Aufrufe
vor 3 Jahren

Wasserwirtschaft in Berlin

  • Text
  • Berlin
  • Wasser
  • Wasserwirtschaft
  • Wasserbetriebe
  • Wirtschaft
  • Technologie
  • Forschung
Überblick über die Berliner wasserwirtschaft

Regenbeckenanlage von

Regenbeckenanlage von LURITEC Die Berliner Wasserwirtschaft auf der Messe WASSER BERLIN INTERNATIONAL 2015 Unternehmen 3s sensors systems solutions ABW oikoartec AGO Hydroair AKUT Umweltschutz Ingenieure Burkard und Partner akvola Technologies Asbrand HYDRO Consult Barnim Handelsgesellschaft Berliner Wasserbetriebe bdh-consulting Blue Biolabs Bosman Watermanagement Clean-Rohr Service confideon Unternehmensberatung Delta Umwelt-Technik DHI-WASY Döbelt Datenkommunikation Dr. Ing. Pecher und Partner Ingenieurgesellschaft E&P Anlagenbau ENTERPRISE Bau Technik Umwelt Ernst Augustin FLEXIM Frank Pogade Consultant Water & Environment fibrisTerre G.U.B. Ingenieur geotec Rohstoffe Glaubrecht Pumpen-Service GUS Geo- & Umweltservice Harbauer HeGo Biotec Henning & Quade Berlin Hyder Consulting HYDOR CONSULT Hygiene-Institut Berlin Search Care IBB Ingenieur- und Beratungsbüro für Brunnenbetriebstechnik und –instandhaltung IMAGO Umwelt Consult Industrial Water Consulting Berlin (IWC Berlin) Ingenieurbüro Klenke Ingenieurbüro Klutke Ingenieurbüro Obermeyer Ingenieurgesellschaft Prof. Dr. Sieker ifs Ingenieurgesellschaft für Stadthydrologie inter 3 Institut für Ressourcenmanagement Jungk Consult KKI – Kompetenzzentrum Kritische Infrastrukturen KMG Pipe Technologies Köster Umwelttechnik Landschaft planen + bauen LAR Process Analysers LURI.watersystems MARTIN Membrane Systems Berlin ist mit seinen Seen, Flüssen und Kanälen eine wasserreiche Stadt. Die besonderen natürlichen Voraussetzungen ermöglichen es, dass sich die Millionenstadt aus ihren regionalen Ressourcen mit Trinkwasser selbst versorgt und auch das Abwasser nach entsprechender Behandlung wieder in den lokalen Wasserhaushalt einspeist. Diese Kreislaufführung ist nur durch ein komplexes und technisch anspruchsvolles Wassermanagement möglich, das sowohl eine hervorragende Trinkwasserqualität als auch sehr saubere Gewässer gewährleistet. Breites Leistungsspektrum Die Unternehmen der Berliner Wasserwirtschaft verfügen über umfassendes Know-how in den Bereichen Grundwasserbewirtschaftung, Trinkwasserversorgung, Abwasserentsorgung, Oberflächengewässer und Regenwassermanagement sowie bei Modellierung, Pumpenund Messtechnik. Berlin besitzt ein Abwassernetz mit 154 Pumpstationen, etwa 9.600 km Kanalnetz und circa 1.170 km Druckrohrleitungen. Die Berliner Wasserbetriebe (BWB) lenken seit 150 Jahren dieses hoch komplexe Ver- und Entsorgungssystem für über 3,7 Millionen Menschen in der Metropolregion Berlin und »Die Technische Universität Berlin bündelt mit dem Forschungsschwerpunkt »WIB – Wasser in Ballungsräumen« sämtliche wasserbezogenen Kompetenzen der Universität. Als exzellenter wissenschaftlicher Partner ist die Universität in die Berliner Wasserwirtschaft mit zahlreichen Kooperationen integriert.« Prof. Dr.-Ing. Paul-Uwe Thamsen Leiter des Fachgebiets Fluidsystemdynamik TU Berlin »Berlins Verbindung mit Wasser ist einzigartig: Ein deutschlandweit einmaliger Wasserkreislauf ermöglicht die Versorgung mit Trinkwasser zu mehr als 90% aus dem Stadtgebiet. Die Berliner Wasserbetriebe sorgen für die Wasserver- und Abwasserentsorgung der Stadt. Gemeinsam mit anderen Akteuren wurde eine Vielzahl von Innovationen rund um das Wasser in Berlin entwickelt.« Jörg Simon Vorstandsvorsitzender Berliner Wasserbetriebe entwickeln die nötige Technologie ständig weiter. Neben dem zentralen Wassersystem gibt es eine breite Vielfalt an dezentralen und semizentralen technischen Lösungen. Dazu zählen zum Beispiel die Zwischenspeicherung von Regen- und Abwässern, das Industrieabwasserrecycling sowie besondere Verfahren bei der Sicherung der Trinkwasserqualität in Transportleitungen bei deutlich gesunkenen Verbräuchen. Etliche Best-Practice-Beispiele sind bereits im Stadtgebiet in der Anwendung, etwa die »offshore« Mischwasserspeicher in der Spree, die Retentionsbodenfilter zur Niederschlagswasserbehandlung oder die vielen Grauwasserrecycling- und Regenwassernutzungsanlagen in Wohn- und Bürohäusern. Interdisziplinäre Forschung Berliner Hochschulen und Forschungseinrichtungen sind wichtige Partner für die Unternehmen der Wasserwirtschaft. Mehr als 20 Fachgebiete aus sechs Fakultäten arbeiten im Forschungsschwerpunkt »Wasser in Ballungsräumen« der TU Berlin mit ihren unterschiedlichen Kompetenzen gemeinsam für ein zukunftsweisendes, urbanes Wassermanagement.

