Aufrufe
vor 6 Jahren

Clusterreport Optik & Photonik

  • Text
  • Lasertechnik
  • Augenoptik
  • Optik
  • Analytik
  • Lichttechnik
  • Cluster
  • Photonik
  • Berlin
  • Unternehmen
  • Optische
  • Technologien
  • Mikrosystemtechnik
  • Forschung
  • Optik

Clusterreport Optik und Photonik | Lichttechnik 56 kee, USA. Eine der Stärken von Selux sind historische Rekonstruktionen von Leuchten. So leuchten Hardenberg-Kandelaber von Selux auf dem Kurfürstendamm, Witzleben-Kandelaber in Kreuzberg und im Bereich des Schlosses Charlottenburg. Seit 1998 leuchten wieder Schupmann-Kandelaber vor dem Brandenburger Tor und auf Berlins Prachtboulevard „Unter den Linden“. Übrigens stammt auch der Unternehmensname aus der Berliner Geschichte: 1948 wurde Selux als Semperlux gegründet und produzierte zunächst Batterien, die gegen die Stromsperren der Berlin-Blockade helfen sollten. „Semperlux“ heißt „immer Licht“. www.selux.com Auch die Sill Leuchten GmbH ist auf ähnlichem Gebiet aktiv und ebenfalls seit über 60 Jahren am Markt. Gegründet als Franz Sill GmbH Lichttechnische Spezialfabrik ist die Firma seit 2013 Teil der Hoffmeister Leuchten GmbH. Leuchten und Strahlersysteme des Unternehmens illuminieren Berliner Ikonen wie das Brandenburger Tor oder die Siegessäule genauso wie den Plenarsaal des Europarates in Straßburg oder die Nelson Mandela Bridge in Johannesburg. Zu fortgeschrittener Uhrzeit sorgt die Innenraumbeleuchtung in einem Airbus A350 für Entspannung © Dominik Mentzos/Lufthansa AG Modernste Reflektortechnologien und intelligentes thermisches Management sorgen für sichere und langlebige Beleuchtungslösungen. In Berlin produziert Sill Leuchten ein breites Spektrum an lichttechnischen Erzeugnissen, unter anderem Hochleistungsscheinwerfer und -strahler, LED-Strahler, Innenraumstrahler, Bodeneinbaustrahler oder Industrieleuchten. www.sill-lighting.com Beleuchtung mit Stil Der wachsende Zustrom an kreativen Köpfen nach Berlin schlägt sich auch in der Lichtbranche nieder. In den letzten Jahren hat sich Berlin zu einer der Design-Hauptstädte weltweit entwickelt. Auch im Bereich des Lichtdesigns sind viele Kreative, Industriedesigner und Lichtplaner tätig und machen Berlin zu einem Zentrum dieser Aktivitäten. So gehört das Unternehmen Kardorff Ingenieure Lichtplanung GmbH aus Berlin zu den europäisch führenden Büros im technischen und gestalterischen Lichtdesign. Hier erarbeiten die Mitarbeiter Beleuchtungskonzepte für Museen, Einkaufszentren, Bars, Bürogebäude und andere öffentliche Orte. Von Kardorff stammen zum Beispiel die Lichtkonzepte für die Dubai Sports City, das Beijing Automobil Museum oder die Gläserne Manufaktur von VW in Dresden – und nicht zuletzt für das Brandenburger Tor. Ein mithilfe von Drohnen erzeugtes 3D-Modell diente 2017 als Grundlage für das Lichtkonzept des Turms der Gedächtniskirche. Für die Langstreckenflugzeuge der Lufthansa (Airbus A350 und Boeing 747/8) hat Kardorff eine Kabinenbeleuchtung unter Berücksichtigung chronobiologischer Aspekte umgesetzt. Tageslichtkonzepte optimieren die Qualität im Wohnungsbau und reduzieren den Energieverbrauch in Bürobauten. Für ihre lichtplanerische Arbeit bei der umfassenden Modernisierung des Renzo-Piano-Baus in Berlin-Mitte erhielt das Team von Kardorff Ingenieure Lichtplanung den Deutschen Lichtdesign-Preis in der Kategorie Büro und Verwaltung 2017. www.kardorff.de

