Aufrufe
vor 4 Jahren

Turbomaschinen und Kraftwerkstechnik

  • Text
  • Berlin
  • Kraftwerkstechnik
  • Turbomaschinen
  • Brandenburg
  • Wirtschaft
  • Engineering
  • Forschung
  • Turbo
Überblick über das Handlungsfeld Turbomaschinen und Kraftwerkstechnik in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg

Refinery Train Package

Refinery Train Package von MAN Diesel & Turbo Energielabor für Gasturbinenforschung an der TU Berlin Unternehmen ABB Berlin Alstom Power Aerotest AneCom Arcus atech Block Materialprüfungsgesellschaft BTB Blockheizkraftwerks- Träger- und Betreibergesellschaft CEBra – Centrum für Energietechnologie Brandenburg DirectPhotonics Industries Element Materials Technology Berlin Enlite eta engineering Euro-K Evonik GASAG HIGHYAG Lasertechnologie Imc Meßsysteme Ingenieurgesellschaft für Energie- und Kraftwerkstechnik (IEK) Janke Engineering Krauss Aviation Technologies KSC Kraftwerks-Service Cottbus Anlagenbau KST TURBINE COMPONENTS Lufthansa Technik MAN Diesel & Turbo Metal Improvement Company MTU Maintenance Berlin-Brandenburg Rolls-Royce Deutschland Siemens TAKRAF Vattenfall Generation Vattenfall Wärme VPC Die Hauptstadtregion bietet eine weltweit einzigartige Ballung von wichtigen Akteuren im Bereich Turbomaschinen und Kraftwerkstechnik. Sie hat europaweit die höchste Dichte an Turbomaschinenherstellern mit einer langen Tradition. Erste Dampfturbinen wurden bereits Anfang der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts hergestellt. Starke Industrie Im Bereich Turbomaschinen bilden fünf Großkonzerne in der Region die komplette Wertschöpfungskette von der Forschung und Entwicklung über die Produktion bis hin zur Projektierung, Planung, Installation sowie MRO (Maintenance, Repair and Overhaul) ab. Die produzierten Turbinen gehören im Hinblick auf die Leistungsfähigkeit und Effizienz zur Weltspitze. Im Gasturbinenwerk der Siemens AG werden modernste Kraftwerksgasturbinen in Serie gefertigt und in über 60 Länder der Welt geliefert. Das Werk verfügt über eines der leistungsstärksten Prüffelder der Welt, das Testläufe von bis zu 330 Megawatt erlaubt. Im brandenburgischen Ludwigsfelde wird zudem ein Brennertestzentrum betrieben. »Wir haben wenig Probleme, gute Fachkräfte und Ingenieure für unser Werk zu finden, Berlin zieht Talente und hochqualifizierte Menschen an. Davon profitieren auch wir als weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Fluggasturbinen.« Ulrich Wenger Head of Engineering & Technology Rolls-Royce Deutschland Ltd & Co. KG »Die enorme Dichte an Turbomaschinenherstellern und Zulieferern in der Kompetenzregion Berlin-Brandenburg bietet eine ausgezeichnete Basis für die gemeinsame Entwicklung und Implementierung zukunftsweisender Technologien.« Sascha Reinkober Leiter der Geschäftsstelle Fraunhofer-Innovationscluster »Life Cycle Engineering für Turbomaschinen« Berlin/Brandenburg Die ALSTOM Power Service GmbH konzentriert sich auf Revisionen von Turbinen- und Generatorkomponenten einschließlich Fertigung und Lieferung von Ersatzteilen sowie Reparaturen direkt im Kraftwerk durch den Einsatz mobiler Bearbeitungstechnologien. Schwerpunkte der MAN Diesel & Turbo SE sind Getriebekompressoren für die Luftzerlegung, Pipeline-Verdichter für den Gastransport, Kompressoren für Raffinerien und CO 2 -Sequestrierung sowie der weltweite After-Sales-Service. Die MTU Maintenance Berlin-Brandenburg GmbH ist das MTU-Kompetenzzentrum für die Instandhaltung von Industriegasturbinen. Zum Leistungsportfolio gehören auch die Überholung und Reparatur ziviler Schub- und Wellenleistungstriebwerke. Rolls-Royce Deutschland entwickelt, produziert und wartet am Standort Dahlewitz zivile und militärische Turbinentriebwerke. Das Werk ist auch Kompetenzzentrum für Hochdruckverdichter, Zweiwellentriebwerke und Triebwerkgondeln. Im Bereich der Kraftwerkstechnik engagieren sich vor allem industrielle Technologieanwender wie Vattenfall und Gasag Gasag – hervorzuheben die Sparte Kraftwerkstechnik und Kohleverstromung der Vattenfall Europe Generation.

