Aufrufe
vor 3 Jahren

Berlin to go, Ausgabe 3.2016

  • Text
  • Berlin
  • Unternehmen
  • Industrie
  • Wirtschaft
  • Hauptstadt

POINT OF VIEW IN BERLIN

POINT OF VIEW IN BERLIN GANZ OBEN Reinickendorf bietet so große Kontraste wie kaum ein anderer Bezirk und ebenso viel Abwechslung FAKTEN: Einwohner: 249.253 Fläche: 8.948 ha Unternehmen: 8.773 Gründungen: 2.693 Bei dem Bezirk Reinickendorf steckt die Besonderheit schon im Namen, denn Reinickendorf zeichnet sich in vielen seiner Ortsteile durch den dörflichen Charakter aus. Und so vereint sich im Berliner Nordwesten lebhaftes Großstadttreiben und ländliche Beschaulichkeit. Zwei Farben bestimmen dabei den Bezirk: das Grün des Tegeler Forstes und das Blau des Tegeler Sees. In seiner wirtschaftlichen Entwicklung ist Reinickendorf Ausdruck des Wandels und fügt dabei Tradition und Innovation harmonisch zusammen. Starke Wirtschaft, entspanntes Wohnen Charakteristisch für den Bezirk Reinickendorf, der 1920 aus sechs Dörfern und vier Gutsbezirken entstand, ist der Gegensatz von Natur und Großstadt. Am Dorfrand ist das Bild von Reinickendorf von seinen grünen Feldern und Wäldern geprägt. Im Märkischen Viertel hingegen kratzen Wohnhäuser an den Himmel. Allgemein weist der Bezirk jedoch eine hohe Wohnund Lebensqualität auf. Beispielsweise in den Wohnvierteln Frohnau, Heiligensee und Hermsdorf, wo viele Einfamilienhäuser und alte Villen zu finden sind. Ein weiterer Pluspunkt: die Nähe zu den Arbeitsplätzen in Reinickendorfer Unternehmen wie z. B. Borsig, Collonil, MAN, Motorola, Otis sowie innovative mittelständische Unternehmen und Handwerksbetriebe. Die Wege in Reinickendorf sind kurz: Mit dem öffentlichen Nahverkehr ist die Innenstadt in 20 Minuten zu erreichen. Eine ideale Anbindung ist zudem durch die Stadtautobahn A 111 gegeben. Über die Obere Havel-Wasserstraße besteht Anschluss an überregionale Wasserwege. Der Borsighafen in Tegel wurde vor wenigen Jahren als Industriehafen ausgebaut. So können beispielsweise die dort ansässigen Firmen ihre Schwerlasten über den Wasserweg verschiffen. Zukunftsraum Tegel Eine spannende Herausforderung mit gesamtstädtischer Bedeutung ist die Nachnutzung des heutigen Flughafenareals in Tegel. Sobald hier keine Flugzeuge mehr starten und landen, wird ein einmaliges Flächenpotenzial zur Neunutzung frei. Insbesondere soll ein 200 Hektar großer, mit Landschaft und Natur verknüpfter Forschungs- und Industriepark entstehen. Der Ausbau des Standorts erfolgt unter der Leitidee „Urban Technologies – Technologien für die Stadt der Zukunft“. Fotos: Rudolf Ullrich, spuno - Fotolia.com; iStock.com / Maciej Bledowski, Lars Ziemann 50 BERLIN TO GO

