Aufrufe
vor 3 Jahren

Berlin to go, Ausgabe 3.2016

  • Text
  • Berlin
  • Unternehmen
  • Industrie
  • Wirtschaft
  • Hauptstadt

SERVICE LOTSE DURCH DIE

SERVICE LOTSE DURCH DIE FÖRDER- UND FINANZIERUNGSLANDSCHAFT Berlin Partner zeigt Unternehmern Wege zum passenden Förderprogramm von Land, Bund und EU auf – und vernetzt mit privaten Investoren Ein neues Produkt zu entwickeln ist mit hohen Kosten und Risiken verbunden und erfordert detaillierte Planung und intensive Recherche. Berliner Unternehmen erhalten bei Berlin Partner ein umfassendes Informations- und Betreuungsangebot. Zum Start einer Produktentwicklung ist beispielsweise eine Potenzialanalyse sinnvoll. Da geht es darum, zu prüfen, ob die Idee wirklich neu ist und welche ähnlichen Produkte von Wettbewerbern bereits angeboten werden. Hier können verschiedene Förderprogramme helfen – aber welches ist für das Vorhaben am sinnvollsten? Berlin Partner hat über viele Jahre Erfahrungen mit gängigen Förderinstrumenten für Innovationen und Investitionen. Ein Innovationsprozess zieht sich über einen längeren Zeitraum und ist sehr komplex. Daher ist es mitentscheidend, dass zu den richtigen Zeitpunkten die passenden Förderinstrumente von Land, Bund und der EU eingesetzt werden. Produktentwicklungen von der Idee zur Marktreife verlaufen häufig so: Ein Unternehmer oder Wissenschaftler erkennt ein Problem, für das er eine innovative technische Lösung entwickelt. Um erfolgreich auf dem Markt agieren zu können, gründet er ein Unternehmen und erhält bei weiteren Stationen Unterstützung von Berlin Partner: Um sich beispielsweise die Rechte am Produkt zu sichern, kann die Patentanmeldung durch das Programm Wipano gefördert werden. In Zusammenarbeit mit einer Wissenschaftseinrichtung kann das Unternehmen sein Produkt über den TransferBonus weiterentwickeln. Im Zuge der Unternehmensgründung berät Berlin Partner bei der Standortsuche. Auf dem Gelände baut der Unternehmer ein Büro sowie eine Produktionsanlage, die durch die Investitionsförderung durch die GRW mitfinanziert werden kann. Des Weiteren könnten zwei Mitarbeiter als Innovationsassistenten eingestellt werden. Der funktionierende Prototyp könnte danach mithilfe des KMU-Instrumentes zur Marktreife entwickelt werden und kann jetzt auch internationale Märkte erobern.Neben Innovationen erhalten auch Investitionen unter gewissen Voraussetzungen eine Förderung. Das ist beispielsweise der Fall, wenn ein Unternehmen seine Produktivität erhöhen Technologie Services | Förderung | Finanzierung GRW VIP+ KMU-innovativ KMU-Instrument MARKTEINTRITT MARKTBEARBEITUNG Pro FIT Innovationsassistent/-in MARKTREIFE Markterweiterung: Internationalisierungs-Dienstleistungen ANWENDUNG Kooperationspartner finden: Kooperationsanbahnung FORSCHUNG ENTWICKLUNG Antragsbegleitung und -unterstützung: Koordinations- und Qualifizierungsleistungen Identifikation geeigneter F&E- und Invest-Förderprogramme: Informations- und Qualifizierungsdienstleistungen Vorprüfung und konzeptionelle Qualifizierung von Investitions- und Innovationsvorhaben Informationsleistungen Foto: iStock.com / Dr. Heinz Linke 20 BERLIN TO GO

SERVICE Anzeigen möchte, u.a. in Form einer neuen Produktionshalle oder moderner Maschinen. Aber erfüllt das Unternehmen die Kriterien für eine Investitionsförderung? Berlin Partner diskutiert gemeinsam mit dem Unternehmer das Vorhaben und sondiert dazu passende Förderprogramme. Häufig fällt die Entscheidung zugunsten des GRW-Zuschusses (Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“). Sowohl Sachkosten als auch Lohnkosten können mit GRW-Mitteln bezuschusst werden. Die Höhe der Förderung ist u.a. von der Größe des Unternehmens abhängig. Berlin Partner unterstützt die Unternehmen bei der Auswahl und im Prozess der Antragstellung entsprechender Förderprogramme. cb Weitere Informationen zu den Service- Packages unter: www.berlin-partner.de/ financingservice „Berlin Mittelstand 4.0“ – neues Angebot der IBB Seit dem 1. August bietet die IBB ein neues Programm an: „Berlin Mittelstand 4.0“. Es dient der Finanzierung von Investitionen mittelständischer Unternehmen. Die Kredite dafür werden aus Mitteln der IBB zu günstigen Zinssätzen im Hausbankverfahren vergeben. Speziell sollen damit Investitionen in Wachstum und innovative Technologien, insbesondere die Anwendung von Industrie-4.0-Lösungen und Digitalisierungsmaßnahmen, ausgelöst werden. Das Programm bietet Darlehen bis zu 6 Mio. Euro und soll vor allem Vorhaben berücksichtigen, die im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) nicht begleitet werden können. www.ibb.de Investoren und Family Offices – Netzwerk für private Finanzierung Gerade in der Startup-Szene fließt viel Kapital aus privaten Quellen, um einem Startup die nötige Starthilfe zu geben, Produktentwicklungen voranzutreiben oder in einer späteren Phase eine Expansion zu ermöglichen. Hier kann Berlin Partner auf ein breites Netzwerk an Investoren und Family Offices zurückgreifen. Auch Startups können wie etablierte Unternehmen staatliche Programme nutzen. Voraussetzung dafür ist, dass sie bereits eine Firmierung haben. Neben klassischen Finanzspritzen können sich junge Gründer Unterstützung in Form von geförderten Coachings holen. Das Programm Coaching Bonus der IBB begleitet Jungunternehmer auf ihrem Weg zum Erfolg und stellt ihnen einen Coach zur Seite, der beispielsweise dabei hilft, ein erfolgversprechendes Businesskonzept aufzusetzen. Dies kann auch die Kontaktanbahnung zu Business Angels, VC-Gesellschaften oder Family Offices erleichtern. Besonders eingängige Vorhaben können auch bei Crowdfunding-Kampagnen gute Chancen haben, erfolgreich Geld einzusammeln.

Publications in English

Publikationen auf deutsch

Clusterreport Verkehr, Mobilität und Logistik
Schienenverkehrstechnik
Verkehrstelematik
Logistik
Automotive in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Aerospace Industrie
Biotech- und Pharmaindustrie
Forschung für die Gesundheit
Gesundheitsversorgung und Prävention
Potenzialstudie Medizintourismus Berlin-Brandenburg_2015
Clusterbroschuere Gesundheitswirtschaft
Prävention und Gesundheitsförderung
Rehabilitation in Berlin und Brandenburg
Games Industrie in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Digitale Wirtschaft in Berlin
Fernsehen in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Fashion in Berlin
Best Practice Wireless in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Medien und Kreativwirtschaft in Berlin-Brandenburg
Turbomaschinen und Kraftwerkstechnik
Energienetze und -speicher in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Kreislaufwirtschaft in Berlin
Wasserwirtschaft in Berlin
Energietechnik in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Inkubationsprogramme in der Energiewirtschaft
Service Packages für Unternehmen in Berlin
Unternehmensservice in den Berliner Bezirken
Berlin Partner: Unser Service fuer Sie