Aufrufe
vor 3 Jahren

Clusterreport Verkehr, Mobilität und Logistik

  • Text
  • Telematik
  • Raumfahrt
  • Schienenverkehr
  • Luftfahrt
  • Berlin
  • Logistik
  • Verkehr
  • Clusterreport
  • Brandenburg
  • Region
  • Automotive
Clusterreport Verkehr, Mobilität und Logistik in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg

12 |

12 | Clusterreport I Verkehr, Mobilität und Logistik – Ein starker Standort Rundumblick: 360° Transportüberwachung für schnelle Reaktionszeiten Zeit ist Geld, insbesondere in der Logistikbranche. Ihr kommt als Schnittstelle zwischen Lieferanten, Produzenten und Abnehmern eine immense Bedeutung zu. Ohne rechtzeitigen Nachschub, pünktliche Anlieferung und zügigen Weitertransport geraten inner- und außerbetriebliche Prozesse ins Stocken – unter Umständen mit großen Folgen. Denn das System ist aufgrund verschiedenster äußerer Berliner Agentur für Elektromobilität eMO Die Berliner Agentur für Elektromobilität eMO ist die zentrale Anlaufstelle für Elektromobilität in der deutschen Hauptstadtregion. eMO bündelt die Kompetenzen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung, um Elektromobilität technologisch voranzutreiben und nachhaltig in die Smart City Berlin zu integrieren. Die Agentur vernetzt Akteure sowie Kompetenzen zielgerichtet und unterstützt die Initiierung und Vermarktung regionaler, nationaler und internationaler Forschungs- und Technologieprojekte. Das von eMO im Zeitraum 2012 bis 2016 koordinierte Großprojekt „Internationales Schaufenster Elektromobilität Berlin-Brandenburg“ hat mit seinen 30 Kernprojekten viele wichtige Anstöße geliefert, die Elektromobilität in der Hauptstadtregion nachhaltig zu etablieren. Das Schaufenster war Wegbereiter für die Weiterentwicklung des eMO-Portfolios. Nun gilt es, Elektromobilität gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft mit Digitalisierung, Automatisierung und Vernetzung von Verkehren auf dem Weg zu einer „Intelligenten Mobilität“ zu verknüpfen. eMO ist eine Agentur des Landes Berlin, wird getragen von der Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH und bindet private Partner ein. Die Aktivitäten von eMO sind eng eingebunden in die Arbeit des Clustermanagements Verkehr, Mobilität und Logistik. www.emo-berlin.de Deutschlands größter E-Lkw im Einsatz bei der BEHALA, © BEHALA Einflüsse wie schlechtes Wetter, Staus, Sicherheitskontrollen oder Streiks anfällig für Störungen. Transportverantwortlichen und -beteiligten fehlt aber schlicht die Zeit, für alle Transporte alle verfügbaren Informationskanäle zu Störungen manuell zu überwachen. An dieser Stelle setzt die Dienstleistung des Potsdamer Unternehmens Synfioo mit der „360° Transportüberwachung“ an. Synfioo ist eine Software-Plattform zur gezielten Überwachung von Transportketten in Echtzeit. „Durch den permanenten Abgleich von Ist- und Soll-Daten erfahren Logistikunternehmen sofort, wo störende Einflüsse sich negativ auf ihre Transportplanungen auswirken“, sagt Dr. Andreas Meyer, Geschäftsführer von Synfioo. „Unsere „360° Transportüberwachung“ versetzt sie in die Lage, ohne Zeitverlust gezielt über alternative Maßnahmen zu entscheiden“, so Meyer weiter. Dazu benötigt Synfioo nur wenige Informationen zu einem Transport: Start- und Endpunkt plus Zwischenhalte sowie die Startzeit. Die Synfioo-Software ermittelt dann aus einer Vielzahl zur Verfügung stehender Daten in Echtzeit für jeden einzelnen Transport genau die relevanten Störeinflüsse und stellt diese allen beteiligten Transportpartnern als Benachrichtigung zur Verfügung: per Webservice im gewohnten Planungssystem, per SMS, in einer mobilen

