Aufrufe
vor 10 Monaten

Berlin to go, Ausgabe 3.2017

  • Text
  • Dld
  • Logistik
  • Vernetzung
  • Fraunhofer
  • Biotech
  • Berlin
  • Unternehmen
  • Startups
  • Zukunft
  • Hauptstadt

CLUSTER OPTIK PHOTONIK

CLUSTER OPTIK PHOTONIK TAGE BERLIN BRANDEN- BURG 2017 Die Fachmesse laser optics, ehemals micro photonics, geht in das Adlershofer Veranstaltungsformat zurück. Unter dem Titel „Photonik Tage Berlin Brandenburg“ laden das Cluster Optik und Photonik Berlin Brandenburg vom 18. bis 19. Oktober zu zahlreichen Workshops, Fachsymposien und einer Begleitausstellung in den Bunsensaal der WISTA in Adlershof ein. Den Auftakt macht die Clusterkonferenz Optik und Photonik am 16. Oktober in Potsdam. Hier laden die Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH, der OpTecBB e.V. sowie die Wirtschaftsförderung Brandenburg ein zu Diskussionen und Keynotes rund um die Themen Digitalisierung, Green Economy und Internationalisierung. Das Innovation Network for Advanced Materials mit Sitz in Berlin geht mit AdMaCom in die nächste Runde und der Startup-Call ist offen für ambitionierte Hardware-Startups, die sich auf die Entwicklung innovativer und marktfähiger Hightech-Produkte fokussieren. Das Ziel ist die Weiterentwicklung von Produkten in den Anwendungsbereichen Licht, Sensorik, Displays, Flexible und Gedruckte Elektronik. Unternehmer, Wissenschaftler und STARTSCHUSS FÜR FORSCHUNGSFABRIK MIKROELEKTRONIK Um die Position der europäischen Halbleiter- und Elektronikindustrie im globalen Wettbewerb zu stärken, entsteht an elf Instituten des Fraunhofer-Verbunds Mikroelektronik und zwei Instituten der Leibniz-Gemeinschaft die standortübergreifende „Forschungsfabrik Mikroelektronik Deutschland“ (FMD). Sie wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung mit rund 350 Millionen Euro unterstützt. Am 6. Juli gab Bundesministerin Johanna Wanka den Startschuss für die FMD in Berlin und Brandenburg. Die je zwei Leibniz- und Fraunhofer-Institute in Berlin und Brandenburg erhalten zusammen 117,2 Millionen Euro. ADVANCED MATERIAL COMPETITION ADMACOM Mentoren aus Berlin und Europa unterstützen sie dabei. Das Acceleratorprogramm wurde initiiert, um neue Geschäftsmodelle durch die Verknüpfung von Materialien mit intelligenten Technologien gezielt zu fördern. In 2016 entstand hieraus eine zukunftsträchtige und erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Ledvance, einem BigPlayer in der Lichttechnologie, und dem jungen Startup volatiles lighting mit innovativen Ideen. ENERGIETECHNIK POWER IS NOTHING WITHOUT CONTROL Datensicherheit und der Schutz vor Hackerangriffen und Störungen von außen ist eines der brennendsten Themen gerade auch für sogenannte kritische Infrastrukturen wie z.B. die Stromversorgung. Auf der Veranstaltung „Informationssicherheit für die digitale Energiewende“ des Clusters Energietechnik und der SIBB, dem Interessensverband für Unternehmen der IT- und Internetwirtschaft aus der Region, diskutierten am 22. Juni Unternehmen aus den Bereichen Energiewirtschaft und IKT aktuelle Entwicklungen in der Digitalisierung und Möglichkeiten der Absicherung kritischer Infrastrukturen. INNOVATIONEN FÜR EINE GRÜNE STADT Mit den Regionen Stockholm und Malmö kooperiert das Cluster Energietechnik im Rahmen eines „Interreg Baltic Sea Region“-Calls. Am Projekt „Clean tech for urban green infrastructure“ nehmen insgesamt 20 schwedische und deutsche Unternehmen aus den Bereichen Green Buildings, integrierte grüne Infrastruktur und erneuerbare Energien teil. Ziel des Projekts sind Vernetzung und Wissenstransfer auf europäischer Ebene und die weitere Etablierung Berlins als internationaler Hub für Clean Technologies. 40

