Aufrufe
vor 4 Jahren

Wirtschaftsmetropole Berlin

  • Text
  • Wirtschaftsfoerderung
  • Wissenschaft
  • Technologie
  • Berlin
  • Startups
  • Wirtschaft
  • Hauptstadt

14 Magnet für Talente

14 Magnet für Talente aus aller Welt Candy Crush King ist das führende Unternehmen im Bereich Mobile Gaming und hat derzeit vier erfolgreiche Franchises: Candy Crush Saga, Farm Heroes Saga, Pet Rescue Saga und Bubble Witch Saga. Das 2014 gegründete Berliner Studio ist die Heimat des Smash-Hits Candy Crush Jelly Saga. Derzeit beschäftigt das Berliner Studio rund 90 Mitarbeiter mit 25 Nationalitäten und es sollen noch mehr werden. King verfügt über zahlreiche interne Netzwerke und externe Partnerschaften, um Vielfalt und Inklusion hinsichtlich Geschlecht, Herkunft und sexueller Orientierung zu fördern. Aus 65 Ländern Auch die Deutsche Bank nutzt die Internationalität auf dem Berliner Arbeitsmarkt. Im Risk Center des Geldinstitutes arbeiten Mitarbeiter aus mehr als 65 Ländern. Weltweit wird für den gesamten Konzern das Risiko-Management gesteuert. Die Deutsche Bank wurde im Übrigen schon 1870 in Berlin gegründet. Jetzt hat sich die Stadt mit der Ansiedlung des Risk Centers gegen die Konkurrenz internationaler Finanzzentren wie Frankfurt, London und New York durchgesetzt. I n Deutschlands Metropole leben und arbeiten Menschen aus mehr als 196 Nationen. Und rund ein Viertel der 180.000 Unternehmen in der Hauptstadt hat eine internationale Prägung. Zahlen, die belegen, warum Berlin als besonders weltoffen, tolerant und freigeistig gilt. Das Miteinander verschiedener Weltanschauungen, Kulturen und Religionen bestimmt auch das Selbstverständnis in Politik und Wirtschaft. „Berlin ist mehr ein Weltteil als eine Stadt“, hat der Schriftsteller Jean Paul bereits im Jahr 1800 formuliert. Liberalität und Freiheit sind von jeher historische Wurzeln der Stadtgesellschaft, die gerade durch die Jahrzehnte der Teilung in Ost und West an Kraft gewonnen haben. Weltweite Handelspartner. Die wichtigsten Handelspartner der Berliner Wirtschaft sitzen in den USA, gefolgt von China, Frankreich, der Schweiz und Polen. Jährlich werden Waren im Wert von mehr als 15 Milliarden Euro exportiert. Internationale Vielfalt in der Belegschaft ist also längst ein zentraler Erfolgsfaktor für Unternehmen. Nur ein international zusammengesetztes Mitarbeiter-Team kann sich auf die Kundenstruktur im Ausland optimal einstellen. Die Vertrautheit mit anderen Denkweisen und Mentalitäten wird für nachhaltigen geschäftlichen Erfolg entscheidend. Diversität als Chance. Mehr als 700.000 Ausländer und 500.000 Deutsche mit internationalen Wurzeln leben in Berlin. Ein Grund, warum die Hauptstadt bei Unternehmen zunehmend als Standort für Shared Service Center gefragt ist. Dort werden nationale und weltweite Unternehmensprozesse wie beispielsweise Controlling, Personalverwaltung, IT-Services oder Telefonzentralen gebündelt. Große Betreiber in der Hauptstadt sind unter anderem Axel Springer, BASF, Coca-Cola, Daimler, E.ON und Amazon. Unternehmen finden in Berlin sehr gut qualifizierte Mitarbeiter aus aller Welt. Offenheit als Gewinn. Engagiert fördern Politik und Wirtschaft das Potenzial von Heterogenität innerhalb des Personals. Staatlich unterstützte und private Initiativen setzen sich für Vielfältigkeit in allen Bereichen des Lebens ein. Mehr als 370 Berliner Unternehmen haben die „Charta der Vielfalt“ unterschrieben. Die Initiative will Diver sity in Unternehmen und Institutionen weiter voran bringen: Ethnischer Hintergrund, Alter, Geschlecht, sexuelle Orientierung und Handi caps – ein gleichberechtigtes Miteinander aller Menschen gehört zu einer zeitgemäßen und erfolgreichen Unternehmensphilosophie. Gemischte Teams erzielen oft bessere Arbeitsresultate und sind im Bereich der Forschung längst Alltag. Große Konzerne wie die Telekom bestätigen, dass solche Teams kreativer arbeiten und gerade im Bereich der Innovationen mehr leisten. Für alle Unternehmen, die im „War for Talents“ auf dem internationalen Arbeitsmarkt um Fachkräfte konkurrieren, bietet Berlin als Magnet für junge und gut ausgebildete Menschen einen Riesenvorteil.

Wirtschaftsmetropole – Talente 15 Bilder: gettyimages | Courtney Keating, Unternehmen Schlüssel zum Erfolg. Viele Arbeitgeber in Berlin haben längst erkannt, dass kulturelle Vielfalt ein wichtiger Schlüssel für Erfolg und neue Kundenkontakte ist. Auch regionale Wirtschafts verbände wie die Industrie- und Handelskammer sowie die Handwerkskammer wollen Berlin mit eigenen Projekten und Kooperationen zur „DiversCity“ in Europa machen. Öffentliche Unternehmen gehen dafür mit gutem Beispiel voran: Berliner Wasserbetriebe, Berliner Stadtreinigung (BSR), Berliner Bäderbetriebe, Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) und die landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften bekennen sich zu einer nachhaltigen Stadtentwicklung, die der wachsenden Zahl an vielfältigen Lebensstilen gerecht wird. Unser internationales Team mit Mitarbeitern aus über 50 Nationen erbringt Controlling, Finance und HR Services in 21 Sprachen für BASF-Gesellschaften in 68 Ländern: Kulturelle Vielfalt ist unser Erfolgsrezept! Dr. Daniel Dornbusch Senior Vice President, BASF Services Europe GmbH

Publications in English

Publikationen auf deutsch