Aufrufe
vor 3 Monaten

Jahresbericht 2017

  • Text
  • Deutschland
  • Hauptstadt
  • Weltweit
  • Gesellschafter
  • Wissenschaft
  • Technologie
  • Wirtschaft
  • Berliner
  • Unternehmen
  • Berlin

Services Talent Services

Services Talent Services Fakten In Berlin gibt es weiterhin eine rege Nachfrage nach qualifiziertem Personal. Als Indiz lässt sich einerseits ein Anstieg des Lohnniveaus ausmachen. Bewerber mit Kenntnissen in besonders gesuchten Programmiersprachen können ihr Gehalt teils sehr hoch verhandeln. Andererseits ist eine Zunahme des Zuzugs aus Südamerika und Asien zu beobachten. Für Bewerber aus diesen Ländern ist Berlin mit seinen günstigen Lebenshaltungskosten und seinem internationalen Flair sehr interessant. Um dieser steigenden Nachfrage Rechnung zu tragen, wurden die Employer-Branding-Möglichkeiten im Talent Portal weiter ausgebaut. Zudem wurde eine erste Recruiting-Kampagne mit Berliner Unternehmen (Berlin is looking for Java Developers) gestartet. Höhepunkt des Jahres war die Eröffnung des gemeinsamen Business Immigration Service (BIS) mit der Ausländerbehörde, dem Bürgeramt Charlottenburg-Wilmersdorf und der IHK im Ludwig Erhard Haus in der Fasanenstraße. Berliner Unternehmen können im BIS ihre neu zuziehenden Mitarbeiter anmelden und die Aufenthaltstitel beantragen. Bereits knapp 400 Unternehmen haben sich für den BIS registriert. • Newsletter-Abonnenten: 927 Ansprechpartner aus 644 Berliner Firmen • 264 Unternehmen, die sich auf dem Jobportal einen eigenen Firmen-Account zugelegt haben • 1815 rote Willkommenstaschen ausgegeben • Mehr als 270 Unternehmen bei über 480 BIS-Anträgen beraten • 138 Teilnehmer bei den Willkommenstouren • Zwölf Dual-Career-Beratungen mit vier erfolgreichen Jobvermittlungen • Zehn Vorträge für Studierende und Absolventen an Berliner Wissenschaftseinrichtungen • Acht BIS-Workshops • Zwei Konferenzen zu Talent Attraction Management (TAM) begleitet • 80.500 Follower auf der Facebook-Seite von talent-berlin.de Quelle: Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie Beispiel für ein Ansiedlungsprojekt Wargaming Wargaming ist ein preisgekrönter Entwickler und Herausgeber von Onlinespielen und einer der Marktführer im Free-to-play- MMO-Markt. Seit 19 Jahren liefert das Unternehmen authentische Spieleerfahrungen und Dienstleistungen auf PC-, Konsolen- und Mobilplattformen. Mehr als 4500 Mitarbeiter in über 20 globalen Niederlassungen setzen weltweit neue Standards für Videospiele für mehr als 180 Millionen Spieler. Nachdem das Unternehmen im August 2017 sein neues Mobile-Büro in Berlin eröffnet hatte, leitete es einen Umzugsprozess für eines seiner Teams ein, um eine starke Basis für den neuen Hub zu schaffen. Um sicherzustellen, dass jedes Mitglied des multinationalen Teams so schnell wie möglich an Bord gehen und seine Arbeit in Deutschland aufnehmen kann, unterstützte der Bereich Talent Services von Berlin Partner sofort im Rahmen des Business Immigration Services. Durch die Reduzierung des Zeitaufwands für die bürokratischen Prozesse und einen einzigen Ansprechpartner für alle aufenthaltsrechtlichen Fragen konnte sich das Unternehmen von seinem ersten Tag an auf seine Geschäftsprioritäten konzentrieren. Das ist die Art und Weise, wie man in Berlin neue Unternehmen begrüßt und talentierte Menschen aus der ganzen Welt willkommen heißt. „Im August 2017 haben wir in Berlin unser Mobile Operations Hub eröffnet. Die Stadt lockt Talente aus der ganzen Welt an und der schnelle Einsatz des Kernteams im Berliner Büro war entscheidend. Wir haben den Business Immigration Service genutzt, um unser internationales Team bei Arbeitsgenehmigungen und Registrierungen zu unterstützen, was den Prozess reibungslos und schmerzlos machte. Heute ist unser Berliner Büro eines der sich am schnellsten entwickelnden unter den über 20 Wargaming-Standorten.“ Olga Zausaylova Communications Manager bei Wargaming Mobile Services Talent Services 24 Olga Zausaylova in der Mitte ihres Teams

