Aufrufe
vor 3 Jahren

Berlin to go, Ausgabe 1.2016

  • Text
  • Berlin
  • Unternehmen
  • Wirtschaft
Das Magazin von Berlin Partner, Ausgabe 1.2016

EMPFEHLUNGEN ENGAGEMENT

EMPFEHLUNGEN ENGAGEMENT FÜR DIE GEGENWARTSKUNST Deutsche Bank KunstHalle – Ein Ort der Impulse und Entdeckungen, der ebenso lebendig und in Bewegung ist wie die Hauptstadt Repräsentativ im Erdgeschoss des 1920 erbauten Sandsteingebäudes der Deutschen Bank gelegen, lädt die KunstHalle mit vier hochkarätigen Ausstellungen pro Jahr interessierte Berliner und Berlin-Besucher zum Anschauen und Diskutieren über Gegenwartskunst ein. Im Fokus stehen die Sammlung Deutsche Bank sowie Kooperationen mit internationalen Partnermuseen, Kulturinstitutionen oder mit unabhängigen Kuratoren. Seit über drei Jahrzehnten ist das Engagement für die Gegenwartskunst ein essenzieller Bestandteil der Unternehmenskultur der Deutschen Bank. Die Deutsche Bank KunstHalle steht für alles, was dieses Kunstengagement auszeichnet: Offenheit, Internationalität, Pioniergeist. Gegründet 1997 als Deutsche Guggenheim, hat die Deutsche Bank den Galerieraum 15 Jahre gemeinsam mit der Solomon R. Guggenheim Foundation betrieben. Seit April 2013 wird die Ausstellungshalle als Plattform für internationale Gegenwartskunst in alleiniger Verantwortung der Deutschen Bank fortgeführt. Die KunstHalle versteht sich als Ort für Entdeckungen – als Institution, die ebenso lebendig und in Bewegung ist wie die Hauptstadt. Ein Fokus der jährlich drei bis vier hochkarätigen Ausstellungen liegt auf neuen Kunstlandschaften und den Phänomenen einer globalisierten Gesellschaft. In der Kunst- Halle wird auch die Sammlung Deutsche Bank neu erfahrbar. Diese Sammlung ist mit den Schwerpunkten Arbeiten auf Papier und Fotografie ganz der Gegenwart verpflichtet. Seit Ende der 1970er-Jahre wurden zukunftsweisende Arbeiten gesammelt. Neben dem Aufbau von signifikanten Werkblöcken, etwa von Joseph Beuys, Gerhard Richter oder Sigmar Polke, wurden auch immer Newcomer berücksichtigt. Fotografen wie Thomas Ruff oder Andreas Gursky waren bereits zu Beginn ihrer Karriere in der Sammlung vertreten, wie auch der Maler Neo Rauch. Zugleich wurde die Sammlung permanent verjüngt und internationalisiert. Ob Popund Minimal-Art, japanische Fotografie oder Young British Artists: Alle wesentlichen Strömungen nach 1945 sind hier repräsentiert. Ein Highlight im Kunst-engagement der Deutschen Bank ist die Präsentation des „Künstlers des Jahres“. Im Unterschied zu vielen anderen Auszeichnungen wird die Ehrung als „Künstler des Jahres“ nicht mit einem Geldpreis dotiert, sondern ist fest in das Kunstprogramm der Deutschen Bank eingebettet, das auf die Vermittlung von neuen Positionen und auf Ankäufe von Arbeiten für die Unternehmenssammlung setzt. Höhepunkt ist die Einzelausstellung des „Künstlers des Jahres“ in der Deutsche Bank Kunst- Halle, die anschließend an weiteren internationalen Standorten präsentiert wird. Zusätzlich gestaltet der Künstler eine besondere Edition für die KunstHalle. Welche Tendenzen und Themen die zeitgenössische Kunst aktuell beschäftigen, zeigen die internationalen Gastkuratoren und Künstler, die regelmäßig von der KunstHalle eingeladen werden, um in Berlin innovative Projekte zu verwirklichen und neue Impulse für die Stadt zu geben. Darüber hinaus eröffnet der Freundeskreis der Deutsche Bank KunstHalle Blicke hinter die Kulissen und einen direkten Zugang zur Kunst. at Deutsche Bank KunstHalle | Unter den Linden 13 – 15 10117 Berlin · Tgl. von 10 bis 20 Uhr geöffnet · Mo. Eintritt frei · bis 10.4. Jackson Pollock‘s „Mural: Energy Made Visible“ Foto: Installationsansicht „Jackson Pollock‘s Mural: Energy Made Visible“, copyright: Deutsche Bank KunstHalle/Mathias Schormann 60 BERLIN TO GO

