Aufrufe
vor 4 Jahren

Wissenschaftsstandort Berlin

  • Text
  • City
  • Technologietransfer
  • Technologie
  • Leibniz
  • Helmholtz
  • Planck
  • Fraunhofer
  • Hochschule
  • Universitaet
  • Berlin
  • Wissenschaft

Studierende der SRH

Studierende der SRH Hochschule der populären Künste (hdpk) Berlin. Foto: André Hellemans

Praxisnah und zukunftsweisend Die Berliner Fachhochschulen qualifizieren Studierende für die Wirtschaft und bieten modernen Wissenstransfer Die sieben staatlichen Fachhochschulen Berlins setzen dort an, wo es um die enge Verbindung von praxisnaher Lehre und anwendungsorientierter Forschung mit Wissenstransfer zur Wirtschaft geht. Hier sind fast 60.000 Studierende immatrikuliert. Das Spektrum der renommierten Beuth Hochschule reicht von den klassischen Ingenieurdisziplinen Maschinenbau, Elektrotechnik oder Bauingenieurwesen bis hin zu innovativen Studiengängen wie Medieninformatik, Biotechnologie, Medizinphysik, Lebensmitteltechnologie, Screen Based Media, Geoinformation und Theater- und Veranstaltungstechnik. Die Hochschule für Wirtschaft und Technik (HTW) zeichnet sich neben ihrer hervorragenden Ingenieursausbildung vor allem durch ihre außerordentliche Vielfalt an Studiengängen in den Bereichen Technik, Wirtschaft, Informatik, Kultur und Gestaltung aus. Sie eignet sich damit besonders für interdisziplinäre Forschungsprojekte. Breites Profil für alle gesellschaftlichen Bereiche Das Studienprofil der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin konzentriert sich auf Wirtschaftswissenschaften, Verwaltung und Rechtspflege. Die Alice Salomon Hochschule Berlin bietet Studiengänge in den Disziplinen Soziale Arbeit, Gesundheit, Physiotherapie, Pflege und Erziehung an. Die Fachhochschulen des Nachbarbundeslandes Brandenburg ergänzen die Berliner Angebote, unter anderem durch die Technische Hochschule Wildau, die unmittelbar an der südlichen Berliner Stadtgrenze liegt. Den Schwerpunkt der praxisorientierten Ausbildung bilden hier Maschinenbau, Telematik, Logistik sowie Wirtschafts- und Verwaltungswissenschaften. Top-Managementausbildung an privaten Hochschulen Neben den staatlichen Hochschulen gibt es am Wissenschaftsstandort Berlin ca. 30 private Hochschulen, die wie die ESMT European School of Management and Technology oder die ESCP Europe Wirtschaftshochschule Berlin mit einer ausgeprägten internationalen Ausrichtung die Wirtschaftsentscheider von morgen ausbilden. Eine echte Denkfabrik, an der sich politische Führungskräfte qualifizieren können, ist die Hertie School of Governance mit ihrem ausgesprochen internationalen Profil. Darüber hinaus hat sich Berlin als begehrter Standort für die berufliche Weiterbildung und berufsbegleitende Ausbildung etabliert. So werden an der Steinbeis-Hochschule Berlin und der FOM Hochschule talentierte Nachwuchskräfte für künftige Führungsaufgaben in der Wirtschaft qualifiziert.

Publications in English

Publikationen auf deutsch