Aufrufe
vor 5 Jahren

Berlin to go - Ausgabe 2.2015

  • Text
  • Berlin
  • Berliner
  • Unternehmen
  • Wirtschaft
  • Veranstaltungen
  • Thema
  • Kultur
  • Termine
  • Verkehr
  • Haus
Das Magazin von Berlin Partner. Aktueller Schwerpunkt: Gesundheitswirtschaft

Drehstart von

Drehstart von „Homeland“ in Berlin Wieder einmal ist Berlin Kulisse für eine internationale Filmproduktion. Im Sommer starteten in der Hauptstadtregion die Dreharbeiten zur 5. Staffel der international gefeierten US-Serie „Homeland“. Mit dabei sind wieder Claire Danes, Rupert Friend und Mandy Patinkin, die in den Babelsberger Studios sowie in und um Berlin vor der Kamera stehen werden. Die Berliner Medienboard GmbH fördert „Homeland“ im Rahmen des neuen Förderprogramms für serielle Formate mit 1 Million Euro. Das Programm ging am 1. Januar 2016 an den Start. Auch Berlin Partner und visitBerlin engagieren sich für den Serien-Hit aus Berlin. gumi eröffnet Europazentrale in Berlin Das Unternehmen gumi aus Japan eröffnete seine Europazentrale in Berlin. Das Unternehmen ist bekannt als globaler Entwickler von mobilen Online-Games für Android und iOS. Angeglie dert an die Berliner Dependance ist daher ein Spielestudio. Hier will der japanische Spieleentwickler vor allem Spiele für die europäischen Fans mit entsprechenden Themenwelten entwickeln. So bereichert das Unternehmen die europäische Spielewelt in entscheidender Weise. IKT, Medien und Kreativwirtschaft IKT, Medien und Kreativwirtschaft Auf Empfang in Berlin: NPR Berlin Eine Institution in der englischsprachigen Community in Berlin ist das NPR (National Public Radio) Berlin. NRP Berlin kann man rund um die Uhr auf 104,1 FM empfangen. Gesendet werden die besten Beiträge aus dem amerikanischen NPR-Programm sowie Reportagen und Features über das Leben in Berlin. Die lokal produzierten Storys erfahren internationale Beachtung und erlauben dem Radiosender, Berlin von seiner besten Seite und als „place to be“ zu präsentieren. IKT, Medien und Kreativwirtschaft Schnittstelle von Mode und Technologie Die zunehmende Digitalisierung vieler Wirtschaftszweige schreitet auch in der Modeindustrie voran. Im Rahmen der Berlin Fashion Week eröffnete in diesem Jahr daher zum ersten Mal die IT Couture – The Fashion & Technology Exhibition bei Microsoft Berlin mit zahlreichen Ausstellern und Veranstaltungen. Mit der Ausstellung zeigte Microsoft die Bandbreite an technologischer Entwicklung und Innovationskraft im Bereich Fashion Tech auf. „Smart Wearables und intelligente IT-Lösungen im Retail-Geschäft werden sehr bald Standard in der Modebranche sein“, erklärte Christoph Seitz, Leiter Innovation & Marketing, Microsoft Berlin. IKT, Medien und Kreativwirtschaft IKT, Medien und Kreativwirtschaft Berliner auticon GmbH erhält Gründerpreis Als erstes und einziges Unternehmen in Deutschland beschäftigt auticon ausschließlich Menschen im Autismus-Spektrum als hochspezialisierte Consultants im IT-Bereich, u.a. im Testing und in Data-Analytics-Projekten. Diese Leistung nehmen Branchenriesen wie Vodafone und Siemens in Anspruch. Im Juni wurden dieses innovative Unternehmen und sein Gründer, Dirk Müller-Remus, nun mit dem Sonderpreis des Deutschen Gründerpreises ausgezeichnet. Der Unternehmensansatz zielt auf die besonderen Stärken von Autisten ab, denn autistische Menschen haben Fähigkeiten, die sie von allen anderen unterscheiden: Sie haben ein angeborenes Qualitätsbewusstsein, arbeiten enorm detailgenau und erkennen logisch-abstrakte Muster auch noch in komplexesten Datenmengen; sie erkennen diese Muster – und Abweichungen von diesen – schnell, sicher und unbestechlich. Bei den Klugen Köpfen 2014 von Berlin Partner haben sich die außerdem die Firma Lautsprecher Teufel und auticon kennengelernt. Aufbauend darauf haben beide Unternehmen Aufträge miteinander abgewickelt, und es waren mittlerweile schon mehrere Autisten bei Lautsprecher Teufel in Projekten eingebunden. Fotos: Franziska Krug und Clemens Bilan; IT COUTURE bei Microsoft Berlin 34 BERLIN TO GO

