Aufrufe
vor 1 Jahr

Berlin to go, Ausgabe 4.2018

  • Text
  • Meisterkoeche
  • Coworking
  • Weiberwirtschaft
  • Gruenderinnen
  • Unverpackt
  • Pop
  • Berlin
  • Frauen
  • Unternehmen
  • Wirtschaft
  • Knauer

PERSPEKTIVEN DIE

PERSPEKTIVEN DIE GENAUESTE FAMILIE BERLINS BERLINER ORIGINALE Familie Knauer produziert in Zehlendorf Hightech-Messgeräte und angenehmes Betriebsklima Text: Anke Templiner Wer Montagnachmittag am Hegauer Weg 38 in Zehlendorf eine fröhliche Gruppe beim wöchentlichen Sportkurs erlebt, kann sich kaum vorstellen, dass hier Knauer Hightech-Labormessgeräte produziert. Mitten in der Sportgruppe ist auch Alexandra Knauer, die Geschäftsführerin und Inhaberin des Unternehmens. Sie hat es 1995 von ihren Eltern übernommen und führt es seitdem getreu dem Motto „Wir trennen Moleküle und bringen Menschen zusammen“ mit großem Erfolg. Das Familienunternehmen Knauer ist ein traditionsreicher Hersteller von Geräten für die Analyse von Flüssigkeiten. Zu den Kernkompetenzen des Unternehmens gehört die Entwicklung von Pumpen, Detektoren sowie Trennsäulen für die Hochleistungsflüssigkeitschromatografie, auf Englisch High Performance Liquid Chromatography (HPLC). Diese Trennmethode wird unter anderem in der Chemie, Pharmazie, Biotechnologie und seit einiger Zeit auch zur Umweltkontrolle eingesetzt. Das Messprinzip beruht darauf, dass Substanzen getrennt werden, auch wenn sie chemisch recht ähnlich sind. Begonnen hat die Entwicklung dieser Geräte 1962, als Dr.-Ing. Herbert Knauer in der heimischen Küche ein hochgenaues Messgerät für Temperaturen entwickelte. Anfangs arbeitete der junge Chemiker noch mit Handbohrmaschine und Lötkolben. Von Anfang an dabei war seine Frau Roswitha, die sich ums Kaufmännische kümmerte. Fotos: Knauer 28

Sie sah in dem jungen Unternehmen ein Kind, um das man sich mit viel Herzblut sorgen muss, damit es wächst und gedeiht. „Wir sind immer als Paar aufgetreten“, erinnert sich Herbert Knauer. Dieses gemeinsame Ziehen an einem Strang war ein Grund für den Erfolg des Unternehmens. Die ersten Jahre blieb das Zuhause der Firmensitz, im Keller stand die Drehmaschine, unter dem Dach spielten die heutige Geschäftsführerin Alexandra Knauer und ihre drei Geschwister mit dem Verpackungsmaterial. 1974 bezog Mitarbeiter genießen die tägliche Aktivpause Knauer das Gebäude am Hegauer Weg, in dem Ab 1995 wurde sie Geschäftsführerin und leitete das Unternehmen heute noch produziert. Die das Unternehmen eine Zeit lang gemeinsam mit nächsten Jahre waren gekennzeichnet durch ihrem Vater. Ihr Engagement und ihr unternehmerisches Talent überzeugten ihn: Im Jahr 2000 zahlreiche Neuentwicklungen und unternehmerischen Erfolg. überschrieb Herbert Knauer seiner Tochter Alexandra die Anfang der 1990er-Jahre „Wir bringen kompletten Unternehmensanteile. Er ist stolz auf sie und änderte sich durch die Wende einiges für Knauer. In Osteuropa und vor allem in der ehe- jetzt das seiner Tochter. Menschen glücklich: Sein Lebenswerk ist zusammen“ maligen DDR, wo das Unternehmen zuvor gut 50 Prozent Heute leitet Alexandra Knauer Alexandra Knauer seiner Umsätze machte, gab das Unternehmen in enger es durch den gesellschaftlichen Wandel große Zusammenarbeit mit ihren Prokuristen und Abteilungsleitern. Anders als ihr Vater, der noch vieles Absatzprobleme. Hinzu kam 1994, dass Roswitha Knauer krankheitsbedingt vorübergehend nicht selbst erledigte, die Geräte montierte und testete, mehr arbeiten konnte. Das war der Moment, als setzt sie stärker auf das Know-how der Mitarbeiter und auf einen kooperativen Führungsstil. „Ich Alexandra Knauer ihren Eltern anbot, sie zu unterstützen und in die Firma einzusteigen. Alexandra schenke ihnen mein Vertrauen. Ich weiß, dass sie hat von früh auf erlebt, was es bedeutet, ein sich einsetzen für die Firma und versuchen, die Unternehmen zu führen, und konnte durch ihr beste Lösung zu finden“, erzählt sie. Wirtschaftsstudium auch auf das theoretische Rüstzeug zurückgreifen. Hauptprodukt von Knauer sind nach wie vor Messgeräte – sogenannte Chromatografiesysteme. Diese können beispielsweise in Laboren für die Krebsforschung oder die Qualitätskontrolle von Medikamenten eingesetzt werden. Die genaue Analyse der Zusammensetzung und die Mengen der Inhaltsstoffe eines Medikaments oder anderen Produkts ermöglichen Aussagen darüber, ob es vorschriftsgemäß hergestellt wurde. Analytische Knauer-Geräte können beispielsweise den Koffeingehalt im Kaffee Knauer unter den Besten beim Großen Preis des Mittelstandes 2018 bestimmen oder Pestizide in 29

Publications in English

Publikationen auf deutsch

Clusterreport Verkehr, Mobilität und Logistik
Schienenverkehrstechnik
Verkehrstelematik
Logistik
Automotive in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Aerospace Industrie
Biotech- und Pharmaindustrie
Forschung für die Gesundheit
Gesundheitsversorgung und Prävention
Potenzialstudie Medizintourismus Berlin-Brandenburg_2015
Clusterbroschuere Gesundheitswirtschaft
Prävention und Gesundheitsförderung
Rehabilitation in Berlin und Brandenburg
Games Industrie in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Digitale Wirtschaft in Berlin
Fernsehen in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Fashion in Berlin
Best Practice Wireless in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Medien und Kreativwirtschaft in Berlin-Brandenburg
Turbomaschinen und Kraftwerkstechnik
Energienetze und -speicher in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Kreislaufwirtschaft in Berlin
Wasserwirtschaft in Berlin
Energietechnik in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Inkubationsprogramme in der Energiewirtschaft
Service Packages für Unternehmen in Berlin
Unternehmensservice in den Berliner Bezirken
Berlin Partner: Unser Service fuer Sie