Aufrufe
vor 1 Jahr

Berlin to go, Ausgabe 3.2019

  • Text
  • Hoppegarten
  • Zalando
  • Stadtmarketing
  • Marketing
  • Wirtschaft
  • Hauptstadt
  • Berlin

TITEL ZEITREISE: 25

TITEL ZEITREISE: 25 JAHRE HA Partner für Berlin steht seit einem Vierteljahrhundert für die erfolgreiche Vermarktung des Standorts und ein starkes Netzwerk der Berliner Wirtschaft Gründung Auf dem Weg zur attraktiven Hauptstadt benötigt Berlin ein professionelles Standortmarketing. Eine erste gute Gelegenheit stellt die Bewerbung Berlins für die Olympischen Spiele 2000 dar. Im Zuge dessen beschließen Senat und Magistrat die Gründung der Olympia Berlin 2000 GmbH, um die öffentlichen Gelder zu verwalten. Die Bewerbung scheitert 1993 und so wird 1994 die Olympia 2000 Marketing in die Partner für Berlin Gesellschaft für Hauptstadt Marketing mbH umgewandelt. Start mit 21 Berlin-Partnern: Industrie- und Handelskammer zu Berlin I Handwerkskammer Berlin I Bankgesellschaft Berlin Aktiengesellschaft I Berliner Volksbank e.G. I Deutsche Interhotel GmbH I Daimler-Benz Aktiengesellschaft I Asea Brown Boveri Aktiengesellschaft I Berliner Hypotheken- und Pfandbriefbank Aktiengesellschaft I DEKOM-Kommunikationsgesellschaft der Bahn mbH I Deutsche Lufthansa Aktiengesellschaft I DIAL Berlin Tourismus-Förderungs GmbH I Herlitz Aktiengesellschaft I Hertie Waren- und Kaufhaus GmbH I LAT-Fernmelde-Montagen und Tiefbau GmbH I Prinz zu Hohenlohe-Jagstberg & Banghard Beratungs GmbH & Co. Vermittlungs-KG I Radio Hundert,6 Medien GmbH I Ruhrgas Aktiengesellschaft I Schindler Aufzügefabrik GmbH I Siemens Aktiengesellschaft I Deutsche Bundespost Telekom I Vereinigung der Unternehmensverbände in Berlin und Brandenburg e.V. Schaustelle Berlin 1996 – 2005 Die Hauptstadtentscheidung des Bundestags und der Umzug von Regierung und Parlament lösen in Berlin eine enorme Bautätigkeit aus. Prominentes Beispiel ist der Potsdamer Platz, der als größte Baustelle Europas Berühmtheit erlangt. So wird am Rande des Potsdamer Platzes eine rote Infobox aufgestellt, die die Bauarbeiten dokumentiert. Bis zu ihrem Abbau 2001 zählt sie 8,6 Millionen Besucher. In diesem Zusammenhang entsteht die Veranstaltungsreihe Schaustelle Berlin, die den Stadtumbau und die Stadtentwicklung Berlins als positives Zeichen des Aufbruchs publikumswirksam präsentiert. Unter dem Motto „Betreten erbeten“ gewährt sie Zutritt zu Orten, die der Öffentlichkeit üblicherweise verwehrt sind, und bündelt darüber hinaus eine Vielzahl Berliner Kulturhighlights – von der Love Parade bis zu Konzerten in der Waldbühne und auf dem Gendarmenmarkt. 10

UPTSTADT-MARKETING Berliner Meisterköche Mit der Ehrung der Berliner Meisterköche, der Besten in Küche, Szene oder Gastfreundschaft, präsentiert Berlin Partner seit 1997 die gehobene Restaurantkultur und die Vielfalt der Gastronomieszene der Hauptstadt als wichtigen Wirtschafts- und Imagefaktor und Aushängeschild der Stadt. Imagekampagnen 1998 – 2008 Eine der zentralen strategischen und operativen Aufgaben der Marketinggesellschaft war es von Anfang an, Berlin als Wirtschaftsstandort zu bewerben und zu positionieren. Ziel der Imagekampagnen ist es daher, internationale Entscheider für den Wirtschaftsstandort Berlin zu interessieren. Die Kampagnen unterstützen die Kommunikation der drei von Partner für Berlin als Schwerpunkt fixierten Stärken des Standorts: Hauptstadt, Ost-West-Metropole und Stadt für Wissenschaft und Forschung. Fotos: © Berlin Partner, © Berlin Partner GmbH / Art & Photo Urbschat Das neue Berlin 1998 – 2001 Die Marke Berlin neu erfinden. Keine geringere Aufgabe übernimmt das 1994 gegründete Pu b lic-pri vate-Part nership Partner für Berlin. Berlin ist im Wandel – Baustellen, der Umzug der Bundesregierung und des Parlaments prägen das Stadtbild und die Schlagzeilen der Zeitungen. So entsteht kurz vorm Jahrtausendwechsel die Kampagne „Das neue Berlin“, die die Berliner Bevölkerung und Wirtschaft, potenzielle Investoren sowie nationale und internationale Besucher anspricht. „Das neue Berlin“ zeigt die Hauptstadt im Aufbruch und voller Ideen: dynamisch, kreativ mit kulturellem und wissenschaftlichem Potenzial sowie mit Ost-West-Kompetenz beim Zusammenwachsen. Initiatoren sind dabei erstmals die Berlin-Partner. Berliner Hoffest Seit 1999 richtet der Regierende Bürgermeister gemeinsam mit Partner für Berlin das Berliner Hoffest aus. Im ersten Jahr als Begrüßungsfest für Ministerien, Bundestagsabgeordnete, Diplomaten, Verbände und Wirtschaftsvertreter gestartet, ist es heute ein fester Termin im Kalender der Berliner Politik und Wirtschaft. 11

Publications in English

Publikationen auf deutsch

Clusterreport Verkehr, Mobilität und Logistik
Schienenverkehrstechnik
Verkehrstelematik
Logistik
Automotive in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Aerospace Industrie
Biotech- und Pharmaindustrie
Forschung für die Gesundheit
Gesundheitsversorgung und Prävention
Potenzialstudie Medizintourismus Berlin-Brandenburg_2015
Clusterbroschuere Gesundheitswirtschaft
Prävention und Gesundheitsförderung
Rehabilitation in Berlin und Brandenburg
Games Industrie in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Digitale Wirtschaft in Berlin
Fernsehen in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Fashion in Berlin
Best Practice Wireless in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Medien und Kreativwirtschaft in Berlin-Brandenburg
Turbomaschinen und Kraftwerkstechnik
Energienetze und -speicher in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Kreislaufwirtschaft in Berlin
Wasserwirtschaft in Berlin
Energietechnik in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Inkubationsprogramme in der Energiewirtschaft
Service Packages für Unternehmen in Berlin
Unternehmensservice in den Berliner Bezirken