Aufrufe
vor 4 Jahren

Energietechnik in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg

  • Text
  • Energietechnik
  • Brandenburg
  • Berlin
  • Wirtschaft
  • Hauptstadtregion
  • Innovative
  • Forschungseinrichtungen
Überblick über Unternehmen und Wissenschaftseinrichtungen in der Energietechnik in Berlin-Brandenburg

Region voller Energie

Region voller Energie Die Hauptstadtregion steckt voller Energie. In Berlin und Brandenburg erwirtschaften rund 6.300 Unternehmen mit über 53.000 Beschäftigten einen Umsatz von über 28 Milliarden Euro. Zahlreiche Forschungseinrichtungen, Universitäten und Hochschulen betreiben erstklassige Forschung und Lehre in allen Bereichen der Energietechnik. Brandenburg zählt beim Ausbau und der Systemintegration der Erneuerbaren Energien weltweit zu den führenden Regionen. Berlin gibt als Hauptstadt der Digitalisierung wichtige Impulse für die Fortführung der Energiewende, die zunehmend auf Vernetzung, Sektorenkopplung und neuen Geschäftsmodellen aufbaut. Bei der Windenergie ist Brandenburg mit einer installierten Leistung von rund 6.400 MW auf Platz drei der Bundesländer. Hier liefern aber nicht nur Windturbinen Strom. Es werden auch Anlagen und Komponenten von namhaften Akteuren entwickelt, produziert und geliefert, insbesondere Rotorblätter, Türme und ihre Innenausstattung. Am Standort Lauchhammer im Süden Brandenburgs werden seit mehr als 15 Jahren Rotorblätter für Vestas-Windenergieanlagen im Megawatt-Bereich gefertigt. Auch Bioenergie spielt eine wichtige Rolle, in der Anwendung ebenso wie in der Forschung und Entwicklung. Eine Vielzahl von Unternehmen und Forschungseinrichtungen arbeiten gemeinsam an Lösungen in den Bereichen Agroforstsysteme und Algenforschung sowie Biogas und Biokraftstoffe. Brandenburg ist zudem einer der größten Biokraftstoff-Produzenten Deutschlands. Energienetze und -speicher Kritischer Erfolgsfaktor für die Energiewende ist die Netzintegration Erneuerbarer Energien mit Hilfe von (Micro) Smart Grids, Speicherlösungen, Lastenmanagement und Sektorenkopplung. Aus der Region kommen viele Innovationen: Im September 2014 ging Europas erstes kommerzielles EUREF-Campus in Berlin Erneuerbare Energien Auf die Einwohnerzahl bezogen ist in Deutschland Brandenburg mit über 1,3 Kilowatt installierter Leistung pro Kopf Spitzenreiter bei der Erzeugung von Sonnenstrom. Hier stehen auch die drei größten Solarparks Deutschlands: der Solarkomplex Senftenberg mit 168 MW, der Solarpark Neuhardenberg mit 145 MW und der Solarpark Groß Dölln mit 128 MW. Anteil der Einspeisung aus Erneuerbaren Energien am Verbrauch (50Hertz Regelzone) 100 % 80 % Zielstellung der Bundesregierung im Bezug auf Gesamtdeutschland für den Zeithorizont 2050 mind. 80 % Berlin ist ein wichtiger Standort der Solarforschung. Die Infrastruktur für Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der solaren Energieerzeugung (in der Form von elektrischem Strom und Wasserstoff) ist in der Hauptstadtregion einzigartig. Sie reicht von der Grundlagenforschung in dem neuen EMIL Labor am Synchrotron Bessy II bis zur anwendungsnahen Technologieentwicklung am Helmholtz-Zentrum Berlin. 60 % 40 % 20 % 2035 mind. 55 % 2025 mind. 40 % »Berlin und Brandenburg gehören zu den spannendsten Wirtschaftsregionen überhaupt. Hier gibt es eine Menge Potenzial.« Dr. Frank Büchner Leiter der Division Energy Management, Siemens Deutschland 2016 2025 2035 Nordostdeutschland übertrifft schon heute die nationalen Ausbauziele deutlich und wird auch in Zukunft Vorreiter sein. Quelle: GridLab

