Aufrufe
vor 3 Jahren

Berlin to go, Ausgabe 3.2016

  • Text
  • Berlin
  • Unternehmen
  • Industrie
  • Wirtschaft
  • Hauptstadt

STARTUP TEILEN, LEIHEN

STARTUP TEILEN, LEIHEN ODER BESITZEN? Das Startup Carjump revolutioniert das Carsharing, Enterprise gilt als größter Autovermieter der Welt. Doch hat das Auto überhaupt eine Zukunft? Ein Disput! Herr Stumpe, braucht man heutzutage eigentlich noch ein eigenes Auto? Berlin ist bestes Beispiel dafür, dass man als Großstädter auf das eigene Auto verzichten kann. In wohl keiner anderen deutschen Metropole stehen dem Nutzer so viele Fahrzeuge für eine gemeinschaftliche Nutzung zur Verfügung wie in der Welthauptstadt des Carsharings. Gruppe von beta-Testern, die für uns die Neuentwicklungen validieren. Bei Gefallen geht das neue Feature live, sonst nochmal zurück in die Entwicklung. Die Berliner Nutzer sind hier besonders aufgeschlossen und haben Spaß daran, unsere Plattform mitzugestalten. Was zeichnet Ihr Unternehmen aus? Wir haben uns innerhalb kürzester Zeit von einem lokalen Startup zu einem international skalierenden Unternehmen entwickelt. Geschwindigkeit und wahnsinnig gute Mitarbeiter zeichnen uns aus. Wie hat sich Ihr Kerngeschäft in den vergangenen Jahren verändert? In den letzten zwölf Monaten sind noch mehr Anbieter im Mobility-Sharing-Bereich dazugekommen. Die Angebote werden immer diverser und ergänzen sich mittlerweile sehr komplementär. Eine ideale Kombination ist der urbane Mobilitätstriathlon bestehend aus Car-, Scooter- und Bikesharing. Glauben Sie, dass das Auto auch in Zukunft das Fortbewegungsmittel Nummer 1 sein wird? Jein. Das Auto, wie wir es heute kennen, wird eine starke Veränderung durchmachen. So werden die Autos ACES (Autonomous, Connected, Electric, Shared) und es werden deutlich weniger eigene Autos, sondern viel mehr Carsharing-Fahrzeuge auf den Straßen unterwegs sein. Das wird zu einer Verbesserung der städtischen Verkehrssituation führen - vor allem Themen wie Parkplatzsuche gehören dann der Vergangenheit an. Worin liegt das Potenzial von Berlin für Ihr Unternehmen? Das diverse Angebot im Bereich der Mobilitätsdienstleistungen erlaubt es uns, neue Ideen effektiv zu testen. Wir haben eine große Unternehmensporträt Carjump bündelt alle Carsharing-Angebote in einer App. Nutzer können ihre verschiedenen Anbieter-Accounts in nur einer App bequem verwalten und Fahrzeuge entsprechend ihrer individuellen Ansprüche spontan buchen. Die App vereint Freefloating-Anbieter mit stationsgebundenen Anbietern und Fahrzeugen von Peer2Peer-Communities. Aber auch alternative Transportmittel, wie Elektroroller, Vespas sowie Fahrräder, sind in der Meta-App eingebunden. Was trifft auf Sie zu …? Kombi oder Cabrio? Smart Diesel, Benziner oder E-Auto? Elektro gebraucht oder neu? Was gerade da ist mieten und teilen oder haben und besitzen? Sharing risikofreudig oder solide? Startup riskiofreudig ;-) Michel Stumpe Gründer & Geschäftsführer von Carjump Foto: countrypixel - Fotolia.com, Porträt: Carjump 36 BERLIN TO GO