Titel der Broschüre — Titel des Kapitels Berliner Wasserbetriebe (BWB) sind das größte Wasserversorgungsunternehmen in Deutschland. Messe WASSER BERLIN INTERNATIONAL ist die größte nationale Leitmesse für Wassertechnologien. Breites Technologieangebot durch eine Vielzahl innovativer mittelständischer Unternehmen Multidisziplinäre und international ausgerichtete Forschungslandschaft Umfassende Vernetzung und sehr gute Kooperationsmöglichkeiten Mit dem Seelabor erforscht das Berliner Gewässerforschungsinstitut – IGB die Aus wirkungen des globalen Umweltwandels auf Seen. Arbeitsschwerpunkte sind technische Innovation und Analytik, aber auch ökonomische Bewertung sowie internationale Ausbildung. Das Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) ist das bundesweit größte Forschungszentrum für Binnengewässer. Es verbindet Grundlagen- mit angewandter Forschung, bildet den wissenschaftlichen Nachwuchs aus und berät Politik und Gesellschaft in Fragen des nachhaltigen Gewässermanagements. Forschungsschwerpunkte sind u.a. die Langzeitentwicklung von Seen, Flüssen und Feuchtgebieten angesichts sich rasch ändernder Umweltbedingungen, die Renaturierung von Ökosystemen, die Biodiversität aquatischer Lebensräume sowie eine ressourcen schonende Aquakultur. Das Kompetenzzentrum Wasser Berlin (KWB) ist ein internationales Zentrum für Wasserforschung und Wissenstransfer. Als Non-Profit Organisation vernetzt KWB die Forschungsaktivitäten der Berliner Universitäten und Forschungseinrichtungen, der Berlinwasser Unternehmensgruppe, Berliner KMU, der Verwaltung und dem Umweltdienstleistungsunternehmen Veolia. »Ein entscheidender Vorteil von Berlin ist für uns als Mittelständler, dass man kein Problem hat, gute Mitarbeiter zu finden. Wir bekommen schnell und unkompliziert den Zugang zu Hochschulen und Universitäten und können Praktikanten und Studenten, beispielsweise mit Bachelor- oder Masterarbeiten, frühzeitig ins Unternehmen holen. Außerdem ist Berlin natürlich eine der attraktivsten Städte überhaupt und bietet eine großartige Lebensqualität.« Daniel Crawford Vorstandvorsitzender AQUANET »Die kreative und IT-lastige Szene Berlins ist inspirierendes Umfeld und Nährboden für Innovationen. DHI steht für die Vision »Wasserwirtschaft 4.0«, d.h. für den Antrieb der Digitalisierung und Automatisierung im gesamten Wasserkreislauf mittels physikalisch/numerischer Modelle. In Berlin erfahren wir dafür Nachfrage, die Stadt ist Treiber von fortschrittlichen Lösungen und damit Magnet für geeignete MitarbeiterInnen. « Dr. Richard J. Vestner DHI Executive Vice President EUROPE Geschäftsführer DHI-WASY GmbH (Berlin) Gute Vernetzung In der von kleinen und mittleren Unternehmen geprägten Branche ist die enge Vernetzung von Unternehmen sowie zwischen Wirtschaft und Wissenschaft ein wichtiger Erfolgsfaktor. Im Netzwerk AQUANET arbeiten aktuell 33 kleine und mittelständische Unternehmen sowie Forschungseinrichtungen der Berlin- Brandenburger Wasserbranche zusammen, um Forschungs- und Anwendungsprojekte im Bereich intelligente Wasserinfrastruktursysteme umzusetzen. e.qua