Aufrufe
vor 3 Jahren

Berlin to go, Ausgabe 3.2016

  • Text
  • Berlin
  • Unternehmen
  • Industrie
  • Wirtschaft
  • Hauptstadt

DISKURS INDUSTRIE 4.0

DISKURS INDUSTRIE 4.0 – MADE IN BERLIN In der Hauptstadt starten zahlreiche Unternehmen in die digitale Offensive und zeigen damit zukunftsweisende Modelle und Technologien auf Beckhoffs PC-Control: Von der Idee zum Weltstandard Seit der Gründung im Jahr 1986 realisiert Beckhoff Automation mit PC-Control offene Automatisierungssysteme auf der Grundlage PC-basierter Steuerungstechnik. Die „New Automation Technology“ von Beckhoff steht für universelle und branchenunabhängige Steuerungs- und Automatisierungslösungen, die weltweit in den verschiedensten Anwendungen, von der CNC-gesteuerten Werkzeugmaschine bis zur intelligenten Gebäudesteuerung, zum Einsatz kommen. Heute ist das Unternehmen in mehr als 75 Ländern weltweit vertreten. Schon heute sind alle Applikationen mit Beckhoff-PC-Control-Technologie prinzipiell Industrie-4.0-fähig. Die ersten konkreten Industrie-4.0- und IoT-Produkte (Internet of Things) wurden Ende 2015 vorgestellt, weitere folgten auf der Hannover Messe 2016. Sie ermöglichen die Anbindung von Maschinen und Anlagen mit der weltweiten Cloud. „Beckhoff entwickelt innovative, zukunftsweisende industrielle Steuerungstechnik. Hier in Berlin konzentrieren wir uns auf die Entwicklung von Echtzeit-Kommunikationsprotokollen, die die Grundlage einer jeden Automatisierungsarchitektur bilden“, erklärt Andreas Schulze, Niederlassungsleiter von Beckhoff Berlin. Die Mica von Harting – Schrittmacher für die Industrie 4.0 In Deutschlands größtem und modernstem Technologiezentrum Berlin-Adlershof befindet sich der neueste Entwicklungsstandort von Harting IT Software Development. Mit der hier entwickelten Mica (Modular Industry Computing Architecture) ist es möglich, Daten im direkten Umfeld von Maschinen und Anlagen zwischenzuspeichern, auszuwerten und zu verarbeiten. Mica ist eine modulare Plattform aus offener Hardware und Software. Damit lässt sich das Gerät an sich mit individueller Hardware, frei verfügbarer Software und passenden Schnittstellen konfigurieren – ganz nach kundenspezifischen Anforderungen. Somit wird auch mittelständisch geprägten Unternehmen der Einstieg in die Industrie-4.0-Welt erleichtert. Die Mica ist mit ca. 13 x 8 x 3,5 cm äußerst kompakt und ist speziell für ein raues Umfeld in der Industrie und im Bahnbereich ausgelegt. Auf der Hannover Messe ging der Hermes Award, einer der weltweit renommiertesten Technologie-Innovationspreise, in diesem Jahr an die Harting IT Software Development. Schindler eröffnet Digital Innovation Hub in Berlin Bereits 1874 wurde Schindler, heute einer der weltweit führenden Anbieter von Aufzügen und Fahrtreppen und damit einhergehenden Dienstleistungen, gegründet. Schindler hat sich von einem klassischen Industriekonzern, der mit Aufzügen und Fahrtreppen täglich eine Milliarde Menschen weltweit bewegt, zu einem Vorreiter in Sachen Digitalisierung entwickelt. Die heutigen Servicetechniker arbeiten über ihr iPhone mit dem Digitalen Werkzeugkoffer. Das ist eine App mit allen relevanten Informationen und Prozessen, die sie täglich benötigen – zum Beispiel technische Informationen über Zustand und Historie der Anlage oder anstehende Arbeiten. Aber auch technische Dokumentationen von bis zu 30 Jahre alten Anlagen oder die Bestellung von Ersatzteilen gibt es über die App. Besonders interessant wird es durch die Verzahnung von Produkt, Technologie, Prozess und Mensch über eine digitale Plattform. Sensoren an Aufzügen und Fahrtreppen senden Nachrichten an diese Plattform und werden in Echtzeit ausgewertet. „Die Partnerschaft von Schindler und GE und damit die Nutzung der Predix-Plattform von GE ist Bestätigung unserer Innovationsführerschaft“, erklärt Laetitia Henriot, Lead Digital Hub Berlin. Fotos: Harting, Beckhoff, Schindler 18 BERLIN TO GO

