Aufrufe
vor 3 Jahren

Berlin to go, Ausgabe 4.2016

  • Text
  • Berlin
  • Unternehmen
  • Energie
  • Stadt
  • Energiewende
  • Deutschland

DISKURS ENERGIESTADT

DISKURS ENERGIESTADT ERNEUERBAR, EFFIZIENT UND INNOVATIV Berlin steckt voller Energie: In der Hauptstadtregion erwirtschaften rund 6.300 Unternehmen mit über 56.000 Beschäftigten einen Umsatz von etwa 23 Mrd. Euro im Bereich Energietechnik Weichenstellung für weltweite Energieversorgung Die Geschichte der Energiestadt Berlin begann an einem Tag im Jahr 1866, als Werner von Siemens das dynamoelektrische Prinzip entdeckte. Heute, genau 150 Jahre später, beschäftigt die Siemens AG rund 350.000 Mitarbeiter weltweit, allein 11.500 davon in Berlin, und ist somit einer der größten Arbeitgeber der Hauptstadt. Siemens ist Nummer eins im Offshore-Windanlagenbau, einer der führenden Anbieter von Gas- und Dampfturbinen für die Energieerzeugung sowie von Energieübertragungslösungen. Die Stadt Berlin nimmt innerhalb des Konzerns eine ganz besondere Rolle ein: Mit sechs Produktionsstandorten, vier in Siemensstadt sowie je einer in Moabit und Treptow, ist die Stadt der größte Fertigungsstandort des Unternehmens weltweit – mit den Schwerpunkten Industrie und Energie. Hier werden die Weichen für die Zukunft der weltweiten Energieversorgung im 21. Jahrhundert gestellt, invented and made in Berlin (S. 18). Mittendrin in der Energiewende Die Stadt hat das Ziel, die Kohlendioxidemissionen bis 2050 um mindestens 85 Prozent zu reduzieren. 100 Maßnahmen hat ein Fachkonsortium unter breiter Beteiligung der Öffentlichkeit bereits in einem mehrjährigen, partizipativen Prozess entwickelt. Beispielsweise sollen die Radverkehrsinfrastruktur verbessert und die Berliner Wälder als innerstädtische CO2-Senken weiter aufgewertet werden. Berlin ist bereits mittendrin in der Energiewende. Auf den Dächern der Stadt, in den Kellern der Mehrfamilienhäuser, bei den großen Energieriesen – überall ist sie im Einsatz, die nachhaltige Energieversorgung. Vattenfall beispielsweise (S. 12) läutet die dafür notwendige Wärmewende ein. Doch die Hauptstadt steht ganz speziellen Herausforderungen gegenüber: Über 3,5 Millionen Einwohner verbrauchen eine große Menge an Strom, Platz für den Bau von Windkraftanlagen gibt es nur sehr begrenzt. Nachhaltiger Strom vom Dach und aus dem Keller Freie Dachflächen für die Installation von Photovoltaikanlagen existieren in Berlin dafür jede Menge. Daher eignet sich Berlin besonders für die Umsetzung von Mieterstrommodellen, bei denen der Eigenverbrauch von Strom in Mehrfamilienhäusern über Photovoltaikanlagen auf dem Dach oder an der Fassade erzeugt wird. Die Berliner Stadtwerke bieten als Tochterunternehmen der Berliner Wasserbetriebe in Zusammenarbeit mit der Wohnungswirtschaft verschiedene Mieterstrommodelle an. Die Berliner Energieagentur hat mit dem BEA Kiezstrom (S. 20) ein weiteres Mieterstrommodell im Programm, das auch Mietern in Gebäuden zur Verfügung steht, die mit einem Blockheizkraftwerk im Keller ausgestattet sind. Ein Blockheizkraftwerk erzeugt sehr effizient gleichzeitig Strom und Wärme. Über 1.000 Blockheizkraftwerke versorgen aktuell Wohngebäude, Gewerbeflächen, Krankenhäuser oder ganze Quartiere in Berlin und leisten damit einen wesentlichen Beitrag zur Effizienzhauptstadt Berlin. CO 2 -Emissionen halbieren Berliner Energieriesen wie die GASAG setzen sich zudem eigene Ziele: Die GASAG-Gruppe wird ihre CO2-Emissionen bis 2020 im Vergleich zu 2014/2015 halbieren. Die CO2-Belastung in den Liegenschaften und Anlagen der GASAG-Gruppe kann dadurch um ca. 10.000 Tonnen pro Jahr sinken. Das Ziel wird durch effiziente Energieerzeugungstechnologien, einen hundertprozentigen Einsatz von erneuerbaren Energien im Strombezug und der Einführung eines Energiemanagementsystems sichergestellt (S. 22). cb Illustration: LASERLINE 10 BERLIN TO GO

