Aufrufe
vor 4 Jahren

Jahresbericht 2015

  • Text
  • Berlin
  • Unternehmen
  • Berliner
  • Wirtschaft
  • Technologie
  • Standort
  • Wissenschaft
  • Stadt
  • Startups

Das Beste aus zwei

Das Beste aus zwei Welten In Berlin entstehen Innovationen in besonderem Maße an Schnittstellen – sei es zwischen den Clustern und Branchen oder zwischen der etablierten Wirtschaft und Wissenschaft und der kreativen Gründerszene. Berlin Partner hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese Welten zu vernetzen – über 100 Formate gab es dazu im Jahr 2015. Rocket meets Adlershof: Zwei Gründerszenen trafen aufeinander Bei „Rocket Ventures meets Adlershof“ trafen Digital-Startups aus der Rocket-Familie auf Tech-Startups aus Adlershof. Anfang Oktober luden Berlin Partner und die Wista- Management GmbH zum gemeinsamen Pitch nach Adlershof ein. Die Begegnung zeigte, dass beide Welten viel voneinander lernen können: Die Hightech-Startups sind geprägt vom wissenschaftlichen Arbeiten und von Aktivitäten in Nischenmärkten. Ihnen geht es nicht darum, Marken-, sondern Technologieführer zu werden. Die Entwicklungsschritte sind oft zeitaufwändig. Sie bekommen daher erst spät Feedback vom Markt. Ganz anders die IKT-Firmen. Sie sehen ihre Kunden als Sparing-Partner. Nach dem Motto „Fail fast“ sollen Fehler früh erkannt werden. Im Fokus steht immer die Frage: Was bringt es dem Kunden? Berlin Partner Unternehmensservice und B!Gründet luden zum DemoDay Erstmalig erhielten Unternehmensvertreter aus ganz Deutschland beim DemoDay die Gelegenheit, eine exklusive Auswahl von 30 Startups aus allen Berliner Hochschulen kennenzulernen. In Matching-Sessions ergaben sich Potenziale für künftige Kooperationen zwischen Industrie und Hochschulausgründungen. Parallel dazu pitchten Teams aus den Bereichen Deep Tech, Internet Mobile und Software/Hardware. Veranstaltet wurde das Networking-Event durch B!Gründet, das Gründungsnetzwerk der Berliner Hochschulen, gemeinsam mit Berlin Partner. 6

BarCamp Health-IT Das BarCamp Health-IT fand auf der conhIT, Europas führender Messe für Gesundheits- IT, unter dem Motto „KIS, Big Data, mHealth, Apps & Co“ statt. Organisiert wurde die clusterübergreifende Veranstaltung gemeinsam durch das Cluster IKT, Medien und Kreativwirtschaft und das Cluster Gesundheitswirtschaft. Bei dem interaktiven Workshop stellte jeder Teilnehmer sein Projekt in einem kurzen Pitch vor. In anschließenden Sessions war Raum für ausführliche Präsentationen, Diskussionen und Austausch. Von den 90 Teilnehmern wurden 13 inhaltliche Sessions angeboten. Smartes Matching für eine smarte Stadt Während der Metropolitan Solutions im Mai wurden internationale Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Startups mit Smart-City- und Urban-Tech-Hintergrund zusammengebracht. U. a. wurde eine Startup-Delegation aus New York und Tel Aviv eingeladen, um das Berliner Smart-City-Ökosystem vorzustellen. Der Regierende Bürgermeister Michael Müller besuchte die Startup-Area des Gemeinschaftsstands auf der Messe. Im kommenden Jahr soll dieses Thema vertieft werden – z. B. mit einem von Berlin Partner ausgerichteten Smart-City-Hackathon, dessen Finale auf der Metropolitan Solutions 2016 stattfinden wird. eMO lud zum Investorendinner Elektromobilität gehört inzwischen ebenso zu Berlin wie die vielschichtige Startup-Welt. Viele Jungunternehmen bereichern mit ihren innovativen Lösungen die Mobilitätsszene. eMO unterstützt dieses Engagement mit Networking-Plattformen. Beim Investorendinner präsentierten sich am 29. Mai elf innovative Berliner Unternehmen mit spannenden und marktreifen Lösungen. Nach einem Auswahlprozess fand ein Matchmaking mit sieben Cleantech-Investoren statt. Optik-Cluster veranstaltete Startup-Event bei Osram Wie können Großunternehmen und Startups erfolgreich zusammenarbeiten? Wie passen die Struktur eines etablierten Unternehmens und die Flexibilität sowie die Geschwindigkeit eines Startups zusammen? Und wie profitiert ein Großunternehmen von dem Startup und was hat das Startup davon? Diese und weitere Fragestellungen wurden am 17. November im Kontext des von Berlin Partner in Kooperation mit Osram organisierten Workshops „Synergy between Corporates and Startups“ diskutiert. Osram nutzte die Bühne, um den 30 Teilnehmern sein neues Businesskonzept zur Kooperation mit jungen Unternehmen vorzustellen und in Einzelgesprächen erste Kontakte zu vertiefen. 7

Publications in English

Publikationen auf deutsch

Clusterreport Verkehr, Mobilität und Logistik
Schienenverkehrstechnik
Verkehrstelematik
Logistik
Automotive in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Aerospace Industrie
Biotech- und Pharmaindustrie
Forschung für die Gesundheit
Gesundheitsversorgung und Prävention
Potenzialstudie Medizintourismus Berlin-Brandenburg_2015
Clusterbroschuere Gesundheitswirtschaft
Prävention und Gesundheitsförderung
Rehabilitation in Berlin und Brandenburg
Games Industrie in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Digitale Wirtschaft in Berlin
Fernsehen in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Fashion in Berlin
Best Practice Wireless in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Medien und Kreativwirtschaft in Berlin-Brandenburg
Turbomaschinen und Kraftwerkstechnik
Energienetze und -speicher in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Kreislaufwirtschaft in Berlin
Wasserwirtschaft in Berlin
Energietechnik in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Inkubationsprogramme in der Energiewirtschaft
Service Packages für Unternehmen in Berlin
Unternehmensservice in den Berliner Bezirken