Aufrufe
vor 5 Jahren

Clusterreport Optik & Photonik

  • Text
  • Lasertechnik
  • Augenoptik
  • Optik
  • Analytik
  • Lichttechnik
  • Cluster
  • Photonik
  • Berlin
  • Unternehmen
  • Optische
  • Technologien
  • Mikrosystemtechnik
  • Forschung
  • Optik

Clusterreport Optik und Photonik | Lasertechnik 40 Eine der Stärken des FBH liegt im Bereich der Hochleistungs-Laserdioden. Für Partner und Kunden in Forschung und Industrie entwickelt das FBH maßgeschneiderte Diodenlaser zum Pumpen von Festkörperlasern für den direkten Einsatz in der Materialbearbeitung und der Medizin. www.fbh-berlin.de Für die Durchführung einfacher Laserexperimente soll dabei auch auf Diodenlaser vom Projektpartner FBH zurückgegriffen werden, wo im Rahmen von EQuiLa das Zentrum für Lasermaterialien-Halbleiter ZLM-H etabliert wird. Auf diese Weise entsteht ein weltweit führendes Forschungsumfeld, in dem Laser-Demonstratoren unter Verwendung von am Standort hergestellten Verstärkermedien und Pumpquellen aufgebaut werden können. Zusammen mit der Arbeitsgruppe Quantenoptik und Metrologie (Prof. Peters) der HU Berlin betreibt das FBH das Joint Lab Laser Metrology. Zu den Arbeitsfeldern in der Lasermetrologie gehören unter anderem mikrointegrierte elektrooptische Module, insbesondere für den Einsatz im Feld oder im Weltraum, Interferometer für Abstandsmessungen zwischen Satelliten oder quantenoptische Sensoren, wie etwa optische Atomuhren und Atominterferometer. www.fbh-berlin.com/research/photonics/ laser-metrology/joint-lab www.ikz-berlin.de/de/forschung-am-ikz/ zentrum-fuer-lasermaterialien-2 Auch das Max-Born-Institut für Nichtlineare Optik und Kurzzeitspektroskopie (MBI) betreibt im Wissenschaftsund Technologiepark Berlin Adlershof Laserforschung auf Spitzenniveau. Das MBI ist spezialisiert auf ultrakurze und ultraintensive Laserpulse. Auf der einen Seite arbeiten die Wissenschaftler dort an neuen Quellen für solche Lichtimpulse, an der Pulsformung und Pulscharakterisierung in einem breiten Spektralgebiet vom mittleren Infrarot bis in den Röntgenbereich. Auf der anderen Seite nutzen die Forscher am MBI diese Möglichkeiten, um ultraschnelle, nichtlineare Phänomene in Atomen, Molekülen, Clustern und Plasmen sowie an Oberflächen und in Festkörpern aufzuklären. Diese Kombination von moderner Laserentwicklung und Messtechnik mit interdisziplinären Anwendungen verleiht dem MBI sein Alleinstellungsmerkmal und eine besondere Attraktivität für externe Nutzer. www.mbi-berlin.de Diodenlaser auf C-Mount © FBH/schurian.com Seit 2017 haben das Leibniz-Institut für Kristallzüchtung (IKZ) und das FBH Im Rahmen des BMBF-Projekts EQuiLa – Erforschung und Qualifizierung innovativer Lasermaterialien und -kristalle – am IKZ das Zentrum für Lasermaterialien-Kristalle ZLM-K aufgebaut. Am ZLM-K werden Seltenerd- und Übergangsmetall-dotierte oxidische und fluoridische Kristalle strukturell und spektroskopisch auf ihre Eignung für den Laserbetrieb geprüft. Dringend benötigt werden solche Laserkraftpakete unter anderem als technologische Basis für das europäische Großobjekt ELI. Das Kürzel steht für Extreme Light Infrastructure. ELI soll die weltweit führende Laserforschungsinfrastruktur werden. Sie entsteht in drei spezialisierten Einrichtungen in Tschechien, Ungarn und Rumänien. Damit ist es das erste ESFRI-Projekt (European Strategy Forum on Research Infrastructures), das zur Gänze in den neuen Ländern der EU realisiert wird. Auch das Deutsche Elektronen Synchrotron mit seinen Instituten in Hamburg und Zeuthen bei Berlin ist Mitglied bei ELI. www.eli-laser.eu

