Aufrufe
vor 6 Jahren

Clusterreport Optik & Photonik

  • Text
  • Lasertechnik
  • Augenoptik
  • Optik
  • Analytik
  • Lichttechnik
  • Cluster
  • Photonik
  • Berlin
  • Unternehmen
  • Optische
  • Technologien
  • Mikrosystemtechnik
  • Forschung
  • Optik

Clusterreport Optik und Photonik | Optische Analytik 78 nischen Materialien sowie die Entwicklung geeigneter Analysenverfahren und -geräte. Im Bereich Biophotonik befasst sich die BAM mit der Entwicklung, Anwendung und Validierung optisch-spektroskopischer Messverfahren auf verschiedenste flüssige und feste Proben mit dem Schwerpunkt statische, zeitaufgelöste und ortsaufgelöste Fluorometrie. Die Aufgaben umfassen die Charakterisierung organischer Farbstoffe, Halbleiter-Quantenpunkte und Aufkonvertierungsmaterialien, quantitative und absolute Fluoreszenzmessungen sowie material- und bioanalytische Applikationen wie optische Assays und die Entwicklung und Bereitstellung von Referenzmaterialien für optisch-spektroskopische Analysemethoden. Seit mehr als 130 Jahren entwickelt und produziert die G. Lufft Mess- und Regeltechnik GmbH mit Hauptsitz in Fellbach professionelle Komponenten und Systeme für die Klima- und Umweltmesstechnik. Nach der Übernahme des Produktbereichs Wolkenhöhenmesser im April 2014 von der Jenoptik-Tochter ESW GmbH hat sich das neu gegründete Geschäftsfeld „Optische Sensoren“ der Firma G. Lufft in Berlin-Adlershof niedergelassen. Überall dort, wo Luftdruck, Temperatur, relative Feuchte und andere Umweltmessgrößen gemessen oder registriert werden müssen, kommen Produkte von G. Lufft zum Einsatz. Diese Einsatzbereiche sind unter anderem die industrielle Klimamesstechnik, Umwelttechnik, Klimatologie, Agrarmeteorologie und Verkehrstechnik. Der Berliner Geschäftsbereich beschäftigt sich in erster Linie mit dem Vertrieb und der Weiterentwicklung der Wolkenhöhenmesser und der Familie der laserbasierten Schneehöhensensoren. www.lufft.com In der Absorptionsspektroskopie ermöglichen Laser die berührungslose Messung von Sauerstoff. Als Teil der Münchner TOPTICA Photonics AG bietet die eagleyard Photonics GmbH in Adlershof dafür DFB-Laser an, die die stärksten Sauerstoff-Absorptionslinien treffen. Aufgrund ihrer gegenüber anderen Lasern (zum Beispiel VCSEL) deutlich höheren Ausgangsleistung sind sie hervorragend geeignet auch für den industriellen Einsatz unter schwierigen Messbedingungen. Die exzellente Wellenlängenstabilität der DFB-Laser macht regelmäßige Rekalibrierungen überflüssig und kann so die Wartungskosten signifikant senken. www.eagleyard.com Die Colibri Photonics GmbH ist Innovator für hochwertige nicht invasive Mikro- und Nanosonden zur optischen Bestimmung von Sauerstoff. Die kundenspezifischen Sauerstoff-Hochleistungssensoren sind für die Verwendung in der Human- und Pflanzenphysiologie, aber auch in der Biologie und Umweltanalytik optimiert. Die Zielgruppe von Colibri Photonics sind in erster Linie Kunden aus dem Bereich der Lebenswissenschaften, die sich mit Mikro- und Nanovolumina beschäftigen, beispielsweise Hersteller von Lab-on-a-Chip-Systemen für zellbasierte Tests, Neuro- und Onkologen, Pflanzenphysiologen und Entwickler von Bioreaktoren zur dreidimensionalen Gewebezüchtung. www.colibri-photonics.com In der Ulbricht-Kugel werden mögliche Referenzmaterialien getestet. Dazu werden sie mit einer Lichtquelle bestrahlt © BAM Die Stöbich technology GmbH entwickelt und vermarktet seit 2013 innovative Produkte rund um die Themen Batteriesicherheit und faseroptische Sensorik. Sie realisiert die Bündelung des Know-how verschiedener Unternehmen für die gemeinsame Entwicklung innovativer Produkte, organisiert gemeinsame Entwicklungsprojekte, übernimmt das Projektmanagement und die Herstellung der daraus resultierenden Produkte. Dabei handelt es sich um Themen zum Batteriemanagement, zur optischen Gassensorik, zur faseroptischen Sensorik bis hin zu intelligenten Materialien

