Aufrufe
vor 6 Monaten

Inkubationsprogramme in der Energiewirtschaft

  • Text
  • Accelerator
  • Berlin
  • Startups
  • Energietechnik
  • Cleantech
  • Inkubationsprogramme
  • Inkubatoren
  • Programme
  • Economy
  • Energie
  • Windnode
  • Energiewirtschaft
  • Deutschland
Merkmale, Erfolgseinschätzungen und Gestaltungsansätze

6 Main

6 Main Findings 1) Foundations in the Green Economy (green startups) have a long-term average (2006 to 2016) of around 15 % of all startups and thus have a significant share of startups in Germany. Taken together, the energy-related focus areas of energy efficiency and renewable energies account for 53 % of all green foundations. The present analysis identified 270 startups who participated in energy- related incubation programs. 2) A total of 77 incubation programs with more than 90 locations in Germany were identified. Within this overall group, 12 programs with a total of 18 locations in seven Federal States with a focus on energy or the Green Economy were identified. 3) The WindNODE region (new Federal States and Berlin) plays a crucial role in the incubation programs studied. A total of seven of the 12 programs studied are represented by ten locations in the region. 118 of the 270 startups nationwide participating in the programs studied are based in the WindNODE region. 4) In principle, increasing differentiation and diversity in the framework conditions and services of the incubation programs can be ascertained. In the 12 energy-related incubation programs examined, startup teams are funded on average initially with € 20,000 in direct cash payments and other benefits in kind over a period of eight months. A majority of programs admit two cohorts a year. A cohort includes six startups on average. 5) The analysis distinguishes between seven sections of the green economy and five focus areas in the energy sector. The energy efficiency sector is the most heavily represented subsector of the Green Economy with 58 teams (21 %). With 56 teams (21 %), the “Energy & Data” field is in first place of the analyzed energy-related focus areas. 6) Overall, the startups studied had a survival rate of 94 % since their founding, well above the startup average in general and also above the survival rates of startups in incubators found in the literature. 7) The placement of contacts and the provision of financial support are the most important services of an incubation program for the founding teams surveyed. Merely providing spaces and infrastructure is described as less essential in the assessment of the startups analyzed. In view of the special circumstances for startups in the field of energy management, participants indicated that a longer program duration would be sensible. In addition, the teams see room for improvement in the area of legal advice and the reduction of regulatory barriers. 8) Many teams settle in relatively close proximity to the program site after completing a support program, which positively effects the startup ecosystem there.

Inkubationsprogramme in der Energiewirtschaft 7 Zentrale Erkenntnisse 1) Gründungen im Bereich der Green Economy (grüne Gründungen) weisen im langjährigen Mittel (2006 bis 2016) einen Anteil von rund 15 Prozent an allen Gründungen auf und haben damit einen bedeutenden Anteil an den Betriebsgründungen in Deutschland. Zusammengenommen machen die energiebezogenen Fokusfelder Energieeffizienz und erneuerbare Energien 53 Prozent aller grünen Gründungen aus. In der vorliegenden Analyse wurden 270 Start-ups ermittelt, die an energiebezogenen Inkubationsprogrammen teilgenommen haben. 2) Insgesamt konnten 77 Inkubationsprogramme mit insgesamt über 90 Standorten in Deutschland ermittelt werden. Innerhalb dieser Gesamtgruppe konnten 12 Programme mit insgesamt 18 Standorten in sieben Bundesländern identifiziert werden, die einen Förderschwerpunkt im Bereich Energie oder Green Economy aufweisen. 3) Die WindNODE Region (neue Bundesländer und Berlin) nimmt bei den untersuchten Inkubationsprogrammen eine entscheidende Rolle ein. Insgesamt sieben der 12 untersuchten Programme sind mit zehn Standorten in der Region vertreten. 118 der bundesweit 270 Startups, die an den untersuchten Programmen teilnahmen, haben ihren Sitz in der WindNODE Region. 4) Grundsätzlich kann eine zunehmende Ausdifferenzierung und Vielfalt bei den Rahmenbedingungen und Leistungen der Inkubationsprogramme festgestellt werden. Bei den 12 untersuchten energiebezogenen Inkubationsprogrammen werden Gründerteams im Durchschnitt initial mit 20.000€ in direkten Geldzahlungen sowie weiteren Sachleistungen über einen Zeitraum von acht Monaten gefördert. Eine Mehrheit der Programme nimmt zwei Kohorten im Jahr auf. Eine Kohorte umfasst im Durchschnitt sechs Start-ups. 5) Die Analyse unterscheidet zwischen sieben Teilbereichen der Green Economy und fünf Fokusfeldern aus dem Bereich Energie. Der Bereich Energieeffizienz ist mit 58 Teams (21%) der am stärksten vertretene Teilbereich der Green Economy. Mit 56 Teams (21%) liegt das Gründungsfeld „Energie & Daten“ an erster Stelle der analysierten energiebezogenen Fokusfelder. 6) Die untersuchten Start-ups wiesen insgesamt eine Überlebensrate von 94 Prozent seit ihrer Gründung auf, welche deutlich über dem Durchschnittswert von Gründungen im Allgemeinen und ebenfalls oberhalb der in der Literatur festgestellten Überlebensrate von Start-ups in Inkubatoren liegt. 7) Die Vermittlung von Kontakten und die Bereitstellung von finanzieller Unterstützung sind für die befragten Gründerteams die wichtigsten Leistungen eines Inkubationsprogrammes. Die reine Bereitstellung von Räumlichkeiten und Infrastruktur wird in der Bewertung der analysierten Start-ups dabei als weniger essenziell beschrieben. Mit Blick auf die besonderen Gegebenheiten für Start-ups aus dem Bereich der Energiewirtschaft haben Teilnehmer angegeben, eine längere Programmdauer als sinnvoll zu erachten. Verbesserungsbedarf sehen die Teams zudem im Bereich der Rechtsberatung und dem Abbau von Hemmnissen durch Regulierung. 8) Viele Teams siedeln sich nach dem Abschluss eines Förderprogrammes in relativer Nähe zu dem Programmstandort an, was einen positiven Effekt auf das dortige Gründungsökosystem hat.

Publications in English

Publikationen auf deutsch

Clusterreport Verkehr, Mobilität und Logistik
Schienenverkehrstechnik
Verkehrstelematik
Logistik
Automotive in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Aerospace Industrie
Biotech- und Pharmaindustrie
Forschung für die Gesundheit
Gesundheitsversorgung und Prävention
Potenzialstudie Medizintourismus Berlin-Brandenburg_2015
Clusterbroschuere Gesundheitswirtschaft
Prävention und Gesundheitsförderung
Rehabilitation in Berlin und Brandenburg
Games Industrie in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Digitale Wirtschaft in Berlin
Fernsehen in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Fashion in Berlin
Best Practice Wireless in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Medien und Kreativwirtschaft in Berlin-Brandenburg
Turbomaschinen und Kraftwerkstechnik
Energienetze und -speicher in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Kreislaufwirtschaft in Berlin
Wasserwirtschaft in Berlin
Energietechnik in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Inkubationsprogramme in der Energiewirtschaft
Service Packages für Unternehmen in Berlin
Unternehmensservice in den Berliner Bezirken
Berlin Partner: Unser Service fuer Sie