Clusterreport I Verkehr, Mobilität und Logistik – Ein starker Standort | 13 App, per E-Mail oder direkt im Enterprise Resource Planning (ERP). Den Kunden wird damit eine fundierte Entscheidungsgrundlage für eine robustere und zuverlässigere Transportplanung an die Hand gegeben, die stets alle bekannten Störungsquellen berücksichtigt. Unter Transportplanern hat sich zudem gezeigt, dass vor allem bei längeren und besonders anfälligen Transportstrecken mehr als 50 Prozent der Arbeitszeit für das Reagieren auf Störeinflüsse und Umplanungen bereits geplanter Routen aufgewendet werden muss. Allein durch eine frühzeitige Benachrichtigung der Planer über aktuelle Ereignisse auf der Transportroute konnten in ersten Analysen etwa 20 Prozent der Arbeitszeit eingespart werden – wertvolle Zeit, die beispielsweise für die Bearbeitung zusätzlicher Cluster Verkehr, Mobilität und Logistik – eine Verbindung für Innovationen aus Berlin und Brandenburg (Foto: Glienicker Brücke © Fotolia) Transportaufträge zur Verfügung steht. Partner im Clustermanagement Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie ist die Gesellschaft für Wirtschafts- und Technologieförderung sowie Standortmarketing des Landes Berlin. Neben dem Unternehmensservice für Firmen am Standort zur Flankierung von Expansion und Internationalisierung sowie der Unterstützung von Investoren bei der Ansiedlung in Berlin stellen der Technologietransfer Wissenschaft – Wirtschaft und die Innovationspolitik des Landes Berlin Eckpfeiler der Aufgaben von Berlin Partner dar. Für das national und international ausgerichtete Hauptstadtmarketing wird Berlin Partner im Rahmen der Public Private Partnership von dem Netzwerk der Berlin-Partner – mit 270 Wirtschaftsunternehmen und wissenschaftliche Institutionen – unterstützt. Für die Innovationspolitik arbeitet Berlin Partner an der kontinuierlichen Weiterentwicklung der gemeinsamen Strategie mit Brandenburg und leistet den Berliner Part im Management der länderübergreifenden Cluster. Die Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) ist die zentrale Anlaufstelle des Landes Brandenburg für Investoren, ansässige Unternehmen und technologieorientierte Existenzgründer. Sie bietet umfassende Wirtschafts- und Arbeitsförderung aus einer Hand. Dazu zählt die kompetente Beratung in allen Fragen der Innovations-, Technologie- und Außenwirtschaftsförderung, bei Erweiterungsinvestitionen, bei der Einführung neuer Technologien, bei Kooperationen in Branchennetzwerken und mit Wissenschaftseinrichtungen, bei der rationellen Energieanwendung sowie bei der Erschließung nationaler und internationaler Märkte. Die WFBB unterstützt bei der Entwicklung von Gründungskonzepten und der Beantragung von Fördermitteln. Gemeinsam mit Berlin Partner vermarktet die Wirtschaftsförderung Brandenburg Deutschlands Hauptstadtregion und leistet den Brandenburger Beitrag im Management der länderübergreifenden Cluster.

Publications in English

Publikationen auf deutsch

Clusterreport Verkehr, Mobilität und Logistik
Schienenverkehrstechnik
Verkehrstelematik
Logistik
Automotive in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Aerospace Industrie
Biotech- und Pharmaindustrie
Forschung für die Gesundheit
Gesundheitsversorgung und Prävention
Potenzialstudie Medizintourismus Berlin-Brandenburg_2015
Clusterbroschuere Gesundheitswirtschaft
Prävention und Gesundheitsförderung
Rehabilitation in Berlin und Brandenburg
Games Industrie in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Digitale Wirtschaft in Berlin
Fernsehen in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Fashion in Berlin
Best Practice Wireless in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Medien und Kreativwirtschaft in Berlin-Brandenburg
Turbomaschinen und Kraftwerkstechnik
Energienetze und -speicher in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Kreislaufwirtschaft in Berlin
Wasserwirtschaft in Berlin
Energietechnik in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Inkubationsprogramme in der Energiewirtschaft
Service Packages für Unternehmen in Berlin
Unternehmensservice in den Berliner Bezirken
Berlin Partner: Unser Service fuer Sie