Aufrufe
vor 3 Jahren

Optik- und Photonik-Standorte in Berlin-Brandenburg

  • Text
  • Adlershof
  • Technologie
  • Brandenburg
  • Berlin
  • Photonik
  • Optik

Optik- und Photonik-Standorte in

Optik- und Photonik-Standorte in Berlin-Brandenburg Die Hauptstadtregion zählt zu den führenden europäischen Standorten für Unternehmen aus den Bereichen Optik, Photonik und Mikrosystemtechnik. Die Branche ist breit aufgestellt, die Möglichkeiten für Kooperationen sind exzellent, die politische Unterstützung stark und nachhaltig. Wer hier ein Unternehmen gründen oder sich ansiedeln möchte, findet in Technologieparks und Innovationszentren ausgezeichnete Bedingungen. Die wichtigsten stellen wir hier kurz vor. (c) Berlin Partner - Wuestenhagen In Berlin-Adlershof, Deutschlands größtem Technologiepark, haben sich sehr viele Unternehmen der Branche angesiedelt. In sechs Gebäuden des Photonikzentrums (ZPO) mit rund 18.600 m² Labor-, Hallen- und Büroflächen haben Firmen wie Analytik Jena, FISBA Optik oder Limmer Laser ihren Sitz. Etliche Firmen sind dem ZPO bereits entwachsen und haben in Adlershof eigene Gebäude gebaut, etwa AEMtec, Bestec, Bruker Nano, Jenoptik Diode Lab, LTB Lasertechnik Berlin, LLA Instruments oder Sentech. In direkter Nachbarschaft befinden sich die naturwissenschaftlichen Institute der Humboldt Universität, das Ferdinand-Braun-Institut, Leibniz-Institut für Höchstfrequenztechnik (FBH), das Leibniz-Institut für Analytische Wissenschaften (ISAS), das Max-Born-Institut für Nichtlineare Optik und Kurzzeitspektroskopie (MBI) sowie viele weitere Forschungseinrichtungen. www.adlershof.de Zentrum für Photonik und Optische Technologien in Adlershof Die Industrieregion Schöneweide bietet mit dem Technologieund Gründerzentrum TGS Spreeknie und der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) ein sehr gutes Umfeld für junge Unternehmen, darunter iris, First Sensor, CryLaS, Crystal und Leoni Fiber Optics. www.tgs-berlin.de Im Innovationspark Wuhlheide sind über 155 Unternehmen auf einer Gesamtmietfläche von rund 53.000 m² tätig. Optoelektronik, Sensorik und Mikrosystemtechnik bilden einen wichtigen Schwerpunkt. Einen Vorteil bietet auch die Nähe zu Schöneweide und Adlershof. Vertreten sind u.a. EPIGAP Optronic, FUTURELED, Jenoptik Polymer Systems und Optotransmitter-Umweltschutz-Technologie (OUT e.V.) www.ipw-berlin.de Zum Technologiepark Humboldthain gehören das erste große Gründerzentrum (BIG) sowie der erste Technologie und Innovationpark Deutschlands (TIB) mit heute mehr als 30 Instituten und Fachgebieten der TU Berlin und dem Fraunhofer IZM sowie 170 Unternehmen, darunter imc Meßsysteme, SysCom electronic, mks instruments, astex, LCE Lang Engineering, Radove, Carl Zeiss MicroImaging, Specs Surface Nano Analysis, pi4_robotics, DIGALOG und iSiOS. www.tph-berlin.net Auf dem Campus Charlottenburg, einem der größten zusammenhängenden innerstädtischen Universitätsareale Europas, finden sich Institute der TU Berlin, darunter das Institut für Optik und Atomare Physik (IOAP) und das Berlin Laboratory for innovative X-ray Technologies“ BLiX sowie das Fraunhofer-

Publications in English

Publikationen auf deutsch