DISKURS B E R L N WindNODE – Schaufenster für Intelligente Energie Einen großen Beitrag zur Energiewende in Berlin liefert das Forschungs- und Praxisprojekt WindNODE. Als Schaufenster Intelligente Energie ist WindNODE ein Gemeinschaftsprojekt der Region Nordostdeutschland mit Berlin als Zentrum. Das Projekt hat sich das ehrgeizige Ziel gesetzt, die Region zeitweise mit bis zu 100Prozent Strom aus erneuerbaren Energien zu versorgen. Doch was bedeutet das für die Erzeugung, die Netzübertragung und den Verbrauch? Wie kann Versorgungssicherheit gewährleistet werden und wie können die großen Erzeugungsspitzen aus der Windenergie, die im Berliner Umland verfügbar sind, in Berlin sinnvoll und systemstützend genutzt werden? Diese Fragen soll WindNODE klären. Beteiligt sind über 40 Partner, darunter viele aus Berlin, wie z.B. der Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz Transmission (S. 16), der Verteilnetzbetreiber Stromnetz Berlin, die Siemens AG, Vattenfall Wärme, aber auch Forschungsinstitute wie die Technische Universität Berlin, das Fraunhofer FOKUS oder das Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit und noch viele weitere kleine, mittlere und große Unternehmen sowie Forschungseinrichtungen. Eine wichtige Grundidee von WindNODE besteht darin, die Entwicklungen der Energiewende erlebbar und nachvollziehbar zu gestalten. Daher werden in der gesamten WindNODE-Region und insbesondere in Berlin „besuchbare Orte“ entstehen, die weitere Fachakteure und die Gesellschaft als Ganzes an der Energiewende beteiligen sollen. Berlin Partner wird im Rahmen der mobilen Ausstellung „WindNODE LIVE!“ die besuchbaren Orte darstellen. BERLIN TO GO 11

Publications in English

Publikationen auf deutsch

Clusterreport Verkehr, Mobilität und Logistik
Schienenverkehrstechnik
Verkehrstelematik
Logistik
Automotive in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Aerospace Industrie
Biotech- und Pharmaindustrie
Forschung für die Gesundheit
Gesundheitsversorgung und Prävention
Potenzialstudie Medizintourismus Berlin-Brandenburg_2015
Clusterbroschuere Gesundheitswirtschaft
Prävention und Gesundheitsförderung
Rehabilitation in Berlin und Brandenburg
Games Industrie in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Digitale Wirtschaft in Berlin
Fernsehen in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Fashion in Berlin
Best Practice Wireless in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Medien und Kreativwirtschaft in Berlin-Brandenburg
Turbomaschinen und Kraftwerkstechnik
Energienetze und -speicher in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Kreislaufwirtschaft in Berlin
Wasserwirtschaft in Berlin
Energietechnik in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Inkubationsprogramme in der Energiewirtschaft
Service Packages für Unternehmen in Berlin
Unternehmensservice in den Berliner Bezirken
Berlin Partner: Unser Service fuer Sie