Aufrufe
vor 2 Jahren

Berlin to go, Ausgabe 4.2016

  • Text
  • Berlin
  • Unternehmen
  • Energie
  • Stadt
  • Energiewende
  • Deutschland

EMPFEHLUNGEN BERLIN

EMPFEHLUNGEN BERLIN PARTNER LUD ZUM GALA-DINER INS KRAFTWERK EIN Der 20. Jahrgang der Berliner Meisterköche kreierte ein Menü der Spitzenklasse zum Gala-Diner – dem kulinarischen Höhepunkt des Jahres Berlin Partner ehrte die besten Gastronomen der Hauptstadtregion beim Gala-Diner und blickte gleichzeitig auf 20 Jahre Berliner Meisterköche zurück, die für Berlins Entwicklung zu einem Ort für Haute Cuisine wie für Trends und Innovationen in der nationalen und internationalen Küche stehen. Anlässlich des Jubiläums fand das Gala-Diner erstmals im urbanen Ambiente des Kraftwerk Berlin statt, wo rund 500 Gäste die exquisiten Speisen und den vorbildlichen Service der besten Köche und Gastgeber Berlins und der Region genossen. Zum 20-jährigen Jubiläum vergab die Jury der Berliner Meisterköche auf der Gala einen besonderen Ehrenpreis: Prof. Dr. Dieter Großklaus war dabei, als die Berliner Meisterköche 1997 ins Leben gerufen wurden. Als erster Juryvorsitzender der Berliner Meisterköche prägte Prof. Dr. Großklaus das Format in besonderer Weise und ist ihm bis heute als Ehrenvorsitzender der Jury treu geblieben. Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, überreichte Prof. Dr. Dieter Großklaus den „Ehrenpreis der Jury der Berliner Meisterköche“ und würdigte noch einmal sein besonderes Engagement für die Berliner Gastronomie. Danach kredenzten die Preisträger und ihre Teams ein Menü der Spitzenklasse und richteten dieses an Kochinseln im Saal live an. Mit der Ehrung der Berliner Meisterköche, den Besten in Küche, Szene oder Gastfreundschaft, präsentiert Berlin Partner die gehobene Restaurantkultur als Aushängeschild der Stadt – denn mit Kulinarik von Spitzengastronomie bis Streetfood, von etablierten „alten Hasen“ bis zu kreativen Newcomern hat Berlin eine kulinarische Bandbreite internationalen Maßstabs. Diese dynamische Entwicklung bildet Berlin Partner mit dem Format der Berliner Meisterköche bereits seit 20 Jahren ab. Für die nächsten 20 Jahre hat man sich einiges vorgenommen, beispielsweise soll das Format eine noch größere internationale Ausrichtung erhalten. Begonnen wurde damit schon letztes Jahr, etwa als die Meisterköche den Berlin-Auftritt bei der World Expo in Mailand begleiteten. Ehrenpreis der Jury für Prof. Dr. Dieter Großklaus, überreicht durch den Regierenden Bürgermeister von Berlin, Michael Müller (r.). Gruppenfoto Berliner Meisterköche 2016 mit Andrea Joras, Geschäftsführerin von Berlin Partner (l.), und Dr. Stefan Elfenbein, Juryvorsitzender (3. v. l.) Zahlen, Daten, Fakten zu 20 Jahren Berliner Meisterköche • 123 Köche und Gastronomen wurden bisher in den verschiedenen Kategorien ausgezeichnet. • Rund 700 Nominierte gab es in den 20 Jahren. • Zu den ehemaligen Preisträgern gehören bundesweit bekannte TV-Koch-Größen. • Zahlreiche Meisterköche haben auch international Karriere gemacht: Von Estland über Barcelona bis nach Kanada und Thailand finden sich heute Berliner Meisterköche. • Berühmte Besucher Berlins wie US-Präsident Barack Obama wurden bereits von Berliner Meisterköchen bekocht. Auch die Kanzlerin schätzt die Kochkünste der Meisterköche. • Nachwuchsförderung bei den Berliner Meisterköchen: Zahlreiche jüngere Preisträger sind bei bisherigen Meisterköchen in die Lehre gegangen. • Über 5.500 zum Teil weit gereiste Gäste besuchten die Gala-Diners der Meisterköche in 20 Jahren. • Über 100 verschiedene Gerichte wurden von den Preisträgern auf den Gala-Diners der letzten 20 Jahre zubereitet. • An einer Kochinsel eines Preisträgers werden am Gala- Abend über 1.000 Teller angerichtet. • Auf einem einzigen Gala-Diner kommen bis zu 4.500 Porzellanteile von KPM zum Einsatz. • Rund 1.000 Blumengestecke kamen in 20 Jahren Berliner Meisterköche zum Einsatz. Fotos: Berlin Partner | Pedro Becerra, Rainer Christian Kurzeder 58 BERLIN TO GO