POINT OF VIEW FROHNAU HERMSDORF LÜBARS Standortvorteile auf einen Blick • IHK-Auszeichnung „Wirtschaftsfreundlichster Bezirk Berlins“ • Wichtiger Wirtschaftsstandort mit fast 9.000 Unternehmen • Große Gewerbeflächenareale • Flughafen Tegel: Entwicklung zum Forschungs- und Industriepark für Zukunftstechnologien • Sehr gute Verkehrsanbindung: Stadtautobahn, U- und S-Bahn, Borsighafen zur Verladung von Schwerlasten • Vielfältige Einkaufsmöglichkeiten – von der Boutique bis zur Markthalle HEILIGENSEE KONRADS- HÖHE TEGEL BORSIG- WALDE WAIDMANNS- LUST WITTENAU MÄRKISCHES VIERTEL REINICKENDORF Standort für Gewerbe, Industrie und Gesundheit Fotos: Tom Klimmeck - Fotolia.com, iStock.com / Holger Mette Neben dem Flughafen Tegel verfügt Reinickendorf über weitere Gewerbe- und Industriestandorte, z. B. an der Breitenbach-, Flohr- und Kühnemannstraße, am Kurt-Schumacher-Platz, in der Oranienburger und Quickborner Straße. Der Borsigdamm ist ein gewachsener Großstandort: Hier produziert Borsig u. a. Industriekessel, Membrananlagen und Verdichter. MAN fertigt Turbinen und Kompressoren, die weltweit zum Einsatz kommen. Auch das Telekommunikationsunternehmen Motorola ist vor Ort. Das Phönix-Gründerzentrum bietet jungen Unternehmen auf dem Gelände eine passende Infrastruktur für die erfolgreiche Entwicklung in ihren Märkten. Einen hohen Anteil verarbeitendes Gewerbe hat der Standort Flottenstraße mit Firmen wie Alba, BSR und Berliner Seilfabrik. In Reinickendorf zu Hause sind auch der Fahrstuhlhersteller Otis, der Pizzaproduzent Freiberger, der Süßwarenhersteller Storck und die Staatliche Münze Berlin. Stark ist auch die Gesundheitswirtschaft im Bezirk: Drei Kliniken, darunter das Vivantes Humboldt-Klinikum, sichern die medizinische Versorgung. Hinzu kommen mit dem Medical Park Berlin Humboldtmühle eine moderne Fachklinik für Anschlussheilbehandlung und Rehabilitation sowie rund 15 Medizintechnikunternehmen. Wassersport und Erholung im Grünen Ausgedehnte Waldgebiete sowie große Gewässer bieten bestmögliche Voraussetzungen für Wassersport und Tourismus. Nicht nur für Berliner ist der Tegeler See als zweitgrößter See Berlins ein traditionsreiches Ausflugsziel zum Paddeln, Segeln, Rudern oder Spazierengehen und Joggen. An seinem Nordwestufer lockt die Greenwichpromenade inmitten eines 4,5 ha großen Parks mit einer Anlegebrücke für Flusskreuzfahrtschiffe, Bootsverleih und Minigolfplatz. Die ansässigen Reedereien starten von hier aus Touren in die Innenstadt. Auch Sportboote finden hier einen idealen Anleger. Ein einzigartiger Lebensraum für Pflanzen und Tiere in der Großstadt ist das Tegeler Fließ, eine der schönsten und ursprünglichsten Naturlandschaften Berlins. Auf dem Naturlehrpfad und den Wanderwegen lassen sich seltene Arten wie der Eisvogel beobachten. BERLIN TO GO 51

Publications in English

Publikationen auf deutsch

Clusterreport Verkehr, Mobilität und Logistik
Schienenverkehrstechnik
Verkehrstelematik
Logistik
Automotive in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Aerospace Industrie
Biotech- und Pharmaindustrie
Forschung für die Gesundheit
Gesundheitsversorgung und Prävention
Potenzialstudie Medizintourismus Berlin-Brandenburg_2015
Clusterbroschuere Gesundheitswirtschaft
Prävention und Gesundheitsförderung
Rehabilitation in Berlin und Brandenburg
Games Industrie in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Digitale Wirtschaft in Berlin
Fernsehen in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Fashion in Berlin
Best Practice Wireless in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Medien und Kreativwirtschaft in Berlin-Brandenburg
Turbomaschinen und Kraftwerkstechnik
Energienetze und -speicher in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Kreislaufwirtschaft in Berlin
Wasserwirtschaft in Berlin
Energietechnik in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Inkubationsprogramme in der Energiewirtschaft
Service Packages für Unternehmen in Berlin
Unternehmensservice in den Berliner Bezirken
Berlin Partner: Unser Service fuer Sie