Aufrufe
vor 5 Jahren

Berlin to go - Ausgabe 2.2015

  • Text
  • Berlin
  • Berliner
  • Unternehmen
  • Wirtschaft
  • Veranstaltungen
  • Thema
  • Kultur
  • Termine
  • Verkehr
  • Haus
Das Magazin von Berlin Partner. Aktueller Schwerpunkt: Gesundheitswirtschaft

POINT OF VIEW Drei

POINT OF VIEW Drei Fragen an … Bezirksbürgermeister Norbert Kopp Herr Kopp, was unterscheidet den Bezirk Steglitz-Zehlendorf von anderen Bezirken? Unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten würde ich den Bezirk Steglitz-Zehlendorf als den Life-Sciences-Standort definieren. Mit 19 Kliniken, 29 Instituten und über 40 produzierenden und entwickelnden Unternehmen dieser Branche sind wir auf diesem Sektor gut aufgestellt. Die Freie Universität als eine von elf deutschen Hochschulen mit dem Status einer Exzellenzuniversität ergänzt an dieser Stelle das Portfolio. Was empfehlen Sie denjenigen, die Steglitz-Zehlendorf zum ersten Mal besuchen? Wo soll ich da anfangen? Das UNESCO- Weltkulturerbe Schlosspark Klein-Glienicke einschließlich der Pfaueninsel ist äußerst sehenswert, aber auch einmalige Museen wie die Liebermann Villa, das Brücke- oder das Alliierten Museum sind einen Besuch wert. Ebenso ist für den Architekturfan die von Stararchitekt Norman Foster entworfene Philologische Bibliothek der Freien Universität Berlin ein Muss. Für Einkaufsfreudige kann ich nur die 2,1 km lange Steglitzer Schloßstraße empfehlen, die die modernsten Einkaufscenter Berlins zu bieten hat. Kurzum: Für jede Interessenlage hat der Bezirk etwas zu bieten! Was würden Sie in Ihrem Bezirk gerne ändern? Leider finden viele Ausgründungen und Startups aus der Freien Universität und den ansässigen Instituten keinen Ort im Bezirk, um gemeinsam in universitärer Nähe ihr junges Unternehmen entstehen zu lassen. Wir verlieren dabei viele wissenschaftlich orientierte Unternehmen an andere Standorte. Mit Blick auf das entstehende Technologie- und Gründungszentrum in der Dahlemer Fabeckstraße wird sich dies dankenswerterweise ändern. Danke für das Gespräch. Interview Gabriele Schulte-Kemper Bezirklicher Berater aus Steglitz-Zehlendorf MARC PAPPERT Projektmanager Unternehmensservice Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH Fasanenstraße 85 / 10623 Berlin Tel 030 46302-393 / Mobil 0172 3998-224 marc.pappert@berlin-partner.de Wussten Sie schon … … dass in Berlin-Lichterfelde 1881 die erste elektrische Straßenbahn der Welt in Betrieb genommen wurde? … dass das Gutshaus Steglitz eines der letzten Bauzeugnisse des preußischen Frühklassizismus ist? … dass im Bezirk viele Traditionsund Familienbetriebe ansässig sind, die auf eine langjährige Firmengeschichte zurückblicken, z.B. das Autohaus Max Saparautzki (Gründung in 1923), Bernhard Halle Nachfolger GmbH (1911), Karl Dieringer (1903), BOGEN Electronic (1952), Knick (1945), KNAUER (1962) oder Schröder Galvanik (1919)? … dass in dem heutigen Titania- Kinopalast in Steglitz die ersten Filmfestspiele nach dem Zweiten Weltkrieg stattfanden? … dass Zehlendorf ein beliebter Drehort für Filmemacher ist, wie z.B. die Produktionen von „Der Vorleser“ / Rathaus Zehlendorf, „James Bond 007 – Octopussy“ / Hüttenweg, Auffahrt zur AVUS / oder „Didi – Der Doppelgänger“ / S-Bahnhof Mexikoplatz zeigen? Fotos: Porträt Norbert Kopp: Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf; Porträt Marc Pappert: Berlin Partner/Fotostudio-Charlottenburg; Gutshaus Steglitz: Manfred Brückels – wikipedia.org; Kino: Colourbox.de 56 BERLIN TO GO

