Aufrufe
vor 4 Jahren

Einrichtungsbefragung zur Situation in ausgewählten Gesundheitsfachberufen in Berlin-Brandenburg

  • Text
  • Berlin
  • Brandenburg
  • Tabelle
  • Einrichtungsbefragung
  • Gesundheitsfachberufen
  • Einrichtungen
  • Ausbildung
  • Anzahl
  • Arbeit
  • Deutlich

Einrichtungsbefragung in ausgewählten Gesundheitsfachberufen in Berlin-Brandenburg ⎜ 5 1 Vorwort der Verfasser Die vorliegende Veröffentlichung stützt sich auf die „Einrichtungsbefragung zur Situation in ausgewählten Gesundheitsfachberufen in Berlin-Brandenburg“ (kurz Einrichtungsbefragung). Die Analyse wurde zwischen Dezember 2013 und Dezember 2014 durch das Institut für sozialökonomische Strukturanalysen (SÖSTRA) und das Institut für Medienforschung und Urbanistik (IMU) durchgeführt. Auftraggeber der Studie waren die Wirtschaftsförderungen der Länder Berlin und Brandenburg. Unterstützt wurde die Analyse durch die Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales, die Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen sowie das Brandenburger Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie und das Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz. Mit der Einrichtungsbefragung liegt eine komplexe Studie zu aktuellen und künftigen Entwicklungstendenzen in ausgewählten Gesundheitsfachberufen in der Region Berlin- Brandenburg vor. Gegenstand der Untersuchung sind die Beschäftigungssituation und -perspektive sowie die berufsspezifischen Gestaltungsspielräume der Fachkräftesicherung in 13 ausgewählten Gesundheitsfachberufen sowie Helfertätigkeiten in der pflegerischen Versorgung. Hierbei wurden alle Einrichtungstypen in den Blick genommen, die für eine Beschäftigung in diesen Berufen relevant sind (Krankenhäuser, Reha- und Pflegeeinrichtungen, Praxen, Labore etc.). Aufgrund der Vielschichtigkeit der Entwicklungszusammenhänge, Herausforderungen und Erklärungsansätze – relevant sind sowohl berufs- als auch branchenspezifische Tatbestände sowie regionale Besonderheiten – ist im Ergebnis der Einrichtungsbefragung ein umfangreicher Abschlussbericht entstanden, der über die analysierten Gegebenheiten im Detail berichtet. Die auf dieser Basis erarbeitete Publikation fokussiert auf die zentralen Aussagen der Studie und hat zum Ziel, diese im Hinblick auf ihre jeweilige Handlungsrelevanz pointiert herauszuarbeiten. Damit geht zwar etwas an Differenzierung verloren, gleichzeitig wird aber deutlich an Handhabbarkeit gewonnen. Da die Einrichtungsbefragung insgesamt und die vorliegende Veröffentlichung im Besonderen der Fortsetzung und Intensivierung des länderübergreifenden Diskussionsprozesses zur Fachkräftesituation in der Berlin-Brandenburger Gesundheits- und Pflegewirtschaft dienen soll, erscheint uns dieser Kompromiss sinnvoll und notwendig. Der Abschlussbericht zur Einrichtungsbefragung wurde in seiner Gesamtheit als Online-Veröffentlichung zur Verfügung gestellt [http://fis.zab-brandenburg.de], so dass Interessierte die Möglichkeit haben, sich zu spezifischen Fragestellungen vertiefend zu informieren. 1 Vorwort