DISKURS Individuelle Fertigung dank Phoenix Contact Das Familienunternehmen Phoenix Contact ist weltweiter Marktführer für Komponenten, Systeme und Lösungen der Elektrotechnik, Elektronik und Automation. In Berlin ist das Unternehmen seit 2008 präsent. Die Phoenix Contact Security Technologies AG, ehemals Innominate Security Technologies AG, mit Sitz im Technologiepark Adlershof ist das Kompetenzzentrum für industrielle Cybersicherheit. Phoenix Contact bietet Lösungen für die Digitalisierung der industriellen Produktion. Als produzierendes Unternehmen plant und erprobt Phoenix Contact die intelligente Produktion und setzen sie in seiner eigenen Fertigung um. Durch den unternehmensinternen Maschinenbau kennen die Experten die Anforderungen des Maschinen- und Anlagenbaus aus eigener Erfahrung. Gemeinsam mit Partnern und Kunden entwickelt Phoenix Contact Lösungen, die die Umsetzung von Industrie 4.0 möglich machen. Ziel ist es, dass Produktionsanlagen nahezu beliebig konfiguriert werden können und kleine Losgrößen zu Kosten der Massenfertigung produziert werden können. Fotos: Phönix, Coriant, Siut GmbH; Texte: Simone Fendler Lichtfaserbeton aus Berlin – Siut bringt Beton zum Leuchten Das Berliner Startup Siut GmbH ist ein wissenschaftliches Spin-off der Technischen Universität Berlin aus den Bereichen Baustoffe und Bauchemie. In den Produktionsstätten der Universität entwickelt das junge Unternehmen einen Verbundwerkstoff, der es erstmals ermöglicht, Lichtpunkte gezielt im Beton zu integrieren. An der Oberfläche der Betonelemente treten Lichtpunkte hervor, im Inneren befinden sich Lichtleitfasern, die das Licht einer einzigen LED an die Oberfläche leiten. Im ausgeschalteten Zustand sind die leuchtenden Punkte weder fühl- noch sichtbar. So können Lichtpunkte in unterschiedlichen Anordnungen aufleuchten und wieder verschwinden. Der Lichtfaserbeton von Siut lässt sich in den Märkten des gehobenen Immobilienbaus sowie im Bereich Home & Living, Hotellerie & Gastronomie, Laden- & Messebau wie auch im öffentlichen Verkehr einsetzen. Neben individuellen Maßanfertigungen bietet Siut eine Auswahl an Serienprodukten, die schon bald für jeden online erhältlich sein werden. Mit Coriant reisen Daten mit Lichtgeschwindigkeit Coriant wurde im Mai 2013 gegründet. Basierend auf der Tradition und dem Know-how von Siemens und Nokia Siemens Networks, stützt sich das Unternehmen auf mehr als 1.000 Patente und über 30 Jahre Erfahrung im Aufbau hochleistungsfähiger optischer Telekommunikationsnetze. Coriant liefert also Produkte, die für Anforderungen des Internet of Things unabdingbar sind. Coriant selbst ist aber auch Anwender von neuen Smart-Technologies, die unter dem Begriff Industrie 4.0 auftauchen. Ziel von Smart-Technologies ist es, die Produktionsprozesse der unterschiedlichsten Branchen zu optimieren. Gemeinsam mit Startups, Hochschulen oder wissenschaftlichen Einrichtungen werden die Lösungsansätze verfeinert und angepasst. Beispielsweise werden die in Produktionsprozessen vorkommenden Wartezeiten per Sensorik digital erfasst, in Echtzeit analysiert und geeignete Gegenmaßnahmen eingeleitet. Hierzu werden sowohl Sensoriken weiterentwickelt als auch robuste drahtlose Funknetze im industriellen Verbund erforscht. Kombiniert mit softwaremäßigen Lösungen entsteht ein Produkt, mit dem sich die Prozesseffizienz steigern lässt. BERLIN TO GO 19

Publications in English

Publikationen auf deutsch

Clusterreport Verkehr, Mobilität und Logistik
Schienenverkehrstechnik
Verkehrstelematik
Logistik
Automotive in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Aerospace Industrie
Biotech- und Pharmaindustrie
Forschung für die Gesundheit
Gesundheitsversorgung und Prävention
Potenzialstudie Medizintourismus Berlin-Brandenburg_2015
Clusterbroschuere Gesundheitswirtschaft
Prävention und Gesundheitsförderung
Rehabilitation in Berlin und Brandenburg
Games Industrie in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Digitale Wirtschaft in Berlin
Fernsehen in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Fashion in Berlin
Best Practice Wireless in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Medien und Kreativwirtschaft in Berlin-Brandenburg
Turbomaschinen und Kraftwerkstechnik
Energienetze und -speicher in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Kreislaufwirtschaft in Berlin
Wasserwirtschaft in Berlin
Energietechnik in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Inkubationsprogramme in der Energiewirtschaft
Service Packages für Unternehmen in Berlin
Unternehmensservice in den Berliner Bezirken
Berlin Partner: Unser Service fuer Sie