Aufrufe
vor 4 Jahren

Prävention und Gesundheitsförderung

  • Text
  • Praevention
  • Berlin
  • Brandenburg
  • Kinder
  • Bewegung
  • Gesundheit
  • Kurs
  • Programm
  • Eltern
Überblick über Gesundheitsangebote für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren in Berlin-Brandenburg

WeiterführendeInformationeniWeiterführende Informationen82Weiterführende Informationen über die Möglichkeitenzur Vorbeugung von Erkrankungen und StärkungIhrer Gesundheit können Sie von folgenden Informationsquellenund Anlaufstellen erhalten.Bundesministerium für GesundheitDas Bundesministerium für Gesundheit informiertüber gesundheitliche Prävention in den BereichenBewegung, Ernährung, Entspannung; Vorsorge undFrüherkennung sowie das entsprechende Engagementder Bundesregierung in der Broschüre „Ratgeber zurgesundheitlichen Prävention“.www.bmg.bund.de > Suchbegriff „Ratgeber zur gesundheitlichenPrävention“Bundeszentrale für gesundheitlicheAufklärungDer von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung(BZgA) initiierte Kooperationsverbund „Gesundheitsförderungbei sozial Benachteiligten“ unterhälteine Datenbank mit Gesundheitsförderprojekten,die sich an sozial benachteiligte Bevölkerungsgruppenwenden. Die Inhalte können nach regionalen undthematischen Schwerpunkten (Bewegung und Sport,Ernährung, Freizeit und Sport, Stressbewältigung,Suchtprävention u.a.) sowie Lebensbereichen (Kindergarten,Schule, Betrieb, Gefängnis, Heimunterkunft,Krankenhaus, Stadtteil u.a.) recherchiert werden.www.gesundheitliche-chancengleichheit.de > PraxisdatenbankInformationen zum Thema Suchtprävention im Hinblickauf Alkohol, Tabak, illegale Drogen und Glücksspielmit Hinweisen auf regionale Projekte, Therapieangeboteund Beratungsstellen finden Sie im Internetunter www.check-dein-spiel.de (Glücksspielprobleme),www.kinderstarkmachen.de (Suchtvorbeugung Kinderund Jugendliche) und www.prevnet.de (Suchtvorbeugung).Zu den Bereichen Ernährung, Bewegung und Stressregulationfinden Sie Informationen der BZgA mit Hinweisenzu Therapieangeboten in unterschiedlichen Regionenim Internet unter www.bzga-essstoerungen.desowie unter www.bzga-kinderuebergewicht.de.easy!-DatenbankUm den gesetzlichen Auftrag zur Qualitätssicherungin der Prävention nach §§ 20 und 20a SGB V zu erfüllenund den Zugang zu qualitätsgesicherten Gesundheitskursenzu erleichtern, haben die Betriebskrankenkasseneasy!, eine bundesweite Kursdatenbank, dieauch private Anbieter umfasst, eingerichtet.Möchten Sie als Versicherte oder Versicherter wissen,welche bezuschussungsfähigen Kurse in Ihrer Näheangeboten werden, nehmen Sie bitte direkt Kontaktzu der Krankenkasse auf bei der Sie versichert sind.www.bkk.de > Leistungserbringer > Prävention/easy!-Datenbank > BKK easy!-DatenbankGesundheit Berlin-BrandenburgGesundheit Berlin-Brandenburg e.V. ist die Arbeitsgemeinschaftfür Prävention und Gesundheitsförderungin Berlin und Brandenburg. Schwerpunkt der Arbeitist es, die gesundheitlichen Belange der Menschen insBewusstsein der Öffentlichkeit zu bringen und dabei,insbesondere sozial Benachteiligten, Gesundheitschancenzu ermöglichen. Ein Veranstaltungskalender undabonnierbarer, vierteljährlich herausgegebener Newsletterstellen Informationen aus dem Bereich Präventionund Gesundheitsförderung zusammen.www.gesundheitberlin.deGesund aufwachsen und Gesund alternGesund aufwachsenGesund aufwachsen ist ein Wunsch, der allen Kindernzugutekommen soll. Um die Entwicklung gesunderLebensstile bereits im Kindesalter zu unterstützen,stellt die Fachstelle für Prävention und Gesundheitsförderungim Land Berlin Informationen rund um dasThema „Gesund aufwachsen“ zusammen.Prävention und Gesundheitsförderung in Berlin und Brandenburg

