Aufrufe
vor 1 Jahr

Jahresbericht 2018

Verkehr | Mobilität |

Verkehr | Mobilität | Logistik Die Zukunft der Mobilität liegt weltweit in der smarten Kombination der verschiedenen Verkehrsträger und der Digitalisierung des Verkehrs. Informations- und Kommunikationstechnologien schaffen bedarfs- und zielgruppenorientierte Übergänge zwischen dem individuellen und dem öffentlichen Verkehr. Das Cluster unterstützt Wirtschaft und Wissenschaft dabei, Lösungen für die Mobilität von morgen zu finden. Viele Projekte, Unternehmen und Forschungseinrichtungen in Berlin arbeiten an aktuellen Trends des Mobilitätswandels. Neue Technologien und nachhaltiger Einsatz natürlicher Ressourcen beim Transport von Personen und Gütern tragen wesentlich dazu bei, verkehrsbedingte Umweltbelastungen zu verringern. Berlin mit seinen digitalen Testfeldern, seiner innovativen Startup-Szene und Offenheit für neue Ideen, die bis hin zu New-Space-Aktivitäten zur kommerziellen Nutzung von Raumfahrtanwendungen reichen, positioniert sich dabei weiter als Leitmarkt und -anbieter für intelligente Mobilitätslösungen.

206.000 Beschäftigte * 17.300 16,9 Mio. € geplante Investitionen Unternehmen * 397 neue Arbeitsplätze 33 Mrd. € Umsatz * 34 erfolgreiche Projekte Premiere auf der alten Heidekrautbahn von Berlin-Pankow nach Schildow: Am 25. Oktober 2018 stellte Stadler den Prototyp des Regionalverkehrstriebwagens FLIRT AKKU vor. FLIRT AKKU, ein vom BMWi gefördertes Entwicklungsprojekt, thematisiert die Netzintegration und netzdienliche Ladung eines batterieelektrisch angetriebenen Schienenfahrzeugs für die Überbrückung ausgedehnter nicht oder nur teilweise elektrifizierter Streckenabschnitte im Regionalverkehr. Neben Stadler Pankow sind EWE NETZ und das Fachgebiet Elektrische Energiespeichertechnik der TU Berlin hieran beteiligt. Berlin Partner unterstützte den von Stadler beauftragten Projektentwickler i-vector mit gezielten Förderhinweisen. MotionLab MotionLab kombiniert Coworking Space mit Werkstätten für professionelle Prototypen- und Kleinserienfertigung. Gründer tüfteln mit modernen Fertigungsmethoden, unter anderem 3D-Druck, an der Hardware für die zukünftige Mobilität. Der Open Makerspace bietet Weiterbildung und Networking. Berlin Partner unterstützte bei der Locationsuche, mit Beratung zu Förderungsmöglichkeiten und bei der Suche nach Talenten. Zwei Startups aus dem Lab reisten mit der Start Alliance nach New York. In der Location fand außerdem der Demoday 2018 statt. Messeaktivitäten Zu den Highlights in Berlin gehörten die Clusterkonferenz Verkehr, Mobilität und Logistik, die Messegemeinschaftsstände auf der Innovation and Leadership in Aerospace – ILA 2018 und auf der InnoTrans sowie die 2. New Space Vision Conference. Wichtige Veranstaltungen waren darüber hinaus der 13. Tag der Verkehrswirtschaft zum Thema „Vernetzte Citylogistik – Die Digitalisierung des Stadtverkehrs setzt sich fort“ gemeinsam mit der IHK Berlin, die 9. Mobilitätsmanagement-Tagung gemeinsam mit dem DLR zum Thema „Mobilität als integrativer Bestandteil vernetzter Städte“ sowie der Tag der Luft- und Raumfahrt in Wildau. Insgesamt waren 84 Aussteller und rund 600 Teilnehmer vertreten. International präsentierte sich das Cluster Verkehr, Mobilität und Logistik auf dem Informationsstand der Consumer Electronics Show in Las Vegas. * Quelle: Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe 15

Publications in English

Publikationen auf deutsch