Aufrufe
vor 3 Jahren

Länderübergreifender Gesundheitsbericht Berlin-Brandenburg 2015

  • Text
  • Krankheiten
  • Brandenburg
  • Berlin
  • Gesundheitsbericht
  • Krankenstand
  • Iges

36

36 Gesundheitsbericht Berlin-Brandenburg 2015 – Arbeitsunfähigkeit in Berlin-Brandenburg Abbildung 15: AU-Tage und AU-Fälle nach Erkrankungsgruppen Brandenburg 0 10 20 30 40 50 60 70 80 Krankheiten des Muskel-Skelett-Systems Krankheiten des Atmungssystems Verletzungen, Vergiftungen Psychische und Verhaltensstörungen Krankheiten des Kreislaufsystems Krankheiten des Verdauungssystems Symptome und abnorme klinische und Laborbefunde Infektionen Neubildungen Faktoren, die den Gesundheitszustand beeinflussen (andere) 11,7 12,1 8,1 8,2 5,8 6,3 16,9 16,9 23,9 24,7 8,1 91,8 8,1 88,6 12,6 86,8 11,0 74,4 2,4 84,4 2,5 77,3 3,2 72,5 3,3 69,8 34,0 125,6 128,9 120,3 119,7 41,6 344,0 277,9 255,8 256,5 246,1 239,1 AU-Tage Brandenburg 2013 AU-Tage Brandenburg 2012 AU-Fälle Brandenburg 2013 AU-Fälle Brandenburg 2012 468,4 465,4 0 50 100 150 200 250 300 350 400 450 500 Quelle: IGES nach Daten der AOK Nordost, Mitgliedskassen BKK Dachverband, DAK-Gesundheit, IKK Brandenburg und Berlin, Knappschaft, TK Alle AU-Kennzahlen der vier wichtigsten Erkrankungsgruppen in der Region sind in Form von Steckbriefen dargestellt und sollen hier näher vorgestellt werden. Krankheiten des Muskel-Skelett-Systems Muskel-Skelett-Erkrankungen stehen an der Spitze des Arbeitsunfähigkeitsgeschehens. Über ein Fünftel aller Fehltage in Berlin und sogar rund ein Viertel der Fehltage in Brandenburg wurden durch diese Erkrankungsgruppe verursacht oder mit verursacht. Insgesamt entfielen in Berlin im Jahr 2013 auf 100 Beschäftigte 384,2 und in Brandenburg 468,4 Fehltage mit dieser Diagnose. Dabei ist zu beachten, dass Muskel-Skelett-Erkrankungen nicht nur körperliche Ursachen haben können, sondern häufig auch psychische Ursachen haben. Im Jahr 2013 dauerte ein AU-Fall verursacht durch eine Muskelskeletterkrankung 19,3 Tage in Berlin und 19,6 Tage in Brandenburg. Die wichtigsten Einzeldiagnosen waren Rückenschmerzen und Schäden an den Bandscheiben. Krankheiten des Atmungssystems Krankheiten des Atmungssystems spielen durch ihre hohe Fallzahl im Arbeitsunfähigkeitsgeschehen eine zentrale Rolle. Sie sind die häufigste Ursache von Arbeitsunfähigkeit in den Regionen. Im Jahr 2013 waren Erkältungskrankheiten besonders häufig, so dass in Berlin fast ein Drittel aller AU-Fälle (32 Prozent) durch sie verursacht wurde, in Brandenburg waren es 29,6 Prozent. Im Durchschnitt dauerte 2013 ein Arbeitsunfähigkeitsfall, der durch eine Erkrankung des Atmungssystems verursacht wurde allerdings nur etwas länger als eine Woche. In Berlin waren es 7,7 Tage, in Brandenburg 8,3 Tage. Bezogen auf 100 Beschäftigte wurden in Berlin in 2013 325,4 Tage durch diese Erkrankungsgruppe verursacht und in Brandenburg 344,0 Tage. Im Jahr 2012 waren es deutlich weniger Fehltage (Berlin 281,9; Brandenburg 277,9), da es in diesem Jahr deutlich weniger AU-Fälle mit dieser Diagnose gab. Die Fallzahl je 100 Versichertenjahre ging in Berlin von 42,4 in 2013 auf 36,8 in 2012 zurück, in Brandenburg von 41,6 auf 34,0 Fälle. Die wichtigste Einzeldiagnose war in beiden Jahren eine Infektion der oberen Atemwege. Psychische und Verhaltensstörungen Die psychischen Erkrankungen nehmen in ihrer Bedeutung im Arbeitsunfähigkeitsgeschehen in den letzten