57 Clusterreport Optik und Photonik | Lichttechnik Auch das Studio Dinnebier ist spezialisiert auf die Gestaltung von und mit Licht: Die Firma befasst sich mit Lichtplanung und dem Produktdesign von Leuchten. Von der Eisschnelllaufhalle und der türkischen Botschaft in Berlin bis hin zum Palace of Peace and Reconciliation in Astana, Kasachstan, hat das Studio Dinnebier Projekte in Zusammenarbeit mit international renommierten Architekten umgesetzt. Auf der Referenzenliste stehen unter anderem Daniel Libeskind, Norman Foster, Tabanlioglu Architects oder Sunder-Plassmann Architekten. www.lichtlicht.de 4D-Videomappings & -Fassadenprojektionen sowie -Festinstallationen oder -Shopbeleuchtungen im Angebot. www.boehlke-beleuchtung.de Die Limax Bühnen- und Studiobeleuchtung GmbH aus Erkner fertigt professionelle Bühnenbeleuchtungsgeräte, die dank der eigenen Werkstatt genau auf die Anforderungen der Kunden zugeschnitten sind. Auch die Leuchten von SUMOLIGHT liefern hohe Lichtstärken. Die Leuchten der Firma eignen sich insbesondere für Studioaufnahmen und Filmproduktionen. Kardorff und Dinnebier sind nur zwei von vielen renommierten Namen aus der Region Berlin und Brandenburg. So entwirft die Lichtvision Design GmbH Beleuchtungskonzepte für das Bauhaus-Museum in Dessau ebenso wie für das Schloss Gottdorf, für das Polizei- & Justizzentrum Zürich oder das Hao Yi Centre im chinesischen Hengqin. Für ihr Beleuchtungskonzept in der Messwarte der Ölraffinerie „PCK” in Schwedt erhielt die Firma den ersten Platz beim Designpreis Brandenburg 2017 in der Kategorie Lichtdesign. www.lichtvision.de Zu den Projekten von Licht Kunst Licht zählen der Landtag und das Innenministerium des Landes Baden-Württemberg in Stuttgart, das Berliner Kaufhaus KADEWE und das Deutsche Elfenbeinmuseum in Erbach. L-Plan Lichtplanung gewann den deutschen Lichtdesign-Preis des Jahres 2017 für das Lichtkonzept für das Hotel Adlon. Sie ist bei modernen Großprojekten wie dem Doha Convention Center ebenso involviert wie bei Kulturbauten: So plante die Firma die Beleuchtung von Christuskirche und Torhaus in Lüdenscheid. www.limax-erkner.de www.sumolight.com Start-ups in Berlin und Brandenburg Berlin hat sich in den vergangenen Jahren einen Namen als Start-up Hub gemacht und auch in den Bereichen Lichttechnik und Lichtdesign zahlreiche Neugründungen hervorgebracht. volatiles lighting GmbH entwickelt die ersten intelligenten Beleuchtungsflächen für den Wohnbereich. Kern des Systems sind handtellergroße, quadratische Module, die zu individuellen Beleuchtungsflächen zusammengesetzt werden und statische wie auch dynamische Lichtszenen abspielen. Farben, Muster und Helligkeit lassen sich sowohl durch Berührung als auch per Smartphone-App verändern und personalisieren. Über Schnittstellen zum Smart-Home kommunizieren die Beleuchtungsflächen mit ihrer Umwelt und passen die Beleuchtung auf Wunsch automatisch an. Die Technologie bleibt für den Anwender dabei stets unsichtbar. www.volatiles.lighting www.lichtkunstlicht.com www.l-plan.de Einer der Initiatoren der Berliner Lichterfeste „Berlin leuchtet“ und „Festival of Lights“ ist Andreas Boehlke, Vorstandsmitglied im Berlin leuchtet e. V. und Geschäftsführer des 70-jährigen Traditionsunternehmens Hans Boehlke Elektroinstallationen GmbH. Neben spezieller Eventbeleuchtung, wie zum Beispiel die Ausführung der Weihnachtsbeleuchtung in Berlin, hat das Unternehmen auch 3D- oder Little Sun ist ein globales Projekt mit sozialem Geschäftsmodell, gegründet von Olafur Eliasson und Frederik Ottesen. Ziel ist es, sauberes und erschwingliches Licht zu den 1,1 Milliarden Menschen in der Welt zu bringen, die ohne konstante Stromversorgung leben. Das erste Produkt des Unternehmens, die LED-Solarleuchte Little Sun, wird weltweit verkauft. Durch den Verkauf in Regionen mit Stromversorgung können die Leuchten überall dort, wo es keinen Anschluss an das Stromnetz gibt, zu niedrigeren, lokal erschwinglichen Preisen angeboten werden. Damit stellen sie eine saubere Alternative zu giftigen und teuren

Publications in English

Publikationen auf deutsch