Aufrufe
vor 5 Jahren

Berlin to go - Ausgabe 2.2015

  • Text
  • Berlin
  • Berliner
  • Unternehmen
  • Wirtschaft
  • Veranstaltungen
  • Thema
  • Kultur
  • Termine
  • Verkehr
  • Haus
Das Magazin von Berlin Partner. Aktueller Schwerpunkt: Gesundheitswirtschaft

BERLIN TO DO TERMINE ZUM

BERLIN TO DO TERMINE ZUM MITNEHMEN Ausgewählte Veranstaltungen, Messen, Events, Ausstellungen und mehr OKTOBER 3. Oktober, Brandenburger Tor 25 Jahre Deutsche Einheit Zum 25. Jahrestag der Wiedervereinigung Deutschlands am 3. Oktober 1990 ist ein großes Bürgerfest mit Musik, Vorträgen und Diskussionen rund um das Brandenburger Tor geplant. 6. Oktober, Prenzlauer Karree – Prenzlauer Promenade 28, 13088 Berlin, ab 17 Uhr 21. Wirtschaftstag Pankow Diskutiert werden die Themen „Wachsende Stadt – die drei großen F’s für Unternehmen: Flächen, Förderung und Fachkräfte“. Auf Einladung des Bürgermeisters von Pankow, Matthias Köhne, Pro Prenzlauer Berlin, Wirtschaftsförderung und Unternehmensservice Pankow. 7. bis 15. Oktober, diverse Orte 3. Health Week – Gesundheitswoche Berlin-Brandenburg Innovationen und Stärken der Gesundheitsregion werden der breiten Öffentlichkeit vorgestellt und bieten den Rahmen, sich mit nationalen und internationalen Experten auszutauschen, ob bei einem Publikumstag in der Urania, dem Life Science Day „Zukunft Altersmedizin“ oder bei Vor-Ort-Veranstaltungen an ausgewählten Gesundheitsstandorten im Land Brandenburg. Es gibt viel zu entdecken. Die Health Week ist ein Projekt der Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH, unterstützt durch die ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH in Kooperation mit HealthCapital Berlin-Brandenburg. 9. Oktober, Campus Wilhelminenhof der HTW Tagung Berliner Industrie 4.0 Unter dem MottoBerliner Industrie 4.0 – Grundlagen, Anwendungen und Geschäftsmodelle“ findet der Branchentreff der Berliner Wissenschaft und Industrie an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin statt. Eröffnet wird die Tagung von Cornelia Yzer, Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung. 9. bis 18. Oktober, diverse Orte Berlin leuchtet – Festival of Lights Faszinierende Illuminationen von Straßen, Plätzen und Berliner Wahrzeichen wie dem Fernsehturm oder dem Berliner Dom – dazu begeistern vielfältige Kunst- und Kulturveranstaltungen die Flaneure jedes Jahr aufs Neue. 9. bis 10. Oktober, im Flughafen Tempelhof Berlin, Hangar 2 31. Deutsche Gründer- und Unternehmertage Es werden über 6.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu dieser Leitmesse rund um Existenzgründung und Unternehmertum erwartet. Zwei Messetage fundiertes Wissen und Beratung sowie intensive Kontakte zu Gleichgesinnten, Förderern und Mentoren. Veranstaltet wird die deGUT von der Investitionsbank Berlin (IBB) und der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB). 11. bis 13. Oktober, im Auswärtigen Amt World Health Summit 2015 Das international bedeutendste und strategische Forum für globale Gesundheitsfragen. Jedes Jahr kommen rund 1.300 Teilnehmer aus 90 Ländern nach Berlin, darunter internationale Politiker, CEOs, Vertreter von internationalen NGOs und zahlreiche international renommierte Wissenschaftler. 14. Oktober, Ludwig Erhard Haus, Fasanenstr. 85, 10623 Berlin 6. Berlin Partner Business Day unter dem Leitmotiv „Wirtschaft im digitalen Wandel“ Rund 350 Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Medien treffen sich bei dem Wirtschafts-Get-together zum Networking und Informationsaustausch. Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie möchte Neuberlinern den Zugang zur Berliner Business-Community erleichtern und die Vernetzung der Unternehmen untereinander fördern. 14. Oktober, Schaltwerk in der Mauerstraße Smart Grids neu gedacht – Kann das Netz sich selber regeln? Sicherheit und Stabilität smarter Stromnetze sind bislang nicht geklärt, da man auf eine zentrale Steuerung setzt. Eine neue Studie des Max-Planck- Instituts für Dynamik und Selbstorganisation in Göttingen zeigt jetzt, dass ein dezentral und selbstorganisiertes Smart Grid funktionsfähig ist. Prof. Dr. Marc Timme stellt die Studie vor. Die Veranstaltung wird von der Max- Planck-Gesellschaft und der Technologie Stiftung Berlin organisiert. 15. Oktober, Magnus-Haus in Berlin-Mitte 3. Salon der Wissenschaften Die Veranstaltung des Berliner Wirtschaftsgespräche e. V., die von der Technologiestiftung Berlin unterstützt wird, geht der Frage nach, ob die Darwin’sche Evolutionstheorie auf den Menschen und die Entwicklung der menschlichen Kultur übertragen werden können. NOVEMBER 12. November, W.O.M. WORLD OF MEDICINE, Lindemann MIC®- Lounge, Gutenbergstraße 15, 10587 Berlin Kluge Köpfe 2015 – Schwerpunkt Gesundheitswirtschaft in der City West Berlin Partner, Unternehmensservice Charlottenburg-Wilmersdorf und das Regionalmanagement City West veranstalten zum fünften Mal die „Klugen Köpfe“. Bei diesem Get-together können die Teilnehmenden ihr Unternehmen und ihre Produkte präsentieren, andere Kluge Köpfe persönlich kennenlernen und mit geladenen Gästen ins Gespräch kommen. JANUAR 1. Januar 2016, Brandenburger Tor, Berlin Berliner Neujahrslauf Wie das alte (Sport-)Jahr endete, beginnt beim SCC auch das neue: mit einem Laufevent. Zum Neujahrslauf am Brandenburger Tor kamen in den letzten Jahren jeweils gut 3.500 Läufer. Foto: karandaev – Fotolia.com 62 BERLIN TO GO

SCHAFT & RECHT / THEMA DES MONATS / DAS BESONDERE INTERVIEW / SOZIALES & SENIOREN / KUNST & KULTUR / VERKEH & BALKON / KIRCHE & GEMEINDE / GESUNDHEIT & FITNESS / KINDERPOST / KINDER & BILDUNG / SPORT & VEREINE / TIERE TRINKEN / BERUF & KARRIERE / REISEN & ERHOLUNG / ALLERLEI & MEHR / DIE BUNTEN SEITEN / VERANSTALTUNGEN & TERM RECHT / THEMA DES MONATS / DAS BESONDERE INTERVIEW / SOZIALES & SENIOREN / KUNST & KULTUR / VERKEHR & UMWE / KIRCHE & GEMEINDE / GESUNDHEIT & FITNESS / KINDERPOST / KINDER & BILDUNG / SPORT & VEREINE / TIERE & TIERFREUN / BERUF & KARRIERE / REISEN & ERHOLUNG / ALLERLEI & MEHR / DIE BUNTEN SEITEN / VERANSTALTUNGEN & TERMINE / MA THEMA DES MONATS / DAS BESONDERE INTERVIEW / SOZIALES & SENIOREN / KUNST & KULTUR / VERKEHR & UMWELT / HAU & GEMEINDE / GESUNDHEIT & FITNESS / KINDERPOST / KINDER & BILDUNG / SPORT & VEREINE / TIERE & TIERFREUNDE / AU KARRIERE / REISEN & ERHOLUNG / ALLERLEI & MEHR / DIE BUNTEN SEITEN / VERANSTALTUNGEN & TERMINE / MARKTPLATZ & MONATS / DAS BESONDERE INTERVIEW / SOZIALES & SENIOREN / KUNST & KULTUR / VERKEHR & UMWELT / HAUS & IMMOBIL DE / GESUNDHEIT & FITNESS / KINDERPOST / KINDER & BILDUNG / SPORT & VEREINE / TIERE & TIERFREUNDE / AUTO & MOB / REISEN & ERHOLUNG / ALLERLEI & MEHR / DIE BUNTEN SEITEN / VERANSTALTUNGEN & TERMINE / MARKTPLATZ & SERVICE / DAS BESONDERE INTERVIEW / SOZIALES & SENIOREN / KUNST & KULTUR / VERKEHR & UMWELT / HAUS & IMMOBILIEN / GA SUNDHEIT & FITNESS / KINDERPOST / KINDER & BILDUNG / SPORT & VEREINE / TIERE & TIERFREUNDE / AUTO & MOBILITÄT / & ERHOLUNG / ALLERLEI & MEHR / DIE BUNTEN SEITEN / VERANSTALTUNGEN & TERMINE / MARKTPLATZ & SERVICE / WIRTSC BESONDERE INTERVIEW / SOZIALES & SENIOREN / KUNST & KULTUR / VERKEHR & UMWELT / HAUS & IMMOBILIEN / GARTEN & & FITNESS / KINDERPOST / KINDER & BILDUNG / SPORT & VEREINE / TIERE & TIERFREUNDE / AUTO & MOBILITÄT / ESSEN & T LUNG / ALLERLEI & MEHR / DIE BUNTEN SEITEN / VERANSTALTUNGEN & TERMINE / MARKTPLATZ & SERVICE / WIRTSCHAFT & INTERVIEW / SOZIALES & SENIOREN / KUNST & KULTUR / VERKEHR & UMWELT / HAUS & IMMOBILIEN / GARTEN & BALKON / KINDERPOST / KINDER & BILDUNG / SPORT & VEREINE / TIERE & TIERFREUNDE / AUTO & MOBILITÄT / ESSEN & TRINKEN / BE LEI & MEHR / DIE BUNTEN SEITEN / VERANSTALTUNGEN & TERMINE / MARKTPLATZ & SERVICE / WIRTSCHAFT & RECHT / THEM SOZIALES & SENIOREN / KUNST & KULTUR / VERKEHR & UMWELT / HAUS & IMMOBILIEN / GARTEN & BALKON / KIRCHE & GEM / KINDER & BILDUNG / SPORT & VEREINE / TIERE & TIERFREUNDE / AUTO & MOBILITÄT / ESSEN & TRINKEN / BERUF & KARRIER DIE BUNTEN SEITEN / VERANSTALTUNGEN & TERMINE / MARKTPLATZ & SERVICE / WIRTSCHAFT & RECHT / THEMA DES MONATS SENIOREN / KUNST & KULTUR / VERKEHR & UMWELT / HAUS & IMMOBILIEN / GARTEN & BALKON / KIRCHE & GEMEINDE / GE BILDUNG / SPORT & VEREINE / TIERE & TIERFREUNDE / AUTO & MOBILITÄT / ESSEN & TRINKEN / BERUF & KARRIERE / REISEN SEITEN / VERANSTALTUNGEN & TERMINE / MARKTPLATZ & SERVICE / WIRTSCHAFT & RECHT / THEMA DES MONATS / DAS BES KUNST & KULTUR / VERKEHR & UMWELT / HAUS & IMMOBILIEN / GARTEN & BALKON / KIRCHE & GEMEINDE / GESUNDHEIT & F / SPORT & VEREINE / TIERE & TIERFREUNDE / AUTO & MOBILITÄT / ESSEN & TRINKEN / BERUF & KARRIERE / REISEN & ERHOLU / VERANSTALTUNGEN & TERMINE / MARKTPLATZ & SERVICE / WIRTSCHAFT & RECHT / THEMA DES MONATS / DAS BESONDERE & KULTUR / DAS / KUNST & KULTUR / VERKEHR & UMWELT / HAUS & IMMOBILIEN / GARTEN & BALKON / KIRCHE & GEMEINDE KINDER & BILDUNG / SPORT & VEREINE / TIERE & TIERFREUNDE / AUTO & MOBILITÄT / ESSEN & TRINKEN / BERUF & KARRIERE DIE BUNTEN SEITEN / VERANSTALTUNGEN & TERMINE / MARKTPLATZ & SERVICE / WIRTSCHAFT & RECHT / THEMA DES MONATS SENIOREN / KUNST & KULTUR / VERKEHR & UMWELT / HAUS & IMMOBILIEN / GARTEN & BALKON / KIRCHE & GEMEINDE / GE BILDUNG / SPORT & VEREINE / TIERE & TIERFREUNDE / AUTO & MOBILITÄT / ESSEN & TRINKEN / BERUF & KARRIERE / REISEN SEITEN / VERANSTALTUNGEN & TERMINE / MARKTPLATZ & SERVICE / WIRTSCHAFT & RECHT / THEMA DES MONATS / DAS BES / KUNST & KULTUR / VERKEHR & UMWELT / HAUS & IMMOBILIEN / GARTEN & BALKON / KIRCHE & GEMEINDE / GESUN SCHAFT & RECHT / THEMA DES MONATS / DAS BESONDERE INTERVIEW / SOZIALES & SENIOREN / KUNST & KULTUR / VERKEH & BALKON / KIRCHE & GEMEINDE / GESUNDHEIT & FITNESS / KINDERPOST / KINDER & BILDUNG / SPORT & VEREINE / TIERE TRINKEN / BERUF & KARRIERE / REISEN & ERHOLUNG / ALLERLEI & MEHR / DIE BUNTEN SEITEN / VERANSTALTUNGEN & TERM RECHT / THEMA DES MONATS / DAS BESONDERE INTERVIEW / SOZIALES & SENIOREN / KUNST & KULTUR / VERKEHR & UMWE / KIRCHE & GEMEINDE / GESUNDHEIT & FITNESS / KINDERPOST / KINDER & BILDUNG / SPORT & VEREINE / TIERE & TIERFREUN / BERUF & KARRIERE / REISEN & ERHOLUNG / ALLERLEI & MEHR / DIE BUNTEN SEITEN / VERANSTALTUNGEN & TERMINE / MA THEMA DES MONATS / DAS BESONDERE INTERVIEW / SOZIALES & SENIOREN / KUNST & KULTUR / VERKEHR & UMWELT / HAU DIE ZEITUNG FÜR REINICKENDORF THEMA DES MONATS / DAS BESONDERE INTERVIEW / SOZIALES & SENIOREN / KUNST & KULTUR / VERKEHR & UMWELT / HAU & GEMEINDE / GESUNDHEIT & FITNESS / KINDERPOST / KINDER & BILDUNG / SPORT & VEREINE / TIERE & TIERFREUNDE / AU KARRIERE / REISEN & ERHOLUNG / ALLERLEI & MEHR / DIE BUNTEN SEITEN / VERANSTALTUNGEN & TERMINE / MARKTPLATZ & MONATS / DAS BESONDERE INTERVIEW / SOZIALES & SENIOREN / KUNST & KULTUR / VERKEHR & UMWELT / HAUS & IMMOBIL DE / GESUNDHEIT & FITNESS / KINDERPOST / KINDER & BILDUNG / SPORT & VEREINE / TIERE & TIERFREUNDE / AUTO & MOB / REISEN & ERHOLUNG / ALLERLEI & MEHR / DIE BUNTEN SEITEN / VERANSTALTUNGEN & TERMINE / MARKTPLATZ & SERVICE / DAS BESONDERE INTERVIEW / SOZIALES & SENIOREN / KUNST & KULTUR / VERKEHR & UMWELT / HAUS & IMMOBILIEN / GA SUNDHEIT & FITNESS / KINDERPOST / KINDER & BILDUNG / SPORT & VEREINE / TIERE & TIERFREUNDE / AUTO & MOBILITÄT / & ERHOLUNG / ALLERLEI & MEHR / DIE BUNTEN SEITEN / VERANSTALTUNGEN & TERMINE / MARKTPLATZ & SERVICE / WIRTSC BESONDERE INTERVIEW / SOZIALES & SENIOREN / KUNST & KULTUR / VERKEHR & UMWELT / HAUS & IMMOBILIEN / GARTEN & & FITNESS / KINDERPOST / KINDER & BILDUNG / SPORT & VEREINE / TIERE & TIERFREUNDE / AUTO & MOBILITÄT / ESSEN & T LUNG / ALLERLEI & MEHR / DIE BUNTEN SEITEN / VERANSTALTUNGEN & TERMINE / MARKTPLATZ & SERVICE / WIRTSCHAFT & INTERVIEW / SOZIALES & SENIOREN / KUNST & KULTUR / VERKEHR & UMWELT / HAUS & IMMOBILIEN / GARTEN & BALKON / KINDERPOST / KINDER & BILDUNG / SPORT & VEREINE / TIERE & TIERFREUNDE / AUTO & MOBILITÄT / ESSEN & TRINKEN / BE LEI & MEHR / DIE BUNTEN SEITEN / VERANSTALTUNGEN & TERMINE / MARKTPLATZ & SERVICE / WIRTSCHAFT & RECHT / THEM SOZIALES & SENIOREN / KUNST & KULTUR / VERKEHR & UMWELT / HAUS & IMMOBILIEN / GARTEN & BALKON / KIRCHE & GEM / KINDER & BILDUNG / SPORT & VEREINE / TIERE & TIERFREUNDE / AUTO & MOBILITÄT / ESSEN & TRINKEN / BERUF & KARRIER DIE BUNTEN SEITEN / VERANSTALTUNGEN & TERMINE / MARKTPLATZ & SERVICE / WIRTSCHAFT & RECHT / THEMA DES MONATS SENIOREN / KUNST & KULTUR / VERKEHR & UMWELT / HAUS & IMMOBILIEN / GARTEN & BALKON / KIRCHE & GEMEINDE / GE BILDUNG / SPORT & VEREINE / TIERE & TIERFREUNDE / AUTO & MOBILITÄT / ESSEN & TRINKEN / BERUF & KARRIERE / REISEN SEITEN / VERANSTALTUNGEN & TERMINE / MARKTPLATZ & SERVICE / WIRTSCHAFT & RECHT / THEMA DES MONATS / DAS BES KUNST & KULTUR / VERKEHR & UMWELT / HAUS & IMMOBILIEN / GARTEN & BALKON / KIRCHE & GEMEINDE / GESUNDHEIT & F / SPORT & VEREINE / TIERE & TIERFREUNDE / AUTO & MOBILITÄT / ESSEN & TRINKEN / BERUF & KARRIERE / REISEN & ERHOLU THEMA DES MONATS / DAS BESONDERE INTERVIEW / SOZIALES & SENIOREN / KUNST & KULTUR / VERKEHR & UMWELT / HAU Heiligensee/Stolpe – Am 11. Juli wurde im Ortsteil Stolpe-Süd der Stadt Hennigsdorf eine englische 125-Kilogramm-Fliegerbombe gefunden. Sie befand sich im Garten eines Einfamilienhauses. Damit der Kampfmittelbeseitigungsdienst des Landes Brandenburg die Bombe am 16. Juli entschärfen konnte, wurde im Zeitraum von 10 bis 15 Uhr ein Sperrkreis von 1.000 Metern Radius eingerichtet, der auch einen Teil von Heiligensee betraf. Zwischen 7 und 10 Uhr mussten alle Anwohnerinnen und Anwohner ihre Häuser verlassen. Auch ein Seniorenheim im Sagemühler Steig war betroffen. „Unsere Bewohner wurden sehr gut behandelt und fast wie in einem VIP- Shuttle in Krankenhäuser und unsere Einrichtung nach Tegel gebracht“, erklärte Chefin Konny Döring und fügte hinzu: „Vielen Dank für die zuvorkommende Art und hundertprozentige Hilfe.“ Der Katastrophenschutzstab des Bezirksamtes richtete für alle Heiligenseer, die keine alternative Unterkunft oder Aufenthaltsmöglichkeit hatten, in der Otfried-Preußler-Grundschule an der Schulzendorfer Straße 99 eine kurzfristige Notunterbringung ein. Gut organisiert, standen Helfer des Bezirksamtes, drei Sozialarbeiter, sechs Schülerhelfer und das DRK mit Getränken, Würstchen und Salaten sowie Informationen im Schulgebäude bereit. Die Autobahn A 111 sowie die S-Bahnlinie S 25 war zwischen Schulzendorfer Straße und Hennigsdorf gesperrt. Gegen 15 Uhr teilte der Krisenstab der Polizei mit, dass der Zünder der Bombe erfolgreich entfernt wurde. Die Bombe wurde anschließend zu einem Sprengplatz gebracht. Die Sperrmaßnahmen wurden aufgehoben. tan Neue Wohnungen statt Schandfleck Ein neuer Investor will künftig zahlreiche neue Wohnungen auf dem Gelände der Cité Foch bauen Bombe in Stolpe-Süd erfolgreich entschärft Die Zwangesevakuierung von 5.500 Bewohnern aus dem Ortsteil Heiligensee war erforderlich für den Einsatz Jetzt auch in Reinickendorf! Autositze • Kinderwagen Möbel • Erstausstattung Bekleidung • Spielwaren u.v.m. 5x im Raum Berlin! ✁ 10€ Gültig ab einem Einkaufswert von 30 € gegen Vorlage dieses Gutscheins Bei BabyOne in Reinickendorf bis zum 31.08.2015! Nicht kombinierbar mit anderen Aktionen. Gilt nicht für Geschenkgutscheine und bestehende oder neue Aufträge. Keine Barauszahlung. Pro Kunde und Einkauf ein Gutschein. * BabyOne – von Anfang an! Gutschein * BabyOne Baby- und Kinderbedarf in Berlin GmbH 13049 Berlin-Reinickendorf Pankower A lee 47 - 49 Tel.: 0 30/49 98 94 50 Öffnungszeiten: Mo. – Sa.: 10.00 – 19.00 ... von Anfang an! 84x in Deutschland www.babyone.de 99 228x50 4c RAZ 24.07.15S.indd 1 20.07.15 16:58 G raffiti, soweit das Auge reicht. Sogar auf dem Dach des Kolosses verschandeln bunte Schriftzüge das Gebäude. Eingeschlagene Scheiben, verwahrloste Kellereingänge. Im Innern des Gebäudes ist es nicht anders. Vandalismus im Erdgeschoss, besprühte Wände in den oberen Etagen. Ein großer Zaun um das leerstehende Gebäude soll nun weiteren Vandalismus verhindern. Keine Frage, der Glanz des ehemaligen Einkaufs- und Gemeindezentrums in der Cité Foch ist längst verblasst. Und so fiel der Blick aus den Fenstern der umliegenden Wohnungen in den vergangenen neun Jahren immer wieder auf das verwahrloste Gewerbezentrum zwischen der Avenue Charles de Gaulle, Rue Lamartine und der Rue Montesquieu. Das soll nun bald anders werden. Ein Investor hat den Gebäudekomplex samt Kirchengelände auf der anderen Straßenseite der Avenue gekauft und plant nun dort insgesamt 300 Wohnungen zu bauen. Das ehemalige Einkaufszentrum wurde bereits 1998 an einen privaten Investor verkauft, seit 2006 steht es leer und verwahrlost zunehmend. Vom Bezirk musste daher besagter Zaun gezogen werden, um das Gelände zu sichern. Doch für die Anwohner ist das Gebäude seit dem Leerstand ein Ärgernis. Fortsetzung auf Seite 3 www.reinickendorfer-allgemeine.de Nachrichten und Informationen aus dem Bezirk August 2015 Allgemeine Zeitung Reinickendorfer KOSTENLOS für Sie zum Mitnehmen Foto: tan Viele Helfer waren im Einsatz, um die Evakuierung gut über die Bühne zu bringen. Foto: tan Heiligensee/Stolpe Ein neuer Investor will künftig zahlreiche neue Wohnungen auf dem Gelände der Cité Foch bauen Bombe in Stolpe-Süd erfolgreich entschärft Die Zwangesevakuierung von 5.500 Bewohnern aus dem Ortsteil Heiligensee war erforderlich für den Einsatz G raffiti, soweit das Auge reicht. Sogar auf dem Dach des Kolos ses verschandeln bunte Schrift züge das Gebäude. Eingeschlagene Scheiben, verwahrloste Kellereingän ge. Im Innern des Gebäudes ist es nicht anders. Vandalismus im Erdge schoss, besprühte Wände in den obe ren Etagen. Ein großer Zaun um das www.reinickendorfer-allgemeine.de Foto: tan KARRIERE / REISEN & ERHOLUNG / ALLERLEI & MEHR / DIE BUNTEN SEITEN / VERANSTALTUNGEN & TERMINE / MARKTPLATZ & MONATS / DAS BESONDERE INTERVIEW / SOZIALES & SENIOREN / KUNST & KULTUR / VERKEHR & UMWELT / HAUS & IMMOBIL DE / GESUNDHEIT & FITNESS / KINDERPOST / KINDER & BILDUNG / SPORT & VEREINE / TIERE & TIERFREUNDE / AUTO & MOB KARRIERE / REISEN & ERHOLUNG / ALLERLEI & MEHR / DIE BUNTEN SEITEN / VERANSTALTUNGEN & TERMINE / MARKTPLATZ & MONATS / DAS BESONDERE INTERVIEW / SOZIALES & SENIOREN / KUNST & KULTUR / VERKEHR & UMWELT / HAUS & IMMOBIL Heiligensee/Stolpe – Am 11. Juli wur de im Ortsteil Stolpe-Süd der Stadt Neue Wohnungen statt Schandfleck Ein neuer Investor will künftig zahlreiche neue Wohnungen auf dem Gelände der Cité Foch bauen Bombe in Stolpe-Süd erfolgreich entschärft Die Zwangesevakuierung von 5.500 Bewohnern aus dem Ortsteil Heiligensee war erforderlich für den Einsatz raffiti, soweit das Auge reicht. Sogar auf dem Dach des Kolosses verschandeln bunte Schriftzüge das Gebäude. Eingeschlagene Scheiben, verwahrloste Kellereingänge. Im Innern des Gebäudes ist es nicht anders. Vandalismus im Erdge schoss, besprühte Wände in den obe ren Etagen. Ein großer Zaun um das www.reinickendorfer-allgemeine.de Allgemeine Zeitung Reinickendorfer KOSTENLOS für Sie zum Mitnehmen Tegel – Endlich tut sich etwas in Tegel: Es gibt einen neuen Eigentümer für das Tegel-Center Süd, Tegel-Center Nord, die Brücke und Passage sowie das große ehemalige Hertie-Kaufhaus. Dies hat Baustadtrat Lambert bereits in der Sitzung des Bauausschusses kundgetan Besonders interessant für den Käufer: die Einkaufsstraße mit Fußgängerzone. Edel soll es werden, mit schicken Fassaden, die die Fußgängerzone aufwerten und Lust aufs Bummeln, Shoppen und Zeit-Verbringen machen. Schon in den vergangenen Jahren hat das Bezirksamt diverse Male versucht, mit dem ehemaligen Inhaber des Hertie-Hauses, einem ausländischen Fonds, Kontakt aufzunehmen. Doch auf die Schreiben des Bezirksamtes wurde nicht reagiert. Frank Balzer freut sich nun über die positiven Zukunftsaussichten von Tegel: „Ich habe bereits mit dem neuen Eigentümer Gespräche geführt und mir von ihm die Pläne erläutern lassen. Und ich kann nur sagen: Ich finde sie großartig. Es ist sehr wichtig, dass in Tegel etwas geschieht, damit das Zentrum rund um die Fußgängerbereich wieder auflebt und vor allem das Kaufhaus wieder öffnet. In etwa drei Monaten werden wir dann auch genaueres kundtun.