Aufrufe
vor 4 Jahren

Wissenschaftsstandort Berlin

  • Text
  • City
  • Technologietransfer
  • Technologie
  • Leibniz
  • Helmholtz
  • Planck
  • Fraunhofer
  • Hochschule
  • Universitaet
  • Berlin
  • Wissenschaft

Am Kompetenzzentrum

Am Kompetenzzentrum Dünnschicht- und Nanotechnologie für Photovoltaik Berlin werden neue Photovoltaiktechnologien entwickelt. Foto: Berlin Partner - Wuestenhagen

Wissenschaft auf höchstem Niveau Exzellente Grundlagenforschung und Impulse für die Technologieentwicklung Die über 70 außeruniversitären Forschungseinrichtungen beschäftigen in Berlin rund 18.000 Menschen. Sie bilden gemeinsam mit den staatlichen Hochschulen eine wichtige Grundlage für die wirtschaftliche Entwicklung Berlins. Denn das hohe Forschungspotenzial der Einrichtungen hat sich in den vergangen Jahren zu einem wesentlichen Standortfaktor entwickelt, der insbesondere technologieorientierte Unternehmen anzieht. So sind in Berlin ansässig vier Institute der Fraunhofer-Gesellschaft, fünf Institute sowie das Archiv der Max-Planck-Gesellschaft, zwei Forschungszentren der Helmholtz- Gemeinschaft und drei Außenstellen sowie 14 Institute und drei Außenstellen der Leibniz-Gemeinschaft. Vielfalt des Forschungsspektrums optimal für interdisziplinäre Zusammenarbeit Zu den zentralen Leistungen der außeruniversitären Forschungseinrichtungen zählen traditionell der Wissens- und Technologietransfer sowie die Auftragsforschung. Von diesem Wissenstransfer profitieren zahlreiche mittelständische Firmen und Großunternehmen aus Berlin wie auch aus dem gesamten Bundesgebiet – ganz besonders jedoch junge Spin-offs, die gemeinsam mit den Instituten Forschungsaufträge erarbeiten. Eine herausragende Stärke des Standorts ist dabei die Vielfalt des Forschungsspektrums und der wissenschaftlichen Expertise, die von Materialforschung, Produktionstechnik und Informatik bis weit in die Gesundheitsforschung und Biomedizin reicht. Durch diese besondere Vielfalt können auch zukunftsweisende Forschungsaufgaben, die in besonderer Weise auf interdisziplinäre Zusammenarbeit angewiesen sind, am Standort Berlin sehr gut bearbeitet werden. Spitzenforschung in den Geisteswissenschaften Aber nicht nur die Naturwissenschaften sind stark vertreten. Mit dem Zentrum Moderner Orient, dem Zentrum für Literatur- und Kulturforschung, dem Zentrum für allgemeine Sprachforschung sowie dem Dahlem Humanities Center der Freien Universität findet in Berlin auch in den Geisteswissenschaften international anerkannte Spitzenforschung statt. Und wie in den Naturwissenschaften treffen sich in Berlin Forscherinnen und Forscher aus der ganzen Welt, um aktuellen Forschungsfragestellungen nachzugehen.

Publications in English

Publikationen auf deutsch