Aufrufe
vor 2 Wochen

Berlin to go, Ausgabe 4.2019

  • Text
  • Nachhaltigkeit
  • Futurium
  • Stadt
  • Wirtschaft
  • Welt
  • Unternehmen
  • Zukunft
  • Berlin

PERSPEKTIVEN Moderne

PERSPEKTIVEN Moderne Arbeitswelt – der Neubau ist mehr als ein Bürogebäude. durch Architektur gestalten. Es geht um ein symbolkräftiges Zuhause, aber vor allem um kulturelle Transformation durch radikal moderne Arbeitsräume“, erklärt Döpfner. Um das vielfältige Panorama zur neuen Arbeit sukzessive mit Farbe zu füllen, orientiert sich Axel Springer am Dreiklang „Mensch“, „Raum“ und „Technologie“. Wie kann Arbeit nachhaltig, wertschätzend und sinnstiftend sein? Nicht nur für den Mitarbeiter selbst, sondern auch für das Team, das Unternehmen und die Gesellschaft? Und wie kann die Kultur eines Unternehmens dazu beitragen, indem sie sowohl Anker als auch Wegweiser ist? Wie kann der Raum als Werkzeug verstanden werden, der zu mehr Kreativität, Innovation und Produktivität befähigt? Und welche Rolle spielt Technologie dabei? Antworten darauf soll der Neubau liefern, der an sich schon viele Geschichten erzählen kann, entsteht er doch auf dem 10.000 Quadratmeter großen „Lindenpark-Gelände“ im Herzen des früheren Zeitungsviertels und entlang der ehemaligen Berliner Mauer. Der damalige Grenzverlauf zieht sich quer durch das Gebäude. Das Innere wird durch miteinander verbundene Terrassen, Glasflächen und ein 45 Meter hohes Atrium geprägt sein, das sich zum bestehenden Verlagsgebäude und der Stadt hin öffnet. Dem entstehenden Neubau war ein Planungswettbewerb vorausgegangen, an dem 18 Architekturbüros teilgenommen hatten. Im Frühjahr 2014 hatte sich eine Jury für den Entwurf von Rem Koolhaas von dem niederländischen Büro „Office for Metropolitan Architecture“ (OMA) entschieden. „Mit dem neuen Gebäude hoffen wir, eine Lösung für ein zentrales Dilemma des modernen Bürolebens zu finden, in dem das Arbeiten am Computer überwiegend eine leise und zurückgezogene Atmosphäre erfordert. Wir wollen zeigen, wie man unter diesen Bedingungen eine Arbeitsumgebung schaffen kann, die sowohl Konzentration als auch lebhafte Zusammenarbeit fördert“, sagt Rem Koolhaas. Geplant ist, dass unter anderen der integrierte Newsroom und das Team von Welt sowie das Preisvergleichsportal idealo im neuen Gebäude beheimatet sein werden. In den beiden bestehenden Hochhäusern, der Passage und dem neuen Gebäude werden nach Fertigstellung zusammen etwa 5500 Mitarbeiter tätig sein. Rem Koolhaas, Regula Lüscher, Mathias Döpfner, Friede Springer und Michael Müller beim Richtfest des Axel-Springer-Neubaus. Zahlen, Daten, Fakten – Offizieller Baustart war am 6. Oktober 2016. – Die Gesamtmietfläche beträgt rund 52.200 Quadratmeter. – Der Axel-Springer-Neubau hat insgesamt 13 Geschosse (11 oberirdisch, 2 unterirdisch). – Geplante Fertigstellung des Neubaus bereits im Dezember 2019. – Im Frühjahr 2020 werden die ersten Mitarbeiter des Medienhauses hier einziehen. – Der Axel-Springer-Neubau wurde im Juli 2017 an die Norges Bank Real Estate Management verkauft und wird langfristig zurückgemietet. 28