“ Soviel jedoch vorab: Der neue Inhaber des riesigen Gesamtkomplexes ist bereits in Verhandlung mit einem Warenhaus für Hertie, kann sich jedoch genauso vorstellen, das ehemalige mehrstöckige Kaufhaus in einzelne Filialen umzuwandeln. Es soll Veränderungen geben und es werden neue Mieter kommen. „Tegel wird dadurch noch attraktiver“, sagt der Bezirksbürgermeister. Doch auch Bewährtes wird bleiben, unter anderem die beliebte Markthalle. In den nächsten drei Monaten sollen die Verträge möglichst abgeschlossen sein. Die Baumaßnahmen sollen dann Mitte nächsten Jahres beginnen. tan Für 2.552 Mädchen und Jungen beginnt die Schule Unter dem Motto „Wir heißen die ABC-Schützen willkommen“ bietet der Bezirk eine bunte Schullandschaft Gesamtkonzept für Einkaufs- und Verweilparadies Tegel-Center und Hertie-Haus haben einen neuen Eigentümer – Baumaßnahmen beginnen Mitte 2016 D as ABC zu erlernen und in die richtige Schule zu gehen – auf diesen neuen Lebensabschnitt freuen sich auch in Reinickendorf die angehenden Erstklässler. Zum neuen Schuljahr 2015/2016 werden im Fuchsbezirk insgesamt 2.552 Mädchen und Jungen in Reinickendorf neu eingeschult (2.114 Erstklässler und 438 Zurückgestellte) – etwas mehr als im vergangenen Schuljahr. Und so wird der Platz knapper, denn der geplante Neubau einer weiteren Grundschule in Reinickendorf-Ost lässt auf sich warten. Trotz intensiven Gesprächen mit dem Senat ist noch immer keine Entscheidung für einen Neubau in Sicht. Doch es gibt auch kleine Erfolge: 63 Baumaßnahmen an den Schulstandorten werden in diesem Jahr durchgeführt, um den Schülern bessere und modernere Lernorte zu bieten. Schönere Schulhöfe, neue Sanitäranlagen und eine bessere Raumakustik sind einige der positiven Ergebnisse. Die Dorfschule Lübars ist nach langem Dornröschenschlaf fertig saniert und wird nun ein Angebot für autistische Kinder bereitstellen. An der Haushofer-Oberschule in Heiligensee wurde eine Mensa gebaut, an der Hausotter- Schule und an der Kolumbus-Schule wurden durch Baumaßnahmen mehr Platz geschaffen. Zudem steht für einen Dachausbau in der Reginhard- Schule Geld zur Verfügung. In der Charlie-Chaplin-Grundschule wurden Lernecken eingerichtet. Und auch das Schwimmbad in der Toulouse-Lautrec- Schule wird saniert. Der Anbau in der Grundschule an der Peckwisch wird nun fertiggestellt, für den die Einweihung für September geplant ist. Fortsetzung auf Seite 3 www.reinickendorfer-allgemeine.de Nachrichten und Informationen aus dem Bezirk September 2015 Allgemeine Zeitung Reinickendorfer KOSTENLOS für Sie zum Mitnehmen Foto: tan Die Baumaßnahmen am Hertie-Haus so len Mitte nächsten Jahres beginnen. Foto: at Für 2.552 Mädchen und Jungen beginnt die Schule Unter dem Motto „Wir heißen die ABC-Schützen willkommen“ bietet der Bezirk eine bunte Schullandschaft D as ABC zu erlernen und in die richtige Schule zu gehen – auf diesen neuen Lebensabschnitt freuen sich auch in Reinickendorf die angehenden Erstklässler. Zum neu en Schuljahr 2015/2016 werden im Fuchsbezirk insgesamt 2.552 Mäd chen und Jungen in Reinickendorf neu eingeschult (2.114 Erstklässler und 438 Zurückgestellte) – etwas mehr als im vergangenen Schuljahr. Und so www.reinickendorfer-allgemeine.de Foto: tan DE / GESUNDHEIT & FITNESS / KINDERPOST / KINDER & BILDUNG / SPORT & VEREINE / TIERE & TIERFREUNDE / AUTO & MOB / REISEN & ERHOLUNG / ALLERLEI & MEHR / DIE BUNTEN SEITEN / VERANSTALTUNGEN & TERMINE / MARKTPLATZ & SERVICE / DAS BESONDERE INTERVIEW / SOZIALES & SENIOREN / KUNST & KULTUR / VERKEHR & UMWELT / HAUS & IMMOBILIEN / GA SUNDHEIT & FITNESS / KINDERPOST / KINDER & BILDUNG / SPORT & VEREINE / TIERE & TIERFREUNDE / AUTO & MOBILITÄT / & ERHOLUNG / ALLERLEI & MEHR / DIE BUNTEN SEITEN / VERANSTALTUNGEN & TERMINE / MARKTPLATZ & SERVICE / WIRTSC BESONDERE INTERVIEW / SOZIALES & SENIOREN / KUNST & KULTUR / VERKEHR & UMWELT / HAUS & IMMOBILIEN / GARTEN & & FITNESS / KINDERPOST / KINDER & BILDUNG / SPORT & VEREINE / TIERE & TIERFREUNDE / AUTO & MOBILITÄT / ESSEN & T LUNG / ALLERLEI & MEHR / DIE BUNTEN SEITEN / VERANSTALTUNGEN & TERMINE / MARKTPLATZ & SERVICE / WIRTSCHAFT & INTERVIEW / SOZIALES & SENIOREN / KUNST & KULTUR / VERKEHR & UMWELT / HAUS & IMMOBILIEN / GARTEN & BALKON / KINDERPOST / KINDER & BILDUNG / SPORT & VEREINE / TIERE & TIERFREUNDE / AUTO & MOBILITÄT / ESSEN & TRINKEN / BE LEI & MEHR / DIE BUNTEN SEITEN / VERANSTALTUNGEN & TERMINE / MARKTPLATZ & SERVICE / WIRTSCHAFT & RECHT / THEM SOZIALES & SENIOREN / KUNST & KULTUR / VERKEHR & UMWELT / HAUS & IMMOBILIEN / GARTEN & BALKON / KIRCHE & GEM / KINDER & BILDUNG / SPORT & VEREINE / TIERE & TIERFREUNDE / AUTO & MOBILITÄT / ESSEN & TRINKEN / BERUF & KARRIER DIE BUNTEN SEITEN / VERANSTALTUNGEN & TERMINE / MARKTPLATZ & SERVICE / WIRTSCHAFT & RECHT / THEMA DES MONATS SENIOREN / KUNST & KULTUR / VERKEHR & UMWELT / HAUS & IMMOBILIEN / GARTEN & BALKON / KIRCHE & GEMEINDE / GE BILDUNG / SPORT & VEREINE / TIERE & TIERFREUNDE / AUTO & MOBILITÄT / ESSEN & TRINKEN / BERUF & KARRIERE / REISEN SEITEN / VERANSTALTUNGEN & TERMINE / MARKTPLATZ & SERVICE / WIRTSCHAFT & RECHT / THEMA DES MONATS / DAS BES KUNST & KULTUR / VERKEHR & UMWELT / HAUS & IMMOBILIEN / GARTEN & BALKON / KIRCHE & GEMEINDE / GESUNDHEIT & F / SPORT & VEREINE / TIERE & TIERFREUNDE / AUTO & MOBILITÄT / ESSEN & TRINKEN / BERUF & KARRIERE / REISEN & ERHOLU / VERANSTALTUNGEN & TERMINE / MARKTPLATZ & SERVICE / WIRTSCHAFT & RECHT / THEMA DES MONATS / DAS