Services International Services Fakten Als Mitglied im Enterprise Europe Network (EEN) erhielt Berlin den Zuschlag für drei Zusatzprojekte für Pilotaktionen in Berlin: Mit BeUp werden zusätzliche Trainings- und Coachingleistungen der Start Alliance Berlin ermöglicht, BeShared startet mit einer Bestandsaufnahme zu Zielgruppen der Sharing Economy in Berlin, SeSAM bietet Vorbereitungskurse und Webinare im Zusammenhang mit dem Europäischen Vergaberecht an. • 225 Unternehmen und Wissenschaftspartner beraten • 50 internationale Kooperationsevents unterstützt bzw. selbst organisiert • 450 internationale Geschäftskontakte vermittelt, die in 24 Internationalisierungsvorhaben von Berliner Unternehmen oder Wissenschaftspartnern mündeten • 132 Delegationen • 2650 Teilnehmer • Mehr als 24 Nationen Quelle: Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie „Seit vielen Jahren arbeitet unser Netzwerk ‚green with IT‘ mit dem Enterprise Europe Network Berlin-Brandenburg zusammen. Wir wissen das Dienstleistungsspektrum des EEN sehr zu schätzen. Vor allem nutzen wir die internationalen Vernetzungsangebote des EEN, um unsere Akteure europäisch zu vernetzen. Wir nehmen regelmäßig an zahlreichen EU-weiten Kooperationsbörsen teil und haben auf diesem Weg sehr wertvolle internationale Kontakte geknüpft, mit denen wir europäische Projekte entwickeln wollen. Das EEN steht uns auch stets in allen Fragen rund um die EU-Fördermittel zur Seite. Auch den Service vor Ort in Brüssel wissen wir sehr zu schätzen.“ International Services Zur Feier des 50-jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft von Los Angeles und Berlin besuchte eine US-Delegation mit Bürgermeister Eric Garcetti an der Spitze im Juli die Hauptstadt. Der Bereich hat 52 Delegationen mit 950 Teilnehmern aus 24 Herkunftsländern in Berlin begrüßt und betreut. Im Rahmen des VIP- und Delegationsservice wurden Experten- und Fachprogramme für weitere 80 internationale Delegationen mit insgesamt 1700 Teilnehmern durchgeführt. Darunter waren circa 35 Touren und Exkursionen im Rahmen von internationalen Messen und Kongressen, auf denen Berlin Partner engagiert war, wie zum Beispiel Berlin Wasser International oder CUBE Tech Fair. Wieder sehr stark vertreten waren Delegationen aus Asien – angeführt von China, Korea und Japan. Besuche aus den USA, Großbritannien und Israel haben ebenfalls stark zugenommen. Jörg Lorenz CEO green with IT e. V. 25 Services International Services

Publications in English

Publikationen auf deutsch

Clusterreport Verkehr, Mobilität und Logistik
Schienenverkehrstechnik
Verkehrstelematik
Logistik
Automotive in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Aerospace Industrie
Biotech- und Pharmaindustrie
Forschung für die Gesundheit
Gesundheitsversorgung und Prävention
Potenzialstudie Medizintourismus Berlin-Brandenburg_2015
Clusterbroschuere Gesundheitswirtschaft
Prävention und Gesundheitsförderung
Rehabilitation in Berlin und Brandenburg
Games Industrie in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Digitale Wirtschaft in Berlin
Fernsehen in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Fashion in Berlin
Best Practice Wireless in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Medien und Kreativwirtschaft in Berlin-Brandenburg
Turbomaschinen und Kraftwerkstechnik
Energienetze und -speicher in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Kreislaufwirtschaft in Berlin
Wasserwirtschaft in Berlin
Energietechnik in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Inkubationsprogramme in der Energiewirtschaft
Service Packages für Unternehmen in Berlin
Unternehmensservice in den Berliner Bezirken
Berlin Partner: Unser Service fuer Sie