Mikrogasturbine von Aurelia Turbines Batteriekraftwerk in Betrieb, das von der Berliner Firma Younicos entwickelt wurde. Die vollautomatische Anlage mit 5 MW Lithium-Ionen Speicher stabilisiert kurzfristige Schwankungen der Netzfrequenz mit Regelleistung. Weitere Batteriespeicherprojekte laufen im Solarpark in Alt Daber und im energieautarken Dorf Feldheim in Brandenburg. Das weltweit erste Hybridkraftwerk, das neben Strom und Wärme auch Wasserstoff erzeugt, wird von ENERTRAG in Prenzlau betrieben. Seit 2013 erprobt E.ON in einer Pilotanlage in Falkenhagen die Power-to-Gas-Technologie. Auf dem EUREF-Campus in Schöneberg verknüpft seit 2011 ein Micro Smart Grid (MSG) unterschiedliche Energiequellen, Verbraucher sowie Speicher. Neben Wind- und Photovoltaikanlagen sind ein Blockheizkraftwerk und zwei Großspeicher sowie Ladestationen für Elektrofahrzeuge Bestandteile des vernetzten Systems. In Brandenburg betreibt die BTU Cottbus- Senftenberg ein Versuchsfeld für intelligente Energienetze. Die Modellanlagen mit Netzleitstelle, einer Power-to-Heat- Anlage und einer Adsorbtionskälteanlage sowie Elektromobilität und netzdienlicher Ladeinfrastrukturlösungen sind Bestandteil des Campus-eigenen Smart Grids sowie des Forschungsverbundes SMART Capital Region der BTU. Insgesamt entsteht in Berlin-Brandenburg ein Energieversorgungssystem mit vermehrt dezentralen, fluktuierenden Stromeinspeisern sowie smarter Steuerung von Erzeugern und Verbrauchern. Die Absicherung dieser Smart Grid-Infrastruktur wird durch die Entwicklung und den Einsatz innovativer IT- Technologien und Dienstleistungen verfolgt und ermöglicht die Erhöhung der Resilienz der Energienetze. Seit 2017 widmet sich das WindNODE Konsortium der Entwicklung einer digitalen Infrastruktur für die nächste Stufe der Energiewende. 50Hertz-Zentrale in Berlin Turbomaschinen und Kraftwerkstechnik Die Hauptstadtregion bietet eine weltweit einzigartige Ballung von wichtigen Akteuren im Bereich Turbomaschinen und Kraftwerkstechnik. Sie hat europaweit die höchste Dichte an Turbomaschinenherstellern mit einer langen Tradition. Erste Dampfturbinen wurden bereits Anfang der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts hergestellt. Fünf Großkonzerne – Siemens, GE Power Systems, MAN Diesel & Turbo, MTU Maintenance und Rolls-Royce – bilden die komplette Wertschöpfungskette von der Forschung und Entwicklung über die Produktion bis hin zur Projektierung, Planung, Installation sowie MRO (Maintenance, Repair and Overhaul) ab. Die produzierten Turbinen gehören im Hinblick auf die Leistungsfähigkeit und Effizienz zur Weltspitze. Schaufenster Intelligente Energie – WindNODE Berlin-Brandenburg steht im Zentrum eines großangelegten Projekts im Rahmen des Programms „Schaufenster intelligente Energie – Digitale Agenda für die Energiewende (SINTEG)“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Mit insgesamt über 50 Konsortialpartnern in den sechs neuen Bundesländern zeigt WindNODE, dass die Energiewende technologisch und ökonomisch erfolgreich sein kann. Entscheidend ist, dass auch bei überwiegenden Anteilen Erneuerbarer Energien der Strom dann, wenn Wind und Sonne ihn liefern, sinnvoll genutzt oder effizient gespeichert werden kann. In neun Arbeitspaketen (Demonstratoren) und 50 Einzelprojekten werden innovative Anwendungen auf allen Ebenen des vernetzten Energiesystems erprobt und miteinander zu einem Gesamtmodell verbunden. Wichtige Elemente sind neben einer leistungsfähigen IKT-Plattform flexible Energienutzer wie Kühlhäuser, Wärmespeicher oder Elektrofahrzeuge und „Smart Home“ Anwendungen. Im Mittelpunkt des Geschehens stehen Stromkunden und Kleinerzeuger. Ihnen werden Instrumente und Informationen an die Hand gegeben, mit denen sie aktiv an der Stabilisierung des Systems mitwirken und somit die Energiewende mitgestalten können.

Publications in English

Publikationen auf deutsch

Clusterreport Verkehr, Mobilität und Logistik
Schienenverkehrstechnik
Verkehrstelematik
Logistik
Automotive in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Aerospace Industrie
Biotech- und Pharmaindustrie
Forschung für die Gesundheit
Gesundheitsversorgung und Prävention
Potenzialstudie Medizintourismus Berlin-Brandenburg_2015
Clusterbroschuere Gesundheitswirtschaft
Prävention und Gesundheitsförderung
Rehabilitation in Berlin und Brandenburg
Games Industrie in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Digitale Wirtschaft in Berlin
Fernsehen in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Fashion in Berlin
Best Practice Wireless in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Medien und Kreativwirtschaft in Berlin-Brandenburg
Turbomaschinen und Kraftwerkstechnik
Energienetze und -speicher in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Kreislaufwirtschaft in Berlin
Wasserwirtschaft in Berlin
Energietechnik in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Inkubationsprogramme in der Energiewirtschaft
Service Packages für Unternehmen in Berlin
Unternehmensservice in den Berliner Bezirken
Berlin Partner: Unser Service fuer Sie