BESONDERE & KULTUR / DAS / KUNST & KULTUR / VERKEHR & UMWELT / HAUS & IMMOBILIEN / GARTEN & BALKON / KIRCHE & GEMEINDE KINDER & BILDUNG / SPORT & VEREINE / TIERE & TIERFREUNDE / AUTO & MOBILITÄT / ESSEN & TRINKEN / BERUF & KARRIERE DIE BUNTEN SEITEN / VERANSTALTUNGEN & TERMINE / MARKTPLATZ & SERVICE / WIRTSCHAFT & RECHT / THEMA DES MONATS SENIOREN / KUNST & KULTUR / VERKEHR & UMWELT / HAUS & IMMOBILIEN / GARTEN & BALKON / KIRCHE & GEMEINDE / GE DE / GESUNDHEIT & FITNESS / KINDERPOST / KINDER & BILDUNG / SPORT & VEREINE / TIERE & TIERFREUNDE / AUTO & MOB / REISEN & ERHOLUNG / ALLERLEI & MEHR / DIE BUNTEN SEITEN / VERANSTALTUNGEN & TERMINE / MARKTPLATZ & SERVICE / DAS BESONDERE INTERVIEW / SOZIALES & SENIOREN / KUNST & KULTUR / VERKEHR & UMWELT / HAUS & IMMOBILIEN / GA Für 2.552 Mädchen und Jungen beginnt die Schule Unter dem Motto „Wir heißen die ABC-Schützen willkommen“ bietet der Bezirk eine bunte Schullandschaft as ABC zu erlernen und in die richtige Schule zu gehen – auf diesen neuen Lebensabschnitt freuen sich auch in Reinickendorf die angehenden Erstklässler. Zum neuen Schuljahr 2015/2016 werden im Fuchsbezirk insgesamt 2.552 Mädchen und Jungen in Reinickendorf neu eingeschult (2.114 Erstklässler und 438 Zurückgestellte) – etwas mehr als im vergangenen Schuljahr. Und so wird der Platz knapper, denn der ge plante Neubau einer weiteren Grund schule in Reinickendorf-Ost lässt auf sich warten. Trotz intensiven Gesprä chen mit dem Senat ist noch immer keine Entscheidung für einen Neubau in Sicht. Doch es gibt auch kleine Erfol ge: 63 Baumaßnahmen an den Schul standorten werden in diesem Jahr durchgeführt, um den Schülern besse re und modernere Lernorte zu bieten. www.reinickendorfer-allgemeine.de Nachrichten und Informationen aus dem Bezirk Allgemeine Zeitung Reinickendorfer KOSTENLOS für Sie zum Mitnehmen Für 2.552 Mädchen und Jungen beginnt die Schule Unter dem Motto „Wir heißen die ABC-Schützen willkommen“ bietet der Bezirk eine bunte Schullandschaft as ABC zu erlernen und in die richtige Schule zu gehen – auf diesen neuen Lebensabschnitt freuen sich auch in Reinickendorf die angehenden Erstklässler. Zum neu en Schuljahr 2015/2016 werden im Fuchsbezirk insgesamt 2.552 Mäd chen und Jungen in Reinickendorf neu eingeschult (2.114 Erstklässler und 438 Zurückgestellte) – etwas mehr als im vergangenen Schuljahr. Und so www.reinickendorfer-allgemeine.de Märkisches Viertel – Er ist beliebt, vor allem bei den älteren Kunden. Denn der Edeka-Supermarkt im Senftenberger Ring hat vor allem für Senioren und Seniorinnen sehr viel getan. Das haben nicht nur die Bewohner des Seniorenheims Vitanas schräg gegenüber geschätzt, sondern auch andere Anwohner im Senftenberger Ring. Doch nun gab es Gerüchte über die Schließung des Supermarktes: „Ich habe gehört, dass Edeka schließen soll“, sagt die Reinickendorferin Christa Meyer. „Das wäre eine Katastrophe für mich, weil fußläufig dann keine Einkaufsmöglichkeit mehr in den unmittelbaren Nähe erreichbar ist.“ Doch die Gerüchte stimmen: Das beliebte Geschäft schließt zum Ende des Jahres. Das wird viele Anwohner und langjährige Kunden des Marktes treffen. Wo sollen sie nun Lebensmittel für den Alltag einkaufen, ohne weite Wege in Kauf nehmen zu müssen? Ebenso fraglich ist noch, was mit den großen Räumen geschieht. Hier gibt es noch keine Informationen. Fest steht aber schon jetzt, für die Bürgerinnen und Bürger wird hier eine große Lücke entstehen. tan Ein Stück Normalität herstellen Flüchtlingen auf unterschiedliche Weise helfen – auch durch eine Informations- und Kommunikationsplattform Das Aus für den fußläufigen Supermarkt Gerüchte über Schließung am Senftenberger Ring stimmen – Der EDEKA-Markt muss bald seine Türen schließen E s leben derzeit 1.647 Flüchtlinge in fünf verschiedenen Einrichtungen im Fuchsbezirk. Sie kommen aus unterschiedlichen Ländern und sprechen unterschiedliche Sprachen. Doch wie sich zurechtfinden in diesem für sie unbekannten Land? Ohne Orts- und Sprachkenntnisse? Da wird die Frage nach einem Medikament in der Apotheke für das kranke Kind zum unüberwindbaren Hindernis. Seit dem 31. August gibt es jedoch den Info-Compass Reinickendorf (info.compass.eu), eine Informations- und Kommunikationsplattform für geflüchtete und asylsuchende Menschen und ihre Unterstützer. In sechs verschiedenen Sprachen werden auf diese Weise Informationen und Angebote mobil und multilingual zur Verfügung gestellt. Diese digitale Plattform wurde in der PRI- SOD-Gemeinschaftsunterkunft auf dem Gelände der ehemaligen Karl- Bonhoeffer-Nervenklinik, Haus 25, offiziell eingeweiht. Das Konzept von info-compass eröffnet nun ganz neue Perspektiven: Asylsuchende und geflüchtete Menschen sind nicht nur informationsbedürftig, sondern auch aktive Teilnehmer in einem Prozess gegenseitiger Beratung. Genaus das will die Plattform fördern. Mitarbeiter, Vermittler und potentielle Initiatoren von Aktivitäten, die sich für die Verbesserung der Situation geflüchteter Menschen einsetzen, werden hier gebündelt. Der Erfolg gibt dem Konzept Recht. Fortsetzung auf Seite 3 www.reinickendorfer-allgemeine.de Nachrichten und Informationen aus dem Bezirk Oktober 2015 Allgemeine Zeitung Reinickendorfer KOSTENLOS für Sie zum Mitnehmen Foto: tan Noch ist Leben „in der Bude“, an der Kassen bilden sich lange Schlangen. Doch Ende des Jahres ist Schluss für die Edeka-Filiale. Foto: tan Flüchtlingen auf unterschiedliche Weise helfen – auch durch eine Informations- und Kommunikationsplattform E www.reinickendorfer-allgemeine.de Foto: tan LEI & MEHR / DIE BUNTEN SEITEN / VERANSTALTUNGEN & TERMINE / MARKTPLATZ & SERVICE / WIRTSCHAFT & RECHT / THEM SOZIALES & SENIOREN / KUNST & KULTUR / VERKEHR & UMWELT / HAUS & IMMOBILIEN / GARTEN & BALKON / KIRCHE & GEM / KINDER & BILDUNG / SPORT & VEREINE / TIERE & TIERFREUNDE / AUTO & MOBILITÄT / ESSEN & TRINKEN / BERUF & KARRIER Heiligensee/Stolpe de im Ortsteil Stolpe-Süd der Stadt Hennigsdorf eine englische 125-Kilo gramm-Fliegerbombe gefunden. Sie befand sich im Garten eines Einfami lienhauses. Damit der Kampfmittelbe seitigungsdienst des Landes Branden burg die Bombe am 16. Juli entschärfen konnte, wurde im Zeitraum von 10 bis 15 Uhr ein Sperrkreis von 1.000 Me tern Radius eingerichtet, der auch einen Teil von Heiligensee betraf. Zwi schen 7 und 10 Uhr mussten alle An wohnerinnen und Anwohner