Weltweit eine der führenden Industrie-Regionen für die Fertigung und den Service an Turbomaschinen Hervorragende Chancen und Absatzpotenziale für innovative und spezialisierte Zulieferbetriebe Produktion der derzeit größten und leistungsstärksten Gasturbine der Welt Herstellung des weltweit größten Getriebekompressors Exzellenz beim Wuchten und Einstellen von extrem schnell drehenden Wellen und Laufrädern Montage eines BR725 Triebwerks bei Rolls-Royce in Dahlewitz Innovative Lösungen und Anwendungen bei der Fertigung, Instandhaltung, Überholung und Modernisierung von Turbomaschinen im Bereich Proto typenund Komponententest (z.B. Brenner-Testzentrum für Gasturbinen/Clean Energy Center von Siemens und das Mechanical Test Operations Centre von Rolls-Royce) Hohe Kompetenz bei der umweltgerechten Optimierung von Kraftwerkstechnik Wichtige Innovationen kommen auch von mittelständischen Technologieentwicklern und Dienstleistern. Exzellente Forschung Im Energielabor des HFI – TU Berlin werden innovative Verbrennungstechnologien für Gasturbinen von morgen getestet und entwickelt. Mit vier atmosphärischen Verbrennungsprüfständen können Versuche unter Bedingungen durchgeführt werden, wie sie auch in Gaskraftwerken und Flugzeugtriebwerken auftreten. Im Rahmen von drei Forschungsprojekten werden neuartige Systeme mit dem Ziel getestet, den Wirkungsgrad der Gasturbinentechnologie signifikant zu steigern. Im Rahmen eines SFB Projektes wird der Einsatz von Gleichraumverbrennung in Gasturbinen untersucht. Das ERC Projekt „Greenest“ beschäftigt sich mit der ultranassen Verbrennung. Im Rahmen eines ERC „Proof of Concept“ Projektes wird die Verbrennung von Biogasen und von Wasserstoff mit reinem Sauerstoff erforscht. Die BTU Cottbus-Senftenberg vereint zahlreiche Fachbereiche, die sich mit Kraftwerkstechnik beschäftigen. Darunter die Fakultät Maschinenbau, Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen mit dem Zentrum für Energietechnik und den Sparten Energieumwandlung, Energieversorgung, Maschinenbau/Leistungselektronik und Energieverteilung/Hochspannungstechnik. Am Lehrstuhl Kraftwerkstechnik wird sowohl an der effizienz steigernden Optimierung konventioneller Kraftwerkstechnik gearbeitet, als auch Konzepte für die Herausforderungen durch Erneuerbare Energien entwickelt. Schwerpunkte sind u.a. Verbrennungstechnik, Modellierung von Kraftwerken und Kraftwerkskomponenten, Dampfwirbelschicht- Trocknung (D)DWT, energetische Nutzung von Biomasse, Speicherung von Überschuss- »Berlin-Brandenburg bietet für uns ideale Kooperationsmöglichkeiten für die Entwicklung unserer Mikrogasturbinen-Technologie, die sich durch die Verbindung von schadstoffarmer Verbrennung, maximaler Energieeffizienz, hohem Wirkungsgrad, langer Lebens dauer und geringen Wartungskosten auszeichnet.« Sebastian Kießling Geschäftsführer Euro-K GmbH energien sowie die Erzeugung von Wasserstoff. Im Projekt „Wärme aus einheimischer Biomasse“ wurden Möglichkeiten zur Nutzung der kompletten Palette, der sonst nicht genutzten einheimischen Biomasse erforscht und entsprechende Technologien entwickelt. Dabei wurde die gesamte Wertschöpfungskette (vom Anbau bis zur Verwertung der Asche) berücksichtigt. Enge Zusammenarbeit von Industrie und Forschung Im Fraunhofer-Innovationscluster »Life Cycle Engineering für Turbomaschinen« haben sich sechs Forschungseinrichtungen und 26 Industriepartner zusammengeschlossen. Im Fokus steht die ganzheitliche Betrachtung von Werkstoffen und Technologien für Turbomaschinen in den Branchen Luftfahrt und Energie. Ziel ist es, das Konzept des Life Cycle Engineering auf Turbomaschinen zu übertragen, indem innovative, energieeffiziente und ressourcenschonende Technologien für den gesamten Produktlebenszyklus bereitgestellt werden. Das Thema Maintenance, Repair and Overhaul (MRO) bildet in diesem Zusammenhang einen essentiellen Bestandteil und ist ein Schwerpunkt der Forschungsarbeiten. Forschung BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung Beuth Hochschule für Technik Berlin BTU Cottbus • Aerodynamik und Strömungslehre • Kraftwerkstechnik • Technische Mechanik und Fahrzeugdynamik • Verbrennungskraftmaschinen und Flugantriebe CEBra – Centrum für Energietechnologie Brandenburg e.V. Deutsches Zentrum für Luftund Raumfahrt (DLR) Fachhochschule Brandenburg Fraunhofer Innovationscluster MRO in Energie und Verkehr Fraunhofer Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik Fraunhofer Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration Freie Universität Berlin Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Konrad-Zuse-Zentrum für Informationstechnik Berlin Technische Hochschule Wildau Technische Universität Berlin • Institut für Luft- und Raumfahrt • Institut für Werkzeugmaschinen und Fabrikbetrieb • Institut für Strömungsmechanik und Technische Akustik Weierstraß-Institut für Angewandte Analysis und Stochastik

Publications in English

Publikationen auf deutsch

Clusterreport Verkehr, Mobilität und Logistik
Schienenverkehrstechnik
Verkehrstelematik
Logistik
Automotive in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Aerospace Industrie
Biotech- und Pharmaindustrie
Forschung für die Gesundheit
Gesundheitsversorgung und Prävention
Potenzialstudie Medizintourismus Berlin-Brandenburg_2015
Clusterbroschuere Gesundheitswirtschaft
Prävention und Gesundheitsförderung
Rehabilitation in Berlin und Brandenburg
Games Industrie in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Digitale Wirtschaft in Berlin
Fernsehen in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Fashion in Berlin
Best Practice Wireless in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Medien und Kreativwirtschaft in Berlin-Brandenburg
Turbomaschinen und Kraftwerkstechnik
Energienetze und -speicher in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Kreislaufwirtschaft in Berlin
Wasserwirtschaft in Berlin
Energietechnik in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Inkubationsprogramme in der Energiewirtschaft
Service Packages für Unternehmen in Berlin
Unternehmensservice in den Berliner Bezirken
Berlin Partner: Unser Service fuer Sie