Aufrufe
vor 3 Jahren

Industrie 4.0 in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg

  • Text
  • Berlin
  • Industrie
  • Unternehmen
  • Produktion
  • Standort
  • Vernetzung
  • Wirtschaft
  • Fraunhofer
  • Wissenschaft

Produktion im Zeitalter

Produktion im Zeitalter der digitalen Vernetzung Unternehmen AEMtec ATeB Automatisierungstechnik ATOS Aucoteam Automation-Berlin Kunz Automatisierungstechnik Niemeier Azeti Networks B.Grauel bbi-biotech BEACONinside BeanAir Beckhoff BOGEN Electronic Bosch Sicherheitssysteme Bosch Software Innovations Boschen & Oetting budatec Bundesdruckerei Carneios Cassantec CCVOSSEL Cisco CoreNetiX Coriant CPC analytics Cronon CSE Dacort DPI Automatisierungssysteme Dr. Brunthaler Industrielle Informationstechnik Dr. Riedel Automatisierungstechnik embeddeers eMessage Wireless Information Services F&M Maschinenbau Factor-E Analystics Fernsteuergeräte Kurt Oelsch First Sensor FLEXIM Francotyp-Postalia Holding AG Fuss EMV GE Gemalto GESAA GFaI Graebert GSP HARTING IT Software Development HTS Elektrotechnik infotecs Internet Security Software init Innominate Security Technologies inpro InSystems Automation Interautomation Deutschland IWiS IT-Consult Jonas & Redmann Kieback & Peter Klero Roboterautomation Knick Elektronische Messgeräte KT-Elektronik LeapMetrics lesswire »Das Fraunhofer IPK forciert die Entwicklung von Industrie 4.0. In anwendungsnahen Projekten vernetzen wir die Produktion, machen sie intelligent und flexibel. Künftig werden sämtliche Instanzen der Fertigung – Menschen, Werkstücke und Maschinen – mit modernster Informationstechnologie verknüpft und können direkt miteinander kommunizieren und kooperieren. So entstehen dynamische, selbstorganisierende Wertschöpfungsnetze, die nach unterschiedlichsten Kriterien optimiert werden können.« Prof. Dr. h. c. Dr.-Ing. Eckart Uhlmann Institutsleiter Fraunhofer-Institut Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik IPK Industrie 4.0 – die vollständige Vernetzung der industriellen Produktion mithilfe IP-basierter Netzwerke – erhöht die Effizienz und Flexibilität von Unternehmen und ist daher das gefragteste Thema für die Industrie der Zukunft. Die Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg mit ihrer exzellenten Forschungslandschaft und ihrer vibrierenden High-Tech Gründerszene bietet Unternehmen gerade in diesem Bereich eine große Chance! Die Region steht für Dynamik, Vernetzung und kreative Erneuerung. Innovative Geschäftsmodelle werden durch das einzigartige Zusammenwirken verschiedener Akteure entwickelt und erprobt. Wissenschaft, Startups, innovativer Mittelstand und weltweit operierende Großkonzerne entdecken Berlin als ihr Experimentierfeld und sind Vorreiter der vierten industriellen Revolution. Vielfältige Industrie Die Hauptstadtregion verfügt über eine moderne und wettbewerbsfähige Industrie über alle Branchen hinweg. Hier gibt es viele produzierende Unternehmen, die als Anwender von Industrie 4.0-Technologien ihre Produktivität verbessern. Zu den Vorreitern einer umfassenden Implementierung von Industrie 4.0-Technologien zählen unter anderem das Medizintechnikunternehmen Biotronik, die Nutzfahrzeugfertigung von Mercedes Benz in Ludwigsfelde und das Osram Werk in Berlin. Der weltweit zweitgrößte Lampenhersteller baut im Rahmen eines konzernweiten Pilotprojektes Industrie 4.0 weite Teile seiner technisch sehr anspruchsvollen Produktion von Speziallampen in Berlin um. »Industrie 4.0 ist inzwischen jedem ein Begriff, doch nicht jedes Unternehmen verfügt über die Erfahrung und das Know-how. An unserem Pilotstandort Berlin haben wir uns in den letzten Jahren systematisch auf das digitale Zeitalter vor bereitet. Die Herstellungsprozesse wurden automatisiert und wir optimieren laufend den Informations- und Datenaustausch zwischen Mensch und Maschine.« Ingolf Schröder Vice President Global Manufacturing OSRAM GmbH

