Aufrufe
vor 1 Woche

Berlin to go, Ausgabe 2.2018

  • Text
  • Hauptstadt
  • Sport
  • Berlin

MELDUNGEN Lehrstellen

MELDUNGEN Lehrstellen als lohnende Investition Unterstützung für Startups Berlin erneut ausgezeichnet Die Zahl der Arbeitslosen lag in Berlin im Mai bei 156.786. Das waren 3174 weniger als im April und 11.174 weniger als vor einem Jahr. Innerhalb der letzten drei Jahre hat sich damit die Arbeitslosigkeit um rund 40.000 beziehungsweise um 20 Prozent verringert. Bernd Becking, Vorsitzender der Geschäftsführung der Regionaldirektion Berlin-Brandenburg der Bundesagentur für Arbeit, zur aktuellen Situation auf dem Arbeitsmarkt: „In Berlin und Brandenburg ist der Arbeitsmarkt in einer starken Verfassung. Viele Unternehmen suchen Mitarbeiter. Gefragt sind vor allem Fachkräfte. Das unterstreicht, wie wichtig eine abgeschlossene Berufsausbildung ist – sowohl für junge Menschen als auch für die Firmen. Deshalb appellieren wir an die Arbeitgeber, so viele Lehrstellen wie möglich bereitzustellen. Es ist eine lohnende Investition in die Zukunft.“ In Berlin sind derzeit noch 7976 Ausbildungsplätze unbesetzt. Existenzgründungen sind die Grundlage für wirtschaftliches Wachstum. Um die Angebotslandschaft für Startups transparenter zu machen, hat das Institut für Innovation und Technik (iit) im Auftrag des BMWi die öffentlichen und privaten Instrumentarien zur nichtmonetären Unterstützung von Startups in den Fokus genommen. Neben einem Überblick über die Unterstützungsangebote bietet die Studie außerdem Informationen über verschiedene nationale und internationale Trends und eine Bewertung der unterschiedlichen Typen von Unterstützungsmaßnahmen für Startups. Die Studie zeigt auch die Herausforderungen und Chancen von Unterstützungsleistungen etablierter mittelständischer Unternehmen für Startups auf. Die Studie ist einzusehen auf www.bmwi.de. Wie attraktiv sind Europas Städte für Investoren? Eine Frage, die auch beim diesjährigen Ranking „European Cities and Regions of the Future 2018“ des fDi Magazine, Tochterunternehmen der britischen Wirtschaftszeitung Financial Times, im Mittelpunkt stand. Berlin gehört demnach zu den Top-Regionen. Die Hauptstadt konnte erneut mehrere Auszeichnungen für sich gewinnen. So erhielt Berlin unter anderem den Preis „Runner up: Best for Human Capital and Lifestyle“ sowie eine Vielzahl weiterer Awards in den Kategorien „Major Cities“ und „Mid-Sized Regions of the Future“. Illustrationen: Konny Strauss 6

Wirtschaftswachstum von über 3 Prozent Industriekonjunktur dreht langsam 35.000 neue Wohnungen Die Berliner Wirtschaft wächst seit drei Jahren um mehr als drei Prozent und befindet sich damit in einer Hochkonjunkturphase. Aufgrund von Revisionen des Statistikamtes wurde zudem das Wachstum, gemessen am Bruttoinlandsprodukt (BIP), der vorangegangenen vier Jahren nach oben angepasst. In 2017 lag das Berliner BIP mit 3,1 Prozent sogar knapp ein Prozentpunkt oberhalb des Bundesdurchschnitts. Für 2018 kann mit einem BIP-Wachstum von knapp drei Prozent gerechnet werden (Deutschland: 2,4 Prozent). Allerdings dürfte der Höhepunkt des lang anhaltenden Wachstumszyklus in Berlin bald erreicht sein. Bereits 2019 ist mit einer leichten Abschwächung zu rechnen. Positiv entwickelt haben sich zum Jahresanfang 2018 auch die Auftragseingänge der Berliner Industrie. So stiegen mit 5,3 Prozent vor allem die Inlandsbestellungen, aber auch die Auslandsbestellungen haben zugelegt (+2,7 Prozent). Nachdem die Berliner Industrie das BIP 2017 mit einem Rückgang um 400 Mio. Euro belastet hatte, dürfte sie 2018 wieder positiv zum Wirtschaftswachstum Berlins beitragen. Zumal der Aufschwung der Weltwirtschaft sich zuletzt merklich verstärkt hat. Insbesondere die USA – mit rund 10 Prozent Exportanteil größter Berliner Handelspartner – konnten die hohe Gangart halten. Bemerkenswert stabil blieb auch das im internationalen Vergleich hohe Wachstum in China. Ein Risiko für den Welthandel stellt allerdings der von den USA ausgehende Handelskonflikt mit China dar. In der Berliner Bauwirtschaft dürften Produktionsausweitungen vom Fachkräftemangel begrenzt werden. Daher könnten sich die derzeit starken Impulse der Bauaktivität für die gesamtwirtschaftliche Expansion in der Hauptstadt in den kommenden Monaten etwas abschwächen. Dennoch kann für das laufende und das kommende Jahr mit insgesamt rund 35.000 neu gebauten Wohnungen gerechnet werden. Die stärksten Wachstumsimpulse für die Berliner Wirtschaft kommen in 2018 weiterhin aus den Dienstleistungsbereichen, wo zuletzt ein BIP-Wachstum von knapp 4 Prozent gemeldet wurde. Treiber ist vor allem die überdurchschnittlich gut entlohnte Digitalwirtschaft, wo das BIP-Wachstum fast 10 Prozent betrug. 7

Publications in English

Publikationen auf deutsch

Clusterreport Verkehr, Mobilität und Logistik
Schienenverkehrstechnik
Verkehrstelematik
Logistik
Automotive in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Aerospace Industrie
Biotech- und Pharmaindustrie
Forschung für die Gesundheit
Gesundheitsversorgung und Prävention
Potenzialstudie Medizintourismus Berlin-Brandenburg_2015
Clusterbroschuere Gesundheitswirtschaft
Prävention und Gesundheitsförderung
Rehabilitation in Berlin und Brandenburg
Games Industrie in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Digitale Wirtschaft in Berlin
Fernsehen in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Fashion in Berlin
Best Practice Wireless in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Medien und Kreativwirtschaft in Berlin-Brandenburg
Turbomaschinen und Kraftwerkstechnik
Energienetze und -speicher in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Kreislaufwirtschaft in Berlin
Wasserwirtschaft in Berlin
Energietechnik in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Service Packages für Unternehmen in Berlin
Unternehmensservice in den Berliner Bezirken
Berlin Partner: Unser Service fuer Sie