Aufrufe
vor 2 Wochen

Berlin to go, Ausgabe 4.2019

  • Text
  • Nachhaltigkeit
  • Futurium
  • Stadt
  • Wirtschaft
  • Welt
  • Unternehmen
  • Zukunft
  • Berlin

INTRO BERLINS BUNTE

INTRO BERLINS BUNTE ZUKUNFT Text: Sarah Braut „Die Zukunft hat viele Namen: Für Schwache ist sie das Unerreichbare, für die Furchtsamen das Unbekannte, für die Mutigen die Chance“, so sagte der Schriftsteller Victor Hugo einst treffend. Ein Credo, das in der Startup-Metropole Berlin sicherlich so manch einen Jungunternehmer zu Höchstleistungen antreibt. Aber wie sieht sie aus, die Zukunft, die aus den Thinktanks der Hauptstadt heraussprudelt? Wie werden sich Arbeit und Leben an der Spree entwickeln? Und wie nachhaltig lässt sich diese Entwicklung gestalten? Als Hotspot der Startup-Szene ist Berlin schon heute ein idealer Nährboden für Innovationen. Alle 14 Stunden wird ein neues Jungunternehmen gegründet, wie eine Studie des Instituts für Innovation und Technik in Zusammenarbeit mit der Plattform Startupdetector ergeben hat. Im direkten Vergleich der Bundesländer liegt die Spreemetropole damit unangefochten auf dem ersten Platz: Pro 10.000 Einwohner gab es 2018 ganze 111 Unternehmensgründungen. Die Ausrichtung der Jungfirmen ist klar: Sie wollen die Zukunft mitgestalten. Um das Leben ihrer Kunden nachhaltig zu verändern, warten sie Fotos: © 8

mit immer neuen Ideen auf: Vom sauberen Autofahren mit Wasserstoff bis hin zur fantastisch anmutenden Nutzung der Quantentechnologie zur Datenverschlüsselung – vieles, was sich anhört, als sei es einem Science-Fiction-Film entsprungen, ist in den Bürogebäuden und Co-Working-Spaces der Hauptstadt bereits in der Mache. Auch an den Hochschulen wird über die Zukunft gesprochen. Oder, so wie es die Freie Universität mit ihrem Masterstudiengang „Zukunftsforschung“ macht, gleich das Phänomen an sich erforscht. Berlin ist für die Wissenschaftler und Studierenden des Studiengangs mehr als nur der Ort, an dem sich ihr Campus befindet. Die Stadt selbst ist für sie wie ein riesiges Labor. Besonders interessant dabei: Berlin entwickelt sich nicht als Gesamtkonstrukt. Die Bezirke wandeln sich unabhängig voneinander. Die Gründe für dieses Phänomen können unter anderem in der jeweiligen Infrastruktur oder der demografischen Zusammensetzung gefunden werden. In dem Studiengang werden aber auch soziologische, philosophische und praktische Fragen erörtert: Welche Chancen ergeben sich aus neuen Entwicklungen? Welche Vorstellungen und Wünsche hat die Menschheit, wenn es um ihre Zukunft geht? Welche konkreten Veränderungen sind in verschiedenen Berufsfeldern zu erwarten? Und auch die eher unattraktive Frage: Was, wenn die schöne Utopie gar nicht so schön wird? 9

Publications in English

Publikationen auf deutsch

Clusterreport Verkehr, Mobilität und Logistik
Schienenverkehrstechnik
Verkehrstelematik
Logistik
Automotive in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Aerospace Industrie
Biotech- und Pharmaindustrie
Forschung für die Gesundheit
Gesundheitsversorgung und Prävention
Potenzialstudie Medizintourismus Berlin-Brandenburg_2015
Clusterbroschuere Gesundheitswirtschaft
Prävention und Gesundheitsförderung
Rehabilitation in Berlin und Brandenburg
Games Industrie in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Digitale Wirtschaft in Berlin
Fernsehen in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Fashion in Berlin
Best Practice Wireless in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Medien und Kreativwirtschaft in Berlin-Brandenburg
Turbomaschinen und Kraftwerkstechnik
Energienetze und -speicher in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Kreislaufwirtschaft in Berlin
Wasserwirtschaft in Berlin
Energietechnik in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Inkubationsprogramme in der Energiewirtschaft
Service Packages für Unternehmen in Berlin
Unternehmensservice in den Berliner Bezirken
Berlin Partner: Unser Service fuer Sie