Technologien Zahlreiche Firmen aus den Bereichen IKT, optische Kommunikation, Sensorik und Analytik sowie Automation liefern Technologien für die Umsetzung von Industrie 4.0-Konzepten und stehen als Entwicklungspartner für neue Anwendungsfelder und die Systemintegration bereit. • Sicherheit: Höchste Anforderungen an IT-Sicherheit und Identitätsmanagement werden von der Bundesdruckerei gestellt. Dafür hat das Unternehmen gemeinsam mit Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft Prozesse und Technologien entwickelt, die in anderen Industriesegmenten genutzt werden können. Zu den aktuellen Kooperationen zählen u.a. das gemeinsam mit der Humboldt-Universität gegründete BeID-Lab (Berlin elektronische Identitäten Labor), in dem u.a. Softwarelösungen wie der eIDClient- Core entwickelt wurden, sowie das Fraunhofer-Innovationscluster »Next Generation ID«. • Robotik: pi4_robotics bietet nicht nur die idealen menschenähnlichen Roboter, genannt workerbot, für die Realisierung von Industrie 4.0-Fabriken, sondern praktiziert den Einsatz auch selbst. Ab 2016 wird die neue workerbot Generation in Mensch-Maschine-Kollaboration im Werk Berlin produziert. • Sensoren: Die Sensorlösungen von First Sensor sind die Basis für die Digitalisierung der Berliner Industrie. Sie erfassen relevante Daten, verarbeiten sie und er- »BIOTRONIK verkörpert nicht nur Industrie 4.0, sondern steht auch für Medizintechnik 4.0. Wir haben bereits im Jahr 2000 eine intelligente Technologie ent wickelt, die unsere Herzschrittmacher und Defibrillator- Patienten mit ihrem behandelnden Arzt vernetzt. BIOTRONIK Home Monitoring birgt nicht nur ein gewaltiges Effizienzpotenzial für die medizinische Versorgung, sondern verbessert nachweislich den Gesundheitszustand der Patienten.« Dr. Hans-Jürgen Wildau Vice President Health Services & Electrophysiology BIOTRONIK SE & Co. KG zeugen die Reaktion in einem intelligenten System. So kann z.B. der Zustand von Maschinen in einer automatisierten Produktion überwacht werden. • Kommunikation/M2M: Das Berliner Start up relayr bietet eine Cloud-Plattform und einfache Open Source Werkzeuge (Software Development Kit und ein Sensor-Kit), die eine schnelle und kostengünstige Entwicklung von neuen Lösungen, Geräten und Dienstleistungen für das Internet der Dinge ermöglichen. Damit können Unternehmen und Organisationen jeder Größe schnell eigene IoT-Lösungen entwickeln: vom Prototypen bis zum Roll-Out der Lösungen innerhalb eines Geschäftsquartals (relayr IoT Innovation Accelerator). • ERP/MES: Als Konsortialpartner des Forschungsprojektes WInD etablierte PSI Automotive & Industry einen horizontal und vertikal integrierten Produktionsprozess für das Elektroauto Street Scooter. Die PSI-Network Cloud für einen einfachen, elektronischen Datenaustausch (EDI) unter Anwenderunternehmen vereinfacht eine stärkere horizontale, also überbetriebliche Integration. • Industrial IT: Die PI Informatik unterstützt mit ihrer Kompetenz im Bereich der Systemintegration bei Projekten zur Digitalisierung von Unternehmensstrukturen. Ein wesentlicher Baustein ist ein innovatives, sicheres und rechtskonformes Cloud Computing. Das Unternehmen gehört daher auch zu den Gründungsmitgliedern des Trusted Cloud Kompetenznetzwerkes, einer Gütesiegel-Initiative des BMWi (www.trusted-cloud.de). »Rohde & Schwarz Cybersecurity entwickelt hochverfügbare und performante IT-Sicherheitsprodukte, darunter robuste Hochgeschwindigkeits-Verschlüsselungslösungen zur Absicherung industrieller Leit- und Steuerungsnetze sowie Next Generation Firewall und Endpoint- Lösungen zum Schutz vor Cyberangriffen auf SCADA, IT/OT & Co. Am Standort Berlin profitieren wir insbesondere von der Nähe zu öffentlichen Initiativen, Verbänden und Forschungseinrichtungen, die das Thema Industrie 4.0 mit Fokus auf IT-Sicherheit vorantreiben.« Peter Rost Leiter Marketing Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH • Automation/Logistik: InSystems Automation in Berlin-Adlershof entwickelt und implementiert innovative Industrie 4.0- Anlagen komplett aus einer Hand: autonome Transportroboter für flexiblen Materialfluss, intelligente Montageleitsysteme für maximale Prozesssicherheit und kundenindividuelle Automatisierungslösungen für Produktion und Qualitätssicherung. Die Unternehmen stehen exemplarisch für die Vielfalt der Berliner Kompetenz im Bereich Industrie 4.0. Einen Überblick hierzu bietet die Kompetenzlandkarte Industrie 4.0 – eine interaktive Karte der Hauptstadtregion, auf der alle bekannten Industrie anbieter und Integratoren verzeichnet und räumlich verortet sind: www.businesslocationcenter.de/wab

Publications in English

Publikationen auf deutsch

Clusterreport Verkehr, Mobilität und Logistik
Schienenverkehrstechnik
Verkehrstelematik
Logistik
Automotive in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Aerospace Industrie
Biotech- und Pharmaindustrie
Forschung für die Gesundheit
Gesundheitsversorgung und Prävention
Potenzialstudie Medizintourismus Berlin-Brandenburg_2015
Clusterbroschuere Gesundheitswirtschaft
Prävention und Gesundheitsförderung
Rehabilitation in Berlin und Brandenburg
Games Industrie in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Digitale Wirtschaft in Berlin
Fernsehen in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Fashion in Berlin
Best Practice Wireless in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Medien und Kreativwirtschaft in Berlin-Brandenburg
Turbomaschinen und Kraftwerkstechnik
Energienetze und -speicher in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Kreislaufwirtschaft in Berlin
Wasserwirtschaft in Berlin
Energietechnik in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Inkubationsprogramme in der Energiewirtschaft
Service Packages für Unternehmen in Berlin
Unternehmensservice in den Berliner Bezirken
Berlin Partner: Unser Service fuer Sie