Fotos: Carola-Radke_MfN, Kulturprojekte Berlin, Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie / Jörg P. Anders, F.-M. Arndt, Zeiss-Großplanetarium Berlin, Berlin Biennale for Contemporary Art, © Gehry Partners, LLP, Lenné-Jahr Kulturmanagement-Berlin KULTURHIGHLIGHTS 2016 Rund 1.500 Veranstaltungen gibt es durchschnittlich an jedem Tag in Berlin – Einige Höhepunkte haben wir für Sie ausgewählt 2016, diverse Veranstaltungsorte Lenné-Jahr 2016 2016 jährt sich der Todestag des Gartenbaukünstlers Peter Joseph Lenné (1789–1866) zum 150. Mal und der Beginn seiner Umgestaltung des Glienicker Landschaftsparks zum 200. Mal. Zum Doppeljubiläum gibt es berlinweit in diesem Jahr zahlreiche Veranstaltungen. www.peter-joseph-lenne.de Bis 12. Juni, Museum für Naturkunde Tristan bekommt Besuch im Naturkundemuseum Seit Ende 2015 zieht Tyrannosaurus Rex „Tristan“ Besucher im Museum für Naturkunde in seinen Bann. Das rund 70 Millionen Jahre alte, zwölf Meter lange Skelett ist das einzige in Europa und das weltweit am besten erhaltene dazu. Seit Februar hat Tristan auch noch Besuch bekommen. Vier Monate lang wird das Skelettmodell eines Spinosaurus in einer Sonderausstellung präsentiert. www.naturkundemuseum-berlin.de 18. März bis 25. September, Kupferstichkabinett Reisebilder von Albrecht Dürer bis Olafur Eliasson Das Kupferstichkabinett zeigt in seiner Sommerausstellung die schönsten, verlockendsten und kuriosesten Reisebilder aus über fünf Jahrhunderten. Der Bogen spannt sich von prachtvoll illustrierten Büchern aus dem Zeitalter der Entdeckungen um 1500 über die Kunst um Humboldt, die rätselhaften Paradiese Paul Gauguins bis hin zu Franz Ackermanns „Mental Maps“. www.smb.museum.de 4. Juni bis 18. September, diverse Veranstaltungsorte 9. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst Im Sommer findet die 9. Berlin Biennale – das alle zwei Jahre stattfindende Forum für zeitgenössische Kunst – im KW Institute for Contemporary Art sowie in zahlreichen weiteren Galerien statt. Diesmal stellt das New Yorker Künstlerkollektiv DIS das Kuratorenteam. www.berlinbiennale.de 1. Juli bis 30. Oktober, Gemäldegalerie El Siglo de Oro. Spanische Malerei und Skulptur des 17. Jahrhunderts Präsentiert werden in der Ausstellung mehr als 100 Arbeiten der spanischen Meistermaler Velázquez, El Greco, Murillo und Zurbarán. Werke aus der Bildhauerei und Grafik aus dem „Goldenen Zeitalter“ der spanischen Kunst ergänzen die Schau. www.smb.museum.de Sommer 2016, Zeiss-Großplanetarium Wiedereröffnung des Zeiss-Großplanetariums Nach der umfassenden Modernisierung des 1987 eröffneten Sternentheaters an der Prenzlauer Allee erwartet den Besucher im Sommer nicht nur ein überarbeitetes Konzept mit wissenschaftlichen Programmen rund um Medizin und Biologie, sondern auch ein neuer Sternenprojektor, der einen noch besseren Blick in den Kosmos ermöglicht. www.sdtb.de Herbst, Staatsoper Unter den Linden Eröffnung der Barenboim-Said Akademie Im Herbst wird im ehemaligen Magazin der Staatsoper Unter den Linden die Barenboim-Said Akademie eröffnet. Diese Musikakademie für bis zu 100 junge Musiker aus dem Nahen Osten wird von den Gründern des West- Eastern Divan Orchestra Daniel Barenboim und Edward W. Said errichtet. www.barenboim-said.com 1. Oktober bis 31. Oktober, diverse Veranstaltungsorte 7. Europäischer Monat der Fotografie Alle zwei Jahre findet der Europäische Monat der Fotografie in Berlin statt, mit zahlreichen Ausstellungen und Veranstaltungen zu historischer und zeitgenössischer Fotografie vereint diese Veranstaltung ab dem 1. Oktober 2016 alle Dimensionen der modernen Fotokunst. www.mdf-berlin.de BERLIN TO GO 61

Publications in English

Publikationen auf deutsch

Clusterreport Verkehr, Mobilität und Logistik
Schienenverkehrstechnik
Verkehrstelematik
Logistik
Automotive in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Aerospace Industrie
Biotech- und Pharmaindustrie
Forschung für die Gesundheit
Gesundheitsversorgung und Prävention
Potenzialstudie Medizintourismus Berlin-Brandenburg_2015
Clusterbroschuere Gesundheitswirtschaft
Prävention und Gesundheitsförderung
Rehabilitation in Berlin und Brandenburg
Games Industrie in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Digitale Wirtschaft in Berlin
Fernsehen in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Fashion in Berlin
Best Practice Wireless in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Medien und Kreativwirtschaft in Berlin-Brandenburg
Turbomaschinen und Kraftwerkstechnik
Energienetze und -speicher in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Kreislaufwirtschaft in Berlin
Wasserwirtschaft in Berlin
Energietechnik in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Inkubationsprogramme in der Energiewirtschaft
Service Packages für Unternehmen in Berlin
Unternehmensservice in den Berliner Bezirken
Berlin Partner: Unser Service fuer Sie