Aufrufe
vor 3 Jahren

Berlin to go, Ausgabe 4.2016

  • Text
  • Berlin
  • Unternehmen
  • Energie
  • Stadt
  • Energiewende
  • Deutschland

POINT OF VIEW Wussten

POINT OF VIEW Wussten Sie schon … … dass in Kreuzberg mit dem Moviemento das älteste Kino Deutschlands beheimatet ist? Es wurde für sein hervorragendes Programm bereits mehrfach ausgezeichnet und ist eines der führenden unabhängigen Kinos. … dass in Friedrichshain, direkt am Ostbahnhof, Deutschlands erste und höchstgelegene Kartbahn zu Hause ist? In unregelmäßigen Abständen finden hier die beliebten Rollerdiscos statt. … dass der „längste Biergarten der Welt“ an der Karl- Marx-Allee ist? Auf dem Internationalen Berliner Bierfestival zeigen auf 2,2 Kilometern entlang der Karl-Marx- Allee, auf der Strecke zwischen Strausberger Platz und Frankfurter Tor, über 340 Brauereien aus 86 Ländern ihre 2.400 Bierspezialitäten. … dass die Wiege der Computertechnik in Kreuzberg liegt? In der Methfesselstraße 7 entwickelte Konrad Zuse im Jahre 1941 den ersten voll arbeitsfähigen, programmgesteuerten und elektromechanischen Digitalrechner der Welt. … dass die Karl-Marx-Allee in Friedrichshain, ehemals Stalinallee, das längste zusammenhängende Baudenkmal Europas ist? Aldo Rossi bezeichnete sie als „die letzte große Straße Europas“. … dass der bekannteste Weinberg Berlins am Kreuzberg im Viktoriapark ist? … dass die Insel „Der Große Wall“ auf Spandauer Gebiet zu Friedrichshain-Kreuzberg gehört? Zu Mauerzeiten wurden Ferienorte für West-Berliner innerhalb der Stadt geschaffen. Die Innenstadtbezirke bekamen dafür unterschiedliche Gelände am Stadtrand zugewiesen. Kreuzberg bekam so die Insel in der Havel, wo die Zelterholungsstätte Großer Wall gegründet wurde. Hidden Champion Auf dem Kreuzberger Hinterhof in der Schlesischen Straße hat das Unternehmen Native Instruments (NI) mehrere Etagen bezogen, um dort virtuelle Musikinstrumente zu entwickeln, mit denen sich auf Tastendruck Gitarrenriffs, Bläsersätze oder Violinensoli erzeugen lassen. Native Instruments ist gewissermaßen der Werkzeugbau für die Musikproduzenten und DJs dieser Welt. Mit der Software von NI kann Musik jeder Stilrichtung produziert werden, alle Instrumente werden auf Computerbasis erstellt. Das erste offizielle Produkt 1996 war „Generator“: Diese Software erzeugte und kombinierte nach dem Baukastenprinzip unterschiedlichste Synthesizerklänge. Heute, nach 20 Jahren, versteht sich Native Instruments selbst als Hersteller der verschiedensten Instrumente und beschäftigt inzwischen 430 Mitarbeiter, davon 360 Mitarbeiter in Berlin-Kreuzberg. Längst sind die Kreuzberger Soundlaboranten Weltmarktführer in ihrem Geschäft und liefern ihre Lösungen in 176 Länder auf der ganzen Welt. Fotos: Moviemento, colourbox.de, Native Instruments 54 BERLIN TO GO

