Aufrufe
vor 4 Jahren

Prävention und Gesundheitsförderung

  • Text
  • Praevention
  • Berlin
  • Brandenburg
  • Kinder
  • Bewegung
  • Gesundheit
  • Kurs
  • Programm
  • Eltern
Überblick über Gesundheitsangebote für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren in Berlin-Brandenburg

Gesundheitsförderung und Prävention für bestimmte ZielgruppenFrauen ab 60SeniorenPrävention und Gesundheitsförderung für bestimmte Zielgruppen80Feministisches FrauenGesundheitsZentrum e.V.:Gesundheitsförderung im Alter – wie geht das?Viele Frauen wünschen sich mehr verlässliche Informationendarüber, was das Altern mit sich bringt. Gesundheitund Wohlbefinden sind nicht mehr für alleselbstverständlich. Manchmal geht Älterwerden mitGefühlen von Belastung und Erschöpfung, aber auchmit bestimmten Beschwerden und Erkrankungen einher.Doch es gibt viele Möglichkeiten, sich zu stärkenoder wieder Kraft zu schöpfen.In dieser Reihe, die sich an Frauen ab 60 Jahren richtet,werden Themen vorgestellt, die in dieser Altersphasevon besonderer Bedeutung sind. Im Kurs werdenverständliche Informationen zu Veränderungen desStoffwechsels, Herzgesundheit, Stimmungstief undErschöpfung, für einen erholsamen Schlaf im Alter, füreinen stabilen Beckenboden und eine gestärkte Blase,zur Knochengesundheit bzw. Osteoporosepräventionund -behandlung gegeben. Möglichkeiten der Selbsthilfe,Entspannungsübungen und Tipps, wie Sie wiederKraft schöpfen können, helfen bei der praktischenUmsetzung.SchulkinderEuropäische Kommission:Die GeschmacksbandeDu willst fit, aktiv und gesund sein? Die Informationender Geschmacksbande helfen dir dabei! Wenn dunicht weißt, was du essen sollst, oder du dich einfachnoch mal vergewissern willst, zeigen dir die Figurender Geschmacksbande, wie du die richtige Entscheidungtriffst. Mit der Geschmacksbande macht fit seinSpaß! Auf der Website lernst du nicht nur alles übergesunde Ernährung, sondern kannst auch noch spielenund gewinnen.Die Geschmacksbande ist eine Website der EuropäischenUnion für gesunde Ernährung von Schulkindernin Europa.www.ec.europa.eu/agriculture/tasty-bunchAOK Nordost:Sturzprävention in der Häuslichkeit –Anti-Sturz-TrainingBis ins hohe Alter fit zu sein und von schweren Verletzungenverschont zu bleiben, ist nicht nur eine Fragedes Zufalls, sondern auch der Übung.Die AOK bietet ihren Versicherten ein Training zurSturzvermeidung an. Besonders geschulte Pflegefachkräftevermitteln, wie im häuslichen Umfeld Stüze vermiedenwerden. Sie helfen Stolperfallen und Gefahrenquellenzu erkennen. Inhalte des praktischen Teilssind Gleichgewichts- und Krafttraining. Die Übungseinheitenkönnen im eigenen Haushalt gestaltet werden.Wer möchte, kann sich einer Trainingsgruppe anschließen.Dies ist oft effektiver, da die Kommunikationund Erfahrungsaustausch eine wichtige Rolle spielen.Mit Hilfe des Trainings bleiben ältere Menschen längermobil, haben mehr Kraft und ein besseres Balancegefühl.Beides lässt sich bis ins hohe Alter trainieren undUnfälle können so verhindert werden. Das bedeutetfür Betroffene mehr Lebensqualität. So profitierenalle Beteiligten.Prävention und Gesundheitsförderung in Berlin und Brandenburg

Prävention und Gesundheitsförderung für bestimmte ZielgruppenPflegende AngehörigeAOK Nordost:Allgemeiner Kurs für pflegende AngehörigeSie erfahren in diesem Kurs viel über allgemeine undspezielle Körperpflege sowie Prophylaxe von Zweiterkrankungen.Der Kurs bietet neben pflegerischemFachwissen viele Tipps und Hilfestellung, wie die häuslichePflege sicherer und leichter wird. Mit Übungenam Krankenbett erlernen Sie, wie Personen ohne vielKraftanstrengung rückenschonend bewegt und mobilisiertwerden können.AOK Nordost:Pflege in NotBei extremer Belastung durch häusliche Pflege, bei deres womöglich durch Überlastung zu Gewaltübergriffenkommt, kann eine Beratung in Anspruch genommenwerden. Die Beratung kann einzeln oder auch inGruppen erfolgen.Werdende ElternTechniker Krankenkasse:Stressfrei ins FamilienglückDer Kurs soll Sie dabei unterstützen, den Übergangzum Elternsein möglichst stressfrei zu meistern. Derneue Alltag muss organisiert werden, Veränderungenund Überraschungen sind vorprogrammiert. Sie lernen,wie Sie Ihre eigenen Bedürfnisse mit denen IhresKindes in Einklang bringen und Ihren neuen Alltag gelassenergestalten können. Im Kurs werden folgendeSchwerpunktthemen behandelt: gemeinsam als ElternAufgaben teilen, Mutter- und Vaterrolle, Stress vorbeugen,Partnerschaft, Konflikte bewältigen, sozialesUmfeld und der Austausch mit anderen jungen Eltern.Empfohlen wird die Teilnahme zwischen der 12. bis31. Schwangerschaftswoche.Prävention und Gesundheitsförderung für bestimmte Zielgruppen81Prävention und Gesundheitsförderung in Berlin und Brandenburg

Publications in English

Publikationen auf deutsch

Clusterreport Verkehr, Mobilität und Logistik
Schienenverkehrstechnik
Verkehrstelematik
Logistik
Automotive in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Aerospace Industrie
Biotech- und Pharmaindustrie
Forschung für die Gesundheit
Gesundheitsversorgung und Prävention
Potenzialstudie Medizintourismus Berlin-Brandenburg_2015
Clusterbroschuere Gesundheitswirtschaft
Prävention und Gesundheitsförderung
Rehabilitation in Berlin und Brandenburg
Games Industrie in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Digitale Wirtschaft in Berlin
Fernsehen in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Fashion in Berlin
Best Practice Wireless in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Medien und Kreativwirtschaft in Berlin-Brandenburg
Turbomaschinen und Kraftwerkstechnik
Energienetze und -speicher in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Kreislaufwirtschaft in Berlin
Wasserwirtschaft in Berlin
Energietechnik in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Inkubationsprogramme in der Energiewirtschaft
Service Packages für Unternehmen in Berlin
Unternehmensservice in den Berliner Bezirken