Aufrufe
vor 3 Jahren

Berlin to go, Ausgabe 1.2016

  • Text
  • Berlin
  • Unternehmen
  • Wirtschaft
Das Magazin von Berlin Partner, Ausgabe 1.2016

POINT OF VIEW FAKTEN:

POINT OF VIEW FAKTEN: Einwohner: 325.716 Fläche: 4.493 ha Unternehmen: 9.500 BUNTE VIELFALT IM SÜDEN BERLINS Neukölln ist ein Schmelztiegel der Kulturen, denn in dem facettenreichen Bezirk leben Menschen aus rund 160 Nationen Ein „Ort der Vielfalt“, mit diesem Titel wurde Neukölln von der Bundesregierung für sein städtepartnerschaftliches Engagement ausgezeichnet. Ein Titel, der es auf den Punkt bringt, denn Neukölln bietet mit seinen rund 326.000 Einwohnern und insgesamt fünf Ortsteilen vor allem eines: Vielfalt! Das spiegelt sich unter anderem in dem breiten Branchenspektrum der örtlichen Unternehmen wider. Denn Neukölln gehört zu den wichtigsten Industriebezirken Berlins. Diese Entwicklung ist vor allem auf die exponierte Lage mit hervorragenden Wasser- und Schienenverbindungen zurückzuführen, die bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts geschaffen wurden. Zudem verfügt Neukölln über eine sehr gute Infrastruktur mit schneller und direkter Anbindung an den Flughafen Berlin Brandenburg über die neue Autobahn A 113, die am Dreieck Neukölln beginnt und über Schönefeld zum südlichen Berliner Ring führt. In den vergangenen Jahren erlebt aber auch die Kultur- und Kreativwirtschaft in Neukölln einen Aufschwung. Breites Branchenspektrum Den Gewerbe- und Industriestandort Neukölln kennzeichnet eine große Branchenvielfalt – von Traditionsunternehmen bis hin zu innovativen, kreativen Firmen. Mit BIOTRONIK, Kraft Foods, Philip Morris, den PUK-Werken und den Viessmann-Werken sind bedeutende Großunternehmen in Neukölln ansässig, darüber hinaus gibt es eine Vielzahl kleiner und mittlerer Unternehmen im Bezirk: Insgesamt sichern 9.500 Betriebe über 50.000 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze in Neukölln. Die Interessen der Unternehmen vertritt im Bezirk das Unternehmensnetzwerk Neukölln-Südring e. V. Nach einem tiefgreifenden Strukturwandel in den letzten 15 Jahren sind die Unternehmen im Bezirk modern, wettbewerbsfähig und leistungsstark aufgestellt. Klassische Industriebetriebe sind mit Hightech-Unternehmen und Dienstleistern vernetzt, reine Produktionsflächen wurden in Standorte für Logistik und produktionsnahe Dienstleistungen umgewandelt. Durch die räumliche Nähe besteht zudem eine enge Verbindung zum Wissenschafts- und Technologiepark Berlin-Adlershof mit dem Schwerpunkt Forschung, Entwicklung und Vermarktung von Zukunftstechnologien. Traditionsbranchen wie Elektroindustrie, Fahrzeugtechnik, Maschinenbau, Steuerungstechnik, Lebens- und Genussmittel sind mit Neukölln eng verbunden, aber auch die chemisch-pharmazeutische Industrie ist mit Firmen wie B. Braun Melsungen vertreten. Weiterhin ist der Bezirk durch Einzelhandel und Dienstleistungen geprägt: Die Gropius-Passagen sind das größte Einkaufszentrum Berlins, das Estrel Berlin ist Deutschlands größter Hotelkomplex. Neukölln besitzt insgesamt 307 ha Gewerbefläche, aufgeteilt auf die vier Gewerbegebiete Teltowkanal-Süd, Grenzallee, Nördliche Sonnenallee und Kanalstraße, die das gesamte Gewerbeflächenspektrum – von industriell genutzten Grundstücken bis zum modernen Einzelbüro – abdecken. Fotos: ArTo - Fotolia.com,iStock/ Holger Mette 54 BERLIN TO GO

