Aufrufe
vor 5 Jahren

Games Industrie in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg

  • Text
  • Games
  • Berlin
  • Wirtschaft
  • Technologie
  • Unternehmen
  • Kabam
  • Wooga
  • Yager
  • Digitale
Überblick über die Games Industrie in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg

Candy Crush Jelly Saga

Candy Crush Jelly Saga von King Deutscher Computerspielpreis 2017 Entwickler | Publisher Actoz Soft Europe Aeria Games Europe Bigpoint Boom Byte Games Epic Games Etermax exozet games Fluffy Fairy Games Fox & Sheep GameDuell Gamevil Happy Tuesday Honig Studios Huuuge Games King Klang Games LoCoNET Mad about Pandas Playsnak Plinga Promotion Software Riot Games Saftladen Kollektiv Sandbox Interactive Six Foot Snowprint Studios SOFTGAMES Spil Games Stryking Entertainment Studio Fizbin Tencent Ubisoft Berlin wargaming.net Wooga YAGER Services Altagram AppLift Curse Dojo Madness Freaks4you Games Quality Karakter Design Studio MoGi SponsorPay Twitch Unity Technology Vielfältiges Games-Cluster In der Hauptstadtregion werden Trends gesetzt sowie neue Entwicklungen frühzeitig erkannt und gefördert. Startups arbeiten neben etablierten Spieleentwicklern. Politische Institutionen, Bundesverbände und Netzwerke haben hier ihren Sitz. Internationale Branchentreffen und Events locken Kreative, Investoren und Fachleute aus aller Welt an. Dazu kommen viele junge, hier ausgebildete Talente. Mit rund 200 Firmen hat Berlin die höchste Anzahl an Games-Unternehmen in Deutschland. Sie sind auf die Entwicklung, das Verlegen, die Distribution, Vermarktung und Werbung von Videospielen spezialisiert und tragen erfolgreich zur Produktion von Konsolen-, Online- und Mobile Games, aber auch Cross-Plattform-Inhalten und Branded Entertainment aus Berlin-Brandenburg bei. Immer mehr eta blierte internationale Unternehmen wie Ubisoft, King, Epic Games, Riot Games und wargaming.net gründen hier Dependancen. Mit Freaks4U, Riot Games sowie der ESL League for Legends ist Berlin einer der europäischen eSportsstandorte. Zum internationalen Erfolg von Online-, Socialund Browsergames tragen Unter nehmen wie Wooga, Bigpoint und King bei. Sie exportieren »Wir fühlen uns in Berlin sehr willkommen und sind begeistert über den positiven Zuspruch in der Stadt. Schon jetzt zeigt sich, dass Berlin die richtige Entscheidung war. Hier gibt es viel Potenzial für ein großes international ausgerichtetes Team. Die Zukunft wird spannend, denn wir wollen in Berlin an einigen der größten Spieleproduktionen der Branche mitwirken.« Istvan Tajnay Studio Manager Ubisoft Berlin »Berlin ist einzigartig, hier treffen Kreativität und Vielfalt auf internationale Fachkräfte und digitale Skills. Von Indie-Studios über große Publisher – am Standort profitieren die Unternehmen von der starken Entwicklerszene und den ständigen Veränderungen, die Berlin mit sich bringt.« Maria Wagner Branchen-Koordinatorin Games bei media:net berlinbrandenburg e. V. ihre Spiele inzwischen in über 50 Länder weltweit. Mit mehr als 125 Millionen Mitgliedern wurde von GameDuell eine der größten Spiele webseiten in Europa aufgebaut. Auf Online- und Mobile-Games spezialisierte Distributoren wie HitFox erreichen Player aus mehr als 180 Nationen. Preisgekrönte Indie-Studios wie Mad about Pandas, Spaces of Play, LudInc und das Saftladen Indie Games Kollektiv haben hier ihren Sitz und Developer wie YAGER entwickeln Spiele für PC und Konsole. Auch der game – Verband der deutschen Games-Branche, die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK), die Stiftung Digitale Spielekultur und das games:net berlinbrandenburg sind in Berlin angesiedelt. „Monkey Swag“ – Tiny Crocodile Studios * © Die Computer- und Videospielindustrie in Berlin I 2017 Forschungs- und Kompetenzzentrum Audiovisuelle Produktion der Hamburg Media School