EMPFEHLUNGEN Fotos: Berlin Partner | goenz.com Brust vom Schwarzfederhuhn im Brotmantel – Markus Semmler Ceviche vom Ostsee-Dorsch – Boris Radzcun u. Stephan Landwehr „Kloß mit Soß“– Rosa Lisbert Rotwild, Zwetschke und wilder Kren – Daniel Schmidthaler Steinpilz, Pata Negra, Kirsche und Mandel – Max Strohe Das Menü des Abends Das Diner startete mit hausgemachtem Fenchelbrot, Schweinekrustenbrötchen & Zwiebel, Fenchelgrün & Butter und Schweineschmalz mit Apfel aus dem Herz & Niere der „Gastgeberin des Jahres 2016“ Viktoria Kniely sowie mit Vorspeisen aus den Restaurants der „Gastronomischen Innovatoren 2016“ Boris Radzcun und Stephan Landwehr: ein ganzer Kopfsalat mit Vinaigrette, Ceviche vom Ostsee-Dorsch, Fenchelsalat mit Parmesan und Birne sowie Tatar von Pommerschen Rind. Im Anschluss präsentierten die Preisträger der Berliner Meisterköche 2016 jeweils einen Zwischen- und einen Hauptgang: Markus Semmler, „Berliner Meisterkoch“ aus dem Restaurant Markus Semmler, begeisterte mit gepfeffertem Thunfisch mit Zitronengras, Quittengelee, Essigschalotte und Wildkräutern, gefolgt von einer Brust vom Schwarzfederhuhn im Brotmantel mit Selleriecreme, wildem Brokkoli und Trüffeljus. Daniel Schmidthaler, „Meisterkoch der Region 2016“, Inhaber und Küchenchef der Alten Schule Fürstenhagen, wusste bei der Vorspeise mit Möhre, Schinkensud und Aprikosenkernöl und beim Hauptgang mit Rotwild, Zwetschke und wildem Kren zu überzeugen. Der „Aufsteiger des Jahres 2016“, Max Strohe aus dem tulus lotrek, verwöhnte die Gäste mit Steinpilz, Pata Negra, Kirsche und Mandel, gefolgt von Ochsenbacke, Mole, Mais und Pflaume. Krosser Schweinebauch mit Spitzkohlgremolata auf Paprikacoulis sowie ein Kartoffelkloß mit Aprikosenkern, vegetarischer Pilzjus und fermentierter Rotkohl entstammte den Kochkünsten aus dem „Berliner Szenerestaurant 2016“, Rosa Lisbert. · · · · · · · · · · Neben ihrem Auftritt als Live-Köche wurden die Preisträger natürlich auch auf der Gala geehrt: Die Preisträger des 20. Jahrgangs der Berliner Meisterköche bekamen von ihren Laudatoren – vertreten durch die Jury der Meisterköche – individuell angefertigte, handbemalte Teller von der Königlichen Porzellan-Manufaktur aus Berlin sowie eine personalisierte Magnumflasche Pommery Brut Royal überreicht. BERLIN TO GO 59

Publications in English

Publikationen auf deutsch

Clusterreport Verkehr, Mobilität und Logistik
Schienenverkehrstechnik
Verkehrstelematik
Logistik
Automotive in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Aerospace Industrie
Biotech- und Pharmaindustrie
Forschung für die Gesundheit
Gesundheitsversorgung und Prävention
Potenzialstudie Medizintourismus Berlin-Brandenburg_2015
Clusterbroschuere Gesundheitswirtschaft
Prävention und Gesundheitsförderung
Rehabilitation in Berlin und Brandenburg
Games Industrie in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Digitale Wirtschaft in Berlin
Fernsehen in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Fashion in Berlin
Best Practice Wireless in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Medien und Kreativwirtschaft in Berlin-Brandenburg
Turbomaschinen und Kraftwerkstechnik
Energienetze und -speicher in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Kreislaufwirtschaft in Berlin
Wasserwirtschaft in Berlin
Energietechnik in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Inkubationsprogramme in der Energiewirtschaft
Service Packages für Unternehmen in Berlin
Unternehmensservice in den Berliner Bezirken
Berlin Partner: Unser Service fuer Sie