Aufrufe
vor 4 Jahren

Jahresbericht 2015

  • Text
  • Berlin
  • Unternehmen
  • Berliner
  • Wirtschaft
  • Technologie
  • Standort
  • Wissenschaft
  • Stadt
  • Startups

Highlights

Highlights 2015 Bilanz nach 5 Jahren Unternehmensservice V. l. n. r.: Dr. Stefan Franzke, Berlin Partner; Norbert Kopp, Bezirksbürgermeister Steglitz- Zehlendorf; Holger Klempnow, Geschäftsführer KleRo GmbH Roboterautomation; Christopher Kern, Geschäftsführer Dieringer Blechbearbeitung; Henner Bunde, Staatssekretär, Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung; Jens Hilpert, Geschäftsführer FLEXIM GmbH Richtungsweisend! Logo zur Initiative „WindNODE – Wind in Nordostdeutschland“ Gemeinsam mit der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung hat Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie im Jahr 2010 den Unternehmensservice ins Leben gerufen. Mit Mitarbeitern, die sowohl bei Berlin Partner als auch in den Rathäusern der Bezirke vor Ort sind, hat sich der Unternehmensservice auf die bereits in Berlin ansässigen Firmen spezialisiert. Zuvor hatte sich Berlin Partner vor allem auf die Ansiedlung von Unternehmen konzentriert. Mit der Vor-Ort-Mission sollen die Serviceangebote des Landes den Betrieben, die am Standort wachsen möchten, aktiv zur Seite gestellt werden. Bilanz nach fünf Jahren: Mithilfe des Unternehmensservice haben Berliner Firmen 1,5 Milliarden Euro am Standort investiert und rund 13.600 neue Arbeitsplätze geschaffen. Startschuss für WindNODE – Berlin als Referenzprojekt der Energiewende Die von den ostdeutschen Ländern unterstützte Initiative „WindNODE – Wind in Nordostdeutschland“ zählt zu den Siegern im Wettbewerb „Schaufenster intelligente Energie – Digitale Agenda für die Energiewende“, der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ausgeschrieben worden war. Die Schaufensterregion von WindNODE umfasst das Netzgebiet des Übertragungsnetzbetreibers und Konsortialführers 50Hertz und stellt das Reallabor für ein komplettes Energiesystem dar. Das Clustermanagement Energietechnik Berlin-Brandenburg hat die Initiative WindNODE von Beginn an mit aufgebaut. Die Initiative hat das Ziel, innovative Technologien und Verfahren für die Energieversorgung der Zukunft zu entwickeln. Berlin kann so zum Referenzprojekt der Energiewende werden. Metropolitan Solutions – Führende Smart-City-Konferenz kommt nach Berlin Platz für Innovationen: in Berlin z. B. an einem der zehn Zukunftsorte Die Metropolitan Solutions ist die weltgrößte internationale Smart- und Green-City-Konferenzmesse. Berlin Partner unterstützte die Deutsche Messe bei der ersten Durchführung der Metropolitan Solutions in Berlin und organisierte im Rahmen der Messe einen Gemeinschaftsstand, auf dem zwölf Berliner und Brandenburger Unternehmen sowie zehn internationale Startups aus New York und Tel Aviv ihre Produkte und Lösungen präsentierten. Darüber hinaus richtete Berlin Partner zwei internationale Konferenzen aus: Die „Smart Solutions for Urban Challenges“ als Teil der Asien-Pazifik-Wochen erörterte mit internationalen Gästen Zukunftsstrategien und Visionen moderner Städte im internationalen Vergleich. Auf der „Electromobility – Globally connected“ diskutierten Experten internationale Ansätze, Konzepte und Best-Practice-Beispiele urbaner Elektromobilität. Zwei weitere Highlights waren organisierte Matchmakings mit insgesamt 227 Teilnehmern aus 34 Ländern sowie neun geführte Expertentouren zu Referenzprojekten der Smart City in Berlin. Insgesamt 4.022 Messebesucher, 2.482 Konferenzteilnehmer und 146 Aussteller machten die Metropolitan Solutions gleich zum Start in Berlin zu einer der größten Smart-City-Events weltweit. 4

