Aufrufe
vor 2 Monaten

Jahresbericht-2020

  • Text
  • Technologie
  • Unternehmen
  • Wirtschaft
  • Berlin

INHALT 3 VORWORT 4 EIN

INHALT 3 VORWORT 4 EIN AUSSERGEWÖHNLICHES JAHR: HILFEN UND CHANCEN 6 BERLIN PARTNER 2020 UNSERE CLUSTER UND BRANCHEN 12 GESUNDHEITSWIRTSCHAFT 14 IKT, MEDIEN UND KREATIVWIRTSCHAFT 16 VERKEHR, MOBILITÄT UND LOGISTIK 18 ENERGIETECHNIK 20 OPTIK UND PHOTONIK 22 INDUSTRIELLE PRODUKTION 24 BERLINER AGENTUR FÜR ELEKTROMOBILITÄT, AIRPORT REGION UND SMART CITY 26 UNSERE SERVICES 30 HAUPTSTADT-MARKETING 38 WIR SIND BERLIN-PARTNER 40 GREMIEN UND GESELLSCHAFTER 46 ORGANIGRAMM

LIEBE LESERINNEN UND LESER, als Tesla im November 2019 verkündet hat, die Gigafactory Berlin zu bauen, war klar: So eine Nachricht kommt im Leben eines Wirtschaftsförderers nur einmal vor. Ich hätte mir damals nicht vorstellen können, dass ich diesen Satz noch einmal sage – schon gar nicht so schnell. Die Pandemie hat die Berliner Wirtschaft in einem Moment größter Freude, höchster Motivation und fast unbändigen Tatendrangs überrascht. Im vergangenen Jahr, das so vielversprechend begonnen hatte, haben wir uns auf einmal in einer beispiellosen Situation wiedergefunden, die uns alle gefordert hat und noch immer fordert – als Gesellschaft, als Unternehmen und jeden einzelnen von uns. Über Nacht wurde aus der Wirtschaftsförderung Berlin Partner eine Hilfsorganisation für die Berliner Wirtschaft. „Wir arbeiten für Wachstum“ ist Teil unseres Firmen-Mottos. Ja, wir arbeiten für Wachstum – auch über uns hinaus: Die Unternehmerinnen und Unternehmer in Berlin, die Verwaltung und nicht zuletzt meine Kolleginnen und Kollegen haben das im vergangenen Jahr immer und immer wieder eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Sie haben mit Flexibilität und Spontaneität reagiert und in unserer Hotline zehntausende Anrufe entgegengenommen, über die Hilfsmaßnahmen informiert und in Not geratene Unternehmen beraten; sie haben Town Hall Calls organisiert, um dem überwältigenden Informationsbedürfnis gerecht zu werden und waren zeitweise rund um die Uhr ansprechbar. Es war, vorsichtig formuliert, eine einmalige Situation. Und einmalig war, wie wir alle gemeinsam auf diese völlig unwägbare Lage reagiert haben: mit Besonnenheit, Engagement, Einfallsreichtum und Verständnis, wenn mal etwas nicht so wie geplant funktionierte. Darauf bin ich stolz, dafür sage ich auch an dieser Stelle einmal mehr: Danke! Wir haben im vergangenen Jahr auch viel gelernt: über das Virus und wie es sich verbreitet, über Verschwörungsideologien und wie sie sich verbreiten – und für eins davon haben wir inzwischen zum Glück einen Impfstoff. Wir haben ganz zu Recht neue Routinen und Kanäle etabliert, um zu kommunizieren und in Verbindung zu bleiben. Und inzwischen steht fest, dass der Weg heraus aus der Pandemie kein „Zurück auf Los“ ist. Es wird sicherlich nicht einfach wie früher – und das ist gut. Wir werden agiler sein und digitaler, wir werden das Gelernte behalten und uns weiter verbessern. „Alle sagen, ich feiere ein Comeback, aber niemand sagt, wo ich gewesen sein soll“ – das soll Billie Holiday mal gesagt haben. Berlin war auch immer da und ist doch die Comeback-City. Sie wird es auch in diesem Jahr wieder sein. Ich weiß aber auch, dass einige Unternehmer ganz besonders unter den Maßnahmen, die ergriffen werden, um die Ausbreitung des Coronavirus zu stoppen, leiden und sorgenvoll in die Zukunft blicken. Ihnen verspreche ich: Wir sind für Sie da! Ihr Dr. Stefan Franzke Geschäftsführer 3

Publications in English

Publikationen auf deutsch