Gesundheitsbericht Berlin-Brandenburg 2015 – Arbeitsunfähigkeit in Berlin-Brandenburg 37 Jahren immer weiter zu. Durch ihre hohe Falldauer von rund 30 Tagen werden hierdurch sehr viele Fehltage verursacht, obwohl ihr Anteil an allen AU-Fällen nur rund acht bis neun Prozent beträgt. Insgesamt sank in Berlin die Zahl der Fehltage, die durch eine psychische Erkrankung verursacht wurden, von 262,4 Tagen (je 100 VJ) in 2012 auf 258,7 Fehltage in 2013. Dies kam durch eine Verringerung der Fallzahl zustande. Die Zahl der AU-Fälle sank in Berlin von 9,1 auf 8,6 Fälle je 100 Versichertenjahre. Die Falldauer hingegen ist leicht gestiegen, von im Durchschnitt noch 28,9 Tage in 2012 auf 30,2 Tage in 2013. In Brandenburg sind etwas weniger Fehltage mit einer Diagnose aus dem Bereich der psychischen Erkrankungen zu verzeichnen als in Berlin, allerdings ist ihre Anzahl leicht gestiegen, von 239,1 Tagen in 2012 auf 246,1 Tage je 100 Versichertenjahre in 2013. Im gesamten AU-Geschehen spielen psychische Erkrankungen in Brandenburg eine etwas geringere Rolle als in Berlin. Insgesamt 12,6 Prozent aller Fehltage wurden in 2013 durch eine Erkrankung in diesem Bereich verursacht, in Berlin lag der Anteil bei 14,9 Prozent. Die wichtigsten Einzeldiagnosen sind Depressionen und Anpassungsstörungen. Krankheiten des Muskel-Skelett-Systems ICD-10: M00-M99 Kennzahlen Berlin Brandenburg AU-Tage 2013 je 100 Versicherte 384,2 468,4 AU-Tage 2012 je 100 Versicherte 382,1 465,4 Anteil an den AU-Tagen 2013 22,2% 24,0% Anteil an den AU-Tagen 2012 22,9% 25,0% AU-Fälle 2013 je 100 Versicherte 19,9 23,9 AU-Fälle 2012 je 100 Versicherte 20,3 24,7 Anteil an den AU-Fällen 2013 15,0% 17,0% Anteil an den AU-Fällen 2012 16,1% 18,6% Durchschnittliche Falldauer 2013 in Tagen 19,3 19,6 Durchschnittliche Falldauer 2012 in Tagen 18,8 18,8 Wichtigste Einzeldiagosen Berlin AU-Tage 2012 AU-Tage 2013 Rückenschmerzen (M54) 110,5 91,3 Sonstige Bandscheibenschäden (M51) 27,1 24,6 Binnenschädigung des Kniegelenkes (M23) 18,9 16,2 Schulterläsionen (M75) 18,4 15,9 Sonstige Krankheiten der Wirbelsäule und des Rückens, anderenorts nicht klassifiziert (M53) 15,6 12,2 Wichtigste Einzeldiagosen Brandenburg AU-Tage 2012 AU-Tage 2013 Rückenschmerzen (M54) 127,8 113,3 Sonstige Bandscheibenschäden (M51) 25,1 25,1 Schulterläsionen (M75) 22,7 22,1 Binnenschädigung des Kniegelenkes (M23) 24,0 21,8 Sonstige Gelenkkrankheiten, anderenorts nicht klassifiziert (M25) 19,2 18,4 Quelle: IGES nach Daten der AOK Nordost, Mitgliedskassen BKK Dachverband, DAK-Gesundheit, IKK Brandenburg und Berlin, Knappschaft, TK

Publications in English

Publikationen auf deutsch

Clusterreport Verkehr, Mobilität und Logistik
Schienenverkehrstechnik
Verkehrstelematik
Logistik
Automotive in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Aerospace Industrie
Biotech- und Pharmaindustrie
Forschung für die Gesundheit
Gesundheitsversorgung und Prävention
Potenzialstudie Medizintourismus Berlin-Brandenburg_2015
Clusterbroschuere Gesundheitswirtschaft
Prävention und Gesundheitsförderung
Rehabilitation in Berlin und Brandenburg
Games Industrie in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Digitale Wirtschaft in Berlin
Fernsehen in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Fashion in Berlin
Best Practice Wireless in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Medien und Kreativwirtschaft in Berlin-Brandenburg
Turbomaschinen und Kraftwerkstechnik
Energienetze und -speicher in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Kreislaufwirtschaft in Berlin
Wasserwirtschaft in Berlin
Energietechnik in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Inkubationsprogramme in der Energiewirtschaft
Service Packages für Unternehmen in Berlin
Unternehmensservice in den Berliner Bezirken
Berlin Partner: Unser Service fuer Sie