Berlin und Tel Aviv launchen Austauschprogramm für Startups „The beating heart of the country’s bubbly innovative scene“ – so bezeichnete Tel Avivs Bürgermeister Ron Huldai seine Stadt. Ein Profil, das bestens zur boomenden Startup- Szene der deutschen Hauptstadt passe, fand auch Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller. Gemeinsam wurden beide im Oktober zu Schirmherren für ein Startup- Austauschprogramm, das Berlin Partner in Kooperation mit Tel Aviv Global auf den Weg gebracht hat. Das Programm umfasst die kostenlose Nutzung von Coworking-Spaces für zwei bis vier Wochen für Startups, die Wachstum und Internationalisierung anstreben. Teil des Programms sind die T-Labs, das Charlottenburger Innovations-Centrum CHIC, Rainmaking Loft, das Betahaus, das German Tech Entrepreneurship Center GTEC, Ahoy! Berlin, das Cleantech Innovation Center, die TU Berlin sowie die Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Während ihres Aufenthalts werden die israelischen Gründer mit der Berliner Startup-Szene, aber auch potenziellen Kooperationspartnern der etablierten Wirtschaft vernetzt. In Tel Aviv steht den Berliner Gründern The Library als Coworking- Space zur Verfügung. Yael Weinstein, Tel Aviv Global, und Andrea Joras, Berlin Partner, unterzeichnen den Kooperationsvertrag für das Startup-Austauschprogramm. Pop into Berlin – Berlin auf Europa-Tournee Pop into Berlin – erstmals öffneten visitBerlin und Berlin Partner gemeinsam Berlin- Läden in fünf europäischen Metropolen. Jeweils eine Woche lang warben die Pop-up- Stores für das kreative, innovative und lebenswerte Berlin. Die Stores öffneten zwischen dem 21. September und dem 12. Dezember in den besten Lagen der Innenstädte von Stockholm, London, Wien, Amsterdam und Paris. Sie transportierten das Berliner Lebensgefühl und präsentierten die dazu nötigen kreativen und innovativen Zutaten. visitBerlin stellte Berlin anhand innovativer Brands und Produkte aus der Stadt vor. Berlin Partner ergänzte das Portfolio der Stores und positionierte Berlin mit seiner boomenden Startup-Szene – fünf Gründer reisten mit ihren Produkten mit. Als Markenbotschafter und Werbefläche für Berlin, Ort für Netzwerktreffen von Wirtschaftsvertretern und Hotspot für alle, die auf der Suche nach neuen Trends sind, waren die Pop-up-Stores eine gelungene Plattform. Der Berlin-Truck machte in fünf europäischen Städten Halt. Matching-Plattform alle-helfen-jetzt.de bringt Hilfsprojekte und Unternehmen zusammen Um Unterstützung und Integration von Geflüchteten zu fördern, rief Partner für Berlin die Matching-Plattform „alle-helfen-jetzt.de“ ins Leben. Ziel der Plattform ist es, Hilfsprojekte und Unternehmen zusammenzubringen. Die zahlreichen Hilfsprojekte und Social Entrepreneure der Hauptstadt werden auf der Plattform sichtbar gemacht. Unternehmen, die sich für Geflüchtete engagieren möchten, erhalten einen Überblick und können so gezielt Projekte unterstützen. So soll Hilfe schneller ankommen und Integration gefördert werden. Um eine möglichst langfristige Kooperation zu fördern, definieren die Hilfsprojekte ihre Bedarfe sehr genau. Über die Plattform wird dann ein möglichst passender Matching-Partner unter den Unternehmen gefunden – oft geht es dabei um mehr als um Geldspenden. Wichtiger Nebeneffekt: Unternehmen und Geflüchtete kommen in Kontakt – ein erster Schritt zur Integration in den Arbeitsmarkt. Berlin braucht uns. alle-helfen-jetzt.de macht Hilfsprojekte der Hauptstadt sichtbar. 5

Publications in English

Publikationen auf deutsch

Clusterreport Verkehr, Mobilität und Logistik
Schienenverkehrstechnik
Verkehrstelematik
Logistik
Automotive in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Aerospace Industrie
Biotech- und Pharmaindustrie
Forschung für die Gesundheit
Gesundheitsversorgung und Prävention
Potenzialstudie Medizintourismus Berlin-Brandenburg_2015
Clusterbroschuere Gesundheitswirtschaft
Prävention und Gesundheitsförderung
Rehabilitation in Berlin und Brandenburg
Games Industrie in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Digitale Wirtschaft in Berlin
Fernsehen in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Fashion in Berlin
Best Practice Wireless in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Medien und Kreativwirtschaft in Berlin-Brandenburg
Turbomaschinen und Kraftwerkstechnik
Energienetze und -speicher in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Kreislaufwirtschaft in Berlin
Wasserwirtschaft in Berlin
Energietechnik in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Inkubationsprogramme in der Energiewirtschaft
Service Packages für Unternehmen in Berlin
Unternehmensservice in den Berliner Bezirken