Aufrufe
vor 3 Jahren

Jahresbericht 2014

  • Text
  • Berlin
  • Wirtschaft
  • Unternehmen
  • Berliner
  • Technologie
  • Wissenschaft
  • Standort
  • Brandenburg
  • Forschung
  • Internationale
Jahresbericht 2014 von Berlin Partner für Wirtschaftund Technologie

32 33 Optik Optik

32 33 Optik Optik Beispiel für ein Verbundprojekt Beispiel für ein Expansionsprojekt Seit September 2012 unterstützt das Land Berlin mit seinem Förderprogramm Netzwerkbildung Mittel- und Osteuropa aus EFRE-Mitteln die Partnerschaft zwischen Berlin und Warschau im Bereich der optischen Technologien mit dem Projekt „PHOENIX“. Projektpartner sind das Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut, die Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH und der OpTec-Berlin-Brandenburg e. V. Sie arbeiten mit der Photonics Society of Poland und dem polnischen Netzwerk Optoklaster aus Warschau zusammen. Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung des Landes Berlin hat gemeinsam mit dem polnischen Nationalen Zentrum für Forschung und Entwicklung auf der Grundlage einer bilateralen Vereinbarung im Januar 2014 einen gemeinsamen Call für Forschungs- und Entwicklungsprojekte im Bereich Optik zum Thema „Optoelectronic components and systems for smart production, communication and medicine“ veröffentlicht. Die Förderung der Berliner Verbundpartner erfolgt im Rahmen des Programms zur Förderung von Forschung, Innovationen und Technologien (Pro FIT). Nun konnten zwei Verbundprojekte erfolgreich beantragt werden: 1. BriVi – violett-emittierende Laserdioden hoher Brillanz und Leistung. 2. PioneerGaN – schnelle, intrinsisch vertikale GaN-Schalttransistoren zur direkten Ansteuerung von Diodenlasern. An beiden Forschungsprojekten beteiligt sind jeweils zwei Unternehmen und zwei Forschungseinrichtungen aus Deutschland und Polen. Berlin Partner hat den gemeinsamen Call in Zusammenarbeit mit der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung initiiert und die Konsortien bei der Antragstellung begleitet. GaN-Kristall-Zuchtanlage Der neue MYKITA Shop West im Bikini Haus Erster Photonics Entrepreneurship Day, Berlin MYKITA ist eine moderne Manufaktur, die präzises Handwerk mit neuen Technologien verbindet. Maßgeblich für den Erfolg der 2003 gegründeten Brillenmanufaktur ist die ganzheitlich gelebte Unternehmensphilosophie, die Expertise aus allen Bereichen unter einem Dach vereint: dem MYKITA HAUS. Das Headquarter in Berlin bringt Design, Fertigung, Kundenservice und Kommunikation zusammen. Ein autarkes Netzwerk von Partnern umspannt diesen Ort und ermöglicht interdisziplinäre Forschung und den Transfer von Technologien. Im August 2014 hat sich die Brillenmanufaktur räumlich vergrößert und ist vom Bezirk Mitte nach Kreuzberg gezogen. Das neue MYKITA HAUS umfasst nun knapp 5.000 Quadratmeter. Derzeit arbeiten vor Ort 250 Mitarbeiter und weltweit 350 Menschen für das Berliner Unternehmen. Die holistische Denkweise findet auch in den MYKITA-Shops ihren Ausdruck: Das selbst entwickelte Retail-Konzept vereint die hauseigene Ästhetik mit optometrischer Präzision made in Germany. Die Brillenkollektionen von MYKITA sind in den eigenen Shops in Berlin, Paris, New York, Monterrey, Cartagena, Zürich, Wien und Tokio erhältlich und werden in über 75 Ländern von ausgewählten Optikern und Fashionstores vertrieben. Messen, Delegationen, Veranstaltungen Das Cluster Optik bespielte 2014 im Rahmen des Länderprogramms „Neue Märkte erschließen (NME)“ vier Leitmessen mit Brancheninformationsständen im In- und Ausland. Bei der Optical Fiber Communication (OFC) in San Francisco, der PHOTONIX/FOE (Fiber Optics Expo) in Tokio, der laser optics in Berlin und der European Conference and Exhibition on Optical Communication (ECOC) nahmen insgesamt 57 Firmen an den Gemeinschaftsständen teil. Dabei generierten die Teilnehmer über 180 direkte internationale Geschäftsanbahnungen. Ein weiterer Höhepunkt für das Cluster Optik war die Unterzeichnung zweier Memoranden im Rahmen der Delegationsreise von Berlin Partner im Oktober nach Brasilien, die eine verstärkte internationale Zusammenarbeit zwischen dem Bundesstaat Santa Catarina und Berlin schafft. Es werden sowohl forschungs- als auch industrieseitig Kooperationen angestrebt. Im September fand der von Berlin Partner in Kooperation mit dem European Photonics Industry Consortium, der European Optical Society und weiteren Partnern organisierte erste Photonics Entrepreneurship Day statt, der erfahrene Unternehmer mit jungen potenziellen Gründern zusammenführte. „Berlin ist ein europäisches Photonics Valley.“ Prof. Dr. Dieter Bimberg Institut für Festkörperphysik, TU Berlin

Publications in English

Publikationen auf deutsch

Clusterreport Verkehr, Mobilität und Logistik
Schienenverkehrstechnik
Verkehrstelematik
Logistik
Automotive in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Aerospace Industrie
Biotech- und Pharmaindustrie
Forschung für die Gesundheit
Gesundheitsversorgung und Prävention
Potenzialstudie Medizintourismus Berlin-Brandenburg_2015
Clusterbroschuere Gesundheitswirtschaft
Prävention und Gesundheitsförderung
Rehabilitation in Berlin und Brandenburg
Games Industrie in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Digitale Wirtschaft in Berlin
Fernsehen in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Fashion in Berlin
Best Practice Wireless in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Medien und Kreativwirtschaft in Berlin-Brandenburg
Turbomaschinen und Kraftwerkstechnik
Energienetze und -speicher in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Kreislaufwirtschaft in Berlin
Wasserwirtschaft in Berlin
Energietechnik in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Inkubationsprogramme in der Energiewirtschaft
Service Packages für Unternehmen in Berlin
Unternehmensservice in den Berliner Bezirken
Berlin Partner: Unser Service fuer Sie