Aufrufe
vor 3 Jahren

Berlin to go, Ausgabe 2.2016

  • Text
  • Elektromobilitaet
  • Innovation
  • Klero
  • Netzwerk
  • Optik
  • Startup
  • International
  • Berlin

DISKURS MEER ALS

DISKURS MEER ALS ENTERTAINMENT Auf allen sieben Weltmeeren bestens unterhalten – TUI Cruises setzt auf Showprogramme „made in Berlin“ Die Kreuzfahrtindustrie schwimmt auf einer Erfolgswelle. Jedes Jahr erreichen die Passagierzahlen neue Rekordhöhen. Auch ohne Seehafen und Meerzugang ist Berlin für Unternehmen der Boombranche ein spannender Standort: TUI Cruises lässt in der Kreativ- und Kulturmetropole Unterhaltungsprogramme für die bordeigenen Bühnen entwickeln und einstudieren. Berlin liegt am Meer: In der Bouchéstraße in Treptow flattert die hellblaue Flagge von TUI Cruises im Frühlingswind. Das Rauschen der Blätter im nahen Park klingt wie Wellengesang. Und im Inneren eines Klinkerbaus aus den 1920er- Jahren, der auf dem Gelände des Gewerbeparks Bouché steht, geht es zu wie auf einem Schiff: Auf 4.000 m 2 werden Show- und Unterhaltungsprogramme für die „Mein Schiff“- Kreuzer von TUI Cruises erdacht, entwickelt und geprobt. Kreuzfahrt boomt: 2015 hat die deutsche Kreuzfahrtbranche mit 1,8 Mio. Passagieren eine neue Rekordmarke erzielt. Entsprechend expandiert auch die TUI Cruises GmbH. Bis 2019 sollen zu den vier Schiffen, die jeweils 2.000 bis 2.500 Gäste beherbergen können, vier neue Kreuzfahrtschiffe hinzukommen. „Damit steigt auch der Bedarf an hochkarätigen Unterhaltungsprogrammen für die Bühnen an Bord weiter an“, sagt Dr. Thomas Schmidt-Ott, Director Arts & Entertainment bei TUI Cruises. Die Zeiten, als ein einsamer Pianist die Bordunterhaltung bestritt, sind nach Meinung des promovierten Musik- und Wirtschaftswissenschaftlers endgültig vorbei: „Wir bieten professionelles Entertainment mit aufwendigen Bühnenbildern und Kostümen, mitreißenden Choreografien und eigens komponierter Musik. Vorgeführt von Sängern, Musikern, Tänzern und Artisten auf Weltklasseniveau.“ Von Treptow aus entstehen die Unterhaltungsprogramme für die TUI-Schiffe. Fotos: TUI 12 BERLIN TO GO