6 ⎜ Einrichtungsbefragung in ausgewählten Gesundheitsfachberufen in Berlin-Brandenburg 2 Untersuchungsgegenstand und Methode Untersuchungsgegenstand Die Fachkräftesicherung entwickelt sich zu einer der wesentlichen Herausforderungen für die Sicherstellung der gesundheitlichen und pflegerischen Versorgung. Einige Einrichtungen berichten bereits heute von Problemen bei der Fachkräftegewinnung – was in Teilen ihre betriebliche Existenz in Frage stellt. Welche Gesundheitsfachberufe in Berlin und Brandenburg in welchen Einrichtungstypen von der (zukünftigen) Anspannung auf dem Gesundheitsarbeitsmarkt wie stark betroffen sind (sein werden), darüber liegen keine verlässlichen Daten vor. Diese Lücke will die vorliegende Untersuchung schließen. Darüber hinaus wird herausgearbeitet, welche Maßnahmen dabei helfen können, zukünftige Fachkräfteengpässe zu vermeiden. Die Fachkräftesicherung ist dabei eng mit sozial- und versorgungspolitischen Fragestellungen verknüpft. Letztendlich geht es darum, welche Form und Qualität von gesundheitlicher und pflegerischer Versorgung wir zukünftig wollen und zu welchen Investitionen die Gesellschaft bereit ist, um dieses Ziel zu erreichen. Offen ist vor allem, ob es gelingt, das Gesundheitssystem so zu verändern, dass die negativen Wirkungen der Ökonomisierung auf die Beschäftigungssituation zurück gedrängt und stattdessen bessere Beschäftigungsbedingungen durchgesetzt werden können. 1 Angesichts der institutionellen Komplexität der Gesundheitswirtschaft können die anstehenden Herausforderungen nicht allein durch das Bereitstellen von Zahlenmaterial und Handlungsempfehlungen gelöst werden. Vielmehr ist ein kooperativer Prozess aller involvierten Akteure notwendig. Nur wenn Kassen, Branchen- und Berufsverbände, Einrichtungen und Verwaltungen an einem Strang ziehen, erscheint es möglich, den sich abzeichnenden Fachkräftebedarfen nachzukommen. Zielstellung muss sein, ein gemeinsames Verständnis der aktuellen Situation und Problemlagen zu erreichen, aus dem heraus miteinander Lösungen für die derzeitigen und künftigen Anforderungen der Fachkräftesicherung in der Gesundheitsund Pflegewirtschaft in Berlin und Brandenburg entwickelt und umgesetzt werden. Die hohe Komplexität ist hierbei als eine besondere Herausforderung zu sehen. Sie eröffnet aber auch Handlungsmöglichkeiten, die weniger reglementierten Systemen nicht zur Verfügung stehen. Unter Berücksichtigung des Untersuchungsaufwandes konzentriert sich die Analyse auf die Berufe im Kernbereich der Berlin-Brandenburger Gesundheitswirtschaft: Pflegeberufe • Gesundheits- und Krankenpflegerin bzw. -pfleger • Gesundheits- und Krankenpflegehelferin bzw. -helfer • Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin bzw. -pfleger • Altenpflegerin bzw. Altenpfleger • Altenpflegehelferin bzw. -helfer mit staatlicher Anerkennung (mind. einjährige Ausbildung) 2 Untersuchungsgegenstand und Methode 1 Dr. Günther Jonitz, der Präsident der Berliner Ärztekammer, beschreibt die aktuelle Situation des Gesundheitswesens als Spannungsverhältnis zwischen Ökonomisierung und Humanisierung. (Interview in der Zeitschrift Berliner Ärzte, 10/2014, 51. Jahrgang, S. 14f.)

  • Seite 1 und 2: Einrichtungsbefragung zur Situation
  • Seite 3 und 4: 2 ⎜ Einrichtungsbefragung in ausg
  • Seite 5: 4 ⎜ Einrichtungsbefragung in ausg
  • Seite 9 und 10: 8 ⎜ Einrichtungsbefragung in ausg
  • Seite 11 und 12: 10 ⎜ Einrichtungsbefragung in aus
  • Seite 13 und 14: 12 ⎜ Einrichtungsbefragung in aus
  • Seite 15 und 16: 14 ⎜ Einrichtungsbefragung in aus
  • Seite 17 und 18: 16 ⎜ Einrichtungsbefragung in aus
  • Seite 19 und 20: 18 ⎜ Einrichtungsbefragung in aus
  • Seite 21 und 22: 20 ⎜ Einrichtungsbefragung in aus
  • Seite 23 und 24: 22 ⎜ Einrichtungsbefragung in aus
  • Seite 25 und 26: 24 ⎜ Einrichtungsbefragung in aus
  • Seite 27 und 28: 26 ⎜ Einrichtungsbefragung in aus
  • Seite 29 und 30: 28 ⎜ Einrichtungsbefragung in aus
  • Seite 31 und 32: 30 ⎜ Einrichtungsbefragung in aus
  • Seite 33 und 34: 32 ⎜ Einrichtungsbefragung in aus
  • Seite 35 und 36: 34 ⎜ Einrichtungsbefragung in aus
  • Seite 37 und 38: 36 ⎜ Einrichtungsbefragung in aus
  • Seite 39 und 40: 38 ⎜ Einrichtungsbefragung in aus
  • Seite 41 und 42: 40 ⎜ Einrichtungsbefragung in aus
  • Seite 43 und 44: 42 ⎜ Einrichtungsbefragung in aus
  • Seite 45 und 46: 44 ⎜ Einrichtungsbefragung in aus
  • Seite 47 und 48: 46 ⎜ Einrichtungsbefragung in aus
  • Seite 49 und 50: 48 ⎜ Einrichtungsbefragung in aus
  • Seite 51 und 52: 50 ⎜ Einrichtungsbefragung in aus
  • Seite 53 und 54: 52 ⎜ Einrichtungsbefragung in aus
  • Seite 55 und 56: 54 ⎜ Einrichtungsbefragung in aus
  • Seite 57 und 58:

    56 ⎜ Einrichtungsbefragung in aus

  • Seite 59 und 60:

    58 ⎜ Einrichtungsbefragung in aus

  • Seite 61 und 62:

    60 ⎜ Einrichtungsbefragung in aus

  • Seite 63 und 64:

    62 ⎜ Einrichtungsbefragung in aus

  • Seite 65 und 66:

    64 ⎜ Einrichtungsbefragung in aus

  • Seite 67 und 68:

    66 ⎜ Einrichtungsbefragung in aus

  • Seite 69 und 70:

    68 ⎜ Einrichtungsbefragung in aus

  • Seite 71 und 72:

    70 ⎜ Einrichtungsbefragung in aus

  • Seite 73 und 74:

    72 ⎜ Einrichtungsbefragung in aus

  • Seite 75 und 76:

    74 ⎜ Einrichtungsbefragung in aus

  • Seite 77 und 78:

    76 ⎜ Einrichtungsbefragung in aus

  • Seite 79 und 80:

    78 ⎜ Einrichtungsbefragung in aus

  • Seite 81 und 82:

    80 ⎜ Einrichtungsbefragung in aus

  • Seite 83 und 84:

    82 ⎜ Einrichtungsbefragung in aus

  • Seite 85 und 86:

    84 ⎜ Einrichtungsbefragung in aus

  • Seite 87 und 88:

    86 ⎜ Einrichtungsbefragung in aus

  • Seite 89 und 90:

    88 ⎜ Einrichtungsbefragung in aus

  • Seite 91 und 92:

    90 ⎜ Einrichtungsbefragung in aus

  • Seite 93 und 94:

    92 ⎜ Einrichtungsbefragung in aus

  • Seite 95 und 96:

    94 ⎜ Einrichtungsbefragung in aus

  • Seite 97 und 98:

    96 ⎜ Einrichtungsbefragung in aus

  • Seite 99 und 100:

    98 ⎜ Einrichtungsbefragung in aus

  • Seite 101 und 102:

    100 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 103 und 104:

    102 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 105 und 106:

    104 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 107 und 108:

    106 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 109 und 110:

    108 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 111 und 112:

    110 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 113 und 114:

    112 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 115 und 116:

    114 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 117 und 118:

    116 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 119 und 120:

    118 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 121 und 122:

    120 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 123 und 124:

    122 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 125 und 126:

    124 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 127 und 128:

    126 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 129 und 130:

    128 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 131 und 132:

    130 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 133 und 134:

    132 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 135 und 136:

    134 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 137 und 138:

    136 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 139 und 140:

    138 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 141 und 142:

    140 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 143 und 144:

    142 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 145 und 146:

    144 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 147 und 148:

    146 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 149 und 150:

    148 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 151 und 152:

    150 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 153 und 154:

    152 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 155 und 156:

    154 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 157 und 158:

    156 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 159 und 160:

    158 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 161 und 162:

    160 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 163 und 164:

    162 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 165 und 166:

    164 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 167 und 168:

    166 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 169 und 170:

    168 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 171 und 172:

    170 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 173 und 174:

    172 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 175 und 176:

    174 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 177 und 178:

    176 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 179 und 180:

    178 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 181 und 182:

    180 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 183 und 184:

    182 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 185 und 186:

    184 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 187 und 188:

    186 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 189 und 190:

    188 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 191 und 192:

    190 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 193 und 194:

    192 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 195 und 196:

    194 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 197 und 198:

    196 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 199 und 200:

    198 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 201 und 202:

    200 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 203 und 204:

    202 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 205 und 206:

    204 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 207 und 208:

    206 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 209 und 210:

    208 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 211 und 212:

    210 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 213 und 214:

    212 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 215 und 216:

    214 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 217 und 218:

    216 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 219 und 220:

    218 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 221 und 222:

    220 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 223 und 224:

    222 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 225 und 226:

    224 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 227 und 228:

    226 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 229 und 230:

    228 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 231 und 232:

    230 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 233 und 234:

    232 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 235 und 236:

    234 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 237 und 238:

    236 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 239 und 240:

    238 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 241 und 242:

    240 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 243 und 244:

    242 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 245 und 246:

    244 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 247 und 248:

    246 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 249 und 250:

    248 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 251 und 252:

    250 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 253 und 254:

    252 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 255 und 256:

    254 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 257 und 258:

    256 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 259 und 260:

    258 ⎜ Einrichtungsbefragung in au

  • Seite 261:

    ZAB ZukunftsAgentur Brandenburg Gmb

Publications in English

Publikationen auf deutsch

Clusterreport Verkehr, Mobilität und Logistik
Schienenverkehrstechnik
Verkehrstelematik
Logistik
Automotive in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Aerospace Industrie
Biotech- und Pharmaindustrie
Forschung für die Gesundheit
Gesundheitsversorgung und Prävention
Potenzialstudie Medizintourismus Berlin-Brandenburg_2015
Clusterbroschuere Gesundheitswirtschaft
Prävention und Gesundheitsförderung
Rehabilitation in Berlin und Brandenburg
Games Industrie in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Digitale Wirtschaft in Berlin
Fernsehen in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Fashion in Berlin
Best Practice Wireless in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Medien und Kreativwirtschaft in Berlin-Brandenburg
Turbomaschinen und Kraftwerkstechnik
Energienetze und -speicher in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Kreislaufwirtschaft in Berlin
Wasserwirtschaft in Berlin
Energietechnik in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Inkubationsprogramme in der Energiewirtschaft
Service Packages für Unternehmen in Berlin
Unternehmensservice in den Berliner Bezirken
Berlin Partner: Unser Service fuer Sie