EMPFEHLUNGEN FLYING STEPS – IMMER EINEN SCHRITT VORAUS Das Berliner Unternehmen begeistert seit vielen Jahren mit seinen Breakdance-Shows die Welt Breakdance, Popping und Locking – die Berliner Tanzgruppe Flying Steps machte Urban Dance nicht nur in der deutschen Hauptstadt populär. Auch Barack Obama und Angela Merkel konnten zur Eröffnung der weltgrößten Industriemesse in Hannover die interaktive Show der erfolgreichen Breakdance-Company von der ersten Reihe aus erleben. Vartan Bassil und Kadir „Amigo“ Memis gründeten 1993 die Flying Steps in einem Berliner Hinterhof. Nur ein Jahr später gewannen die kreativen Tänzer zum ersten Mal den International Battle of the Year (BOTY), drei weitere Breakdance-Weltmeistertitel folgten. Da den Flying Steps auch die Ausbildung und Nachwuchsförderung von jungen Tänzern wichtig ist, eröffneten sie 2007 in Kreuzberg die Flying Steps Academy – die heute mit 32 Dozenten die größte urbane Tanzschule Deutschlands ist. Auf 700 Quadratmetern können kleine und große Urban-Dance Interessierte moderne Tanzstile erlernen. Das Programm reicht von Hip Hop und Breakdance, Popping und Locking, Afro House und zeitgenössischer Tanz bis hin zu Ballett. Ein Dauerbrenner ist die 2010 uraufgeführte Tanzperformance „Red Bull Flying Bach“, die Breakdance und klassischen Tanz zu der Musik von Johann Sebastian Bachs „Wohltemperiertem Klaviers“ kombiniert und bis heute mehr als eine halbe Million Zuschauer begeisterte. Seit 2011 tourt die Breakdance-Company mit dieser Inhouse-Produktion durch über 30 Länder und stand unter anderem im Burgtheater in Wien, in der Neuen Nationalgalerie in Berlin, im Teatro della Pergola in Florenz und in der Orchard Hall in Tokio auf der Bühne und wurde als erste Breakdance-Show mit dem ECHO-Klassik-Sonderpreis ausgezeichnet. Im Dezember geht es auf große USA-Tour. 2014 folgte die Show „Red Bull Flying Illusion“, die ihre Premiere im Tempodrom in Berlin feierte. Hier trifft einzigartiger Breakdance auf beeindruckende Illusionen, die Tänzer kämpfen gegen die Schwer- und Vorstellungskraft, und die Grenzen tänzerischen Könnens werden auf magische Weise aufgehoben. Nach einer erfolgreichen Europatournee kommt Red Bull Flying Illusion nun wieder nach Deutschland zurück. Gezeigt wird die Arena-Show von April bis Mai 2017 in München, Frankfurt, Berlin, Hamburg und Stuttgart. Über 35 erstklassige Tänzer, 20 Jahre Erfahrung, zwei parallele Tourneen und tausend erfolgreiche Produktionen für Unternehmen und Marken machen Flying Steps Entertainment zum weltweiten Marktführer und erfolgreichsten Unternehmen in der Entwicklung von modernen individuellen Showkonzepten und urbanen Tanzshows. ak Alle Tourdaten finden Sie unter: www.flyingsteps.com Foto: Adam Klingeteg / Red Bull Content Pool BERLIN TO GO 55

Publications in English

Publikationen auf deutsch

Clusterreport Verkehr, Mobilität und Logistik
Schienenverkehrstechnik
Verkehrstelematik
Logistik
Automotive in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Aerospace Industrie
Biotech- und Pharmaindustrie
Forschung für die Gesundheit
Gesundheitsversorgung und Prävention
Potenzialstudie Medizintourismus Berlin-Brandenburg_2015
Clusterbroschuere Gesundheitswirtschaft
Prävention und Gesundheitsförderung
Rehabilitation in Berlin und Brandenburg
Games Industrie in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Digitale Wirtschaft in Berlin
Fernsehen in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Fashion in Berlin
Best Practice Wireless in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Medien und Kreativwirtschaft in Berlin-Brandenburg
Turbomaschinen und Kraftwerkstechnik
Energienetze und -speicher in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Kreislaufwirtschaft in Berlin
Wasserwirtschaft in Berlin
Energietechnik in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Inkubationsprogramme in der Energiewirtschaft
Service Packages für Unternehmen in Berlin
Unternehmensservice in den Berliner Bezirken
Berlin Partner: Unser Service fuer Sie