Aufrufe
vor 4 Jahren

Jahresbericht 2015

  • Text
  • Berlin
  • Unternehmen
  • Berliner
  • Wirtschaft
  • Technologie
  • Standort
  • Wissenschaft
  • Stadt
  • Startups

Stefan Oelrich

Stefan Oelrich Geschäftsführer der Sanofi-Aventis Deutschland GmbH, Clustersprecher seit Sommer 2015 „Mit dem neuen Masterplan ,Gesundheitswirtschaft‘ hat die Hauptstadtregion die Weichen für die Entwicklung der Branche bis 2018 gestellt. Grundlagenforschung, Innovation, Ausgründung und Anwendung werden auch in Zukunft die Grundlagen für die erfolgreiche Umsetzung der Clusterstrategie sein.“ Beispiel für ein Expansionsprojekt ifp Institut für Produktqualität GmbH Das Berliner ifp Institut für Produktqualität ist ein akkreditiertes Labor für die Auftragsanalytik von Lebens- und Futtermitteln, Trinkwasser und Arzneimitteln. ifp forscht, entwickelt und produziert zudem innovative Diagnostika für die Anwendung im Labor oder direkt vor Ort im Produktionsbetrieb. Weltweit werden die Tests zur Qualitätskontrolle in der Wirtschaft sowie in Laborunternehmen und Untersuchungsämtern eingesetzt. Darüber hinaus bietet das Unternehmen auch Wasseranalysen für Endverbraucher an. Aufgrund des starken Wachstums in den letzten Jahren hat das ifp 2014 in Adlershof einen eigenen Neubau bezogen und 2015 einen Anbau für weitere neue Mitarbeiter fertiggestellt. Ausschlaggebend für den Umzug des ursprünglich in Steglitz angesiedelten Unternehmens nach Adlershof war der Wunsch, das Potenzial eines Hochtechnologiestandortes zu nutzen, an dem ein ganz besonderer Innovations- und Gründergeist herrscht. Gleichzeitig spielte auch der Gedanke an den zukünftigen Großflughafen eine Rolle, der nur wenige Autominuten entfernt ist. Neben dem Ausbau des analytischen Leistungsspektrums im Lebensmittelbereich wird in Adlershof auch der Service für die Pharmaindustrie vorangetrieben. So hat das Unternehmen 2015 in einen Isolator investiert, um Arzneimittel und Medizinprodukte auf Sterilität prüfen zu können. Bis 2016 ist ein Personalaufbau auf rund 250 Mitarbeiter geplant, fast die Hälfte der Mitarbeiter ist damit erst in den letzten Jahren dazugekommen. Auch die vorerst am alten Standort verbliebene Produktion soll zeitnah von Steglitz nach Adlershof übersiedeln. Die Investitionen für die neue Firmenzentrale im Technologiepark Adlershof betragen rund 14 Millionen Euro. Berlin Partner hatte das Unternehmen bereits vor der Expansion nach Adlershof begleitet. Ab 2013 wurde ifp zur Investitionsförderung, zum Thema Personal und Förderung im Bereich moderner Energienutzung u. a. zur Elektromobilität beraten und vernetzt. 14

Beispiel für ein Verbundprojekt NutriAct Das Kompetenzcluster Ernährungsforschung Berlin-Potsdam „Nutritional Intervention for Healthy Aging: Food Patterns, Behaviour and Products (NutriAct)“ entwickelt Ernährungsinterventionen und Produkte für eine altersgerechte gesunde Ernährung für die Zielgruppe 50plus. Es wurde als eines von vier Verbünden aus 13 eingereichten Bewerbungen ausgewählt und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung seit dem 1. Juni 2015 für zunächst drei Jahre mit 5,6 Millionen Euro gefördert. Das Konsortium setzt sich aus 30 Partnern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Klinik zusammen, darunter acht aus Berlin, und wird vom Deutschen Institut für Ernährungsforschung in Potsdam-Nuthetal geleitet. Berlin Partner hat bei der Förderantragstellung unterstützt, eine regionale SWOT-Analyse konzeptioniert und durchgeführt sowie ein Konzept für die Internationalisierung und den Technologietransfer des NutriAct-Clusters erstellt. Als assoziierter Partner begleitet Berlin Partner das NutriAct-Konsortium. Messen Auf der conhIT in Berlin, Europas bedeutendstem Branchenevent für Healthcare-IT, nutzte die Hauptstadtregion ihren Heimvorteil und präsentierte sowohl am Gemeinschaftsstand Berlin-Brandenburg mit 15 Ausstellern als auch mit einer Vielzahl an weiteren Aktivitäten innovative Health-IT-Lösungen. Im Mittelpunkt standen der fachliche Austausch und die Vernetzung zwischen Unternehmen, Investoren und Ideengebern. Erstmals wurden in Kooperation mit der Messe Berlin Exkursionen zu Akteuren und Anwendern von E-Health-Technologien in der Hauptstadtregion angeboten. Zur weiteren Internationalisierung fand ein zweitägiges Treffen mit europäischen Partnern im Rahmen des European Entrepreneurship Network (EEN) statt. Sowohl der von Berlin Partner organisierte Workshop „Digital Health Startup Showcase“ als auch das BarCamp „Health-IT 3.0: KIS, Big Data, mHealth, App & Co“ zeigten das enorme Potenzial, das auch junge Unternehmen der Hauptstadtregion auf diesem Gebiet haben. Mit diesen Veranstaltungen im Rahmen der conhIT wurden ohne reguläre Standbesucher ca. 400 Teilnehmer eingebunden. Die Gesundheitswirtschaft Berlin-Brandenburg – HealthCapital präsentierte sich 2015 weiterhin bei allen wichtigen internationalen Branchenmessen wie Arab Health in Dubai, BIO International Convention in Philadelphia und Medica in Düsseldorf. 15

Publications in English

Publikationen auf deutsch

Clusterreport Verkehr, Mobilität und Logistik
Schienenverkehrstechnik
Verkehrstelematik
Logistik
Automotive in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Aerospace Industrie
Biotech- und Pharmaindustrie
Forschung für die Gesundheit
Gesundheitsversorgung und Prävention
Potenzialstudie Medizintourismus Berlin-Brandenburg_2015
Clusterbroschuere Gesundheitswirtschaft
Prävention und Gesundheitsförderung
Rehabilitation in Berlin und Brandenburg
Games Industrie in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Digitale Wirtschaft in Berlin
Fernsehen in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Fashion in Berlin
Best Practice Wireless in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Medien und Kreativwirtschaft in Berlin-Brandenburg
Turbomaschinen und Kraftwerkstechnik
Energienetze und -speicher in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Kreislaufwirtschaft in Berlin
Wasserwirtschaft in Berlin
Energietechnik in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Inkubationsprogramme in der Energiewirtschaft
Service Packages für Unternehmen in Berlin
Unternehmensservice in den Berliner Bezirken