Aufrufe
vor 2 Jahren

Berlin to go, Ausgabe 4.2018

  • Text
  • Meisterkoeche
  • Coworking
  • Weiberwirtschaft
  • Gruenderinnen
  • Unverpackt
  • Pop
  • Berlin
  • Frauen
  • Unternehmen
  • Wirtschaft
  • Knauer

TITEL OHNE WENN UND

TITEL OHNE WENN UND ABFALL 10 Milena Glimbovski ist mit ihrem Supermarkt „Original Unverpackt“ Berliner Unternehmerin des Jahres Text: Christin Berges

Über 600 unverpackte Artikel bietet Milena Glimbovski in ihrem Supermarkt an. Fotos: © Christian Kielmann, © Original & unverpackt Wer kennt das nicht? Die Familie kommt am Samstag mit dem Wocheneinkauf aus dem Supermarkt nach Hause und bereitet am Abend ein leckeres Essen zu. Übrig bleiben neben leeren Tellern auch gefüllte Müllbeutel: darin das Plastiknetz, in dem zuvor die Kartoffeln transportiert wurden, die Folie, mit der die Gurke umwickelt war, oder die Plastiktüte, die die Walnüsse zusammengehalten hat. Bei dem Anblick gesellt sich zum zufriedenen Sättigungsgefühl schnell das schlechte Gewissen. Dieses schlechte Gewissen kennt Milena Glimbovski gut. Und sie kennt die Konsequenzen wie verschmutzte Weltmeere und und überquellende Mülldeponien und Studien, die zeigen, dass Plastik krank macht. Als sie mit Anfang zwanzig während ihres Studiums abends mit einer Freundin zusammensitzt, haben sie gerade gegessen. Ihre Freundin hat gekocht, Milena sich wieder über den vollen Müllbeutel geärgert. An diesem Abend entsteht die Idee, einen Supermarkt zu eröffnen, der ohne Verpackungen auskommt. Die beiden malen sich aus, wie sie Nüsse, Reis und Gummibärchen in großen Gefäßen anbieten. Ihre Kunden bringen zum Einkauf Einmachgläser und Stoffbeutel mit und füllen sich die Lebensmittel in gewünschten Mengen aus den Spendern ab. Heute, Milena ist inzwischen 28 Jahre alt, ist ihre Idee Realität. 2014 eröffnete sie den ersten Supermarkt „Original Unverpackt“ in Berlin, der 11

Publications in English

Publikationen auf deutsch