Weiterführende InformationenGesund alternSelbstständigkeit und Wohlbefinden im Alter istWunsch der meisten Menschen, wenn sie an das eigeneÄlterwerden denken. Durch erfolgreiche Präventionsteigt die Chance auf ein längeres Leben, vor allemaber auch die Aussicht auf möglichst viele Jahre inguter Gesundheit. Für die Verwirklichung dieser Ziele,stellt die Fachstelle für Prävention und Gesundheitsförderungim Land Berlin Informationen rund um dasThema „Gesund altern“ zusammen.Ausgehend von einer gemeinsamen Website findenSie zu beiden Themen beispielsweise aktuelle Veranstaltungen,die im Rahmen gesunden Aufwachsensund Alterns angeboten werden, oder eine Projektdatenbank.www.berlin.gesundheitfoerdern.de > Gesund aufwachsenoder > Gesund alternKrankenkassenAktuelle Gesundheitskurse, Ansprechpartner und weiterführendeInformationen über Gesundheitsvorsorgekönnen telefonisch bei Ihrer Krankenkasse oder überderen Geschäftsstellen nachgefragt werden (siehe Anbieterverzeichnisin diesem Heft).Alle Krankenkassen bieten ihren Versicherten Gesundheitskursean und/oder erstatten anteilig die Kursgebührder Gesundheitskurse zertifizierter andererAnbieter, wie in diesem Heft vorwiegend vorgestellt.Krankenkassen unterstützen auch den Aufbau betrieblicherGesundheitsförderung sowie präventiveund gesundheitsfördernde Projekte in anderen Lebensbereichen.MedienMedien widmen sich oft mit Beiträgen oder Gesprächenin Magazinsendungen den Themen Präventionund Gesundheitsförderung.rbbrbb PRAXIS ist das multimediale Gesundheitsprogrammdes Rundfunks Berlin-Brandenburg. JedenMittwoch um 20:15 Uhr und auch donnerstags um16:50 Uhr bietet die rbb PRAXIS Fernsehsendungenmit Informationen rund um Medizin, Gesundheit undWohlbefinden. Das Programm umfasst zudem täglicheBeiträge um kurz nach 14:00 Uhr und um 15:30 Uhrim Inforadio sowie eine Website mit Informationen zuGesundheit und einer Mediathek.www.rbb-online.de/rbbpraxisZDFDas ZDF berichtet werktäglich in der Rubrik „Praxistäglich“ im späteren Teil der Sendung „Volle Kanne“über gesunde Ernährung und andere Gesundheitsthemen.Neben der weiteren Medizinsendung „Die Ärzte“berichtet auch der ZDFinfokanal in der Sendung„fit & aktiv“ über Bewegungstipps und Breitensportarten.Gesendete Beiträge können zum Teil in einerMediathek im Internet angesehen werden.www.vollekanne.zdf.de, www.dieaerzte.zdf.de,www.infokanal.zdf.de > Suchbegriff „fit & aktiv“Medienbeiträge können informieren, jedoch nichtIhre eigene (körperliche) Aktivität ersetzen.Nichtraucherbund Berlin-BrandenburgDer Nichtraucherbund Berlin-Brandenburg e.V. stehtfür die Förderung des Nichtrauchens. Sein Büro dientals Anlaufstelle für ratsuchende Nichtraucher undentwöhnungswillige Raucher. Sie erhalten Informationsmaterialienund haben die Möglichkeit zumpersönlichen Gespräch. Auch im Internet werden Informationenzum Nichtraucherschutz und zur Rauchentwöhnungzur Verfügung gestellt. Insbesonderefinden Sie eine Übersicht aktueller Kurse, Programmeund Seminare zur Rauchentwöhnung.www.nichtraucherbund.de > EntwöhnungWeiterführende Informationen83Prävention und Gesundheitsförderung in Berlin und Brandenburg

Publications in English

Publikationen auf deutsch

Clusterreport Verkehr, Mobilität und Logistik
Schienenverkehrstechnik
Verkehrstelematik
Logistik
Automotive in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Aerospace Industrie
Biotech- und Pharmaindustrie
Forschung für die Gesundheit
Gesundheitsversorgung und Prävention
Potenzialstudie Medizintourismus Berlin-Brandenburg_2015
Clusterbroschuere Gesundheitswirtschaft
Prävention und Gesundheitsförderung
Rehabilitation in Berlin und Brandenburg
Games Industrie in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Digitale Wirtschaft in Berlin
Fernsehen in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Fashion in Berlin
Best Practice Wireless in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Medien und Kreativwirtschaft in Berlin-Brandenburg
Turbomaschinen und Kraftwerkstechnik
Energienetze und -speicher in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Kreislaufwirtschaft in Berlin
Wasserwirtschaft in Berlin
Energietechnik in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Inkubationsprogramme in der Energiewirtschaft
Service Packages für Unternehmen in Berlin
Unternehmensservice in den Berliner Bezirken