Aufrufe
vor 4 Jahren

Clusterreport Verkehr, Mobilität und Logistik

  • Text
  • Telematik
  • Raumfahrt
  • Schienenverkehr
  • Luftfahrt
  • Berlin
  • Logistik
  • Verkehr
  • Clusterreport
  • Brandenburg
  • Region
  • Automotive
Clusterreport Verkehr, Mobilität und Logistik in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg

94 |

94 | Clusterreport I Verkehr, Mobilität und Logistik – Schienenverkehrstechnik Schienenverkehrstechnik Als traditionsreicher Bahnstandort mit ausgezeichneter europäischer Vernetzung ist Berlin-Brandenburg sehr gut aufgestellt. International führender Standort Berlin-Brandenburg ist führend in der Schienenverkehrstechnik: Über 100 Firmen und Wissenschaftseinrichtungen mit mehr als 20.000 Beschäftigten machen die Region zu einem bedeutenden Zentrum Europas für Forschung, Entwicklung und Produktion. Branchengrößen wie Siemens, Bombardier, Stadler, Knorr-Bremse und voestalpine BWG sind ebenso vertreten wie kleine und mittlere Unternehmen. Die Deutsche Bahn hat ihren Firmensitz in Berlin und konzentriert viele zentrale Funktionen in der Region. Neben der BVG als größtem deutschen kommunalen Nahverkehrsanbieter haben Betreiber wie DB Regio Nordost und die S-Bahn Berlin, Netinera mit der ODEG, Abellio, Transdev, Captrain mit der Industriebahngesellschaft Berlin und der Niederbarnimer Eisenbahn, die BEHALA und die Havelländische Eisenbahn ihren Sitz in Berlin oder Brandenburg. Mit dem Bahntechnologie Campus Havelland entsteht am Rangierbahnhof Wustermark ein Zentrum für Bahngewerbe und moderne Bahntechnologien. Regionale Branchenschwerpunkte sind die Bereiche Fahrzeugtechnik, Fahrwege und Verkehrsanlagen, Leit- und Sicherungstechnik sowie Informations- und Kommunikationstechnik. Hinzu tritt eine Vielzahl schienenverkehrsbezogener Engineering-Dienstleistungen. Mit fast 3.000 Ausstellern aus 60 Ländern und rund 145.000 Fachbesuchern in 2016 ist die weltweite Leitmesse InnoTrans das größte internationale Schaufenster der Bahntechnologie. Eine Region mit Innovationspotenzial Die Hauptstadtregion setzt Impulse für Innovationen in der Bahntechnik. Schwerpunkte sind Interoperabilität, Automatisierung, Digitalisierung, Leichtbau, Energieeffizienz und Lärmminderung. Diese thematische Spezialisierung eröffnet der Schienenverkehrstechnik neue Perspektiven und beeinflusst die gesamte Wertschöpfungskette. Insbesondere vom Trend der Digitalisierung profitieren Forschung und Entwicklung, Produktion und Betrieb, die intelligente Vernetzung mit anderen Verkehrsträgern und Diensten sowie neue Modelle für zustandsbasierte Wartung und Instandhaltung. Die Hauptstadtregion bietet als Hub für Start-ups das Fundament, auch in einer traditionell aufgestellten Branche wie der Bahntechnik neue und fruchtbare Kooperationen zwischen etablierten Unternehmen und dynamischen Tech- Firmen zu knüpfen. TU Berlin, BTU Cottbus-Senftenberg, TH Brandenburg und TH Wildau verfügen von der Grundlagenforschung bis zur Entwicklungsunterstützung über hohe Kompetenz in Fahrzeugtechnik, Schieneninfrastruktur und Bahnbetrieb. Hinzu kommt vielfältiges Know-how in weiteren Disziplinen, v. a. in der Kraftfahrzeugtechnik, Materialtechnik, Informationstechnik, Logistik und Mensch-Technik-Interaktion. Dies ermöglicht branchenübergreifende Ansätze und einen hohen Grad an Interdisziplinarität. Weitere Forschungseinrichtungen mit hoher Bahnaffinität sind die drei in Berlin-Adlershof ansässigen Institute des DLR und die vier im Leistungszentrum Digitale Vernetzung (LZDV) organisierten Fraunhofer- Institute. Auch an europäischen Vorhaben zur Entwicklung des Bahnsystems der Zukunft wirken Unternehmen und Forschungseinrichtungen der Region in Schlüsselpositionen mit. Neben der direkten Beteiligung namhafter Hersteller und Betreiber sind weitere Akteure aktuell in Projekte des europäischen Forschungsprogramms Shift2Rail involviert, so die TU Berlin, die Havelländische Eisenbahn und die IAV. Regional und europaweit gut vernetzt Die Schienenverkehrstechnik ist als eine der regionalen Wachstumsbranchen im Cluster Verkehr, Mobilität und Logistik verortet. In seinen Aufgaben wird das Cluster durch das Unternehmernetzwerk Kompetenznetz Rail Berlin- Brandenburg (KNRBB) unterstützt, welches zudem anspruchsvolle internationale Innovationsprojekte entwickelt und realisiert. Durch die European Railway Clusters Initiative (ERCI) bestehen Kooperationen des Clusters zu weiteren internationalen Partnern. Das European Rail Research Network of Excellence (EURNEX) koordiniert von Berlin aus die europäische Bahnforschungskompetenz.

