Aufrufe
vor 1 Jahr

Jahresbericht 2018

Energietechnik

Energietechnik Berlin-Brandenburg ist ein Pionier der Energiewende. Hier trifft ein hohes Angebot an erneuerbarer Energie in Brandenburg auf die wachsende Nachfrage der Metropole Berlin. Die Herausforderung besteht darin, Angebot und Nachfrage entlang der einzelnen Dimensionen Erzeugung, Energienetze, Energiespeicher und Verbrauch auf intelligente Art und Weise aufeinander abzustimmen. Die Standortbedingungen für Energieversorgungssysteme stellen insbesondere in ihrer länderübergreifenden Verknüpfung ein attraktives Entwicklungs- und Erprobungsumfeld dar – sowohl für ansässige Unternehmen und Netzbetreiber als auch für Akteure außerhalb der Region. Darüber hinaus ist Berlin in der Energiewirtschaft Hauptstadt der Startup-Inkubatoren und -Akzeleratoren*: Nirgendwo sonst treffen Investoren und Großunternehmen auf eine vergleichbare Szene von dynamischen Unternehmen mit hohem Innovations- und Wachstumspotenzial. * Studie Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie mit Borderstep Institut, 2018

58.000 Beschäftigte * 6500 Unternehmen * 28,7 Mrd. € Umsatz * FuE-Projekt Circular Agronomics + 20,5 % Beschäftigte* (2016) + 14,4 % Unternehmen* (2015) Die Angaben beziehen sich auf die Veränderung innerhalb des Clusterkerns im Vergleich zum Basisjahr 2008 + 12,1 % Umsatz* (2015) Ansiedlung Energy Web DevHub GmbH & Grid Singularity Die Energy Web DevHub GmbH leitet das operative Geschäft der Energy Web Foundation (EWF). Die Stiftung arbeitet unter anderem mit dem Startup Grid Singularity an einer Blockchain für Anwendungen im Energiemarkt. Die Ansiedlung kann Magnetwirkung haben für Unternehmen, die blockchainbasierte Applikationen entwickeln. Das Projekt umfasst Investitionen von acht Millionen Euro und 70 Arbeitsplätze. Berlin Partner unterstützte unter anderem durch den Business Immigration Service und im Veranstaltungsmanagement. Wir bedanken uns für die Unterstützung von Berlin Partner bei der Antragstellung im Programm Horizon 2020. Die intensive Begleitung des Prozesses durch das Enterprise Europe Network hat geholfen, sich trotz starken Wettbewerbs für die Förderung zu qualifizieren: Das Projekt wurde von der EU-Kommission ausgewählt. 19 Partner aus zehn Ländern arbeiten im Projekt zusammen. Das Volumen beträgt 7.045.249 Euro, davon fließen 1.510.678 Euro nach Berlin-Brandenburg. Dr. Ulf Miehe Bereichsleitung „Prozessinnovation“ und Prokurist, Kompetenzzentrum Wasser Berlin gGmbH Der Innovationscampus von Siemens mit Investitionen von bis zu 600 Millionen Euro wird in Berlin verwirklicht. Die Vereinbarung zwischen dem Unternehmen und der Landesregierung wurde am 1. November 2018 unterzeichnet. Berlin Partner hat bei dieser zentralen Standortentscheidung auf verschiedenen Ebenen unterstützt. Mit diesem neuen „urbanen Stadtteil der Zukunft“ am Gründungsort von Siemens im Jahr 1847 verbindet sich die Chance auf wegweisende Innovationen „made in Berlin“, unter anderem in den Themenfeldern Energie und Smart City. WindNODE Live! Ca. 15.000 Besucher an elf verschiedenen Aufstellungsorten * Quelle: Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe 17

Publications in English

Publikationen auf deutsch