DISKURS Ende die kreative Handschrift des Berliner Teams trägt, ist „Das Lied der Gezeiten“: Die aufwendige Show, bei der Chefregisseur Arthur Castro Regie führte, überzeugt mit starken visuellen Effekten und wurde 2015 mit dem Kreuzfahrtpreis für die beste Unterhaltung ausgezeichnet. Professionell geht es auf und hinter der Bühne zu – auch auf hoher See. Und um die zu finden, ist Berlin der ideale Standort: Der Einschätzung von Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller, der die Hauptstadt als „Anziehungspunkt für junge Talente, Künstler und kreative Köpfe aller Art“ bezeichnet, stimmt der Arts & Entertainment-Chef aus ganzem Herzen zu: „Wir casten sehr viele Künstler aus Berlin, die hier im freischaffenden Markt tätig sind.“ Außerdem sei die Stadt eine Drehscheibe für Osteuropa – viele hochkarätige Artisten kämen so nach Berlin. Um Abend für Abend auf den TUI Cruises-Vergnügungslinern ein begeisterndes Unterhaltungsprogramm anbieten zu können und Theatersäle mit über 1.000 Plätzen zu füllen, setzt Schmidt-Ott außerdem auf „vielfältige Vernetzungen und Verlinkungen“ in der Stadt – gewachsen, seit der gebürtige Trierer 1985 für Lehre und Studium nach Berlin zog. Unter anderem gibt es enge Kooperationen mit dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin und mit Kulturinstitutionen wie dem Schlossparktheater unter Leitung von Dieter Hallervorden. Zusammen mit Wolfram Korr, der als künstlerischer Leiter die Ausgestaltung der Aufführungen an Bord verantwortet, kann der 50-Jährige langjährige Erfahrung in Sachen „Kulturtainment“ vorweisen. Die beiden klassisch ausgebildeten Musiker sind seit Studienzeiten im Kreuzfahrtgeschäft tätig. 2008 gründeten sie in Berlin die „Soko Arts, Event and Entertainment GmbH“, die Kulturprogramme für Unternehmen, Tourismus und Politik anbot. Zwei Jahre später wurde daraus die Arts & Entertainment Abteilung von TUI Cruises. Das Erfolgsrezept für „Wohlfühlunterhaltung“ auf hoher See? Einerseits setzt TUI Cruises auf hochmoderne Bühnentechnik – die schwimmenden Theater sind mit höhenverstellbaren Doppelring-Drehbühnen, fahrbaren LED- Wänden und Flugwerken ausgestattet, mit denen Künstler über die Köpfe der Zuschauer hinweg auf die Bühne schweben können. Andererseits spielen eigene Produktionen eine Schlüsselrolle. Ein gelungenes Beispiel, das von Anfang bis Bei der Fahrt über die Weltmeere werden als Bordunterhaltung neben Bühnenshows mit Titeln aus Musical und Oper auch Konzerte von Klassik bis Jazz, Varietés, Comedy- Shows und Lesungen unterm Sternenhimmel angeboten. Zu Land bereiten in Berlin 50 Mitarbeiter die bis zu 30 verschiedenen Programme vor, die auf den Schiffen gezeigt werden. Außerdem nutzen jährlich bis zu 1.000 Sänger, Tänzer, Schauspieler und Artisten das Probenzentrum für intensive zweimonatige Trainings, bevor sie ihre vier Monate andauernden Engagements auf den Kreuzfahrtschiffen antreten. Der alte Standort von TUI Cruises Arts & Entertainment in einem Bürohaus am Checkpoint Charlie entsprach zuletzt nicht mehr den Anforderungen einer unter Hochdruck arbeitenden Kreativmaschine. Es fehlte unter anderem ein säulenfreier Tanzsaal mit den schiffseigenen Bühnenmaßen von 12 x 16 m. TUI bietet den Reisenden farbenfrohe und abwechslungsreiche Shows. Seit Juni 2015 bieten die neuen Räumlichkeiten in der Bouchéstraße mehr Platz und eine maßgeschneiderte Ausstattung: Neben Büros finden sich auf vier Stockwerken Proberäume für Schauspieler, ein Studio und Aufnahmekabinen für Sänger und Musiker. Große Räume beherbergen einen Kostümfundus und die eigene Nähwerkstatt. In einem weißen Neubau, der wie der Bug eines Schiffes aus dem historischen Klinkerbau ragt, befinden sich drei übereinander liegende Tanzsäle. Und Thomas Schmidt-Ott, der mit leuchtenden Augen von der modernen Studiotechnik und Bühnenausstattung schwärmt, plant bereits für die Zukunft. Er hat ein Auge auf umliegende Gewerbeflächen geworfen: „Ab 2017 brauchen wir dringend zusätzliche Räume!“ es BERLIN TO GO 13

Publications in English

Publikationen auf deutsch

Clusterreport Verkehr, Mobilität und Logistik
Schienenverkehrstechnik
Verkehrstelematik
Logistik
Automotive in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Aerospace Industrie
Biotech- und Pharmaindustrie
Forschung für die Gesundheit
Gesundheitsversorgung und Prävention
Potenzialstudie Medizintourismus Berlin-Brandenburg_2015
Clusterbroschuere Gesundheitswirtschaft
Prävention und Gesundheitsförderung
Rehabilitation in Berlin und Brandenburg
Games Industrie in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Digitale Wirtschaft in Berlin
Fernsehen in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Fashion in Berlin
Best Practice Wireless in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Medien und Kreativwirtschaft in Berlin-Brandenburg
Turbomaschinen und Kraftwerkstechnik
Energienetze und -speicher in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Kreislaufwirtschaft in Berlin
Wasserwirtschaft in Berlin
Energietechnik in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Inkubationsprogramme in der Energiewirtschaft
Service Packages für Unternehmen in Berlin
Unternehmensservice in den Berliner Bezirken
Berlin Partner: Unser Service fuer Sie