ihre Häu Heiligensee/Stolpe de im Ortsteil Stolpe-Süd der Stadt Hennigsdorf eine englische 125-Kilo gramm-Fliegerbombe gefunden. Sie befand sich im Garten eines Einfami lienhauses. Damit der Kampfmittelbe seitigungsdienst des Landes Branden burg die Bombe am 16. Juli entschärfen konnte, wurde im Zeitraum von 10 bis 15 Uhr ein Sperrkreis von 1.000 Me tern Radius eingerichtet, der auch einen Teil von Heiligensee betraf. Zwi schen 7 und 10 Uhr mussten alle An wohnerinnen und Anwohner ihre Häu ser verlassen. Auch ein Seniorenheim de im Ortsteil Stolpe-Süd der Stadt Hennigsdorf eine englische 125-Kilo gramm-Fliegerbombe gefunden. Sie befand sich im Garten eines Einfami lienhauses. Damit der Kampfmittelbe seitigungsdienst des Landes Branden burg die Bombe am 16. Juli entschärfen konnte, wurde im Zeitraum von 10 bis 15 Uhr ein Sperrkreis von 1.000 Me tern Radius eingerichtet, der auch einen Teil von Heiligensee betraf. Zwi schen 7 und 10 Uhr mussten alle An wohnerinnen und Anwohner ihre Häu ser verlassen. Auch ein Seniorenheim im Sagemühler Steig war betroffen. ser verlassen. Auch ein Seniorenheim Nord, die Brücke und Passage sowie das große ehemalige Hertie-Kaufhaus. Dies hat Baustadtrat Lambert bereits in der Sitzung des Bauausschusses kundgetan Besonders interessant für den Käufer: die Einkaufsstraße mit Tegel – Endlich tut sich etwas in Te gel: Es gibt einen neuen Eigentümer für das Tegel-Center Süd, Tegel-Center Nord, die Brücke und Passage sowie das große ehemalige Hertie-Kaufhaus. Dies hat Baustadtrat Lambert bereits in der Sitzung des Bauausschusses kundgetan Besonders interessant für den Käufer: die Einkaufsstraße mit Fußgängerzone. Edel soll es werden, Gesamtkonzept für Einkaufs- und Verweilparadies Tegel-Center und Hertie-Haus haben einen neuen Eigentümer – Baumaßnahmen beginnen Mitte 2016 LEI & MEHR / DIE BUNTEN SEITEN / VERANSTALTUNGEN & TERMINE / MARKTPLATZ & SERVICE / WIRTSCHAFT & RECHT / THEM SOZIALES & SENIOREN / KUNST & KULTUR / VERKEHR & UMWELT / HAUS & IMMOBILIEN / GARTEN & BALKON / KIRCHE & GEM / KINDER & BILDUNG / SPORT & VEREINE / TIERE & TIERFREUNDE / AUTO & MOBILITÄT / ESSEN & TRINKEN / BERUF & KARRIER – Endlich tut sich etwas in Tegel: Es gibt einen neuen Eigentümer für das Tegel-Center Süd, Tegel-Center Nord, die Brücke und Passage sowie das große ehemalige Hertie-Kaufhaus. Dies hat Baustadtrat Lambert bereits in der Sitzung des Bauausschusses kundgetan Besonders interessant für den Käufer: die Einkaufsstraße mit se Male versucht, mit dem ehemaligen Inhaber des Hertie-Hauses, einem ausländischen Fonds, Kontakt aufzu nehmen. Doch auf die Schreiben des Gesamtkonzept für Einkaufs- und Verweilparadies Tegel-Center und Hertie-Haus haben einen neuen Eigentümer – Baumaßnahmen beginnen Mitte 2016 – Endlich tut sich etwas in Te gel: Es gibt einen neuen Eigentümer für das Tegel-Center Süd, Tegel-Center Nord, die Brücke und Passage sowie Gesamtkonzept für Einkaufs- und Verweilparadies Tegel-Center und Hertie-Haus haben einen neuen Eigentümer – Baumaßnahmen beginnen Mitte 2016 Das Aus für den fußläufigen Supermarkt s leben derzeit 1.647 Flüchtlinge in fünf verschiedenen Einrichtungen im Fuchsbezirk. Sie kommen aus unterschiedlichen Ländern und sprechen unterschiedliche Sprachen. Doch wie sich zurechtfinden in diesem für sie unbekannten Land? Ohne Orts- und Sprachkenntnisse? Da wird die Frage nach einem Medikament in der Apotheke für das kranke Kind zum unüberwindbaren Hindernis. Seit dem 31. August gibt es jedoch den Info-Compass Reinicken dorf (info.compass.eu), eine Informa tions- und Kommunikationsplattform für geflüchtete und asylsuchende Menschen und ihre Unterstützer. In sechs verschiedenen Sprachen werden auf diese Weise Informatio nen und Angebote mobil und multi aktive Teilnehmer in einem Prozess gegenseitiger Beratung. Genaus das will die Plattform fördern. Mitarbeiter, Vermittler und potentielle Initiatoren von Aktivitäten, die sich für die Verbesserung der Situation geflüchte ter Menschen einsetzen, werden hier Gerüchte über Schließung am Senftenberger Ring stimmen – Der EDEKA-Markt muss bald seine Türen schließen E s leben derzeit 1.647 Flüchtlin ge in fünf verschiedenen Ein richtungen im Fuchsbezirk. Sie kommen aus unterschiedlichen Län dern und sprechen unterschiedliche Sprachen. Doch wie sich zurechtfin den in diesem für sie unbekannten Land? Ohne Orts- und Sprachkennt nisse? Da wird die Frage nach einem Medikament in der Apotheke für das kranke Kind zum unüberwindbaren Hindernis. Seit dem 31. August gibt es jedoch den Info-Compass Reinickendorf (info.compass.eu), eine Informations- und Kommunikationsplattform für geflüchtete und asylsuchende In sechs verschiedenen Sprachen werden auf diese Weise Informationen und Angebote mobil und multilingual zur Verfügung gestellt. Diese digitale Plattform wurde in der PRI- SOD-Gemeinschaftsunterkunft auf dem Gelände der ehemaligen Karl- Bonhoeffer-Nervenklinik, Haus 25, offiziell eingeweiht. Das Konzept von info-compass eröffnet nun ganz neue Perspektiven: Asylsuchende und ge flüchtete Menschen sind nicht nur informationsbedürftig, sondern auch aktive Teilnehmer in einem Prozess gegenseitiger Beratung. Genaus das will die Plattform fördern. Mitarbei ter, Vermittler und potentielle Initia toren von Aktivitäten, die sich für die Verbesserung der Situation geflüchte ter Menschen einsetzen, werden hier Aufl age von 40.000 Exemplare DIE BUNTEN SEITEN / VERANSTALTUNGEN & TERMINE / MARKTPLATZ & SERVICE / WIRTSCHAFT & RECHT / THEMA DES MONATS SENIOREN / KUNST & KULTUR / VERKEHR & UMWELT / HAUS & IMMOBILIEN / GARTEN & BALKON / KIRCHE & GEMEINDE / GE BILDUNG / SPORT & VEREINE / TIERE & TIERFREUNDE / AUTO & MOBILITÄT / ESSEN & TRINKEN / BERUF & KARRIERE / REISEN im Sagemühler Steig war betroffen. „Unsere Bewohner wurden sehr gut ✁ 10€ ✁ 10€ ✁ Gültig ab einem Einkaufswert von 30 € gegen Vorlage dieses Gutscheins Bei BabyOne in Reinickendorf bis zum 31.08.2015! Nicht kombinierbar mit anderen Aktionen. Gilt nicht für Geschenkgutscheine und bestehende oder neue Aufträge. Keine Baraus- * Gutschein „Unsere Bewohner wurden sehr gut 10€ Gültig ab einem Einkaufswert von 30 € gegen Vorlage dieses Gutscheins Bei BabyOne in Reinickendorf bis zum 31.08.2015! Nicht kombinierbar mit anderen Aktionen. Gilt nicht für Geschenkgutscheine und bestehende oder neue Aufträge. Keine Baraus- Gutschein „Unsere Bewohner wurden sehr gut 10€ Gültig ab einem Einkaufswert von 30 € gegen Vorlage dieses Gutscheins Bei BabyOne in Reinickendorf bis zum 31.08.2015! Nicht kombinierbar mit anderen Aktionen. Gilt nicht für Geschenkgutscheine und bestehende oder neue Aufträge. Keine Baraus- Gutschein mit schicken Fassaden, die die Fuß gängerzone aufwerten und Lust aufs Bummeln, Shoppen und Zeit-Verbrin gen machen. Schon in den vergange nen Jahren hat das Bezirksamt diver mit schicken Fassaden, die die Fuß gängerzone aufwerten und Lust aufs Bummeln, Shoppen und Zeit-Verbrin gen machen. Schon in den vergange nen Jahren hat das Bezirksamt diver DIE BUNTEN SEITEN / VERANSTALTUNGEN & TERMINE / MARKTPLATZ & SERVICE / WIRTSCHAFT & RECHT / THEMA DES MONATS SENIOREN / KUNST & KULTUR / VERKEHR & UMWELT / HAUS & IMMOBILIEN / GARTEN & BALKON / KIRCHE & GEMEINDE / GE BILDUNG / SPORT & VEREINE / TIERE & TIERFREUNDE / AUTO & MOBILITÄT / ESSEN & TRINKEN / BERUF & KARRIERE / REISEN Fußgängerzone. Edel soll es werden, mit schicken Fassaden, die die Fußgängerzone aufwerten und Lust aufs Bummeln, Shoppen und Zeit-Verbringen machen. Schon in den vergangenen Jahren hat das Bezirksamt diver- Märkisches Viertel – Er ist beliebt, vor allem bei den älteren Kunden. Denn der Edeka-Supermarkt im Senf- Denn der Edeka-Supermarkt im Senf- Denn der Edeka-Supermarkt im Senf tenberger Ring hat vor allem für Senioren und Seniorinnen sehr viel getan. Das haben nicht nur die Bewohner des Seniorenheims Vitanas schräg gegenüber geschätzt, sondern auch andere Anwohner im Senftenberger Ring. Doch nun gab es Gerüchte über die Schließung des Supermarktes: „Ich habe gehört, dass Edeka schlie keine Einkaufsmöglichkeit mehr in den unmittelbaren Nähe erreichbar ist.“ Doch die Gerüchte stimmen: Das beliebte Geschäft schließt zum Ende des Jahres. Das wird viele Anwohner und langjährige Kunden des Marktes treffen. Wo sollen sie nun Lebensmit tel für den Alltag einkaufen, ohne wei te Wege in Kauf nehmen zu müssen? Ebenso fraglich ist noch, was mit den großen Räumen geschieht. Hier Das Aus für den fußläufigen Supermarkt Gerüchte über Schließung am Senftenberger Ring stimmen – Der EDEKA-Markt muss bald seine Türen schließen Verbesserung der Situation geflüchteter Menschen einsetzen, werden hier gebündelt. Der Erfolg gibt dem Konzept Recht. Fortsetzung auf Seite 3 Märkisches Viertel vor allem bei den älteren Kunden. Denn der Edeka-Supermarkt im Senf tenberger Ring hat vor allem für Seni oren und Seniorinnen sehr viel getan. Das haben nicht nur die Bewohner des Seniorenheims Vitanas schräg gegenüber geschätzt, sondern auch andere Anwohner im Senftenberger Ring. Doch nun gab es Gerüchte über die Schließung des Supermarktes: „Ich habe gehört, dass Edeka schlie ßen soll“, sagt die Reinickendorferin Gerüchte über Schließung am Senftenberger Ring stimmen – Der EDEKA-Markt muss bald seine Türen schließen keine Einkaufsmöglichkeit mehr in den unmittelbaren Nähe erreichbar ist.“ Doch die Gerüchte stimmen: Das beliebte Geschäft schließt zum Ende des Jahres. Das wird viele Anwohner und langjährige Kunden des Marktes treffen. Wo sollen sie nun Lebensmittel für den Alltag einkaufen, ohne wei- Das Aus für den fußläufigen Supermarkt Gerüchte über Schließung am Senftenberger Ring stimmen – Der EDEKA-Markt muss bald seine Türen schließen flüchtete Menschen sind nicht nur informationsbedürftig, sondern auch gebündelt. Der Erfolg gibt dem Kon zept Recht. DIE BUNTEN SEITEN / VERANSTALTUNGEN & TERMINE / MARKTPLATZ & SERVICE / WIRTSCHAFT & RECHT / THEMA DES MONATS ser verlassen. Auch ein Seniorenheim im Sagemühler Steig war betroffen. im Sagemühler Steig war betroffen. „Unsere Bewohner wurden sehr gut im Sagemühler Steig war betroffen. „Unsere Bewohner wurden sehr gut Fußgängerzone. Edel soll es werden, Fußgängerzone. Edel soll es werden, mit schicken Fassaden, die die Fuß DIE BUNTEN SEITEN / VERANSTALTUNGEN & TERMINE / MARKTPLATZ & SERVICE / WIRTSCHAFT & RECHT / THEMA DES MONATS den Käufer: die Einkaufsstraße mit Fußgängerzone. Edel soll es werden, Das Aus für den fußläufigen Supermarkt Gerüchte über Schließung am Senftenberger Ring stimmen – Der EDEKA-Markt muss bald seine Türen schließen nen und Angebote mobil und multi toren von Aktivitäten, die sich für die Verbesserung der Situation geflüchte ter Menschen einsetzen, werden hier gebündelt. Der Erfolg gibt dem Kon Gerüchte über Schließung am Senftenberger Ring stimmen – Der EDEKA-Markt muss bald seine Türen schließen nen und Angebote mobil und multiinfo-compass eröffnet nun ganz neue Perspektiven: Asylsuchende und geflüchtete Menschen sind nicht nur informationsbedürftig, sondern auch ter Menschen einsetzen, werden hier gebündelt. Der Erfolg gibt dem Kon Jeden letzten Donnerstag im Monat / SPORT & VEREINE / TIERE & TIERFREUNDE / AUTO & MOBILITÄT / ESSEN & TRINKEN / BERUF & KARRIERE / REISEN & ERHOLU SEITEN / VERANSTALTUNGEN & TERMINE / MARKTPLATZ & SERVICE / WIRTSCHAFT & RECHT / THEMA DES MONATS / DAS BES KUNST & KULTUR / VERKEHR & UMWELT / HAUS & IMMOBILIEN / GARTEN & BALKON / KIRCHE & GEMEINDE / GESUNDHEIT & F / SPORT & VEREINE / TIERE & TIERFREUNDE / AUTO & MOBILITÄT / ESSEN & TRINKEN / BERUF & KARRIERE / REISEN & ERHOLU zahlung. Pro Kunde und Einkauf ein Gutschein. / SPORT & VEREINE / TIERE & TIERFREUNDE / AUTO & MOBILITÄT / ESSEN & TRINKEN / BERUF & KARRIERE / REISEN & ERHOLU KUNST & KULTUR / VERKEHR & UMWELT / HAUS & IMMOBILIEN / GARTEN & BALKON / KIRCHE & GEMEINDE / GESUNDHEIT & F / SPORT & VEREINE / TIERE & TIERFREUNDE / AUTO & MOBILITÄT / ESSEN & TRINKEN / BERUF & KARRIERE / REISEN & ERHOLU zahlung. Pro Kunde und Einkauf ein Gutschein. SEITEN / VERANSTALTUNGEN & TERMINE / MARKTPLATZ & SERVICE / WIRTSCHAFT & RECHT / THEMA DES MONATS / DAS BES KUNST & KULTUR / VERKEHR & UMWELT / HAUS & IMMOBILIEN / GARTEN & BALKON / KIRCHE & GEMEINDE / GESUNDHEIT & F / SPORT & VEREINE / TIERE & TIERFREUNDE / AUTO & MOBILITÄT / ESSEN & TRINKEN / BERUF & KARRIERE / REISEN & ERHOLU / SPORT & VEREINE / TIERE & TIERFREUNDE / AUTO & MOBILITÄT / ESSEN & TRINKEN / BERUF & KARRIERE / REISEN & ERHOLU / SPORT & VEREINE / TIERE & TIERFREUNDE / AUTO & MOBILITÄT / ESSEN & TRINKEN / BERUF & KARRIERE / REISEN & ERHOLU „Ich habe gehört, dass Edeka schließen soll“, sagt die Reinickendorferin Christa Meyer. „Das wäre eine Katastrophe für mich, weil fußläufig dann Ebenso fraglich