Aufrufe
vor 4 Jahren

Prävention und Gesundheitsförderung

  • Text
  • Praevention
  • Berlin
  • Brandenburg
  • Kinder
  • Bewegung
  • Gesundheit
  • Kurs
  • Programm
  • Eltern
Überblick über Gesundheitsangebote für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren in Berlin-Brandenburg

SchuleAllgemeine

SchuleAllgemeine GesundheitserziehungPrävention und Gesundheitsförderung in bestimmten LebensbereichenTechniker Krankenkasse:Antragsmodell Gesunde SchuleMit dem Angebot „Gesunde Schule“ macht sich dieTK für Gesundheitsprojekte in Schulen stark. Alle allgemeinbildendenSchulen können einen Förderantragstellen. Der Förderantrag ist gleichzeitig ein Leitfadenfür die Planung eines Projekts zur Gesundheitsförderungin der Schule. Er erläutert alle Schritte desProjektablaufs, von der Ausgangslage über die Zielebis zur Dokumentation. Enthalten sind auch Kriterien,nach denen das Projekt bewertet wird. Die TK unterstütztProjekte mit einem Förderbeitrag von bis zu5.000 Euro. Die geförderte Schule verpflichtet sich, derTK nach Projektende einen Projektbericht zur Verfügungzu stellen.www.tk.de/gesundeschuleInnungskrankenkassen:IKKimpuls für SchulenDas Programm unterstützt Schulen als tägliches Arbeits-und Lebensumfeld der Kinder beim Aufbaugesundheitsförderlicher Strukturen. Gesundheitsbewusstseinsoll frühzeitig entstehen, von Beginn an gelerntund angewendet werden.Angelehnt an das bewährte Gesundheitsprogramm imBetrieb „IKKimpuls-Werkstatt“ wurde mit dem Zentrumfür angewandte Gesundheitsförderung und Gesundheitswissenschaftenein Programm zur Entwicklungeiner gesunden Schule erarbeitet und erprobt.Zurzeit werden folgende Schulen unterstützt: OSZZehdenick, Berufsorientierte Oberschule Kirchmöser.www.ikkbb.de > Suchbegriff „Gesunde Schulen undKitas“Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung;Argora Klinik, Ärztekammer, diverse Krankenkassen,Unfallkasse, Verein Anschub.de – Programmfür die gute gesunde Schule e.V.:Landesprogramm für die gute gesunde Schulein BerlinDas Landesprogramm fördert einen Schulentwicklungsprozess,der Gesundheit in das Schulprogrammeinbezieht. Dadurch soll die Schule in ihrem Gesundheitsbildungs-und Erziehungsauftrag gestärkt werden.Dies bedeutet die Gestaltung von Unterricht undSchulalltag unter gesundheitsförderlichen Aspekten,die Förderung erfolgreicher Kommunikation undKooperation aller am Schulleben Beteiligten, einenbewussten Umgang mit beruflichen Belastungs- undStresssituationen, die Einbeziehung der Eltern in denSchulentwicklungsprozess sowie die Unterstützungvon Schulleitern zur gesunden Steuerung ihrer Schule.Unterstützt wird das Erreichen der Gesundheitszieledurch Prozessberatungen der schulischen Steuergruppen,Planung und Moderation von Studientagen;Unterrichtsprogramme zu Lärmprävention,Ernährungsbildung und Stressmanagement oder zumRhythmisieren des Unterrichts durch Bewegung undEntspannungstechniken sowie Fortbildungsangebotefür Lehrkräfte, pädagogisches Personal, Eltern undSchulleitungen.Alle interessierten Bezirke Berlins können teilnehmen.Zurzeit gibt es das Programm in Mitte, Pankow,Neukölln, Lichtenberg, Reinickendorf, Marzahn-Hellersdorf,Charlottenburg-Wilmersdorf und Tempelhof-Schöneberg. Weitere Bezirke haben Interesse bekundet.www.gutegesundeschule-berlin.de60Prävention und Gesundheitsförderung in Berlin und Brandenburg

SchuleErnährung und BewegungSenatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport; Ministeriumfür Entwicklung, Jugend und Sport des LandesBrandenburg; Ministerium für ländliche Entwicklung,Umwelt und Verbraucherschutz Brandenburg;Projektagentur Domäne Dahlem, AOK – Die Gesundheitskasse:Bio-BrotboxDurch diese Aktion soll auf das Thema gesunde Ernährungund die Wichtigkeit einer ausreichenden Frühstücks-und Pausenverpflegung aufmerksam gemachtwerden. Dazu werden jedes Jahr gefüllte Brotboxeninklusive Informationsmaterial zum Thema Pausenfrühstückgepackt und an Grundschulen in Berlin undBrandenburg verteilt.www.bio-brotbox.deProjektagentur Domäne Dahlem, Senatsverwaltungfür Bildung, Jugend und Sport; AOK Nordost:HaushaltsführerscheinIm Rahmen eines einwöchigen Projektunterrichtsbefähigt das Projekt SchülerInnen der 4. Klassen, wesentlicheTätigkeiten im Haushalt selbst zu erledigen,wie das Beherzigen einfacher Regeln der persönlichenHygiene, das selbstständige Zubereiten einfacherGerichte, die einfache Pflege der eigenen Wohnungoder die Pflege der wichtigsten Wäschestücke. DieSchülerInnen erwerben Grundwissen über ausgewogeneErnährung und werden spielerisch zu alltagsnaherBewegung angeleitet.Prävention und Gesundheitsförderung in bestimmten Lebensbereichen61Prävention und Gesundheitsförderung in Berlin und Brandenburg

Publications in English

Publikationen auf deutsch

Clusterreport Verkehr, Mobilität und Logistik
Schienenverkehrstechnik
Verkehrstelematik
Logistik
Automotive in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Aerospace Industrie
Biotech- und Pharmaindustrie
Forschung für die Gesundheit
Gesundheitsversorgung und Prävention
Potenzialstudie Medizintourismus Berlin-Brandenburg_2015
Clusterbroschuere Gesundheitswirtschaft
Prävention und Gesundheitsförderung
Rehabilitation in Berlin und Brandenburg
Games Industrie in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Digitale Wirtschaft in Berlin
Fernsehen in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Fashion in Berlin
Best Practice Wireless in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Medien und Kreativwirtschaft in Berlin-Brandenburg
Turbomaschinen und Kraftwerkstechnik
Energienetze und -speicher in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Kreislaufwirtschaft in Berlin
Wasserwirtschaft in Berlin
Energietechnik in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Inkubationsprogramme in der Energiewirtschaft
Service Packages für Unternehmen in Berlin
Unternehmensservice in den Berliner Bezirken