41 Clusterreport Optik und Photonik | Lasertechnik An der Integration moderner Lasertechnik in industrielle Anwendungen arbeitet das Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration IZM. Das Leistungsspektrum beinhaltet Beratung und Prozessentwicklungen bis hin zu technologischen Lösungen. Zu den Laser-Technologien, die das IZM entwickelt, gehören spezielle Glasfasern oder das Anbringen von Linsenarrays an Laserdiodenbarren mit mehreren Emittern bis hin zum CO 2 -Laserbohren von Löchern in Glas. Solche Durchkontaktierungen im Glas sind eine entscheidende Technologie für thermische und elektrische Verbindungen. Die Forscher am Institut für Optik und atomare Physik IOAP der TU Berlin befassen sich ebenfalls mit einem breiten Spektrum an Themen. In mehreren Arbeitsgruppen forschen sie zu Lichtoptik, Laserphysik, Lasermolekülspektroskopie, Umweltphysik, Spektroskopie, optischen Technologien, Elektronenmikroskopie und -holographie, sowie Röntgenspektroskopie, Röntgenanalyse und Röntgenoptik. Diese Methoden werden dann auf spezielle experimentelle Untersuchungen auf den Gebieten der Atom-, Molekül-, Cluster- und Festkörperphysik angewandt. www.ioap.tu-berlin.de www.izm.fraunhofer.de Auch am Institut für Festkörperphysik (IFKP) der TU Berlin wird an zahlreichen Fragen der Optik und Photonik geforscht. Die Arbeitsgruppen am Institut beschäftigen sich unter anderem mit Mikro- und Nanolasern, Optoelektronik und Quantenbauelementen sowie neuen Technologien mit nanophotonischen Bauteilen. www.ifkp.tu-berlin.de On-Board-Transceiver mit 4x25 Gbit/s/Kanal auf Glasinterposer mit Durchkontaktierungen und integrierten Linsenarrays © Fraunhofer IZM Pumpmodul für Hochenergie-Kurzpulslasersysteme mit circa 6 kW Ausgangsleistung aus der Faser © FBH/P. Immerz Umlenk-Spiegeleinheit zur optischen Ankopplung an einen mit elektrischen und optischen Wellenleitern versehenen Glas-Chip für EOCB/Backplane-Anwendungen © Fraunhofer IZM Das Institut für Optik und Photonik der Humboldt-Universität zu Berlin hat Arbeitsgruppen von der Nano-Optik über optische Metrologie und Attosekundenphysik bis hin zu nichtlinearer Quantenoptik und ultraschneller Optik. Laser spielen hier fast überall eine entscheidende Rolle. www.physik.hu-berlin.de/de/op

Publications in English

Publikationen auf deutsch

Clusterreport Verkehr, Mobilität und Logistik
Schienenverkehrstechnik
Verkehrstelematik
Logistik
Automotive in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Aerospace Industrie
Biotech- und Pharmaindustrie
Forschung für die Gesundheit
Gesundheitsversorgung und Prävention
Potenzialstudie Medizintourismus Berlin-Brandenburg_2015
Clusterbroschuere Gesundheitswirtschaft
Prävention und Gesundheitsförderung
Rehabilitation in Berlin und Brandenburg
Games Industrie in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Digitale Wirtschaft in Berlin
Fernsehen in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Fashion in Berlin
Best Practice Wireless in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Medien und Kreativwirtschaft in Berlin-Brandenburg
Turbomaschinen und Kraftwerkstechnik
Energienetze und -speicher in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Kreislaufwirtschaft in Berlin
Wasserwirtschaft in Berlin
Energietechnik in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Inkubationsprogramme in der Energiewirtschaft
Service Packages für Unternehmen in Berlin
Unternehmensservice in den Berliner Bezirken