STARTUP Herr Rathsmann, braucht man heutzutage eigentlich noch ein eigenes Auto? Für bestimmte Kundensegmente in Großstädten nimmt die Bedeutung des Besitzes eines eigenen Autos ab, was sich auf die Nachfrage nach kostengünstigen Alternativen zum Besitz auswirkt. Zudem ist den Kunden die bedarfsgerechte Verfügbarkeit von dem richtigen Fahrzeug für den entsprechenden Einsatzzweck wichtig. Also die Möglichkeit, flexibel den richtigen Wagen für den spontanen Kurztrip, die Langstrecke, die Reise mit der Familie, den Großeinkauf, den Transport etc. wählen und nutzen zu können. Worin liegt das Potenzial von Berlin für Ihr Unternehmen? Berlin ist die größte Stadt Deutschlands und eine der bedeutendsten Metropolen für Geschäfts- und Privatreisen weltweit. Der Mobilitätsbedarf in der Stadt ist groß und steigt kontinuierlich, daher ist das Potenzial für Enterprise natürlich enorm. Wir sind seit Anfang der Zweitausender mit Standorten in Berlin vertreten und werden unsere Präsenz in der Stadt weiter ausbauen. Foto: Enterprise Holding; Interview: Gabriele Schulte-Kemper Was zeichnet Ihr Unternehmen aus? Enterprise wurde 1957 von Jack Taylor mit einer Handvoll Autos gegründet und ist heute der mit Abstand größte Autovermieter der Welt, dabei aber nach wie vor im Privatbesitz der Gründerfamilie. Das ermöglicht uns, dass wir uns stets auf das Wesentliche konzentrieren können: exzellenten Kundenservice, zufriedene Kunden und Mitarbeiter, individuelle Mobilitätslösungen und nachhaltigen Geschäftserfolg. Ganz nach dem Leitsatz von Jack Taylor: „Take care of your customers and employees first, and profits will follow“. Wie hat sich Ihr Kerngeschäft in den vergangenen Jahren verändert? Der Anspruch der Kunden an Mobilität und die technologischen Möglichkeiten haben sich in den letzten Jahren natürlich stark verändert. Unser Kerngeschäft ist dabei aber seit fast 60 Jahren das Gleiche, nämlich die Mobilitätsbedürfnisse von Privatpersonen und Unternehmen zu erkennen und mit innovativen Lösungen abzudecken. Glauben Sie, dass das Auto auch in Zukunft das Fortbewegungsmittel Nummer 1 sein wird? In naher Zukunft auf jeden Fall. Wie und von wem das Auto angetrieben wird, ist allerdings eine andere Frage. Mobilität wird aber auch in ferner Zukunft für die Menschheit ein zentrales Thema und für uns das Kerngeschäft sein. Welche Rolle das Auto als Fortbewegungsmittel dann noch spielt, darüber kann man nur spekulieren. Unternehmensporträt Enterprise Holdings betreibt die Marken Enterprise Rent-A-Car, National Car Rental und Alamo Rent A Car. Enterprise Holdings bietet umfassende Mobilitätslösungen und ist mit Jahreseinnahmen von 19,4 Milliarden USD, 93.000 Mitarbeitern und einer Flotte von 1,7 Millionen Fahrzeugen der größte Autovermieter weltweit. Seit dem Markteintritt 1997 in Deutschland ist Enterprise stark gewachsen und betreibt heute bundesweit über 160 eigene Standorte mit mehr als 1.500 Mitarbeitern. Was trifft auf Sie zu …? Kombi oder Cabrio? Wenn ich die Wahl habe, dann Cabrio Diesel, Benziner oder E-Auto? Geschäftlich Diesel, privat Benziner gebraucht oder neu? Neuwertig mieten und teilen oder haben und besitzen? Mieten und teilen natürlich. risikofreudig oder solide? Solide Niels Rathsmann Director of Sales / Mitglied d. Geschäftsleitung BERLIN TO GO 37

Publications in English

Publikationen auf deutsch

Clusterreport Verkehr, Mobilität und Logistik
Schienenverkehrstechnik
Verkehrstelematik
Logistik
Automotive in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Aerospace Industrie
Biotech- und Pharmaindustrie
Forschung für die Gesundheit
Gesundheitsversorgung und Prävention
Potenzialstudie Medizintourismus Berlin-Brandenburg_2015
Clusterbroschuere Gesundheitswirtschaft
Prävention und Gesundheitsförderung
Rehabilitation in Berlin und Brandenburg
Games Industrie in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Digitale Wirtschaft in Berlin
Fernsehen in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Fashion in Berlin
Best Practice Wireless in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Medien und Kreativwirtschaft in Berlin-Brandenburg
Turbomaschinen und Kraftwerkstechnik
Energienetze und -speicher in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Kreislaufwirtschaft in Berlin
Wasserwirtschaft in Berlin
Energietechnik in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Inkubationsprogramme in der Energiewirtschaft
Service Packages für Unternehmen in Berlin
Unternehmensservice in den Berliner Bezirken