Führender deutscher Games-Standort, europäischer Standort für internationale Games-Unternehmen, internationaler Standort für eSports Rund 200 Unternehmen mit 2.100 Mitarbeitern und einem jährlichen Umsatz von 255 Mio. Euro in der Games-Industrie* Sitz erfolgreicher Unternehmen wie Bigpoint, GameDuell, Epic Games, Fluffy Fairy Games, King, Riot Games, Ubisoft, wargaming.net, Wooga und YAGER Sitz wichtiger Institutionen, Verbände und Netzwerke wie game, Stiftung Digitale Spielekultur, USK und games:net berlinbrandenburg Exzellente Ausbildungsmöglichkeiten für Games, 3D-Animation und Medienmanagement sowie wissenschaftliches Zentrum für Computerspielforschung und -sammlungen Dreadnought, © Grey Box, YAGER Internationaler Branchentreffpunkt: gamesweekberlin mit Entwicklerkonferenz Quo Vadis, A MAZE. / Berlin und Gamefest, WOMENIZE!, making games TA- LENTS, EGX und Unite Berlin Exzellente Ausbildung Kaum ein anderer Standort in Europa verfügt über ein so umfangreiches Bildungsangebot. An staatlichen Hochschulen wie der HTW Berlin und der Universität der Künste können Studiengänge mit Games-Fokus belegt werden. In Potsdam werden an der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF Animation, Sound und Creative Technologies gelehrt. Hinzu kommen Forschungseinrichtungen wie das Zentrum für Computerspielforschung der Universität Potsdam (DIGAREC) und das DE:HI- VE Institute der HTW Berlin – Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin. Auch viele private Einrichtungen, wie GAMES ACADEMY, SAE Institute, Macromedia Hochschule, Mediadesign Hochschule, BTK (University of Applied Sciences Europe) und die School for Games bilden den Games-Nachwuchs aus. »Berlin was a great choice due to the vast amount of talent available from both established companies and start-ups. Also, the city offers great quality of life making it easy to attract and retain people from all over the world.« Paw Linnemann Larsen Managing Director, European Publishing Epic Games Internationaler Treffpunkt der Games-Branche Zahlreiche Events machen die Hauptstadtregion zu einem der bedeutendsten Treffpunkte der internationalen Szene: Die gamesweekberlin zog 2018 über 15.000 Teilnehmer an. Sie existiert seit 2007 und ist mit der Entwicklerkon ferenz Quo Vadis, dem Videospielfestival »Berlins Hochschullandschaft bietet ideale Bedingungen für die wachsende Games-Industrie. Hoch spezialisierte Studiengänge mit zum Teil angegliederten Forschungs-Centern werden dabei durch zahlreiche Angebote zur beruflichen Games-Ausbildung sehr sinnvoll unterfüttert.« Prof. Susanne Brandhorst DE:HIVE Institute, HTW Berlin – Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin A MAZE. / Berlin, dem Programm für Frauen in Games und Tech Womenize! wichtigste Branchenplattform für die Spieleindustrie. Auch die Verleihung des Deutschen Computerspielpreises – der höchstdotierten Gamesauszeichnung in Deutschland – findet alle zwei Jahre im Rahmen der International Games Week Berlin statt. Das weltweit einzigartige Computerspielemuseum veranstaltet das Gamefest und präsentiert in einer Dauerausstellung die Kulturgeschichte des Mediums. Hinzu kommen zahlreiche Networking-Events, wie das Matchmaking Dinner des games:net berlinbrandenburg, die Gamedesign-Community Gamestorm, das Kollektiv Invisible Playground sowie das Game Science Center. „Trüberbrook“ - btf Bildung | Forschung BTK (University of Applied Sciences Europe) DE:HIVE Institute, HTW Berlin – Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin design akademie berlin, Institut für Ludologie DIGAREC Zentrum für Computerspielforschung GAMES ACADEMY Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation MD.H Mediadesign Hochschule SAE Institute S4G School for Games Universität der Künste Events | Ausstellungen A MAZE. / Berlin Computerspielemuseum Deutscher Computerspielpreis EGX Berlin Game Science Center gamesweekberlin Invisible Playground Making Games Talents MEDIA CONVENTION Quo Vadis Womenize! Unite Berlin Verbände | Netzwerke Berlin Games Forum Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) eSports Bund Deutschland game – Verband der deutschen Games-Branche games:net berlinbrandenburg interface!berlin Projekt Zukunft Stiftung Digitale Spielekultur Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK)

Publications in English

Publikationen auf deutsch