ELEKTROMOBILITÄT ERFAHRBARE ELEKTROMOBILITÄT Aktuelles, Neuigkeiten und mehr rund um das Thema E-Mobilität in Berlin – Vom E-Paket dienst bis zum Leasen von Elektroautos Elektroautos über die InitiativE leasen Mit dem Business-Mobility-Anbieter Alphabet ist ein weiteres Leasingunternehmen Partner der InitiativE. Neben dem bisherigen Restwertleasing kann nun auch ein kilometer basiertes Leasing von den Kunden in Anspruch genommen werden. Das Ziel des Projektes InitiativE – Elekt- rische Flottenfahrzeuge für die Hauptstadtregion – ist es, mehr Elektrofahrzeuge in Berlin und Brandenburg auf die Straße zu bringen. Weitere Informationen im Internet unter www.emo-berlin.de Der E-Auto-Drucker Fotos: Berlin Partner, Pedro Becerra – STAGEVIEW.de; eMO Emissionsfreie Paket - lieferung für Berlin Hermes testet erstmals ein E-Lieferauto im Paketdienst. Die eMO-Pro Elektromobilität GmbH hat in Kooperation mit der CTM Fahrzeugbau GmbH eigens für den Paketdienst einen Sprinter konzipiert. Hermes unterstützt damit als Partner im Schaufensterprojekt „DisLog: Ressourceneffiziente Distributionslogistik für urbane Räume mit elektrisch angetriebenen Verteilfahrzeugen“ aktiv die KEP-Branche. Das internationale Schaufenster Elektromobilität Berlin-Brandenburg wird durch die Berliner Agentur für Elektromobilität eMO koordiniert. E-Fahrzeuge erfahren beim „eFlottenevent“ Am 9. Oktober haben Flottenbetreiber, Fuhrparkmanager, Beschaffer der öffentlichen Hand und Unternehmen aus Berlin und Brandenburg im Rahmen des „eFlotten events“ der eMO die Möglichkeit, Elektroautos, Pedelecs und E-Nutzfahrzeuge auf dem EUREF-Campus zu testen. Im Fokus der Veranstaltung, die von 9 bis 16 Uhr stattfindet, steht das Thema E-Fahrzeuge im Flotteneinsatz. Neben Testfahrten auf Berlins Straßen runden Vorträge zu den Themen Wartung, Ladeinfrastruktur, Fördermöglichkeiten und Abrechnungsmodelle sowie eine Ausstellung mit Anbietern u. a. von E-Fahrzeugen, Ladeinfrastruktur und Apps die Veranstaltung ab. Anmeldungen sind auf der eMO-Webseite möglich. „Das Fahrzeug der Zukunft ist elektrisch, fährt autonom, wird gemeinschaftlich genutzt und kommt aus dem Drucker.“ Laut Damien Declercq, Europachef beim Fahrzeughersteller Local Motors, könnte diese Vision schon in den nächsten Jahren Realität werden. In den USA hat das Unternehmen mit dem „Strati“ bereits Damien Declercq einen Prototypen entwickelt, der fast komplett aus dem 3-D-Drucker kommt. Bei der Entwicklung setzt das Unternehmen auf „Co-Creation“: Mehr als 50.000 auf der firmeneigenen Internetplattform registrierte Mitglieder wirken an der Entwicklung neuer Fahrzeuge mit. Produziert wird in dezentralen kleinen Produktionsstätten. Local Motors baut derzeit in Berlin seinen Europa-Standort auf und hat bereits einen Ideenwettbewerb für Fahrzeuge ausgeschrieben. BERLIN TO GO 35

Publications in English

Publikationen auf deutsch

Clusterreport Verkehr, Mobilität und Logistik
Schienenverkehrstechnik
Verkehrstelematik
Logistik
Automotive in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Aerospace Industrie
Biotech- und Pharmaindustrie
Forschung für die Gesundheit
Gesundheitsversorgung und Prävention
Potenzialstudie Medizintourismus Berlin-Brandenburg_2015
Clusterbroschuere Gesundheitswirtschaft
Prävention und Gesundheitsförderung
Rehabilitation in Berlin und Brandenburg
Games Industrie in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Digitale Wirtschaft in Berlin
Fernsehen in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Fashion in Berlin
Best Practice Wireless in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Medien und Kreativwirtschaft in Berlin-Brandenburg
Turbomaschinen und Kraftwerkstechnik
Energienetze und -speicher in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Kreislaufwirtschaft in Berlin
Wasserwirtschaft in Berlin
Energietechnik in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Inkubationsprogramme in der Energiewirtschaft
Service Packages für Unternehmen in Berlin
Unternehmensservice in den Berliner Bezirken