Aufrufe
vor 6 Jahren

Clusterreport Optik & Photonik

  • Text
  • Lasertechnik
  • Augenoptik
  • Optik
  • Analytik
  • Lichttechnik
  • Cluster
  • Photonik
  • Berlin
  • Unternehmen
  • Optische
  • Technologien
  • Mikrosystemtechnik
  • Forschung
  • Optik

Clusterreport Optik und Photonik | Lichttechnik 54 Lights“, bei denen Lichtkünstler die Gebäude der Stadt mit Licht und Projektionen spektakulär in Szene setzen. Die Events finden jährlich im Oktober statt, locken mit immer neuen Lichtinstallationen und Illuminationen historischer Bauten zahlreiche Besucher an und bringen diese zum Staunen. www.berlin-leuchtet.com www.festival-of-lights.de Dabei werden am Fachgebiet Lichttechnik sowohl Grundlagen- als auch anwendungsorientierte Forschung betrieben. Das Fachgebiet Lichttechnik kooperiert mit zahlreichen Unternehmen und Institutionen innerhalb und außerhalb Deutschlands. Angesichts der Umstellung der städtischen Beleuchtung auf neue Leuchtmittel und des wachsenden Themas der Lichtverschmutzung, liegt ein Schwerpunkt der aktuellen Forschung auf der Entwicklung intelligenter Beleuchtungskonzepte für den öffentlichen Raum. Forschen, Messen, Prüfen Für die Zukunftsfähigkeit der Region Berlin und Brandenburg in Sachen Licht sorgt nicht zuletzt das Fachgebiet Lichttechnik der TU Berlin, das den Nachwuchs für die zahlreichen Unternehmen der Region ausbildet. Die lichttechnische Lehre an der TU Berlin blickt dabei auf eine bedeutende Geschichte zurück: Mit seiner Vorlesung „Über elektrisches Licht und Beleuchtungswesen“ im Wintersemester 1882/83 an der damaligen Technischen Hochschule Berlin-Charlottenburg durch Prof. Vogel zählt das Fachgebiet zu den ältesten seiner Art. Geforscht wird am Fachgebiet sowohl an neuen Konzepten für die Außenbeleuchtung als auch in den Bereichen Innenraumbeleuchtung und Tageslicht. Weiterhin werden physiologische Fragestellungen wie zum Beispiel die nicht visuellen Wirkungen von Licht oder Möglichkeiten des Vertical Farming untersucht. Als wichtigstes Forschungs- und Demonstrationsinstrument hierfür dient der LED-Laufsteg, den das Fachgebiet Lichttechnik der TU Berlin gemeinsam mit dem Deutschen Technikmuseum Berlin und der Berliner Immobilienmanagement GmbH realisiert hat. Die Industrie beteiligt sich über die Bereitstellung unterschiedlichster Leuchten und Lichtsteuerungssysteme. Auf insgesamt 1.500 Metern Länge wurden zahlreiche LED-Lichtpunkte auf dem Gelände des Deutschen Technikmuseums Berlin auf mehreren Versuchsstrecken installiert. Durch die gezielte Ansteuerung der Lichtpunkte kann die Bedeutung von Lichtqualität, Verkehrssicherheit, Energieeffizienz und deren Abhängigkeiten von Masthöhe, Mastabstand, Bebauung, Lichtverteilung und Lichtfarbe demonstriert und erforscht werden – wegweisend für die Zukunft der städtischen Beleuchtung nicht nur in Berlin. www.li.tu-berlin.de www.led-laufsteg.de Eingang zum Gebäude des Fachgebiets Lichttechnik der TU Berlin © TU Berlin Der LED-Laufsteg ermöglicht die Erprobung und Erforschung verschiedener urbaner Beleuchtungsszenarien © TU Berlin

55 Clusterreport Optik und Photonik | Lichttechnik Zunehmend gewinnen auch die Aspekte Farbtemperatur, Blendung und photobiologische Wirksamkeit von Leuchtquellen an Bedeutung. In diesem Kontext übernimmt das Fachgebiet Lichttechnik der TU Berlin auch Prüfaufgaben für externe Kunden. Dazu gehören sowohl das Messen und Bewerten von Allgemeinbeleuchtung als auch die Charakterisierung licht- oder strahlungstechnischer Sonderlösungen mit normgerechten Messverfahren. Das Fachgebiet Lichttechnik der TU Berlin ist auch Partner der Professional Lighting Design Convention, der führenden Konferenz zum Thema Beleuchtungsdesign in der Architektur. www.pld-c.com Auch an der Universität der Künste (UdK) befasst man sich mit neuen Formen der Beleuchtung. Hier geht es um Licht als Designelement. Am Fachgebiet „Industrial Design – Technologie“ der UdK unter der Leitung von Prof. Holger Neumann spielt die experimentelle Auseinandersetzung mit Licht eine zentrale Rolle. Angeboten werden beispielsweise Seminare zu Licht und Design, Grundlagen des Leuchtendesigns und der Lichttechnik sowie zu Leuchtendesign im Hinblick auf neue Technologien wie LEDs und OLEDs als Lichtquellen. In den Prozess des technisch ausgerichteten Produktdesigns werden Aspekte der Produktentwicklung, Konstruktion und Fertigung sowie der späteren Serienherstellung integriert. Im Bundeskanzleramt sorgen Selux-Produkte ebenso für Helligkeit wie im Harley-Davidson-Museum in Milwauwww.design.udk-berlin.de/Prof_Holger_Neumann Industrie mit Geschichte und Zukunft Auch die Berliner Beleuchtungsindustrie blickt auf eine große Geschichte zurück: Siemens, AEG und später OSRAM produzierten hier Leuchtmittel (siehe Kapitel 2 „Historie“). Derzeit befindet sich die Branche im Umbruch, nach dem Verkauf der in LEDVANCE GmbH umbenannten Lampensparte der OSRAM GmbH an ein chinesisches Konsortium ist die Zukunft des Berliner Werkes unklar. Im verbliebenen OSRAM-Werk setzt der Konzern auf Anwendungen im automotiven Bereich. So konnte zum Beispiel ein blendfreier Matrix-Autoscheinwerfer mit 1.024 einzeln ansteuerbaren Pixeln in einem vom BMBF geförderten Projekt von Partnern wie OSRAM Speciality Lighting und dem Fraunhofer IZM in Berlin entwickelt werden. Ein neues Beleuchtungskonzept setzt die Gedächtniskirche in gutes Licht © Linus Lintner Für die Zukunft plant OSRAM, in Berlin ein Zentrum für autonomes Fahren aufzubauen. www.osram.de Öffentlicher Raum im Licht Berlin war sowohl bei der allgemeinen Elektrifizierung als auch bei der elektrischen Beleuchtung Vorreiter. Da verwundert es kaum, dass namhafte Designer und Hersteller von Leuchten und Lichtsystemen zu den Aktivposten der Lichttechnik in der Region gehören. Zu den weltweit aktiven Leuchtenherstellern zählt die Selux AG, die bis 2012 unter dem Namen Semperlux AG firmierte. Von originalgetreuen Reproduktionen historischer Vorbilder bis zu extravaganten Formen und Designs für die Außen- und Innenbeleuchtung reicht das Spektrum des Unternehmens. Mit weltweit über 500 Mitarbeitern produziert die Firma in Berlin und Zachow im Havelland Leuchten und gestaltet Konzepte und Designs für öffentliche Räume und Firmengebäude. Zu den neuesten Innovationen gehören LED-Straßenleuchten mit kabellosem Internet und integrierter Ladesäule für Elektrofahrzeuge.

Publications in English

Publikationen auf deutsch