POINT OF VIEW NEUKÖLLN BRITZ Standortvorteile auf einen Blick BUCKOW BUCKOW GROPIUS- STADT RUDOW • Enge Verbindung zum Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort Berlin-Adlershof • Hervorragende Infrastruktur • Nähe zum Flughafen • Teltowkanal, Häfen • Anschluss an A 100, A 113 • Kulturelle Vielfalt, Einwohner aus 160 Nationen Fotos: iSTock/ Armin Staudt, juergen2008 ; Jörg A. Klitscher, Uwe Mahnke - Fotolia.com Hidden Champion Jedes Jahr verlassen Kabeltrassen mit einer Gesamtstrecke von mehr als 2.500 km die PUK-Werke in Neukölln. Wenn alle hintereinandergelegt würden, wäre das eine Strecke von Neukölln über Lissabon und noch 400 km weiter in den Atlantik hinein. Als einer der Geschäftsführer leitet Dr. Stefan Romberg ein Unternehmen, auf das die Bezeichnung „Hidden Champion“ zweifellos zutrifft. PUK ist ein mittelständisches Traditionsunternehmen, das 1969 aus dem Zusammenschluss der Hermann Pohl OHG und der Anton Klein OHG hervorging. Beide Gründungsunternehmen begannen ihre Erfolgsgeschichte mit der Produktion von Kabelschellen – die Produkte sind noch heute als „Pohl-Schellen“ oder „KSV-Schellen“ bekannt. Heute verfügt PUK über eine innovative Produktpalette inklusive Unterflursysteme mit neuen, patentierten Lösungen. Neue Impulse durch die Kreativszene Eine dynamische Entwicklung erlebt Neukölln seit einigen Jahren im Bereich der Kreativ- und Kulturwirtschaft. Sie gibt der Stadtentwicklung und Wirtschaft neue Impulse. Einzelne Gebiete, vor allem im nördlichen Teil des Bezirks, die aufgrund der dortigen Sozialstruktur ein Quartiermanagement eingerichtet haben, erleben einen Boom: Beispiele sind der Reuterkiez und die Weserstraße, die sich zu Szenevierteln entwickelt haben, das Gebiet rund um die Schillerpromenade am ehemaligen Flughafen Tempelhof, das Viertel rund um den Richardplatz und den Körnerpark: Verstärkt zieht es junge Kreative, Studierende, Künstler hierher. So entstehen neue Projekte und Initiativen, eröffnen Ateliers, Läden, Galerien und Lokale, die Neukölln nachhaltig verändern. Neukölln verfügt außerdem über eine aktive Gründerszene. Gemessen am Unternehmensbestand zeigt Neukölln 2013 mit 51 Gründungen auf 100 bestehende Unternehmen sogar die höchste Gründungsintensität im Vergleich zu den anderen Berliner Bezirken und konnte sich vor allem in den Branchen Information und Kommunikation sowie freiberufliche, technische und wissenschaftliche Dienste hervorheben. BERLIN TO GO 55

Publications in English

Publikationen auf deutsch

Clusterreport Verkehr, Mobilität und Logistik
Schienenverkehrstechnik
Verkehrstelematik
Logistik
Automotive in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Aerospace Industrie
Biotech- und Pharmaindustrie
Forschung für die Gesundheit
Gesundheitsversorgung und Prävention
Potenzialstudie Medizintourismus Berlin-Brandenburg_2015
Clusterbroschuere Gesundheitswirtschaft
Prävention und Gesundheitsförderung
Rehabilitation in Berlin und Brandenburg
Games Industrie in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Digitale Wirtschaft in Berlin
Fernsehen in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Fashion in Berlin
Best Practice Wireless in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Medien und Kreativwirtschaft in Berlin-Brandenburg
Turbomaschinen und Kraftwerkstechnik
Energienetze und -speicher in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Kreislaufwirtschaft in Berlin
Wasserwirtschaft in Berlin
Energietechnik in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Inkubationsprogramme in der Energiewirtschaft
Service Packages für Unternehmen in Berlin
Unternehmensservice in den Berliner Bezirken
Berlin Partner: Unser Service fuer Sie