ENERGIETECHNIK GESUNDHEITSWIRTSCHAFT CHINESISCHER ENERGIERIESE BAUT STANDORT AUS Die State Grid Corporation of China (SGCC), Chinas größter Energieversorger und Netzbetreiber, verlegt seine Europazentrale von Frankfurt am Main nach Berlin und baut seine 2014 an der Spree gegründete Forschungseinrichtung Global Energy Interconnection Research Institute (GEIRI) weiter aus. In China versorgt SGCC 1,1 Milliarden Kunden mit Strom. Hauptgeschäft sind der Betrieb und Ausbau von Stromnetzen, Stromerzeugung und Belieferung. Die GEIRI GmbH forscht u.a. zu Gleichstromnetzen, Smart Grids, Energiespeicherung, Integration erneuerbarer Energien und Hochleistungsstromrichtern. BIH FÖRDERT ACHT PROJEKTE FÜR EINE BESSERE PATIENTEN- VERSORGUNG Acht medizinische und pharmazeutische Projekte von Wissenschaftlern des Berliner Instituts für Gesundheitsforschung/Berlin Institute of Health erhalten eine Förderung durch den BIH Technology Transfer Fund 2017. Ausgewählt wurden Projekte, die neben ihrer hohen wissenschaftlichen Qualität in den Bereichen Pharmazie, Diagnostik und Medizinprodukte ein großes kommerzielles Innovationspotenzial aufweisen und damit zu einer besseren Patientenversorgung beitragen sowie neue Therapiemöglichkeiten eröffnen. EU-PROJEKT „INNOLABS“ Ziel des EU-Projektes ist es, Innovation zwischen verschiedenen Sektoren, insbesondere zwischen dem Bereich IKT sowie der Gesundheitswirtschaft, zu fördern. Dazu sind verschiedene Maßnahmen und Veranstaltungen geplant: darunter zwei Ausschreibungen (Open Calls), Ideenwettbewerbe und Hackathons, bei denen Unternehmen gemeinsam an branchenübergreifenden Ideen arbeiten. Die besten werden u.a. mit einem Preisgeld prämiert. Bewerbungen zum ersten Open Call sind bis zum 30.9. möglich unter www.innolabs.io. Kontakt: antonia.jung@berlin-partner.de ERFOLGREICHER START VON „NETWORK FOR PHARMA SOLUTIONS“ Das im Mai 2017 gestartete Netzwerk „Network for Pharma Solutions“ ist ein Kooperationsverbund mit über 40 Unternehmen und Wissenschaftseinrichtungen im Themenschwerpunkt „Drug Discovery & Development“. Das Netzwerk, gefördert durch das Bundeswirtschaftsministerium für Wirtschaft und Energie im Rahmen des Förderprogramms „Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand“, will sich als Plattform für die Forschung, Entwicklung und Vermarktung von neuen Produkten, Verfahren und Dienstleistungen in der Arzneimittelentwicklung etablieren. Der Fokus liegt primär auf den ersten Stufen der Wertschöpfung eines Drug-Discovery-Zyklus,, wobei weiterführende Entwicklungsstufen nicht ausgeschlossen sind. NEU IN BERLIN: Prof. Dr. Geraldine Rauch hat eine Professur für Biometrie an der Charité angetreten und wird u.a. innerhalb der BIH-Plattform Klinisch-translationale Wissenschaften die Biometrie-Service- Unit am Berliner Institut für Gesundheitsforschung (BIH) aufbauen. Der Spitzenbiologe Prof. Alexander Meissner wechselt vom Broad-Institute in Cambridge ans Max-Planck-Institut für Molekulare Genetik in Berlin-Dahlem. Warum Berlin? Er ist Berliner und möchte das Institut mitgestalten und etwas Neues aufbauen. 41

Publications in English

Publikationen auf deutsch

Clusterreport Verkehr, Mobilität und Logistik
Schienenverkehrstechnik
Verkehrstelematik
Logistik
Automotive in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Aerospace Industrie
Biotech- und Pharmaindustrie
Forschung für die Gesundheit
Gesundheitsversorgung und Prävention
Potenzialstudie Medizintourismus Berlin-Brandenburg_2015
Clusterbroschuere Gesundheitswirtschaft
Prävention und Gesundheitsförderung
Rehabilitation in Berlin und Brandenburg
Games Industrie in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Digitale Wirtschaft in Berlin
Fernsehen in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Fashion in Berlin
Best Practice Wireless in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Medien und Kreativwirtschaft in Berlin-Brandenburg
Turbomaschinen und Kraftwerkstechnik
Energienetze und -speicher in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Kreislaufwirtschaft in Berlin
Wasserwirtschaft in Berlin
Energietechnik in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Service Packages für Unternehmen in Berlin
Unternehmensservice in den Berliner Bezirken
Berlin Partner: Unser Service fuer Sie