ist noch, was mit den großen Räumen geschieht. Hier gibt es noch keine Informationen. Fest steht aber schon jetzt, für die Bürge rinnen und Bürger wird hier eine gro ße Lücke entstehen. Noch ist Leben „in der Bude“, an der Kassen bilden sich lange Schlangen. Doch Ende des Foto: tan ßen soll“, sagt die Reinickendorferin Christa Meyer. „Das wäre eine Katas trophe für mich, weil fußläufig dann Ebenso fraglich ist noch, was mit den großen Räumen geschieht. Hier gibt es noch keine Informationen. Fest steht aber schon jetzt, für die Bürgerinnen und Bürger wird hier eine grotan Noch ist Leben „in der Bude“, an der Kassen bilden sich lange Schlangen. Doch Ende des Jahres ist Schluss für die Edeka-Filiale. SEITEN / VERANSTALTUNGEN & TERMINE / MARKTPLATZ & SERVICE / WIRTSCHAFT & RECHT / THEMA DES MONATS / DAS BES Aktionen. Gilt nicht für Geschenkgutscheine und bestehende oder neue Aufträge. Keine Barauszahlung. Pro Kunde und Einkauf ein Gutschein. bestehende oder neue Aufträge. Keine Barauszahlung. Pro Kunde und Einkauf ein Gutschein. bestehende oder neue Aufträge. Keine Barauszahlung. Pro Kunde und Einkauf ein Gutschein. SEITEN / VERANSTALTUNGEN & TERMINE / MARKTPLATZ & SERVICE / WIRTSCHAFT & RECHT / THEMA DES MONATS / DAS BES die Schließung des Supermarktes: „Ich habe gehört, dass Edeka schließen soll“, sagt die Reinickendorferin te Wege in Kauf nehmen zu müssen? Ebenso fraglich ist noch, was mit den großen Räumen geschieht. Hier gibt es noch keine Informationen. Fest „Ich habe gehört, dass Edeka schlie ßen soll“, sagt die Reinickendorferin Christa Meyer. „Das wäre eine Katas tel für den Alltag einkaufen, ohne wei te Wege in Kauf nehmen zu müssen? Über 500 Vertriebsstellen im Bezirk / VERANSTALTUNGEN & TERMINE / MARKTPLATZ & SERVICE / WIRTSCHAFT & RECHT / THEMA DES MONATS / DAS BESONDERE & KULTUR / DAS / KUNST & KULTUR / VERKEHR & UMWELT / HAUS & IMMOBILIEN / GARTEN & BALKON / KIRCHE & GEMEINDE KINDER & BILDUNG / SPORT & VEREINE / TIERE & TIERFREUNDE / AUTO & MOBILITÄT / ESSEN & TRINKEN / BERUF & KARRIERE / VERANSTALTUNGEN & TERMINE / MARKTPLATZ & SERVICE / WIRTSCHAFT & RECHT / THEMA DES MONATS / DAS BESONDERE / VERANSTALTUNGEN & TERMINE / MARKTPLATZ & SERVICE / WIRTSCHAFT & RECHT / THEMA DES MONATS / DAS BESONDERE & KULTUR / DAS / KUNST & KULTUR / VERKEHR & UMWELT / HAUS & IMMOBILIEN / GARTEN & BALKON / KIRCHE & GEMEINDE KINDER & BILDUNG / SPORT & VEREINE / TIERE & TIERFREUNDE / AUTO & MOBILITÄT / ESSEN & TRINKEN / BERUF & KARRIERE / VERANSTALTUNGEN & TERMINE / MARKTPLATZ & SERVICE / WIRTSCHAFT & RECHT / THEMA DES MONATS / DAS BESONDERE Unabhängig, lokal und kostenlos DIE BUNTEN SEITEN / VERANSTALTUNGEN & TERMINE / MARKTPLATZ & SERVICE / WIRTSCHAFT & RECHT / THEMA DES MONATS SENIOREN / KUNST & KULTUR / VERKEHR & UMWELT / HAUS & IMMOBILIEN / GARTEN & BALKON / KIRCHE & GEMEINDE / GE BILDUNG / SPORT & VEREINE / TIERE & TIERFREUNDE / AUTO & MOBILITÄT / ESSEN & TRINKEN / BERUF & KARRIERE / REISEN SEITEN / VERANSTALTUNGEN & TERMINE / MARKTPLATZ & SERVICE / WIRTSCHAFT & RECHT / THEMA DES MONATS / DAS BES DIE BUNTEN SEITEN / VERANSTALTUNGEN & TERMINE / MARKTPLATZ & SERVICE / WIRTSCHAFT & RECHT / THEMA DES MONATS SENIOREN / KUNST & KULTUR / VERKEHR & UMWELT / HAUS & IMMOBILIEN / GARTEN & BALKON / KIRCHE & GEMEINDE / GE Jetzt Mediadaten anfordern! Telefon 030 / 46 70 96-777 oder anzeigen_RAZ@laser-line.de Anzeigen Weitere Informationen über Messen und Veranstaltungen: www.berlin-partner.de/infothek/veranstaltungen 15. bis 24. Januar 2016, Messe Berlin GmbH Internationale Grüne Woche Berlin Die Grüne Woche Berlin zählt zu den traditionsreichsten Berliner Messen: Insgesamt 25 Aussteller aus der Hauptstadt präsentieren in Halle 21b ihre Produkte. Partnerland ist Marokko. 18. bis 22. Januar 2016, Berlin – verschiedene Orte Berlin Fashion Week 2016 Erfolgreiche internationale Modewoche: Berlin wird einmal mehr zu einem einzigen großen Catwalk. Die Fashion Week ist Treffpunkt für internationale Designer, Händler und Vertreter der Modeindustrie und Presse. 25. bis 28. Januar 2016, Dubai International Convention & Exhibition Centre Arab Health – Internationaler Treffpunkt der Gesundheitswirtschaft Als wichtigste internationale Messe für Gesundheitswirtschaft und Medizintechnik dient die Arab Health als Drehschreibe für den Vertrieb von Medizintechnik und zum Aufbau neuer Geschäftsbeziehungen. Über 20 Unternehmen aus der Hauptstadtregion werden wieder ihre Produkte und Dienstleistungen präsentieren. 28. Januar bis 2. Februar 2016 Berliner Sechstagerennen Beim 105. Sechstagerennen können sich alle Radsportbegeisterten auch 2016 wieder darauf freuen, Radsportler in den Sixdays-Wettbewerben sowie in den Sprint- und Steherturnieren zu erleben und spannende Rennen zu sehen. FEBRUAR 22. bis 25. Februar 2016, Estrel Convention Center Berlin CCW 2016 Die europäische Leitveranstaltung für Kundenservice, -kommunikation und Callcenter ist mit der Kombination aus Kongress und Messe die größte Wissensplattform. Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie ist Kooperationspartner der Veranstaltung und steht für Fragen/Austausch zum Berliner Investitionsstandort zur Verfügung.

Publications in English

Publikationen auf deutsch

Clusterreport Verkehr, Mobilität und Logistik
Schienenverkehrstechnik
Verkehrstelematik
Logistik
Automotive in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Aerospace Industrie
Biotech- und Pharmaindustrie
Forschung für die Gesundheit
Gesundheitsversorgung und Prävention
Potenzialstudie Medizintourismus Berlin-Brandenburg_2015
Clusterbroschuere Gesundheitswirtschaft
Prävention und Gesundheitsförderung
Rehabilitation in Berlin und Brandenburg
Games Industrie in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Digitale Wirtschaft in Berlin
Fernsehen in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Fashion in Berlin
Best Practice Wireless in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Medien und Kreativwirtschaft in Berlin-Brandenburg
Turbomaschinen und Kraftwerkstechnik
Energienetze und -speicher in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Kreislaufwirtschaft in Berlin
Wasserwirtschaft in Berlin
Energietechnik in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Inkubationsprogramme in der Energiewirtschaft
Service Packages für Unternehmen in Berlin
Unternehmensservice in den Berliner Bezirken