„BERLINER MEISTER KÖCHE“ WURDEN GEWÄHLT Berlin to go präsentiert die diesjährigen Preisträger – Die Besten in Küche, Szene oder Gastfreundschaft Die unabhängige 14­köpfige Jury, bestehend aus Berlins führenden Food­Journalisten und ­Kennern, wählte im September wieder die Besten aus den sechs ausgezeichneten Kategorien. Wir stellen Ihnen die Preisträger 2015 vor und zeigen, warum Berlin Hotspot der kreativen Kochkunst ist und bleibt. Die Auszeichnung „Berliner Meisterköche“ wird bereits zum 19. Mal von Berlin Partner vergeben. Damit wird die jährlich steigende Zahl an Kochtalenten in der Hauptstadtregion sichtbar gemacht und aufs Neue aufgezeigt: Hier wird auf höchstem Niveau gekocht. Berlins Kreativität und Vielfalt sind Merkmale, die sich in der regen Startup­Szene genauso wiederfinden wie in der erstklassigen Gastronomie. Die Meisterköche haben mit dazu beigetragen, dass sich Berlin als Ort für Haute Cuisine, aber auch für Trends national und international etabliert hat. Dass die Auswahl auch in diesem Jahr nicht einfach war, bestätigte auch Dr. Stefan Elfenbein, der Vorsitzende der Jury: „Die Jury hat diskutiert, debattiert, Kaffee getrunken, viel Kaffee! – und entschieden.“ Am 7. November werden die gewählten „Berliner Meisterköche 2015“ im Rahmen eines exklusiven Galadiners geehrt. Fotos: Berlin Partner/dirk hasskarl fotografie; Porträt: Quabbe+Tessmann DIE PREISTRÄGER SIND: Berliner Meisterkoch 2015 Sonja Frühsammer, „Frühsammers Restaurant“ Brandenburger Meisterkoch 2015 Marco Giedow, „Restaurant Speisenkammer, Ferienhof Spreewaldromantik“, Burg (Spreewald) Aufsteiger des Jahres 2015 Manuel Schmuck, „Martha’s Restaurant“ Berliner Gastgeber 2015 Barbara Merll, „Skykitchen Restaurant / Bar flavored by a. choice“, andel’s Hotel Berlin (Maître) Berliner Szenerestaurant 2015 Cordobar Gastronomischer Innovator 2015 Über den Tellerrand kochen e. V. Roel Lintermans Berliner Meisterkoch 2014 Ein Jahr Berliner Meisterkoch – wie ist Ihre Bilanz? Ich habe mich sehr über den Titel gefreut, insbesondere da ich erst seit wenigen Jahren in Berlin beruflich tätig bin! Es ist für mich auch eine große Ehre, von einer solch fachkundigen Jury geehrt worden zu sein, so steht der „Preisteller“ auch an einem Ehrenplatz in meinem privaten Wohnzimmer, und ich erläutere gerne Freunden und Bekannten die Auszeichnung. Sowohl von Seiten des Hotels Waldorf Astoria Berlin als auch von Gästen habe ich viel Anerkennung und positives Feedback für den Titel erhalten und bin mir sicher, dass der Titel unser Restaurant „Les Solistes by Pierre Gagnaire“ deutlich bekannter gemacht hat. BERLIN TO GO 57

Publications in English

Publikationen auf deutsch

Clusterreport Verkehr, Mobilität und Logistik
Schienenverkehrstechnik
Verkehrstelematik
Logistik
Automotive in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Aerospace Industrie
Biotech- und Pharmaindustrie
Forschung für die Gesundheit
Gesundheitsversorgung und Prävention
Potenzialstudie Medizintourismus Berlin-Brandenburg_2015
Clusterbroschuere Gesundheitswirtschaft
Prävention und Gesundheitsförderung
Rehabilitation in Berlin und Brandenburg
Games Industrie in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Digitale Wirtschaft in Berlin
Fernsehen in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Fashion in Berlin
Best Practice Wireless in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Medien und Kreativwirtschaft in Berlin-Brandenburg
Turbomaschinen und Kraftwerkstechnik
Energienetze und -speicher in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Kreislaufwirtschaft in Berlin
Wasserwirtschaft in Berlin
Energietechnik in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Inkubationsprogramme in der Energiewirtschaft
Service Packages für Unternehmen in Berlin
Unternehmensservice in den Berliner Bezirken