BERLIN VERSUS AMSTERDAM KIEZ VS. GRACHTEN Was macht Berlin im Vergleich mit Amsterdam so liebens- und lebenswert? 9°C Durchschnittstemperatur 24°C Durchschnittstemperatur im Sommer 4090 Menschen/km2 Bevölkerungsdichte 7,8% Arbeitslosenquote BERLIN vs. AMSTERDAM 9°C Durchschnittstemperatur 22°C Durchschnittstemperatur im Sommer 3940 Menschen/km2 Bevölkerungsdichte 3,5% Arbeitslosenquote 3,50€ Bier 8€ Mahlzeit/ Mittagessen 81€ Öffentliche Verkehrsmittel 4,50€ Bier 14€ Mahlzeit/ Mittagessen 94€ Öffentliche Verkehrsmittel 28€ Mitgliedschaft im Fitnessstudio 750€ Wohnung (1 Schlafzimmer) im Stadtzentrum LEBENS- HALTUNGSKOSTEN 36€ Mitgliedschaft im Fitnessstudio 1508€ Wohnung (1 Schlafzimmer) im Stadtzentrum 125€ Güter des täglichen Bedarfs (monatlich) 2€ Taxi (1km) 128€ Güter des täglichen Bedarfs (monatlich) 2,35€ Taxi (1km) FINANZIERUNGS- UND ANREIZSYSTEME BRANCHEN BRANCHEN Fintech Mobility Software & Analytics E-Commerce Life Science AgTech & New Food UNICORNS FINANZIERUNGSRUNDEN UNICORNS FINANZIERUNGSRUNDEN 7 (2010 — 2019) 244 (2018) 4 (2010—2019) 79 (2018) INVESTITIONSVOLUMEN INVESTITIONSVOLUMEN 2,6 Milliarden Euro 409 Millionen Euro Quellen: https://www.wetter.de/deutschland/wetter-berlin-18228265.html?q=berlin; https://versus.com/de/amsterdam-vs-berlin; https://www.statistik-berlin-brandenburg.de/regionalstatistiken/r-gesamt_neu.asp?Ptyp=410&Sageb=12015&creg=BBB&anzwer=6; https://ugeo.urbistat.com/AdminStat/de/nl/demografia/dati-sintesi/amsterdam/23055764/4; http://www.klima.org/niederlande/klima-amsterdam/; https://www.expatistan.com/cost-of-living/berlin; https://www.expatistan.com/cost-of-living/amsterdam; https://www.numbeo.com/cost-of-living/in/Berlin; https://www.numbeo.com/cost-of-living/in/Amsterdam; https://immo.sn.at/immo-ratgeber/aktuelles-trends/so-lebt-europa-wohnungspreise-in-den-staedten-europas-35005117; https://startupgenome.com/reports/- global-startup-ecosystem-report-2019; https://startupgenome.com/ecosystems/amsterdam-startupdelta; https://www.ey.com/Publication/vwLUAssets/ey-start-up-barometer-europa-maerz-2019/%24FILE/ey-start-up-barometer-europa-maerz-2019.pdf; https://english.rvo.nl/about-us; https://www.thelocal.com/20190308/new-study-reveals-european-city-with-most-billion-dollar-companies-londonandpartners-tlccu 29

Publications in English

Publikationen auf deutsch

Clusterreport Verkehr, Mobilität und Logistik
Schienenverkehrstechnik
Verkehrstelematik
Logistik
Automotive in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Aerospace Industrie
Biotech- und Pharmaindustrie
Forschung für die Gesundheit
Gesundheitsversorgung und Prävention
Potenzialstudie Medizintourismus Berlin-Brandenburg_2015
Clusterbroschuere Gesundheitswirtschaft
Prävention und Gesundheitsförderung
Rehabilitation in Berlin und Brandenburg
Games Industrie in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Digitale Wirtschaft in Berlin
Fernsehen in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Fashion in Berlin
Best Practice Wireless in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Medien und Kreativwirtschaft in Berlin-Brandenburg
Turbomaschinen und Kraftwerkstechnik
Energienetze und -speicher in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Kreislaufwirtschaft in Berlin
Wasserwirtschaft in Berlin
Energietechnik in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Inkubationsprogramme in der Energiewirtschaft
Service Packages für Unternehmen in Berlin
Unternehmensservice in den Berliner Bezirken
Berlin Partner: Unser Service fuer Sie