79 Clusterreport Optik und Photonik | Optische Analytik aus Gewebestrukturen in Zusammenarbeit mit dem Batterie- und Sensoriktestzentrum und dem HHI FS in Goslar. www.stoebich-technology.de Sensorik für Lebensmittelqualität und -sicherheit Am Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e. V. (ATB) werden optische Methoden unter anderem zur zerstörungsfreien Erfassung von Qualitätsparametern in frischen Lebensmitteln angewendet und weiterentwickelt. Mit Methoden der Durchflusszytometrie, der Fluoreszenzund der UV-Spektroskopie entwickelt das ATB Schnelltests zur Identifikation von Mikroorganismen. Zu den am ATB untersuchten optischen Methoden gehören Thermografie, Hyperspektral-Analyse, Chlorophyll-Fluoreszenz-Bildanalyse, Absorptionsspektroskopie im VIS- und NIR-Bereich, Spektralphotometrie (mobil), Raman- und Terahertz-Spektroskopie (Bodenanalytik). Neben den Forschungsinstituten sind auch mehrere Unternehmen der Region stark in der Umwelt-Analytik vertreten. So bietet die Umwelt-Geräte-Technik GmbH aus Müncheberg eine ganze Reihe von Messgeräten an, mit denen sich der Zustand von Gewässern, Wind und Wetter oder auch das Wachstum von Pflanzen messen lässt. Für den besonderen Einsatz in der Ökologie erhielt der Gründer Manfred Seyfarth den Sonderpreis des Zukunftspreises Brandenburg 2017. www.ugt-online.de Auch die Comde-Derenda GmbH ist auf innovative Sensorik und Umweltmesstechnik spezialisiert. Das Stahnsdorfer Unternehmen besitzt besondere Kompetenzen bei der Fertigung von Geräten zur Überwachung der Luftqualität, etwa bei Sensorik-Lösungen zur Messung von Staub- und Gaskonzentrationen. www.atb-potsdam.de www.comde-derenda.com Sensoren für ein breites Aufgabenspektrum führt die deka Sensor + Technologie Entwicklungs- und Vertriebsgesellschaft GmbH im Angebot. Das Spektrum reicht von Lichtsensoren im infraroten, optischen und ultravioletten Bereich bis hin zu kompletten Messsystemen, die physikalische Parameter wie Temperatur, Druck, Feuchtigkeit und Windgeschwindigkeit überwachen – von der Wetterstation bis zum industriellen Einsatz. www.deka-s-t.com Die Umweltanalytische Produkte GmbH bietet Sensortechnik zur Datenerfassung in der Bodenphysik, Meteorologie, Pflanzenphysiologie und Hydrologie. Mit diesen Geräten lassen sich Untersuchungen zum Wasser- und Nährstoffhaushalt sowie biologische Versuchsreihen durchführen, Altlasten erkunden und überwachen. www.upgmbh.com Am FBH wurde ein portables Raman-Lasersystem für den Feldeinsatz entwickelt, hier auf einer Obstplantage © FBH/A. Müller Während hierzulande einige Firmen über eine Verlagerung ihrer Aktivitäten nach Asien nachdenken, gibt es auch die umgekehrte Variante: Die indische Firma Everest Instru-

Publications in English

Publikationen auf deutsch