Clusterreport I Verkehr, Mobilität und Logistik – Schienenverkehrstechnik | 95 Von Rad bis Schiene – messen mit System Tools for Safer Trains Leistungen • Radlastwaagen • Eckkraftmessanlagen • Drehgestellprüfstände • Modernisierungen, Anlagenwartung und Kundendienst • F&E Systemlösungen – dieses Wort definiert unseren Anspruch. Wir liefern Ihnen nicht nur einzelne Komponenten, sondern analysieren Ihre Messaufgaben und schaffen maßgeschneidertes Equipment vom Standalone-Gerät bis hin zu komplexen Systemlösungen für die Vermessung von Schienenfahrzeugen. Wir verfügen über eigene Fachkompetenz in den Bereichen Messtechnik sowie Hard- und Softwareentwicklung und über Partner in den Bereichen Engineering, Wägetechnik, Anlagenbau, Sensorik und Hochgeschwindigkeitsmessungen. Neben Entwicklung und Bau anspruchsvoller Messsysteme modernisieren wir vorhandenes Equipment und bieten einen umfassenden technischen Kundendienst, der auch die Vermietung hauseigener mobiler Messanlagen sowie — für EVU bzw. Instandhalter mit kleineren Fahrzeugbeständen — auch Messdienstleistungen umfasst. Als Unternehmen mit flachen Hierarchien bieten wir Freiraum für kreatives Denken. Aufbauend auf der sicheren Beherrschung des Standes der Technik sind fachübergreifendes Arbeiten, ständige Innovationsbereitschaft und die konsequente Verbesserung unserer Produkte und Prozesse unsere wichtigsten Unternehmensmaximen. Eine auf langfristige, faire Partnerschaften und den offenen Austausch von Wissen und Informationen angelegte Mitarbeit in innovativen Netzwerken versetzt uns in die Lage, uns aktiv an Forschungsprojekten zu beteiligen. Kontakt Unsere partner- und qualitätsorientierte Arbeitsweise führte zu einer hohen Akzeptanz bei unseren Kunden, zu denen unter anderen die Deutsche Bahn (DB Fernverkehr, DB Regio, DB Fahrzeuginstandhaltung), Unternehmen des SIEMENS-Konzerns, ALSTOM, verschiedene S- und U-Bahnen deutscher Großstädte, deutsche und europäische Eisenbahnverkehrsunternehmen sowie weitere europäische Fahrzeughersteller zählen. AGG Anlagen- und Gerätebau GmbH Drewitzer Str. 50, 14478 Potsdam +49 331 8170780 +49 331 81707829 info@aggnet.de www.aggnet.de

Publications in English

Publikationen auf deutsch

Clusterreport Verkehr, Mobilität und Logistik
Schienenverkehrstechnik
Verkehrstelematik
Logistik
Automotive in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Aerospace Industrie
Biotech- und Pharmaindustrie
Forschung für die Gesundheit
Gesundheitsversorgung und Prävention
Potenzialstudie Medizintourismus Berlin-Brandenburg_2015
Clusterbroschuere Gesundheitswirtschaft
Prävention und Gesundheitsförderung
Rehabilitation in Berlin und Brandenburg
Games Industrie in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Digitale Wirtschaft in Berlin
Fernsehen in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Fashion in Berlin
Best Practice Wireless in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Medien und Kreativwirtschaft in Berlin-Brandenburg
Turbomaschinen und Kraftwerkstechnik
Energienetze und -speicher in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Kreislaufwirtschaft in Berlin
Wasserwirtschaft in Berlin
Energietechnik in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Inkubationsprogramme in der Energiewirtschaft
Service Packages für Unternehmen in Berlin
Unternehmensservice in den Berliner Bezirken
Berlin Partner: Unser Service fuer Sie