ist ein Netzwerk von Unternehmen und Betreibern der Wasserwirtschaft mit den Themenschwerpunkten Energieeffizienz, Energie(rück)gewinnung und Ressourcenmanagement. e.qua vernetzt Wirtschaft, Wissenschaft und Politik – zur Verbesserung der Energiesituation bei den Betreibern und um Märkte und Kunden für die Industrie zu erschließen. Mit bundesweit über 60 Mitgliedern und Partnern sowie einer großen Zahl von Projekten ist es e.qua gelungen, sich an der Schnittstelle zwischen Wasser und Energie als Impulsgeber und Innovationstreiber zu etablieren. Merkel Ingenieur-Consult MOL Katalysatortechnik Müller – Kalchreuth Planungsgesellschaft für Wasserwirtschaft in Berlin newtec Umwelttechnik Nico Andritschke – Biologische Kläranlagen und Regenwassersysteme Nolde & Partner Innovative Wasserkonzepte OWB Ingenieure P.I.E.SCH. Unterwasserarbeiten p2m berlin Palmetto Clean Technologies PESCHEL Ökologie und Umwelt PNT-SYSTEMS Sachverständigen Büro Dr. NERGER Schulze-Matthes-Ingenieure/Landschaftsarchitekten SLM – Speziallabor für angewandte Mikrobiologie synlab tesdelo service Technocon TBS Rinne Umweltbiotechnik-Berlin Urbanski Ingenieur Consult Veolia WESSLING WILO Würdig-Pumpentechnik Zech Water Technology Züblin Wasserbau Forschung Beuth Hochschule für Technik Berlin Freie Universität Berlin • Fachgebiet Hydrogeologie Humboldt Universität zu Berlin • Fachgebiet Urbane Pflanzenökophysiologie • Labor Wasserbau KompetenzZentrum Wasser Berlin Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei Technische Universität Berlin • Innovationszentrum »Wasser in Ballungsräumen« • FG Fluidsystemdynamik • FG Siedlungswasserwirtschaft • FG Wasserwirtschaft und Hydrosystemmodellierung • FG Umweltverfahrenstechnik • FG Umweltmikrobiologie • FG Wasserreinhaltung Netzwerke, Verbände AQUANET Berlin-Brandenburg e.qua German Water Partnership

Publications in English

Publikationen auf deutsch

Clusterreport Verkehr, Mobilität und Logistik
Schienenverkehrstechnik
Verkehrstelematik
Logistik
Automotive in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Aerospace Industrie
Biotech- und Pharmaindustrie
Forschung für die Gesundheit
Gesundheitsversorgung und Prävention
Potenzialstudie Medizintourismus Berlin-Brandenburg_2015
Clusterbroschuere Gesundheitswirtschaft
Prävention und Gesundheitsförderung
Rehabilitation in Berlin und Brandenburg
Games Industrie in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Digitale Wirtschaft in Berlin
Fernsehen in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Fashion in Berlin
Best Practice Wireless in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Medien und Kreativwirtschaft in Berlin-Brandenburg
Turbomaschinen und Kraftwerkstechnik
Energienetze und -speicher in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Kreislaufwirtschaft in Berlin
Wasserwirtschaft in Berlin
Energietechnik in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Inkubationsprogramme in der Energiewirtschaft
Service Packages für Unternehmen in Berlin
Unternehmensservice in den Berliner Bezirken
Berlin Partner: Unser Service fuer Sie