Aufrufe
vor 3 Jahren

Länderübergreifender Gesundheitsbericht Berlin-Brandenburg 2015

  • Text
  • Krankheiten
  • Brandenburg
  • Berlin
  • Gesundheitsbericht
  • Krankenstand
  • Iges

34

34 Gesundheitsbericht Berlin-Brandenburg 2015 – Arbeitsunfähigkeit in Berlin-Brandenburg Abbildung 12: AU-Tage und AU-Fälle nach Altersgruppen Brandenburg 2013 3.000 350 2.500 294,6 Brandenburg AU-Tage 2013 Brandenburg AU-Fälle 2013 300 AU-Tage je 100 VJ 2.000 1.500 1.000 200,4 139,5 134,0 129,7 131,2 133,5 141,6 151,6 125,9 250 200 150 100 AU-Fälle je 100 VJ 500 50 0 1.649,2 1.447,0 1.268,9 1.359,6 1.496,2 1.772,8 2.008,1 2.375,9 2.758,1 2.746,4 bis 19 20 bis 24 25 bis 29 30 bis 34 35 bis 39 40 bis 44 45 bis 49 50 bis 54 55 bis 59 60 und älter 0 Abbildung 13: Falldauer nach Altersgruppen Berlin und Brandenburg 2013 25 Berlin Falldauer 2013 20 Brandenburg Falldauer 2013 21,7 21,8 Falldauer in Tagen 15 10 8,2 9,1 9,7 10,1 11,5 11,5 13,4 13,5 15,3 15,0 17,0 16,8 18,6 18,2 5 4,8 5,6 6,3 7,2 0 bis 19 20 bis 24 25 bis 29 30 bis 34 35 bis 39 40 bis 44 45 bis 49 50 bis 54 55 bis 59 60 und älter Quelle: IGES nach Daten der AOK Nordost, Mitgliedskassen BKK Dachverband, DAK-Gesundheit, Knappschaft, TK

Gesundheitsbericht Berlin-Brandenburg 2015 – Arbeitsunfähigkeit in Berlin-Brandenburg 35 4.5 Krankenstand nach Erkrankungsgruppen Bei einer Krankschreibung stellt der Arzt ein ärztliches Attest zur Vorlage beim Arbeitgeber und zur Vorlage bei der Krankenkasse aus. Auf dem Teil der Krankschreibungen, der den Kranken kassen vorgelegt wird, ist die medizinische Ursache der Krankschreibung dokumentiert. Verwendet wird dabei ein internationales Schlüsselsystem, der ICD-Schlüssel. Vermerkt sind auf der Krankschreibung eine oder mehrere Diagnosen. Diese Diagnosen sind zu Diagnosegruppen zusammengefasst 11 . In der nachfolgenden Analyse werden die zehn wichtigsten Diagnosegruppen gemessen am Fehltage volumen dargestellt. Dabei ist zu beachten, dass eine Krankschreibung auch mehrere Diagnosen als Ursache haben kann. Würde man die Fehltage für die einzelnen Erkrankungsgruppen addieren, so käme man in Summe auf eine deutlich höhere Zahl von Fehltagen als in der Abbildung 5 dargestellt. 4.5.1 Die wichtigsten Erkrankungsgruppen in Berlin und Brandenburg In Abbildung 14 und Abbildung 15 sind für die zehn wichtigsten Erkrankungen im Arbeitsunfähigkeitsgeschehen in der Region die AU-Tage und AU-Fälle dargestellt. Auf Platz eins finden sich dort die Muskel-Skelett-Erkrankungen gefolgt von Atemwegserkrankungen. An dritter Stelle folgen in Berlin Fehlzeiten aufgrund von psychischen Erkrankungen und Verhaltensstörungen, in Brandenburg belegt diese Erkrankungsgruppe Platz vier. Auf dem dritten Platz in Brandenburg befinden sich die Fehlzeiten aufgrund von Verletzungen und Vergiftungen, die in Berlin an vierter Stelle folgen. 11 Vgl. https://www.dimdi.de/static/de/klassi/icd-10-gm/ Abbildung 14: AU-Tage und AU-Fälle nach Erkrankungsgruppen Berlin 0 10 20 30 40 50 60 70 80 Krankheiten des Muskel-Skelett-Systems Krankheiten des Atmungssystems Psychische und Verhaltensstörungen Verletzungen, Vergiftungen Krankheiten des Verdauungssystems Symptome und abnorme klinische und Laborbefunde Infektionen Krankheiten des Kreislaufsystems Faktoren, die den Gesundheitszustand beeinflussen (andere) Neubildungen 19,9 20,3 8,6 9,1 9,1 9,3 14,2 100,6 14,0 100,5 10,2 98,8 10,1 100,4 14,1 94,8 12,8 87,0 4,2 85,8 4,6 91,0 3,0 66,1 3,0 69,3 1,7 63,9 1,8 60,3 384,2 382,1 42,4 325,4 36,8 281,9 258,7 262,4 198,4 193,5 AU-Tage Berlin 2013 AU-Tage Berlin 2012 AU-Fälle Berlin 2013 AU-Fälle Berlin 2012 0 50 100 150 200 250 300 350 400 450 Quelle: IGES nach Daten der AOK Nordost, Mitgliedskassen BKK Dachverband, DAK-Gesundheit, IKK Brandenburg und Berlin, Knappschaft, TK

Publications in English

Publikationen auf deutsch

Clusterreport Verkehr, Mobilität und Logistik
Schienenverkehrstechnik
Verkehrstelematik
Logistik
Automotive in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Aerospace Industrie
Biotech- und Pharmaindustrie
Forschung für die Gesundheit
Gesundheitsversorgung und Prävention
Potenzialstudie Medizintourismus Berlin-Brandenburg_2015
Clusterbroschuere Gesundheitswirtschaft
Prävention und Gesundheitsförderung
Rehabilitation in Berlin und Brandenburg
Games Industrie in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Digitale Wirtschaft in Berlin
Fernsehen in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Fashion in Berlin
Best Practice Wireless in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Medien und Kreativwirtschaft in Berlin-Brandenburg
Turbomaschinen und Kraftwerkstechnik
Energienetze und -speicher in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Kreislaufwirtschaft in Berlin
Wasserwirtschaft in Berlin
Energietechnik in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Inkubationsprogramme in der Energiewirtschaft
Service Packages für Unternehmen in Berlin
Unternehmensservice in den Berliner Bezirken
Berlin Partner: Unser Service fuer Sie